Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Text: © Gerd Hess automatisch hhhh mmmm eeee 1111 2222 tttt ---- oooo nnnn llll iiii nnnn eeee.... dddd eeee.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Text: © Gerd Hess automatisch hhhh mmmm eeee 1111 2222 tttt ---- oooo nnnn llll iiii nnnn eeee.... dddd eeee."—  Präsentation transkript:

1

2 Text: © Gerd Hess automatisch hhhh mmmm eeee tttt ---- oooo nnnn llll iiii nnnn eeee.... dddd eeee

3 Wer gesandt sich fühlt aus dem Sternensaal, wen senget und sehret der Sehnsucht Qual, wen geißelt des Gottsuchers glühendes Mal - der fühlt sich als Fremdling im irdischen Tal. Ihm steh'n alle Zeichen zum höheren Zweck, zum eigenen, fernen, jenseitigen EK !

4 Solch ein Rufer rang einst ohne Rast und Ruh‘, seiner Seelenheimat - den Sternen - zu, er drängte in Treue zum göttlichen Du, er schuf sich des Sturmes geflügelten Schuh -; es löste des Leibes beschwerliche Last, der ratweise, rühmliche HLEWAGAST !

5 Die Zukunft lag düster - Dunkelheit dräute, es grämte der Gottfeinde Glockengeläute, wüst hauste der Hunnen unmenschliche Meute. Wird Braves und Blankes zur wölfischen Beute ? Gar nach Sonne und Mond griff die arge Gefahr: Wüsste Heil zu erhalten, der HOLTIJAR ?

6 Kein Gode galt so mit der Gottheit vertraut, sein wallendes Haupthaar war würdig ergraut, er riet gegen Siechtum mit Runkraft und Kraut, wie meisterlich hat er gebildet, gebaut -, zwei Goldhörner goss er, wie‘s keiner je sah, zwei Gebete um Hilfe und Hulde -, HOR NA !

7 Er bat Gott mit Galster und Geist um Gunst, schuf ein Zeugnis der Runen- und Zahlenkunst, o d ng l m e b t s z p ei j i n h w g k r a th u f

8 durchbrandet von heil’ger, sternseliger Brunst, dass nimmer obsiege der Finsternis Dunst.

9 Gelobt sei die Schöpfung, das A wie das O, Raum - Zeit und die Od-Kraft – TAWIDO !

10 Text : © Gerd Hess Wer gesandt sich fühlt aus dem Sternensaal, wen senget und sehret der Sehnsucht Qual, wen geißelt des Gottsuchers glühendes Mal -, der fühlt sich als Fremdling im irdischen Tal. Ihm steh'n alle Zeichen zum höheren Zweck, zum eigenen, fernen, jenseitigen EK ! Solch ein Rufer rang einst ohne Rast und Ruh‘, seiner Seelenheimat - den Sternen - zu, er drängte in Treue zum göttlichen Du, er schuf sich des Sturmes geflügelten Schuh -; es löste des Leibes beschwerliche Last, der ratweise, rühmliche HLEWAGAST ! Die Zukunft lag düster - Dunkelheit dräute, es grämte der Gottfeinde Glockengeläute, wüst hauste der Hunnen unmenschliche Meute. Wird Braves und Blankes zur wölfischen Beute ? Gar nach Sonne und Mond griff die arge Gefahr: Wüsste Heil zu erhalten, der HOLTIJAR! Kein Gode galt so mit der Gottheit vertraut, sein wallendes Haupthaar war würdig ergraut, er riet gegen Siechtum mit Runkraft und Kraut, wie meisterlich hat er gebildet, gebaut -, zwei Goldhörner goss er, wie‘s keiner je sah, zwei Gebete um Hilfe und Hulde -, HORNA ! Er bat Gott mit Galster und Geist um Gunst, schuf ein Zeugnis der Runen- und Zahlenkunst, durchbrandet von heil’ger, sternseliger Brunst, dass nimmer obsiege der Finsternis Dunst. Gelobt sei die Schöpfung, das A wie das O, Raum - Zeit und die Od-Kraft - TAWIDO !


Herunterladen ppt "Text: © Gerd Hess automatisch hhhh mmmm eeee 1111 2222 tttt ---- oooo nnnn llll iiii nnnn eeee.... dddd eeee."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen