Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zur Stundenplaneinführung der Zentralen Studienberatung für die Buchstaben von A-L Kathinka Dettmer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zur Stundenplaneinführung der Zentralen Studienberatung für die Buchstaben von A-L Kathinka Dettmer."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zur Stundenplaneinführung der Zentralen Studienberatung für die Buchstaben von A-L Kathinka Dettmer

2 Ablauf Wie ist mein Studium aufgebaut? Was ist ein Modul? Was ist die Akad. Vorprüfung? Was sind ECTS? Hilfsmittel zum Erstellen eines Stundenplanes LSF Beispielstundenplan Beratungsangebote Raum für Fragen

3 Modulübersicht Lehramt an Grundschulen

4 Modulübersicht: Lehramt an Haupt-Real und Werkrealschulen sowie Gesamtschulen

5 Modulübersicht EuLA GS

6 Modulübersicht WHR EuLa

7 Vorprüfung = 5 M1-Klausuren GS:BW mit Psycho, GF, HF1, HF2 und Sprechen WHRS: BW mit Psycho, GF, HF1, N1 und NF2 EuLA GS: BW mit Psycho, GF, HF1, HF2 und Sprechen EuLA WHRS: BW mit Psycho, BLL, HF1, N1 und NF2

8 ECTS –PUNKTE (European Credit Transfer System) 1 ECTS-Punkt = 30 Stunden (bezogen auf das ganze Semester, nicht nur die Vorlesungszeit) Beispiel: Ein Modul wird bspw. mit 12 ECTS bewertet: 12 ECTS x 30 h = 360 Stunden/workload 360 h 120 Stunden Präsenzzeit (Vorlesungen, Seminare etc.)240 Stunden Selbststudium 1/3 = 80 h Studienleistungen (Referat, Protokoll, etc.) 1/6 = 40 h Lernzeit f. Modulprüfung ½ = 120 h Vor- und Nachbereitung Ein Punkt entspricht 30 Zeitstunden Lernarbeit, man erwirbt im Semester 30 Punkte bzw. 60 im Jahr, was 900 bzw h entspricht. Das entspricht einem Beschäftigungsverhältnis mit ca. 40-Stunden-Woche und 4 Wochen Jahresurlaub.

9 Was ist ein Modul? (Auszüge aus dem Modulhandbuch)

10 Prüfungen, Angebotsrhythmus

11 Veranstaltungen im Modul

12 Veranstaltungen im Wahlpflichtbereich

13 Beispiel für die SWS-Verteilung im Grundschullehramt für Modulstufe 1 FACHSWS insges. SWS im Winter- semester KlausurSWS im Sommer- semester Klausur Bildungswissenschaft106nein4ja Grundfragen der Bildung44ja-- Sprecherziehung/ Interdisz. Projekt 44ja-nein Hauptfach 1 (Deutsch/Mathe) Max. 106nein4ja Hauptfach 2Max. 10-nein10ja Fächer M2-nein evtl. 2 SWS aus M2 HF 1oder 2 oder Psych evtl. GesamtMax

14 Beispielstundenplan GS ZEIT MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 8-10D1: Litwiss. (Einf.) 10-12BW1: Einf. Päd. Psych. (2- wöchentl.) BW1: Einf. Päd. Primarst. D1: Fachdidakt. D1: Sprachwiss. (Einf.) 12-14BW1: Ausgew. A. d. Allg. Päd BW1: Begleitver. zu O-Praktikum GF1 (Wahl): Politik SPR: Sprechpraxis 16-18BW1: Forschungs- methoden GF1 (Pflicht): Christentum VL 18-20SPR: Interdiszipl. Pro- jekt

15 Gerüst eines Studienplans für das Lehramtsstudium an Grundschulen (GPO I, 2011)

16 Sie benötigen: Ihre Studienordnung (www.ph- freiburg.de/pruefungsordnungen) inkl.www.ph- freiburg.de/pruefungsordnungen –Modulübersicht (Anlage 1 der StO) –Modultabelle (Anlage 2) –Modulhandbuch (Anlage 3) LSF-Zugang (Diese ppt-Präsentation finden Sie unter

17 Fachwechsel Nur einmal im Studium möglich. Immer den ersten Monat des Semesters (also Oktober oder April) Auf dem Studierendensekretariat beantragen Für Erstis (also Sie ) zählt der Wechsel in diesem Oktober (!) noch nicht.

18 Termine A-L (Kathinka Dettmer) Mo und Di 10:00 -12:00 h Mi 10:00 -11:00 h Di 14:00 -16:00 h Raum KG II Raum 019 Telefonisch ( ): Mo-Mi 9:30 -10:00 h und Mo und Di 13:30 – 14:00 h Termin n.V. oder Listeneintrag an Bürotür

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und einen guten Start ins Studium wünscht die Zentrale Studienberatung


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zur Stundenplaneinführung der Zentralen Studienberatung für die Buchstaben von A-L Kathinka Dettmer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen