Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

QIP- Meeting Kurzpräsentation ESA / WBL Uwe Maibaum Durach, 05. / 06.02.2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "QIP- Meeting Kurzpräsentation ESA / WBL Uwe Maibaum Durach, 05. / 06.02.2007."—  Präsentation transkript:

1 QIP- Meeting Kurzpräsentation ESA / WBL Uwe Maibaum Durach, 05. /

2 Kunde und Artikel:  Robert Bosch Fahrzeugelektrik Drucksensoren, Luftmassenmesser, Fahrpedalmodul  FER Fahrzeugelektrik Ruhla, Blink-, Brems-, Innen-, Kennzeichen-, Rück- leuchten  GMC Korea HiTec-Computergehäuse  Siemens VDO Mühlhausen Meßgeräte Beschreibung des Geschäftes:  Einlagern, Lagern, Kommissionieren, Verpacken, Umpacken, Konsignationslager  Innerbetriebliche Transporte, Shuttleverkehre, Nah- & Fernverkehre  Leergutmanagement & Behälterreinigung, Kanbanversorgung Besonderheiten:  Gemeinsames Netzwerk mit Bosch & FER  3 eigene Hallen, 1 gemietete Hallen 5 Bereiche  LVS/ eKanban Eigenentwicklung  Rückgang Bosch Logistik Mitarbeiteranzahl (ca.):  ZA Der Standort

3 Schäden- und Qualitätsentwicklung:  Schäden:1. HJ = 26 TEUR / 2. HJ 35 TEUR  Falschlieferungen: 1. HJ = 15 / 2. HJ = 7  Fehletikettierungen:1. HJ = 1 / 2. HJ =3 Schattenseiten :  Vertragskündigung Bosch & AL-Brotterode  massive Kosteneinsparung bei FER, negatives Ergebnis  hoher Krankenstand wegen Kündigungen Glanzlichter:  Einführung eKanban bei FER  2 neue Kunden Siemens & GMC  Verlängerung Bosch bis  Verlängerung Bosch MWEG bis  Verlängerung gekündigter Mitarbeiter  Ergebnis NL-ESA in 2006 Resümee 2. Halbjahr 2006

4 Allgemeines:  Umgesetzte „bedeutende“ KVP- Maßnahmen:  KVP_EZRS_05_Warnmeldung_LVS  KVP_MWEG_03_Scannung_gewaschenerKLT  KVP_EZRS_04_automatisches_Quittieren  KVP_MWEG_04_Geschwindigkeit_Waschmaschine Resümee 2. Halbjahr 2006

5 Im 1. Halbjahr 2007:  Rückgang Rohstofflogistik Bosch  Verlängerung Bosch-Logistik oder Anschlussgeschäft  Vermietung Halle 1&2  Im 2. Halbjahr 2007:  Verlängerung oder Anschlussgeschäft Halle 3 MWEG  Übernahme Logistik vom Vermieter Halle 1&2  Ausblick

6 eKanban GESAMTSCHEMA KANBAN- BESTELLUNG Kanban -Karte Accesspoint Terminal Empfängt die gescannten Daten und stellt Sie in einem Textfile, dem Server zur Abholung bereit (Echtzeit). SERVER BLG holt die erstellten Textfiles alle 5 Sec. Ab, verarbeitet die Files und löscht diese anschließend auf dem Terminal Bereitet Daten für BAAN auf und erstellt ein neues Textfile in Verz. K:\Idoc_BAAN Server BLG BAAN Server BAAN holt Textfile aus K:\Idoc_BAAN ab, und decodiert Barcode aus Textfile und ergänzt Daten für den Ausdruck der Bestellung, stellt dann im Verz. K:\von_BAAN ein neues Textfile zur Verfügung, und löscht verarbeitetes File auf K:\Idoc_BAAN 1 2 Scannung Drucker WE Drucker UE BLG Server holt erzeugte Textfiles vom BAAN Server wieder ab( alle 3 Min) und bereitet den Ausdruck vor, abhängig vom Quell-Lager, wird der Ausdruck en-weder zum WE-Drucker oder zum UE-Drucker geschickt. Files werden dann gelöscht. 6

7 Server BLGTEAM PC´s eKANBAN-Tool

8 Kunde und Artikel:  Robert Bosch Fahrzeugelektrik Verbindungstechnik, Motorkomponenten Beschreibung des Geschäftes:  Be / Entladen Shuttle LKW  KLT Waschanlage, KLT sortieren  Qualitätsprüfung Leergutanlieferung Besonderheiten:  Tätigkeit auf den Kundengelände  3 Dienstleister auf engsten Raum (BLG, TTS, Schober) Mitarbeiteranzahl (ca.):  9 Schäden- und Qualitätsentwicklung:  ca. 2,5 TEUR in 2006 Schattenseiten :  Externes Waschen von KLT aufgrund von Engpässen Glanzlichter:  Zusatzgeschäft Leergutkontrolle Der Standort Waiblingen


Herunterladen ppt "QIP- Meeting Kurzpräsentation ESA / WBL Uwe Maibaum Durach, 05. / 06.02.2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen