Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Sinnsucher SINNSUCHER „Ich bin Sinnsucher!“ - „Du auch?“ Gesprächsanregungen für Gruppen auf Zeit – Herausforderung, Konzept, Material, Vorgehen www.sinnsucher.info.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Sinnsucher SINNSUCHER „Ich bin Sinnsucher!“ - „Du auch?“ Gesprächsanregungen für Gruppen auf Zeit – Herausforderung, Konzept, Material, Vorgehen www.sinnsucher.info."—  Präsentation transkript:

1 1 Sinnsucher SINNSUCHER „Ich bin Sinnsucher!“ - „Du auch?“ Gesprächsanregungen für Gruppen auf Zeit – Herausforderung, Konzept, Material, Vorgehen

2 2 Pastorale Herausforderungen „Die Entdeckung des Evangeliums in bisher unbekannten (Lebens-)Welten ist die pastorale Aufgabe der Gegenwart schlechthin“ (Bernhard Spielberg). „Der verdunstete Glaube liegt buchstäblich in der Luft. Für die Kirche geht es nun darum, Orte und Gelegenheiten zu bieten, an denen er sozusagen kondensieren kann“ (B.S.). SINNSUCHER

3 3 Der pastorale Kontext der Aktion - Sinnsuche und neue pastorale Räume Menschen suchen Sinn und sie suchen ihn längst nicht mehr allein in der Kirche. Manche suchen ihn im Gespräch mit anderen, in Gruppen, die sich ad hoc und auf Zeit zusammenfinden. Wenn sich jetzt Gemeinden und pastorale Orte zu einem Netzwerk Kirche im Lebensraum entwickeln, will die Aktion „Sinnsucher 2014“ ein Impuls für solche Gruppen außerhalb der (bisherigen) kirchlichen Angebote sein. SINNSUCHER

4 4 Der Kairos der Sinnsuche Im Zuge des Blickwechsels bedarf es neuer Formen, mit den Menschen und in ihren Lebenskontexten das Evangelium zu entdecken. Dabei geht es um Anstöße und nicht um fertige Deutungen. Die Sprachlosigkeit überwinden Im Blick auf die persönliche Sinnsuche und die Verbalisierung der eigenen Religiosität gibt es eine gewisse Sprachlosigkeit. Dabei bestimmen diese Fragen das gesamte Leben. Die Aktion „Sinnsucher 2014“ will Gesprächseröffnungen anbieten. SINNSUCHER

5 5 Konzept SINNSUCHER Sinnsucher sind kleine Gruppen, die sich auf Zeit bilden und miteinander über Sinn, Suche, Leben, Gott und Welt ins Gespräch kommen. Dabei lassen sie sich von unterschiedlichen Themen und Materialien zum Gespräch anregen und entscheiden selber, wie oft und wie lange sie reden wollen.

6 6 Sinnsucher-Gruppen entstehen auf unterschiedliche Art: Seelsorger/innen oder Ehrenamtliche agieren dabei als Multiplikatoren: Sie legen das Starterkit zur Ansicht und dazu viele Bestellkarten in einer Praxis, in der Stadtbibliothek oder anderen geeigneten öffentlichen Orten aus. Sie geben das Material bestehenden Gruppen in der Kirchengemeinde. Sie schreiben eine Sinnsucher-Gesprächsreihe aus. Sie machen Interessierte darauf aufmerksam. SINNSUCHER

7 7 Es gibt sechs Gesprächstüten mit Materialien für 6 Gespräche. Die Themen sind: Vom Suchen und Finden (Starterkit) Von Mir und Anderen Vom Hin und Her Von Mensch und Gott Von Traum und Wirklichkeit Von Gestern und Morgen Alles Themen, die uns und unser Leben bewegen. SINNSUCHER Material

8 8 In allen Tüten sind drei Anleitungen für das Gespräch. Die Anleitungen sind ganz einfach und können von jeder Person fast aus dem Stand durchgeführt werden. SINNSUCHER Alle weiteren Mate- rialien, die man für das Gespräch braucht, sind ebenfalls in der Tüte: Karten, Bilder, Texte, Watte, Sprüche, …

9 9 SINNSUCHER Beispiele

10 10 SINNSUCHER Beispiele

11 11 Vorgehen Werben Das Material bestellen Gruppen bilden Die Gespräche anleiten SINNSUCHER

12 12 Werben – burning persons gesucht! Zunächst sind Seelsorger/innen und Ehrenamtliche als Mulitplikatoren gesucht, die die Aktion aufgreifen und bekannt machen: -Sie laden bestehende Gruppen ein. -Sie legen das Starterkit an günstigen Orten aus. -Sie nutzen die Werbematerialien der Aktion: Flyer, Postkarte, Internet, Pressetext. - Sie bieten Termine für offene Gesprächsrunden in der Kirchengemeinde, im Dekanat, in der Erwachsenenbildung … an und werben dafür. SINNSUCHER

13 13 SINNSUCHER

14 14 Das Material bestellen – viel für wenig Geld! -BasisPaket bestellen: 6 Gesprächstüten für 6 Gesprächsabende (10 €) Das Material pro Tüte ist für bis zu 6 Personen. Bestellung an: Oder SINNSUCHER

15 15 Gruppen bilden – vieles ist möglich! -Die Gruppen bilden sich auf Zeit oder bestehende Gruppen nutzen das Angebot. -Die Gruppen bilden sich informell und treffen sich zu Hause oder sie werden von einer kirchlichen Einrichtung offen ausgeschrieben. -Die Gruppen werden von hauptamtlichen Seelsorgern/ innen oder Ehrenamtlichen initiiert oder jemand ruft sie ins Leben, der/die vom Material angesprochen ist. SINNSUCHER

16 16 Die Gespräche anleiten Jede Materialtüte enthält drei Anleitungskarten (DinA 5) mit genauen Angaben zum Gesprächsverlauf. Die benötigten Materialien sind anbei, müssen vielleicht noch ausgeschnitten werden. Mehr nicht. Die Materialien sind für bis zu 6 Personen – eine Gruppengröße, die mit ein wenig Geschick und Mut jede/r anleiten kann. Wenn sich die Gruppe öfters trifft, kann die Leitung auch reihum gehen. SINNSUCHER

17 17 Herzlichen Dank Die Aktion „Sinnsucher 2014“ ist eine Initiative von Seelsorgerinnen und Seelsorgern der Diözese Rottenburg-Stuttgart, die Leute zu Gesprächen über den Sinn des Lebens einladen wollen, egal wie sie zur Kirche stehen. Christiane Bundschuh-Schramm, Elisabeth Dörrer-Bernhardt, Annegret Hiekisch, Angelika Kamlage, Kirstin Kruger-Weiß, Thomas Leopold, Eckhard Raabe, Maria Riedl, Michael Schindler, Markus Vogt Verantwortlich: Hauptabteilung XII Medien und Öffentlichkeitsarbeit; Hauptabteilung IV Pastorale Konzeption des Bischöflichen Ordinariats SINNSUCHER


Herunterladen ppt "1 Sinnsucher SINNSUCHER „Ich bin Sinnsucher!“ - „Du auch?“ Gesprächsanregungen für Gruppen auf Zeit – Herausforderung, Konzept, Material, Vorgehen www.sinnsucher.info."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen