Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Natur Pur EBWL – Übung am 17.01.11 Lutz-Heiner Otto, Julian Hüpen, Simon Schneider, Jonathan Türk.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Natur Pur EBWL – Übung am 17.01.11 Lutz-Heiner Otto, Julian Hüpen, Simon Schneider, Jonathan Türk."—  Präsentation transkript:

1 Natur Pur EBWL – Übung am Lutz-Heiner Otto, Julian Hüpen, Simon Schneider, Jonathan Türk

2 Charakterisieren Sie die alte und neue Arbeitsaufteilung bei der NATUR-PUR! Alter Produktionsprozess Neuer Produktionsprozess - Handwerkliche Orientierung (Z. 3f.) - Jeder Schreiner beherrscht alle Arbeitsschritte aller Typen (Z. 5f.) - Jeder Schreiner arbeitet eigenverantwortlich (Z. 5f.) - Die MA sind anspruchsvolle und ab- wechslungsreiche Arbeit gewohnt (Z. 7f.) - Meister dient als fachlicher Ansprechpartner (Z. 11f.) - Fließbandfertigung (Z. 8f.) - Aufteilung der Arbeit in 5 Typengruppen, in der jeder Schreiner einen bestimmten Arbeitsschritt ausführt (Z. 9-11) - Endkontrolle durch den Meister (Z. 11f.) Auswirkungen - Weniger Lohn für MA (Z ) - Produktionsausstoß geht zurück (Z. 14f.) - MA arbeiten widerwillig oder ziehen Kündigungen in Betracht (Z )

3 Versuchen Sie, die Arbeitsunzufriedenheit der Mitarbeiter zu erklären! Mögliche Einflussgrößen Direkte Auswirkungen aus der Veränderung der Arbeitsorganisation Veränderung des Führungsstils

4 Veränderung der Arbeitsorganisation Menschen als Einflussgröße der Organisationsstruktur In dem Fall bedeutet die Umstellung für die MA: Weniger Lohn Weniger Verantwortung Monotone Arbeit

5 Veränderung der Arbeitsorganisation Führungserfolg abhängig von Führungssituation Art der Aufgabe ≠ Fähigkeiten Zeitdruck gestiegen Minderung der Positionsmacht

6 Wechsel des Führungsstils Alter Produktionsprozess Neuer Produktionsprozess - Handwerkliche Orientierung (Z. 3f.) - Jeder Schreiner beherrscht alle Arbeitsschritte aller Typen (Z. 5f.) - Jeder Schreiner arbeitet eigenverantwortlich (Z. 5f.) - Die MA sind anspruchsvolle und ab- wechslungsreiche Arbeit gewohnt (Z. 7f.) - Meister dient als fachlicher Ansprechpartner (Z. 11f.) - Fließbandfertigung (Z. 8f.) - Aufteilung der Arbeit in 5 Typengruppen, in der jeder Schreiner einen bestimmten Arbeitsschritt ausführt (Z. 9-11) - Endkontrolle durch den Meister (Z. 11f.) Personenorientierter FührungsstilAufgabenorientierter Führungsstil

7 Wechsel des Führungsstils Personenorientierter Führungsstil Der Vorgesetzte hat Interesse am arbeitenden Menschen und seinen Problemen Der Vorgesetzte unterstützt die individuelle Entwicklung Der Vorgesetzte ist freundlich

8 Wechsel des Führungsstils Aufgabenorientierte Führungsstil Konzentration auf technischen Ablauf und die Leistungsmenge Der Vorgesetzte sieht Untergebene als Werkzeuge an, die unter Druck gesetzt werden müssen

9 Danke EBWL – Übung am Lutz-Heiner Otto, Julian Hüpen, Simon Schneider, Jonathan Türk


Herunterladen ppt "Natur Pur EBWL – Übung am 17.01.11 Lutz-Heiner Otto, Julian Hüpen, Simon Schneider, Jonathan Türk."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen