Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Parchem Tagung EAWAG; 21.10.2002 A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Herausforderungen Vielzahl ungeprüfter Stoffe Globalisierung der Märkte Spezialisierte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Parchem Tagung EAWAG; 21.10.2002 A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Herausforderungen Vielzahl ungeprüfter Stoffe Globalisierung der Märkte Spezialisierte."—  Präsentation transkript:

1 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Herausforderungen Vielzahl ungeprüfter Stoffe Globalisierung der Märkte Spezialisierte Grossbetriebe Mikroverunreinigungen Synergie Efekte Vorfabrizierte Güter Zunahme der Warenströme Produktion im Ausland Mangelnde Kenntnisse über stoffliche Zusammensetzungen Wegrationalisierung unrentabler Jobs Verlust von know how

2 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Rahmenbedingungen ungünstige Wirtschaftslage CH nicht integriert in EG Vollzug Abbau von Handelhemmnissen Erhaltung des Schutzniveaus Weissbuch Freier Handel heilige Kuh keine Alleingänge keine Eigeninitiativen Druck, EG Entscheide einseitig anzuerkennen Deregulierung Beweislast für weitreichende Vorschriften beim Bund Nachhaltiger Umgang mit Chemikalien

3 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Umgang mit den Herausforderungen Geeignete Instrumente Ausbildung Anwendungsbewilligungen konsequente Verbotsregelungen strenge Prüf- und Bewilligung- anforderungen Strenge Anforderungen an Selbstkontrolle Pflichten für down stream Users Produkteregister Realisierung Parchem ja zur Zeit ja nur teilweise gefährdet ja

4 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Parchem Verordnungsstruktur Integrale Bundesrats-Verordnungen ChemG, USGChemG, USG, LwG Chemikalien- Verordnung Biozid- Verordnung Risiko- Reduktions- Verordnung PIC- Verordnung PSM- Verordnung Departementsverordnungen (Einstufung, GLP, Fachausweise, Sachkenntnis für Abgeber,..)

5 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Risiko-Reduktionsverordnung: Inhalte Algemeiner Teil: Fachausweise (PSM, HSM, Kältemittel, Begasungsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Badewasserdesinfektion) Fachliche Anforderungen an Abgeberinnnen bestimmter Stoffe (giftig, explosionsgefährlich, hochentzündlich, ätzend, reizend, umweltgefährlich) „Ansprechperson“ Anwendungsbewilligungen (Rodentizide, Sprühflüge) Spezieller Teil: Einschränkungen / Verbote zu 31 Stoff- und Produktegruppen

6 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL EG Richtlinien und Verordnungen Stoffverordnung Gift-Verbots- verordnung Völkerrrechtliche Vereinbarungen Nationale Regelungen Internationale Regelungen Chemikalien-Risiko-Reduktionsverordnung Verordnung über Verbote und Einschränkungen für den Umgang mit bestimmten Stoffen, Zubereitungen und Gegenständen Bausteine der künftigen Risiko-Reduktionsverordnung

7 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Massgebliches EG Recht für die ChemRRV RL76/769: Verbote für gewisse gefährliche Stoffe und Zubereitungen einschliesslich COM RL und Risikoreduktionsstrategien RL79/117: Verbote für bestimmte Pflanzenschutzmittel Wirkstoffe RL 91/157: gefährliche Stoffe enthaltende Batterien und Akkumulatoren RL96/59: Beseitigung polychlorierter Biphenyle und Terphenyle VO 2037/2000, 2038/2000, 2039/2000: Ozonschicht abbauende Stoffe RL 73/404: Detergenzien: Abbaubarkeit nicht ionischer Tenside RL 73/405: Detergenzien: Abbaubarkeit anionischer Tenside 89/542: Kennzeichnung von Wasch- und Reinigungsmitteln RL 94/62/: Verpackungen und Verpackungsabfälle RL 2000/53: Altfahrzeuge COM 2000/0159 (COD): Beschränkung gefährlicher Stoffe in elektrischen und elektronischen Geräten 76/116, 77/ : Dünger

8 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Risiko-Reduktionsverordnung, Anhang 1: Bestimmungen für bestimmte Stoffe 1.1Halogenierte organische Verbindungen 1.2Kurzkettige Chlorparaffine 1.3Aliphatische Chlorkohlenwasserstoffe 1.4Ozonschichtabbauende Stoffe 1.5In der Luft stabile Stoffe 1.6Asbest 1.7Quecksilber 1.8Alkylphenolethoxylate 1.9Flammschutzmittel 1.10CMR Stoffe 1.11Gefährliche flüssige Stoffe & Zubereitungen 1.12Benzol 1.13Nitroaromaten und aromatische Amine 1.14Di-  -oxo-di-n-butyl-stannylhydroxoboran

9 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL 2.1Textilwaschmittel 2.2Reinigungsmittel 2.3Lösungsmittel 2.4Biozide 2.5Pflanzenschutzmittel 2.6Dünger 2.7Auftaumittel 2.8Anstrichprodukte 2.9Kunststoffe 2.10Kältemittel Risiko-Reduktionsverordnung, Anhang 2: Bestimmungen für bestimmte Stoffe 2.11Löschmittel 2.12Druckgaspackungen 2.13Brennstoffzusätze 2.14Kondensatoren und Transformatoren 2.15Batterien und Akkumulatoren 2.16Besondere Bestimmungen zu Metallen 2.17Holzwerkstoffe

10 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Chemikalien Risiko-Reduktionsverordnung: wesentliche Neuerungen zum bestehenden CH-Recht 1.2Kurzkettige Chlorparaffine Verbot in Anstrichfarben, Dichtungsmassen, Kunststoffen, Textilwaren, Lederbearbeitungs- und Metallverarbeitungsmitteln 1.8Alkylphenolethoxylate Ausdehnung des Verbots in Waschmitteln auf andere Verwendungen wie Reinigungsmittel Textil- und Lederhilfsmittel Hilfsstoffe zur Metallverarbeitung Hilfsstoffe zur Papierverarbeitung 1.9Flammschutzmittel Verbot von Pentabromdiphenylether, Verbot von Polybromierten Diphenylethern in elektrischen Geräten

11 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL 2.8 Anstrichprodukte Totalverbot für Blei (Weisspigment,Buntpigment,Korrosionsschutz) Importverbot bleihaltiger Gegenstände Cadmiumverbot für alle Anstrichstoffe 2.16 Besondere Bestimmungen zu Metallen Einschränkungen für Blei, Cadmium und Chrom(VI) in Verpackungen, Fahrzeugen und Elektronikgeräten 2.17 Holzwerkstoffe Grenzwerte für bestimmte Schadstoffe in Spanplatten (PCB, PCP, Pb, Cd, Hg, As etc) Chemikalien Risiko-Reduktionsverordnung: wesentliche Neuerungen zum bestehenden CH-Recht

12 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Verordnung über Biozidprodukte : Eckpfeiler  Umsetzung der Richtlinie 98/8/EG (Inverkehrbringen) von Biozid-Produkten) und der Verordnung Nr. 1896/2000 (Reviewprogramm) in Schweizer Recht  Mit der EU abgestimmte Positivlisten - Wirkstoffe - Wirkstoffe mit geringen Risikopotential - Grundstoffe  Autonome Bewilligung von Produkten (Formulierungen) - Zulassung von Produkten mit Wirkstoffen (Risikobewertung) - Registrierung von Produkten mit WS von geringen Risikopotential - freier Verkauf von Produkten mit Grundstoffen  EU kompatible Übergangsregelungen - Übernahme der EU Liste notifizierter Wirkstoffe - Verkaufserlaubnis von nach altem Recht bewilligten Bioziden

13 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Verordnung über Biozidprodukte: Geltungsbereich Wirkstoffe wie Bakterizide Fungizide Algizide Insektizide Herbizide Rodentizide Molluskizide 23 Produktekategorien, darunter Holzschutzmittel Materialschutzmittel (Baumaterialien, Leder, Gummi etc) Desinfektionsmittel (Lebensmitel, Futtermittel, Trinkwasser) Schädlinhsbekämpfungsmittel Antifoulings

14 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Verordnung über Biozidprodukte: Auswirkungen Heutiges Recht Künftiges Recht (VBP) Nur Holzschutzmittel, Anti- foulings und Desinfektionsmittel bewilligungspflichtig 600 Produkte betroffen Grosse Flexibilität bei den Anforderungen an die Unterlagen 23 Produktegruppen bewilligungspflichtig 5‘ ‘000 Produkte betroffen Anforderungen an Unterlagen bedeutend höher und detailliert vorgeschrieben

15 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Chemikalienverordnung: wesentliche Inhalte  Allgemeine Bestimmungen (Geltungsbereich, Begriffe,..)  Voraussetzungen für das Inverkehrbringen von Stoffen, Zubereitungen und Gegenstände - Selbstkontrolle - Anmeldung von neuen Stoffe - Anforderungen an Prüfungen - Verpackung, Kennzeichnung und weitere Informationen  Pflichten nach dem Inverkehrbringen - Neue Erkenntnisse - Meldepflicht (alte Stoffe, Zubereitungen)  Umgang mit Chemikalien (Vorschriften über Voraussetzung für den Umgang, Werbung,..)  Vollzug  Übergangsbestimmungen

16 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Chemikalienverordnung: Selbstkontrolle Stoffe Zubereitungen Gegenstände Nachforschungs- pflicht Gefahrenbeurteilung/Einstufung Stoffe & Zubereitungen EU RL 67/548 und 99/45 Bestehendes Recht (StoV) Nur Umweltaspekte Expositions-Wirkungs- Beurteilung (auch Gegenstände)

17 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Chemikalienverordnung: Anmeldung neue Stoffe Als solche oder Bestandteil Zubereitung, Gegenstände Ausnahme Biozid / PSM Stoffe Heilmittel, Lebensmittel <10 kg/J/Hersteller Forschung Zwischenprodukte Mitteilungspflicht Technische Beschreibung kg/J Anhang VIIB 67/548 > 100 kg/J Anhang VIIA 67/548 10% EU Limite Zweitanmeldung EU Regelung

18 Parchem Tagung EAWAG; A. Weber, BUWAL Chemikalienverordnung: Verpackung, Kennnzeichnung und weitere Informationen Stoffe & Zubereitungen Verpackung Kennzeichnung Sicherheitsdatenblatt Gebrauchsanweisung Übernahme EU Recht inkl. Ausfuhrregelung Übernahme EU Recht (RL 2001/58) Bestehendes Recht (StoV) (Inkl. Ausnahmen)


Herunterladen ppt "Parchem Tagung EAWAG; 21.10.2002 A. Weber, BUWAL Projekt Parchem: Herausforderungen Vielzahl ungeprüfter Stoffe Globalisierung der Märkte Spezialisierte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen