Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft Kapitel 4 Finanzierung und Risiko.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft Kapitel 4 Finanzierung und Risiko."—  Präsentation transkript:

1 1 Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft Kapitel 4 Finanzierung und Risiko

2 2 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Marktwert: Der Marktwert des Unternehmens ist der Marktwert aller Zahlungsüberschüsse, die in Zukunft aus den Investitionen in Produktion und Absatz erwirtschaftet werden und an die Kapitalgeber ausgezahlt werden können. Unternehmen : 1. Bündel von Investitionen 2. Finanzierung durch: a) Beteilungskapital, Marktwert = Wert der Aktien b) Beteiligungskapital und Kredit Marktwert = Wert der Aktien + Kreditforderungen Marktwert als Maßstab 2

3 3 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Grundlage für die Bewertung des Unternehmens: Geld, das überschüssig ist und den Kapitalgebern zufließen kann Wertpapiere:repräsentieren Anwartschaften auf zukünftige Zahlungen Festverzinsliche Anspruch auf Zins- und Tilgungszahlungen Papiere: Aktien: Anwartschaft auf Dividenden, (im Eventualfall Kapitalrückzahlung oder Abfindungen) Marktwert als Maßstab 3

4 4 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Marktwert und Risiko -Zukünftige Zahlungen sind keine sichere Größe Verzinsung berechnen: -erwartete Zahlungen als Mittelwert einer Wahrscheinlichkeitsverteilung Risiko:Gewinnerwartung muss nicht realisiert werden  Abweichungen Welche Möglichkeiten haben Investoren? 1.Subjektiv 2.Objektiv (auf einem Markt für Anwartschaften (Börse)) 4

5 5 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Marktwert und Risiko Vorausberechung eines Wertpapiers: Erwartete Zahlungen + Zinsen = Marktzins für sichere Anlagen + Risikoprämie Faustformel: Gewinn aus Jahresabschluss / Anzahl der Aktien = Verzinsung + Risikoprämie eines Unternehmens 5

6 6 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Investitionen und Marktwert Investition =Erschaffung von Potentialen, dann positiv wenn der Marktwert des Unternehmens steigt Kapitalwert = der finanzmathematische Barwert, der für die Zukunft erwarteten Einzahlungsüberschüsse - vermindert um die Anfangsausgaben Rentable Investition  positiver Kurswert Unrentable Investition  negativer Kurswert Kapitalkostensatz: Verbindung zwischen Investition und Marktwert 6

7 7 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Shareholder Value - ist als Marktwert des Eigenkapitals definiert und entspricht vereinfacht dem Unternehmenswert und dem davon abhängigem Wert der Anteile - eignet sich als maßgebliches Entscheidungskriterium für Investitionen und Dispositionen - berücksichtigt alle Informationen Investoren beobachten Unternehmenspolitik: befinden sie als positiv = Aktienpreise steigen befinden sie als negativ = Aktienpreise sinken 7

8 8 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Shareholder Value - erfasst langfristige Auswirkungen von Entscheidungen aber: es werden Entscheidungen bevorzugt, die kurzfristig positive Auswirkungen auf den Markt haben gezögert wird bei Entscheidungen die langfristig positiv sind, zunächst aber negativ aufgefasst werden könnten  Informationsasymmetrie zwischen Unternehmen und Investoren  kommt auf die langfristige Kursentwicklung an, nicht auf kurzfristige Kursausschläge 8

9 9 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Die Kapitalstruktur Finanzierung der Unternehmen: -Beteiligungskapital -Kredite Fülle von Sonderformen z.B. Optionsschuldverschreibungen, Genussscheine, stille Beteiligungen, partiarische Darlehen -Finanzierungstitel sind verbunden mit Ansprüchen oder Anwartschaften auf Zahlungen  werden aus den durch Produktion und Absatz erwirtschafteten Zahlungsüberschüssen bestritten 9

10 10 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Differenzierte Risikoaufteilung BeteiligungskapitalKredite Inhaber von Beteiligungstiteln erhalten nur das übrig bleibende Residualeinkommen Keinen Anspruch auf bestimmte Zahlungen, lediglich Anwartschaft  Tragen mit dem Wertschöpfungsprozess verbundenes Risiko Kreditgeber haben vertraglich fixierte Ansprüche auf Zins- und Tilgungszahlungen  Risiko nur bei Insolvenz des Unternehmens Unterschiede der Risikoaufteilung zwischen Anteilseignern und Kreditgebern aufgrund der Haftung der Anteilseigner: -beschränkt -unbeschränkt 10

11 11 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Kapitalkosten Steigender Verschuldungsgrad  größere Wahrscheinlichkeit, dass Zahlungsverbindlichkeiten nicht mehr erfüllt werden können ( = Insolvenz) Gründe für Begrenzung des Umfangs der Kredite: -Schutz der Einleger in Banken -Eigeninteresse an der Erhaltung der geschäftlichen Reputation -Abschreckung von seriösen Unternehmen als Kreditnehmer -Zu hohe Beteiligung am Risiko  Unternehmen brauchen Risikokapital Hilfe durch „Venture Capital“ - Unternehmen 11

12 12 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Kapitalmarkt und Risiko Kapitalmarkt (= Wertpapierbörse) ermöglicht eine günstigere Risikoverteilung der Unternehmen. Definition Risiko: Als Risiko eines Unternehmens bezeichnet man die Ungewissheit über die künftigen Zahlungsüberschüsse. Unternehmen sind auf Kapitalanleger angewiesen, die dieses Risiko auf sich nehmen  Investitionen können finanziert werden. Möglichkeiten der Kapitalanleger: -Portefeuille -Derivate -Investmentfonds 12

13 13 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Kapitalmarkt und Risiko Portefeuille: -besteht aus mehreren Anteilen von verschiedenen Unternehmen -Es entsteht eine Risikomischung, die als Diversifikation bezeichnet wird  Mehr Investitionen Derivate: -Risikoposition wird gemäß den Vorstellungen des Anlegers gestaltet -Ermöglicht Handel mit Kauf- und Verkaufsoptionen Investmentfonds: -Repräsentiert einen diversierten Portefeuille -Attraktiv wenn Anlagebetrag des Anlegers gering ist 13

14 14 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Übernahmen -Übernahme wird auch als Akquisition bezeichnet - Aufkauf der Aktienmehrheit eines Unternehmens - Erwerb der kontrollierenden Mehrheit an einem Unternehmen Arten der Übernahme: Freundliche Übernahme:Übernahme im Einverständnis mit der Unternehmensleitungen Feindliche Übernahme: Übernahme gegen den Willen der Unternehmensleitung (unkoordinierte Übernahme) Definition: 14

15 15 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Übernahmen Bedeutung für das Unternehmen: Umstrukturierung, z.B. -Durch Abbau von Arbeitsplätzen -Verlegung der Standorte -Zerlegung der Standorte anschließender Verkauf -Neuorientierung in andere Märkte Abwehrmaßnahmen: Einsatz sogenannter Giftpillen, z.B. Weißer Ritter, Verkauf wertvoller Betriebsteile, Rückkauf eigener Anteile - In welchem Umfang und zu welcher Zeit diese und weitere Maßnahmen ergriffen werden können, siehe Wertpapier- und Übernahmegesetz (WpÜG) 15

16 16 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Übernahmen Fälle von reizvollen Übernahmen 1.Fall: -Momentane Geschäftsführung erschöpft nicht das gesamte Potenzial -Marktwert niedriger, als der zu erwartenden Marktwert bei besserer Firmenpolitik  Anreiz für Übernahme 2.Fall: -Momentane Geschäftsführung erschöpft das Potenzial -Im Besitz von vorteilhaften/innovativen Technologien Eingliederung ins eigene Unternehmen  Potenzieller Wertzuwachs 16

17 17 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Übernahmen Bedeutung der Übernahme für die Anteilseigner des übernehmenden Unternehmens: - Im Fall einer gescheiterten Übernahme: Nachteilig, da Übernahme nicht zur Wertsteigerung führt -Im Fall einer erfolgreichen Übernahme: Positiv, da sie zur potentiellen Wertsteigerung der Aktie führt Bedeutung der Übernahme für die Anteilseigner des zu übernehmenden Unternehmens -Kein Nachteil, wenn Auszahlung der Aktien in Bargeld erfolgt -Nachteilig, bei Erhalt von Aktien des feindlichen Unternehmens und nicht sofortigem Verkauf 17

18 18 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Insolvenzverfahren ist zu eröffnen bei: -Zahlungsunfähigkeit -In bes. Fällen auch bei drohender Zahlungsunfähigkeit -Überschuldung (nur wenn keine natürliche Person unbeschränkt haftet, z.B. Kapitalgesellschaft)  Möglichkeit des außergerichtlichen Vergleichs zwischen Schuldner und Gläubigern Bei Scheitern  gerichtliches Insolvenzverfahren (seit Neuregelung 1999 nur noch ein einheitliches Verfahren) Folge  Verfügungsmacht über das Unternehmen wird dem Eigentümer oder den Gesellschaftern entzogen und einem vom Insolvenzgericht bestellten Insolvenzverwalter übertragen. 18

19 19 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen Aufgabe: Verwalter: Verwertung des vorhandenen Vermögens, aus dem Erlos der Ansprüche der Gläubiger Zu geringer Erlös: Grundsatz der gleichen Quote d.h. alle Gläubiger erhalten prozentual den gleichen Teil ihrer Forderungen  Ausnahme: Vorrang aus besonderen Forderungen Optionen des Insolvenzverwalters: -Auflösung des Unternehmens -Veräußerung verschiedener Teile oder des ganzen Unternehmens -Insolvenzplan, d.h. der Verwalter handelt mit den Gläubigern einen Rückzahlungsplan aus, Eigentümer führt das Unternehmen weiter Insolvenzen 19

20 20 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen  In der Regel wird das Unternehmen aufgelöst Grund: vorausgegangene Fehldispositionen, daher Weiterführung meist unrentabel In Ausnahmefällen: -politische Intervention, wenn Unternehmen mit einer hohen Zahl an Beschäftigten betroffen sind -aber meist nur aufschiebende Wirkung Beispiel: P. Holzmann AG  Rettungspaket durch Bundesregierung bei drohender Insolvenz im Nov.1999; dennoch endgültige Insolvenz März 2002 Prinzip: Träger des Risikos von Vermögensverlusten gleichzeitig auch Träger der Verfügungsrechte über das Unternehmen  Im Fall einer Insolvenz, also die Gläubiger bzw. der Insolvenzverwalter im Sinne der Gläubiger Insolvenzen 20

21 21 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen 20 Weiterführende Literatur Wie wirkt der Staat bei der Finanzierung von Unternehmen mit? -Hauptaufgabe des Staates: Schaffung eines gesetzlichen Regelungsrahmens, hilft durch funktionsfähiges Rechtssystem bei der Durchsetzung von Verträgen -Staat agiert als Mittler zwischen dem Akteur und dem Unternehmen Beispiel:Insolvenzverfahren

22 22 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen 20 Quellen Hax, Herbert Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft 2005 Schmidt / Terberger Gründzüge der Investitions- und Finanzierungstheorie 4. Auflage bernahmen.pdf

23 23 Der Marktwert des Unternehmen Die Kapitalstruktur Kapitalmarkt und Risiko Übernahme Insolvenzen 20 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Eine Präsentation von: Tanja Henne Alexandra Meier Tanja Janßen Marina Treutinger Markus Kaul


Herunterladen ppt "1 Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft Kapitel 4 Finanzierung und Risiko."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen