Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko Koslow Alexander Gerasimovitsch Die Arbeit der Schülerin der 11. Klasse Litvin Anastasiya.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko Koslow Alexander Gerasimovitsch Die Arbeit der Schülerin der 11. Klasse Litvin Anastasiya."—  Präsentation transkript:

1 Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko Koslow Alexander Gerasimovitsch Die Arbeit der Schülerin der 11. Klasse Litvin Anastasiya

2 Problemfragen Wer ist das? Was wissen über sie? Das Leben nach dem Leben?

3 Wer ist das? Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko ( ) - ein Infanterist. Panzersoldat. Ein politischer Leiter.

4 Was wissen über ihn? Er wurde im Dorf Schirokij Ustup geboren. Hier absolvierte er die siebenklassige Mittelschule. In den Jahren diente er in der Roten Armee. Dort wurde er ein Kommunist. Nach dem Studium in der Leningrader Arbeiter-Schule und der politisch-pädagogischen Hochschule ( ) war er als Schulleiter für kulturelle und Aufklärungsarbeit in der Stadt Bor des Gorkigebiets tätig.

5 Was wissen über ihn? Am Ende des Jahres 1939 beteiligte sich Nikolai Polikarpovitsch in den Kämpfen mit dem Weißen Finnen. Die Kompanie, wo Wlasenko als politischer Leiter tätig war, ging am 11. Februar 1940 in der Flusslinie Punnusioki im 13. Armeebestand zum Angriff über. Als die Soldaten sich unter Feuer des Feindes gelegt hatten, griff Wlasenko mit einer Granate in der Hand an. Die mächtige ständige Feueranlage wurde zerstört.

6 Was wissen über ihn? Nach dem Durchbrechen der Mannerheim-Linie wurde der Bataillon umgegeben. Als der Bataillonskommandeur schwer verwunde wurde, nahm Wlasenko das Kommando über. Das Bataillon schlug sechs Gegenangriffe ab und brach mit dem Kampf aus dem Kessel heraus. Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko wurde durch den Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets am 7. April 1940 der Titel des Helden der Sowjetunion verliehen.

7 Was wissen über ihn? N. Wlasenko nahm an der Befreiung der Westukraine und des westlichen Weißrusslandts teil. Dann studierte er an der Militär-Politischen Akademie. Am 2. Oktober 1941 in der Gegend von Mzensk verursachte Wlasenko das Feuer selbst, als er sich an der Spitze des Panzerzuges einen Weg zu den eingekreisten "Katjuscha" (Salvengeschütze) bahnte.

8 Was wissen über ihn? N. Wlasenko wurde in der Stadt Mzensk im Orjolsgebiet begraben. Eine der Straßen trägt seinen Namen. In Schirokij Ustup ist ein Denkmal für den Helden gesetzt. In Schule für kulturelle und Aufklärungsarbeit in der Stadt Bor ist das Wlasenko-Zimmer- Museum gegründet.

9 Wer ist das? Koslow Alexander Gerasimovitsch ( ) der Richtkanonier des 53. Garde-Kavallerie-Regiment der 15. Garde-Kavallerie-Division der 7. Garde-Kavallerie- Korpsen der 61. Armee Zentral- Frontes, der Obergardesergeant.

10 Was wissen über ihn? Er wurde am 6. Februar 1918 im Dorf Ljubovka Kalininskbezirkes (ehem. Balandinskij) des Saratowgebiets geboren. Mit 14 Jahren war Alexander als Stuckarbeiter in der Stadt Saratow tätig, gleichzeitig studierte er auch in der Abendmittelschule.

11 Was wissen über ihn? Zum Heeresdienst wurde Koslow A.G. im Jahre 1940 einberufen.Er kämpfte in den Schlachten des Zweiten Weltkriegs von 1942 im Westen-, Voronesh-, Süd- Westen-, Zentral- und Weißrussischen Fronten. Er wurde verwundet.

12 Was wissen über ihn? Der Titel des Helden der Sowjetunion wurde dem Obergardesergeant Alexander Koslow durch den Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets am 24. Dezember 1943 für Tapferkeit und Mut, welche er bei der Erzwingung des Flusses Snow gezeigt hatte und in den Kämpfen für die Einbehaltung eines Brückenkopfs auf dem rechten Ufer des Dnjepr verliehen.

13 Was wissen über ihn? Koslow A.G. wurde mit dem Lenin- Orden, dem Orden des Roten Stern ausgezeichnet. Am 22. November 1943 starb Koslow Alexander Gerasimovitsch in der Schlacht bei der Arbeitersiedlung Vasilevitschi (jetzt die Stadt) im Weißland den Heldentod. Er wurde in Vasilevitschi begraben, eine der Straßen trägt seinen Namen. Am Grab ist der Marmorobelisk installiert. In Schirokij Ustup ist ein Denkmal für den Helden gesetzt.

14 Das Leben nach dem Leben? Dorf Rat begleitete auf die 326 seiner Landsleute,224 von ihnen wurden getötet oder vermisst.Zwei von ihnen,Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko und Aleksander Gerasimovitsch Koslow,wurde der Titel des Helden der Sowjetunion verliehen.

15 Das Leben nach dem Leben? Die Schüler kümmern sich um das Denkmal,järlich brachten sie das Gelände rund um das Denkmal in Ordnung.

16 Das Leben nach dem Leben? Am Tag des Sieges versammelten sich die Bewohner unseres Dorfes und die Gäste am Gedenkkomplex und erinnern sich an jene,die nue aus dem Krieg Zurückkehrte.


Herunterladen ppt "Nikolai Polikarpovitsch Wlasenko Koslow Alexander Gerasimovitsch Die Arbeit der Schülerin der 11. Klasse Litvin Anastasiya."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen