Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weitere Gottesdienste in der Kreuzkirche So 4. März10.00Gottesdienst mit Orgel Mitwirkung Kirchenchor Einführung Brot für alle: „Wir glauben. Arbeit muss.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weitere Gottesdienste in der Kreuzkirche So 4. März10.00Gottesdienst mit Orgel Mitwirkung Kirchenchor Einführung Brot für alle: „Wir glauben. Arbeit muss."—  Präsentation transkript:

1 Weitere Gottesdienste in der Kreuzkirche So 4. März10.00Gottesdienst mit Orgel Mitwirkung Kirchenchor Einführung Brot für alle: „Wir glauben. Arbeit muss menschenwürdig sein.“ Susanne Hug-Maag Gastpredigt Pater Peter Suffel anschliessend Kirchenkaffee So 11. März10.00Gottesdienst mit Band und Team Galater 5, „Ihr seid zur Freiheit berufen, aber missbraucht sie nicht…“ Christoph Casty anschliessend Apéro Höhenfeuer, Sonntag, 25. Februar, 18 Uhr, Hofberg Als Start der 40 Tage Gebets- und Fastenzeit wird auf dem Hofberg ein Höhenfeuer entzündet. Treffpunkt: Sonntag, 25.Februar, 18 Uhr, Hofberg (oberhalb Bauernhof Familie Fitze) für ca. 1 Stunde zum Singen und Beten. Wochenthemen des Nationalen Gebetsaufrufes Während der ganzen 40-tägigen Zeit werden die Wochenthemen des Nationalen Gebetsaufrufes aufgenommen: Selbstgerechtigkeit ablegen Gerechtigkeit erkennen Segen empfangen Gerechtigkeit üben Zum Segen werden Zur Ruhe kommen Gebetszeiten Frauengebet: immer am Mittwoch Morgen 8 bis 10 Uhr im Vadianzimmer (Mesmerhuus) und im Allianzfrühgebet am Freitag Morgen 6 bis 7 Uhr in der Kanti Wil. Fastengebet, Start mit Höhenfeuer Sonntag, 25. Februar bis 8. April

2 § Sonntag, 25. Februar 2007 Gottesdienst mit Band und Team Das Zeugnis der Schrift: Kinder der Hagar und Kinder der Sara Galater 4, 

3 Liebe Besucherinnen und Besucher Wir freuen uns, Sie im Gottesdienst mit Band und Team begrüssen zu können. Ein herzliches Shalom den Taufkindern Mariel Stocker aus Wil, Tim Huber aus Wilen, Céline Weder aus Wil und ihren Familien. Heute führt Sie Peter Burkhart durch den Gottesdienst, die Lobpreiszeit gestaltet Jeanette Pfister und Markus Lohner hält die Predigt. Wir freuen uns heute besonders auf den ersten Einsatz unserer Dart-Gruppe. Lassen Sie sich überraschen! Anschliessend sind Sie herzlich zum Apéro im Kirchgemeindehaus eingeladen. Gebet und Gespräch Oft tut es gut, nach dem Gottesdienst mit jemandem das Thema im Gespräch noch zu vertiefen. Oder man ist froh, wenn jemand ganz konkret für einen betet. Das Gebetsteam bietet Ihnen dazu die Möglichkeit an. Sie erkennen die Personen aus dem Gebetsteam am weiss/grünen Anstecker mit Namen. Sie warten nach dem Gottesdienst vorne in der Kirche auf Sie. Kollekte Die Kollekte des Gottesdienstes ist für das Seelsorgeteam im Zentrum Ländli, Oberägeri ZG bestimmt. Das Zentrum Ländli, ein Hotel im Ägerital für Kur-, Ferien- und Seminargäste, ist Teil des evangelischen Diakonieverbandes Ländli, einer Schwesterngemeinschaft. Ziel des Zentrums ist es, dass sich Menschen ganzheitlich an Leib, Seele und Geist erholen können. Deshalb steht den Gästen auch ein qualifiziertes Seelsorgeteam zur Verfügung. Das Angebot wird rege benützt. Das Seelsorgeteam, bestehend aus einem Gästeseelsorger, Schwestern und Angestellten des Zentrums wird durch Spenden finanziert. Vielen Dank für Ihre Unterstützung der Kollekte. Kinderprogramme Merkmale: dem Alter entsprechende gottesdienstliche Feiern parallel zu jedem Gottesdienst Kinderhüte:0 - 3 Jahre, im Kleinen Saal Topolino:3 - 6 Jahre, im Kirchgemeindehaus 1. Stock Kolibri:1. – 4. Klasse, im Mesmerhuus Chatpoint:ab 5. Klasse, im Jugendraum Untergeschoss KGH Kinder, die ins Kinderprogramm gehen, verlassen die Kirche am Ende des Lobpreises nach Ansage.

4 Zum heutigen Gottesdienstthema Galaterbrief 4, 21 – 28 (nach der Übersetzung der Elberfelder Bibel) 21 Sagt mir, die ihr unter dem Gesetz sein wollt, hört ihr das Gesetz nicht? 22 Denn es steht geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte, einen von der Magd und einen von der Freien; (1. Mose 16-17; 21) 23 aber der von der Magd war nach dem Fleisch geboren, der von der Freien jedoch durch die Verheißung. 24 Dies hat einen bildlichen Sinn; denn diese Frauen bedeuten zwei Bündnisse: Eines vom Berg Sinai, das in die Sklaverei hineingebiert, das ist Hagar; 25 denn Hagar ist der Berg Sinai in Arabien, entspricht aber dem jetzigen Jerusalem, denn es ist mit seinen Kindern in Sklaverei. 26 Das Jerusalem droben aber ist frei, und das ist unsere Mutter. 27 Denn es steht geschrieben: "Freue dich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Brich in Jubel aus und rufe laut, die du keine Geburtswehen erleidest! Denn viele sind die Kinder der Einsamen, mehr als die derjenigen, die den Mann hat." (Jesaja 54, 1)  28 Ihr aber, Brüder, seid wie Isaak, Kinder der Verheißung.


Herunterladen ppt "Weitere Gottesdienste in der Kreuzkirche So 4. März10.00Gottesdienst mit Orgel Mitwirkung Kirchenchor Einführung Brot für alle: „Wir glauben. Arbeit muss."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen