Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Anamnese 31-jähriger Patient, männlich Zuweisung zur hochauflösenden Ösophagusmanometrie (HRM) bei progressiven Schluckbeschwerden seit 2 Jahren mit Gefühl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Anamnese 31-jähriger Patient, männlich Zuweisung zur hochauflösenden Ösophagusmanometrie (HRM) bei progressiven Schluckbeschwerden seit 2 Jahren mit Gefühl."—  Präsentation transkript:

1 Anamnese 31-jähriger Patient, männlich Zuweisung zur hochauflösenden Ösophagusmanometrie (HRM) bei progressiven Schluckbeschwerden seit 2 Jahren mit Gefühl von Bolusretention (fest und flüssig) im proximalen Ösophagus Intermittierendes retrosternales Brennen ohne Assoziation zu C2, fettem Essen oder Kaffee Intermittierende Odynophagie, atemunabhängig, ausstrahlend in den Rücken, betont im Liegen KEINE Regurgitation, KEIN saurer Geschmack im Mund morgens, KEINE Besserung unter PPI (Nexium 2 x 20mg)

2 Vorbefunde: Gastroskopie (extern, 05/03) -o.B. (anamnestisch evtl. leichte Gastritis) Video-Fluoroskopie (03/04) -inkompl. KM-Übertritt in OES -verzögerte Sphinkterrelaxation -distal verminderte Peristaltik MRI Schädel (3x) MS negativ

3 HRM: Brot Bolus, liegend Brot Bolus, liegend Normaler Schluck

4 Befund und Diagnose Vollständige Aperistaltik des tubulären Ösophagus bei mittleren Druckwerten um 50 mmHg (10/10 Schlucken) Insuffizienter LES mit inkompletter Relaxation Vigoröse Achalasie


Herunterladen ppt "Anamnese 31-jähriger Patient, männlich Zuweisung zur hochauflösenden Ösophagusmanometrie (HRM) bei progressiven Schluckbeschwerden seit 2 Jahren mit Gefühl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen