Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AOK im Saarland Informationen für das Präsidium des saarl. Städte- und Gemeindetages Bruno Krüger, Vorstand.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AOK im Saarland Informationen für das Präsidium des saarl. Städte- und Gemeindetages Bruno Krüger, Vorstand."—  Präsentation transkript:

1 AOK im Saarland Informationen für das Präsidium des saarl. Städte- und Gemeindetages Bruno Krüger, Vorstand

2 Marktanteile innerhalb des Saarlandes im Jahr 2006

3 AOK im Saarland Haushalt 2008 Krankenversicherung: 835 Mio. € Pflegeversicherung: 113 Mio. €

4 Prognostizierte Mitgliederstruktur lt. HHP 2008

5 Mitgliederstruktur lt. HHP 2008 in v.H.

6 AOK im Saarland Mitarbeiter: 696; dies entspricht 607 Vollzeitkräften Versorgungsempfänger: 209 zusätzlich 116 Witwen und 9 Waisen

7 17 AOK- Geschäftsstellen AOK-Geschäftsstellen im Saarland

8 Leistungsausgaben lt. HHP 2008 der AOK-Saarland

9

10 25 Kliniken an 26 Standorten Krankenhausstandorte im Saarland

11 Landesbasisfallwert o. Ausgl. u. o. Kappung 2007 im Bundesvergleich (Werte in €)

12 Landesbasisfallwert in € ohne Kappung und Ausgleiche (2007)

13 Krankenhauskosten je Fall 2005 (in Euro)

14 Krankenhauskosten je Pflegetag 2005 (in Euro)

15 Aufgestellte Betten je Einwohner (2005)

16 Krankenhausfälle in 2005 je Einwohner

17 Ausgabenentwicklung Arzneimittel 1999 – HHP 2008

18 Entwicklung des allg. Beitragssatzes der AOK-Saarland

19 AOK im Saarland 2007: Überschuss der Einnahmen 35 – 40 Mio. € (Abbau der Verschuldung) Ende 2008: Entschuldung ab 2009: Gesundheitsfonds

20 Aufteilung der pers. Verwaltungskosten lt. HHP 2008

21 § 171 b Einführungsregelung zur Insolvenzfähigkeit von Krankenkassen 1 Die Krankenkassen bilden vom an einen Kapitalstock zur Absicherung ihrer Verpflichtungen aus Versorgungszusagen, der im Insolvenzfall ausschließlich zur Befriedigung der unverfallbaren Versorgungsanwartschaften zur Verfügung steht und zum Zeitpunkt der Anwendbarkeit der InsO auf alle Krankenkassen eine Überschuldung wegen ungedeckter Versorgungsverpflichtungen ausschließt. § 171b Sozialgesetzbuch V

22 Mitgliederentwicklung der AOK im Saarland und der IKK Südwest-Direkt 1995 – Jan. 2007

23 Vergleich der Leistungsausgaben AOK-Saar zu IKK-Südwest Direkt in € je Mitglied 2006

24 Ausgaben für Arzneimittel je Mitglied 2006 in €

25 Ausgaben für Krankenhausbehandlung je Mitglied 2006 in €

26 Auswirkungen des Gesundheitsfonds

27 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "AOK im Saarland Informationen für das Präsidium des saarl. Städte- und Gemeindetages Bruno Krüger, Vorstand."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen