Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_201 Rezepturverarbeitung: Erweitern Sie Ihr Projekt um die.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_201 Rezepturverarbeitung: Erweitern Sie Ihr Projekt um die."—  Präsentation transkript:

1 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_201 Rezepturverarbeitung: Erweitern Sie Ihr Projekt um die Eingabe von Rezepten. Definieren Sie zunächst Variablen: wert1... Wert9 Weisen Sie die Variablen wert1... Wert9 der Nachricht “Rezeptwerte_1“ zu. Die Merkerstartadresse für wert1 soll auf %MW liegen. Weisen Sie der Nachricht “Control“ die Adresse %MW zu. Weisen Sie der Nachricht “Status“ die Adresse %MW zu. Fügen Sie dem Projekt eine neue Maske zu. Editieren Sie eine Rezepttaste mit dem Rezeptobjektnamen “Rezept_1“. Editieren Sie “7“ Rezepteinträge. Weisen Sie über den Ordner Rezept- nachrichten die Nachricht “Rezept- werte_1“ zu. Kompilieren Sie das Projekt und laden Sie das Projekt in das MV4. ACHTUNG: Beim Download müssen die Rezepturdaten mitgeladen werden !!! Laden Sie nun die Datei “Rezept_1.TAB“ in das Programm EXCEL ® und editieren Sie nach dem unten aufgeführten Beispiel / Aufg_2.PPT

2 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_202 Rezepturverarbeitung: Die Rezepturdaten sollen über Werteingabetasten auf dem Touch Panel editierbar sein. Ebenfalls soll das ausgewählte Rezept (Rezeptnummer) in der SPS abgebildet werden. Dazu benutzen Sie bitte die Variable “rez_nr“ (MW ) in der Nachricht “Rezeptnummer“. Erweitern Sie die Maske nach dem unten abgebildetem Beispiel. Die Einträge “Gulaschsuppe und Gemüsesuppe“ sollen schreibgeschützt werden / Aufg_2.PPT

3 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_203 Passwortvergabe: Erweitern Sie das Projekt um die Eingabe von Passwörtern. Es sollen zwei Benutzer festgelegt werden. Jeder Benutzer hat seine eigene Ebene, sein eigenes Passwort und seine eigene Zugriffs-Variable. z.B.:BenutzernameEbenePasswortZugriffs-Variable Peter 0 P0 bit_ebene_0 Klaus 1 K1 bit_ebene_1 Es soll ein automatischer Logout nach 1 Minute erfolgen. Auf der Maske 1 (Startmaske) soll der Maskenwechsel in die Maske für die “Rezepturverarbeitung“ (Maske 4) nach zuvor erfolgter Eingabe eines der zwei definierten Benutzernamen mit dem entsprechenden Passwort erfolgen. Dazu überlagern Sie eine “Transparente“ Funktionstaste über dem Objekt Maskenwechsel (siehe Infoblatt ==> Passwortvergabe). Zu beachten ist, daß für die Zugänglichkeitsvariable die Variable der „niedrigeren“ Ebene (bit_ebene_1) einzusetzen ist! In der “Rezeptmaske“ soll die “Wertveränderung“ nur durch den Benutzer der Ebene 0 mit dessen Passwort möglich sein. Dazu ist jedes einzelne Werteingabeobjekt folgendermaßen zu editieren. Blatt 1/ / Aufg_2.PPT

4 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_203 Passwortvergabe: Erläuterung : Das Objekt der Werteingabe ist nicht bedienbar, wenn das Bit “bit_ebene_0“ AUS (=0) ist. Das bedeutet, wenn sich Klaus eingeloggt hat ist ja das Bit “bit_ebene_0“ noch ausgeschaltet. Darum kann Klaus auch keine Wertveränderungen vor- nehmen! Wichtige Hinweise: Beim Download muss das Feld “Passwortdaten mitkopieren“ angewählt werden ! Bei der Passworteingabe ist unbedingt auf Gross- und Kleinschreibung zu achten ! Blatt 2/ / Aufg_2.PPT

5 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_204 Fehler / Alarme - Warnungen - Hinweise: Erstellen Sie eine neue Maske mit Maskenwechsel “Zur Maske 5“ von der Startmaske aus und Rückkehr zur Startmaske in der Maske 5. Editieren Sie die neue Maske nach unten aufgeführtem Beispiel. Definieren Sie insgesamt 12 “Fehlerbits“ in drei Nachrichtenblöcken zu je 4 Fehler, 4 Warnungen und 4 Hinweise. Geben Sie je 4 kurze Texte zu den Fehlern, Warnungen und Hinweisen ein. Im SPS - Programm (PS4-141-MM1) liegen diese Bits auf: Fehlerstartbit%M ==> %I bis %I Warnungsstartbit%M ==> %I bis %I Hinweisstartbit%M ==> %I bis %I Editieren Sie jeweils ein “Funktionstasten - Objekt“ für: Fehlerquittierung, Zeige Historie, Lösche Historie, Fehlerliste vorwärts / rückwärts. Error confirm Show History On/Off Clear all Histories Error Line up Error Line down / Aufg_2.PPT

6 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_205 Hilfefenster / Hilfetaste: Erweitern Sie das Projekt um das Einblenden eines “Hilfefensters“ in der Maske 5. Das Hilfefenster soll mit einer “Funktionstaste Error Help“ aufrufbar sein. Editieren Sie zu den 4 Fehlertexten entsprechende Hilfetexte. Anzeige der Hilfetexte / Aufg_2.PPT

7 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_206 Sprachumschaltung: Fügen Sie Ihrem Projekt eine weitere Maske (Maske 6) hinzu. Der Maskenwechsel soll von der Startmaske erfolgen. In dieser Maske sollen zwei Funktionstasten für die Sprachumschaltung zwischen Deutsch und Englisch editiert werden. Definieren Sie diese zwei Projektsprachen, wechseln Sie danach in den “Galileo Workshop“ und übersetzen Sie die jeweiligen Standard-, Fehler- und Hilfetexte. Testen Sie die Funktion nach folgendem Beispiel / Aufg_2.PPT

8 Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_207 Sonderfunktionen: Editieren Sie nach unten aufgeführten Beispiel die Sonderfunktionen für: Datum- / Zeiteinstellungen Sommer- / Winterzeitumschaltung Helligkeit Drucker EIN / AUS Aktivieren Sie außerdem den “Bildschirmschoner“ und die “Touchfreigebe“ nach 1 min. für alle Masken / Aufg_2.PPT


Herunterladen ppt "Prozeßkommunikation mit Anzeige- und Bediengeräten MV4-Grafik / Touch Panel ArbeitsblattA85_201 Rezepturverarbeitung: Erweitern Sie Ihr Projekt um die."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen