Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Inhalte  1. Aufbau eines Protokolls  2. Vorstellung des Beispielexperiments  3. Schreiben des Protokolls mit Anleitung  4. Ende.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Inhalte  1. Aufbau eines Protokolls  2. Vorstellung des Beispielexperiments  3. Schreiben des Protokolls mit Anleitung  4. Ende."—  Präsentation transkript:

1

2 Inhalte  1. Aufbau eines Protokolls  2. Vorstellung des Beispielexperiments  3. Schreiben des Protokolls mit Anleitung  4. Ende

3 1.Aufbau eines Protokolls  Name, Datum, Uhrzeit  Zielstellung mit Begründung (Was will ich damit beweisen?/Wieso will ich es beweisen?)  Vorwissen  Experiment  Apparatur und Versuchsgegenstände  Versuch und Beobachtung  Folgerung & Ergebnis  Literatur & Quellenverzeichnis

4 2. Vorstellung des Experiments  1997 führte ein 16 jähriger Schüler aus den USA ein Experiment mit Mäusen durch. Die Mäuse teilte er in drei Gruppen auf, welche er jeweils mit unterschiedlicher Musik beschallte. Einige der Mäuse wurden garkeiner Musik ausgesetzt, die zweiten Gruppe wurde Mozart vorgespielt und die dritte Gruppe war Heavy-Metal Musik ausgesetzt. Anfangs ließ der Schüler, noch bevor die Mäuse der Musik ausgesetzt waren, sie durch ein Labyrinth laufen und stoppte dabei die Zeit. Nachdem die Nager einige Tage mit der Musik konfrontiert wurden, führte der 16 jährige das Experiment nochmal durch… mit erstaunlichen Ergebnissen.

5 3. Schreiben des Protokolls  1. Name, Datum, Uhrzeit ( David Merrell, nicht angegeben)  2. Zielstellung mit Begründung ( Beweisen, dass sich Musik auf das Sozialverhalten und/oder den Orientierungssinn von Mäusen auswirkt. Hauptsächlich eigenes Interesse)  3. Vorwissen (Musik „kann“ Auswirkungen im psychologischen Sektor des Gehirns haben)  4. Experiment ( Mäuse werden mit und ohne Einfluss von Musik durch ein Labyrinth geschickt, dabei wird die Zeit gemessen. Schlussendlich werden die Zeiten der Mäusegruppen gemessen)

6 Apparatur und Versuchsg.  3 Gruppen von jeweils 24 Mäusen  1 Labyrinth  3 Käfige bzw. Terrarien für die Mäuse  2 Musikanlagen mit zwei verschiedenen Musik CD`s von Mozart und der Band Anthrax  Eine Stoppuhr

7 Versuch und Beobachtung  Einer Gruppe der Mäuse wird Mozart vorgespielt  Der anderen Heavy Metal Musik  Die übrigen Mäuse hören gar keine Musik  Bevor dies geschieht, werden die Mäuse durch ein Labyrinth geschickt und die Zeit wird gestoppt. Das durchschnittliche Ergebnis dabei beträgt 10 Minuten  Nach einiger Zeit unter den Einfluss der Musik absolvieren die Mäuse noch einmal den Lauf  Die Zeit der Mozart-Mäuse beträgt 1min. Und 30 sec.  Die Zeit der musiklosen Mäuse beträgt 5 Minuten  Die Zeit der Hard-Rock-Mäuse beträgt hierbei 30 Minuten

8 Folgerung und Ergebnis  Härtere und aggressivere Musik lässt offenbar die Sinne abstumpfen bzw. macht aggressiver  Angenehme und sanfte Musik hingegen kann offenbar kurzzeitig zu einer Leistungssteigerung führen  Musik hat tatsächlich Einfluss auf das Sozialverhalten von Mäusen, jedoch kann sich dieser unterschiedlich auswirken  Quellenverzeichnis: Dieses entfällt bei diesen Experiment aufgrund von mangelnden Informatonen

9 4.Ende


Herunterladen ppt "Inhalte  1. Aufbau eines Protokolls  2. Vorstellung des Beispielexperiments  3. Schreiben des Protokolls mit Anleitung  4. Ende."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen