Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IBMI - Medis Meeting ByMedConnect AP3 Informationsmodell Neuherberg, 2-3-2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IBMI - Medis Meeting ByMedConnect AP3 Informationsmodell Neuherberg, 2-3-2011."—  Präsentation transkript:

1 IBMI - Medis Meeting ByMedConnect AP3 Informationsmodell Neuherberg,

2 IBMI - Medis Informationsmodell  Vorstellung ISO EN  ByMedConnect Architektur  Demonstration Archetypeditor  Aktuelles zur Community

3 IBMI - Medis Der internationale Standard CEN – Electronic Health Record Communication  Definiert ein „Informationsmodell“ für den Umgang mit der heterogenen Datenwelt in der Medizin.  Das Referenzmodell beschreibt generische Strukturen, als allgemeinen Bausteine einer Krankenakte.  Das Archetypmodell wird für die Beschreibung von „Mustern“ (medizinischen Konzepten) verwendet, die „Wissen“ hinzufügen und so semantische Interoperabilität ermöglichen. -> Zweischichtenmodell erlaubt die Trennung von Systementwicklung und der Definition von Inhalten

4  Wissen  Datenstrukturen © The LEGO Group ISO 13606: LEGO Analogie

5 IBMI - Medis Vorteile des Standards ISO Verfügbarkeit als Internationaler Standard Reife (Wurzeln in 1992, weiterentwickelt von openEHR, ISO seit 2008) Flexibilität durch universelle generische Strukturen Aufgabentrennung: Modellierung (Mediziner), Systementwicklung (Techniker) Gemeinsame Erstellung und Austausch von Archetypen (z.B. Zuverlässige Interpretation durch Strukturierung und Metadaten  semantisch interoperabler Datenaustausch

6 IBMI - Medis ByMedConnect – Architektur

7 IBMI - Medis Archetypdefinition mit LinkEHR  Live Demonstration

8 IBMI - Medis OpenEHR Knowledge Manager Statistik Stand

9 openEHR Archetyp Beispiel

10

11

12

13

14

15

16 IBMI - Medis Archetypentwicklung in openEHR  OpenEHR entwickelt Maximaldatensätze  Sehr komplex und detailliert  Die Abstimmung erfolgt auf internationaler Ebene  Langsamer Prozess  Nationale Initiativen sind möglich  z.B. Schweden (sllocean.karolinska.se/ckm)  Diskrepanz zur Ausgangslage im Ärztenetz  kaum strukturierte Daten  viel Freitext

17 IBMI - Medis Template Templates sind eine von openEHR eingeführte Erweiterung des Archetypmodells, um regionale/benutzerspezifische Anforderungen zu berücksichtigen  z.B. Ausblenden von Feldern, Verwendung von Terminologien, Gruppierung von Archetypen -> Für eine adaptierbare Visualisierung der elektronischen Krankenakte werden zusätzliche Definitionen zur Beschreibung der Darstellungsform am Bildschirm benötigt  welche Widgets in welcher Anordnung

18 Leukozyten/nl

19 IBMI - Medis Archetyp im Eingabeformular

20 Erythrozyten /pl Hämoglobin g/l Quick % >120 >120 aPTT sec Kalium mmol/l Creatinin mg/dl MDRD ml/min >60 > C-reaktives Protein sensitiv mg/l < Methode Ref.-bereich : : : : : :11

21 IBMI - Medis Erythrozyten /pl Erythrozyten /pl Visualisierung - Verlauf

22 IBMI - Medis Standard ISO EN – Ausblick I Doktorarbeiten im Rahmen von ByMedConnect  Benutzerfreundliche Visualisierung archetypbasierter Krankenakten  Archetypbasierte Integration heterogener elektronischer Krankenakten Beteiligung an Projektanträgen  Im Rahmen von FP7-ICT  Topics  Patient Guidance Services - Safety and Healtcare record information reuse  Personal Health Systems – Remote management of diseases, treatment and rehabilitation

23 IBMI - Medis Standard ISO EN – Ausblick II Detailed Clinical Models  Unabhängig von Referenzmodellen  Brücke zwischen verschiedenen Standards  mehr dazu unter: Community  Gründung der Gesellschaft erfolgte in 2010  Forum und WIKI unter  Beteiligte aus 12 Ländern beim Kick-Off (u.a. UPV, ERS, UCL, DIT)  Ziel: Koordination von Aktivitäten

24 IBMI - Medis Standard ISO EN – Ausblick II Kooperationen  Universität Valencia: LinkEHR-Ed Archetypeditor und EHRflex - archetypbasierte elektronische Krankenakte  Universität Heidelberg: Archetypen für klinische Forschung  Universität Wien: Mapping von Legacydaten Gremienarbeit  Aktive Beteiligung an der GMDS AG SIE und EFMI WG LIFOSS

25 IBMI - Medis AP3 nächste Schritte  Ausbau der Kooperationen  Fertigstellung und Veröffentlichung der Archetypen  Erstellung der Mappingdaten zur Einbindung der Routinesysteme  Nutzung und Erweiterung des Templatekonzepts für eine adaptierbare und nutzerfreundliche Benutzeroberfläche


Herunterladen ppt "IBMI - Medis Meeting ByMedConnect AP3 Informationsmodell Neuherberg, 2-3-2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen