Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir übernehmen Verantwortung für die Fachkräftesicherung und den Technologietransfer in unserer Region Max Mustermann, xx.yy.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir übernehmen Verantwortung für die Fachkräftesicherung und den Technologietransfer in unserer Region Max Mustermann, xx.yy.2014."—  Präsentation transkript:

1 Wir übernehmen Verantwortung für die Fachkräftesicherung und den Technologietransfer in unserer Region Max Mustermann, xx.yy.2014

2 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Auf einen Blick  1992 gegründet  ca Studierende in 19 Studiengängen  600 bzw. 20% der Studierenden sind in einem berufsbegleitenden Studienformat immatrikuliert  170 (5%) beruflich Qualifizierte „ohne (Fach-)Abitur“ an der FHB  Seit 2010 eine von acht deutschlandweiten Best-Practice-Hochschulen Mitglied im Benchmarking Club Diversity von Stifterverband und CHE  Ausgewählt für „Qualitätsnetzwerk Duales Studium“ des Stifterverbandes (2013)  Ausgezeichnet für das Konzept zur Förderung von MINT-Fächern  Präsenzstellen in der Prignitz Auf einen Blick

3 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Studienangebote Fachbereich Informatik und Medien Grad Applied Computer Science (international) B. Sc. Digitale Medien M. Sc Informatik B. Sc. Informatik M. Sc. Medieninformatik (online) B. Sc. Medieninformatik (online) M. Sc. MedizininformatikB. Sc. Fachbereich Technik Elektronik B. Eng. Maschinenbau B. Eng. Mechatronik und Automatisierung B. Eng. Mikrosystemtechnik und optische TechnologienB. Eng. Energieeffizienz Technischer Systeme M. Eng. Fachbereich Wirtschaft BWL, Gründen – Führen – Steuern B. Sc. BWL, Innovativ – Integrativ – International M. Sc. BWL (berufsbegleitend) B. Sc. Security Management (berufsbegleitend) M. Sc. Technologie- und Innovationsmanagement M. Sc. Wirtschaftsinformatik B. Sc. Wirtschaftsinformatik M. Sc. 3 Studienangebote

4 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Berufsbegleitende Studienformate Fernstudiengang BWL, Bachelor (B. Sc.) Studienbriefbasiert und Präsenzlehre an der FHB und der Präsenzstelle Online-Studiengang Medieninformatik, (B. Sc., M. Sc.) Online-Lehre in den Abendstunden (vFH – Virtuelle Fachhochschule) Studiengang „Security Management“, (M. Sc.) Präsenzphasen an Mo., Fr. und Sa. an 32 Wochen im Jahr 4 Berufsbegleitende Studienformate

5 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Profilbildung in Forschung und Lehre Schwerpunktthemen:  Energieeffizienz technischer Systeme und Robust Engineering  Anwendungen von Informatik und Medien in der Medizin  (Unternehmens-)Sicherheit und Innovationsmanagement  Bilanz :  Stiftungsprofessur für Medizininformatik seit Oktober 2010 besetzt  Stiftungsprofessur für Energieeffiziente Bahnsysteme seit Mai 2012 besetzt  Master-Studiengang „Energieeffizienz Technischer Systeme“ seit WS 2012  erfolgreiche Anträge in den Programmen Ingenieurnachwuchs, Sicherheitsforschung und Forschungskollegs Profilbildung in Forschung und Lehre

6 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Internationalität Rund 250 (8 %) ausländische Studierende Hochschulkooperationen:  Aktive europäische Netzwerke, insbesondere mit UWS Paisley, PNTU Poltava und den PRIMENetworking-Partnern (19 Hochschulen)  Strategische außereuropäische Partnerschaften, insbesondere mit China (auch über CDHAW), Jordanien, Namibia, Taiwan, Mexico und Südafrika Aktivitäten z. B.:  Regelmäßiger Dozentenaustausch  Curricular verankerte studentische Projekte (z. B. International Media Camp mit UWS Paisley, Euroweek mit PRIMENetworking) und deutsch-polnische Summer School für Mikrosystemtechnik (mit TU Poznan) Internationalität

7 Fachhochschule Brandenburg · University of Applied Sciences Aktiv für Demokratie und Toleranz  Seit 2007: Studierendenprojekt Rote Karte dem Rassismus  2008: Charta der Vielfalt unterzeichnet  2008: Handlungskonzept für Toleranz und gegen Extremismus erabeitet  2008: Schüler-Projekt Share Respect - Videoclips gegen Antisemitismus in Kooperation mit der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz  2009: Film-Projekt Hinsehen. Spots für Toleranz und gegen Rechtsradikalismus (acht studentische Kurzfilme) in Kooperation mit der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf  Seit 2010: Koordinierungsgruppe zur Intervention bei relevanten Aktivitäten extremistischer Aktivitäten  2013: Dokumentarfilm Ein Flüchtling hat keine Heimat. Das Schicksal der Marga Goren-Gothelf - eine der letzten Überlebenden des Holocaust aus der Stadt Brandenburg an der Havel in Kooperation mit der Stiftung Begegnungsstätte Gollwitz Aktiv für Demokratie und Toleranz

8 Wir übernehmen Verantwortung für die Fachkräftesicherung und den Technologietransfer in unserer Region


Herunterladen ppt "Wir übernehmen Verantwortung für die Fachkräftesicherung und den Technologietransfer in unserer Region Max Mustermann, xx.yy.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen