Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando WBK ZS Kdt Kanton ZH Rapport I 2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando WBK ZS Kdt Kanton ZH Rapport I 2014."—  Präsentation transkript:

1 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando WBK ZS Kdt Kanton ZH Rapport I 2014

2 2 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH Neuerungen im Kanton, Führungsgrundsätze bezüglich Motivation und Durchsetzungsvermögen; Erkenntnisse aus Einsätzen Neuerungen in der Kommandantenausbildung Die Teilnehmer sind orientiert über: Ziele des Rapportes

3 3 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH Ziele des Rapportes die kantonalen Neuerungen in ihrer Region umsetzen, Grundsätze der Führung auf ihre eigen Organisation übertragen; einen zweijährigen Massnahmenplan zur Steigerung und Erhaltung der Motivation der AdZS erstellen; ein Konzept über die Einrückorganisation und die Erstellung der Marschbereitschaft überprüfen oder erstellen und die entsprechenden Optimierungsmassnahmen in der eigenen Organisation umsetzen; den Einsatz der Führungsunterstützung für die eigene Führung planen. Die Teilnehmer können :

4 4 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando Arbeitsprogramm BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH ZeitInhalte – 07-45Kurseröffnung – 09.00Grundsätze der Führung im Sport Pause – 10.30Gruppenarbeit Umsetzung der Führung in der eigenen Organisation – 11.10Präsentation der Erkenntnisse im Plenum – 11.45Kantonale Information I Kantonale Information II – 14.00Einführung in die Einsatzkonzepte – 15.20Workshop «Einrückorganisation und Erstellung der Marschbereitschaft» und «Sicherstellung der eigenen Führung im Einsatz (FU)» – 16.15Präsentation der Erkenntnisse im Plenum ca Neuerung Kommandantenausbildung / Kursschluss

5 5 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando Ihr Mehrwert BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH Informationsaustausch untereinander bezüglich der Einsatzbereitschaft (Zusammen sind wir stark) Ideenbörse Kanton Zürich (Kluge Köpfe sprechen über Ideen, mittelmäßige über Vorgänge und schwache über Menschen) Neue Impulse Führung (von der Praxis für die Praxis) Update Kanton (Wissen ist Macht )

6 6 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando Organisatorisches BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH SEB Dienstbüchlein / EO Kursbeurteilung Pausen Plakate Alarmierung BMAUR BEGG BKEZU BWEIN BTHOB

7 7 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando Auftrag I «Umsetzung der Führung in der eigenen Organisation» Im Referat von Nikolej Hänni wurde Ihnen aufgezeigt, wie im sportlichen Umfeld Disziplin umgesetzt und Motivation gepflegt wird. Es geht nun darum, dass Sie einerseits den Motivationsfaktor in Ihrer Organisation und andererseits das Durchsetzungsvermögen in der eigenen Führung reflektieren. Besprechen Sie in Gruppen Ihre Erfahrungen und halten Sie sich bereit folgende Aspekte zu präsentieren: Wie führen Sie und wie gehen Sie mit disziplinarischen Problemen um? Halten Sie führungsrelevante Vorsätze fest. Halten Sie Massnahmen fest, welcher eine Steigerung und die Erhaltung der Motivation der AdZS in der eigenen Organisation dienen. Planen Sie diese Massnahmen für die nächsten 2 Jahre (Zeitplan). Halten Sie sich bereit Ihre visualisierten Ergebnisse im Plenum zu präsentieren. Gruppenarbeit: 40 Minuten Präsentationszeit: max. 6 Minuten BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH

8 8 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH Auftrag II a «Einrückorganisation und Erstellung der Marschbereitschaft» Nach einem Aufgebot macht sich der Angehörige des Zivilschutzes auf den Weg. Er trifft in der BSA ein. Versetzen Sie sich in die Rolle dieses AdZS. Was muss alles sichergestellt sein, dass dieser AdZS friktionslos und motiviert in den Einsatz kann. Es geht darum, dass das Einrücken bis hin zur Abfahrt in den Einsatz konkret geregelt ist. Visualisieren Sie den Prozessablauf der Einrückorganisation und bestimmen Sie jeweils die Verantwortlichkeiten. Eruieren Sie die Erwartungen des AdZS nachdem dieser aufgeboten worden ist. Stellen Sie sich diejenigen Fragen, welche sich auch der Dienstpflichtige stellt und beantworten Sie anschliessend diese Fragen. Erarbeiten Sie Konsequenzen mit dem Prinzip AEK und nennen Sie Mass- nahmen zur Optimierung in Ihrer Organisation. Gruppenarbeit: 40 Minuten

9 9 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH Auftrag II b «Sicherstellung der eigenen Führung im Einsatz» Im Einsatz wird die Führungsunterstützung zentral zu Gunsten der Führungsorgane eingesetzt. Um im Zivilschutzkommando effizient arbeiten zu können, braucht aber auch der Kommandant oder sein Stellvertreter gewisse Elemente der Führungsunterstützung. Bereiten Sie ihr Konzept über den Einsatz der Führungsunterstützung zu Gunsten der Führung im Zivilschutz vor und visualisieren Sie dieses. Es gilt konkrete Angaben zu Aufgeboten mit den dazugehörigen Aufgaben zu definieren. Als Endprodukt entsteht ein Konzept über den Einsatz der FU zu Gunsten des Kommandos oder eine adäquate Checkliste. Nennen Sie Massnahmen zur Optimierung in Ihrer Organisation. Halten Sie sich bereit die visualisierten Ergebnisse aus den Aufträgen IIa und IIb zu präsentieren. Erarbeitungszeit: ca. 40 Minuten Präsentationszeit: 5 Minuten

10 10 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando KK ZS Kdt BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH

11 11 Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando Kursschluss BABS 2014 WBK ZS Kdt Kanton ZH SEB Kursbeurteilung Plakate Alarmierung BMAUR BEGG BKEZU BWEIN BTHOB


Herunterladen ppt "Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Geschäftsbereich, Ausbildung, Zivilschutzkommando WBK ZS Kdt Kanton ZH Rapport I 2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen