Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 1 Zensus 2011- Erklärung der Ergebnisdifferenzen zwischen Veröffentlichungsterminen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 1 Zensus 2011- Erklärung der Ergebnisdifferenzen zwischen Veröffentlichungsterminen."—  Präsentation transkript:

1 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 1 Zensus Erklärung der Ergebnisdifferenzen zwischen Veröffentlichungsterminen AG Nord-West Göttingen

2 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 2 VÖT 1: Mai 2013 o Einwohnerzahl o Demografie o Weitere Merkmale zur Person (einschl. Erwerbstätigkeit) o Gebäude und Wohnungen (vor der Haushaltegenerierung) VÖT 2: Mai 2014 o Einwohnerzahl (unverändert) o Demografie (tiefer gegliedert) o Weitere Merkmale zur Person (tiefer gegliedert)  Neu: Nutzung von Erwerbsregistern  Neu: Berufe o Neu: Haushalte und Familien o Gebäude und Wohnungen (nach der Haushaltegenerierung) Ebene: Gemeinden ab Einw., Kreise, Länder, Deutschland Zwei Veröffentlichungstermine

3 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 3 Die Einwohnerzahl ist seit VÖT 1 endgültig. Die Hochrechnung (GREG-Schätzung) wurde zu VÖT 1 im Hinblick auf die Einwohnerzahl optimiert – ebenso das Design der Stichprobe. Die gemäß § 7 Abs. 1 ZensG 2011 angestrebte Genauigkeit eines einfachen relativen Standardfehlers von höchstens 0,5 Prozent wurde im bundesweiten (an der Einwohnerzahl gewichteten) Durchschnitt der Gemeinden ab Einwohnern erreicht. Einwohnerzahl

4 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 4 VÖT 1 o Hochrechnung aus der Stichprobe o Unterdrückung bei zu hohem relativem Standardfehler o 10er Rundung als Hinweis auf eine Schätzung VÖT 2 o Auszählung aus statistisch korrigierten Registerdaten o Daten veränderndes Geheimhaltungsverfahren (SAFE)  Fallzahlen von 1 oder 2 bei vorgegebenen (kontrollierten) Merkmalskombinationen führen zu einer Veränderung der Daten  Bei zu hoher Abweichung zum Originalwert Klammerung bzw. Unterdrückung der Werte  Hochrechnung in Kombination mit Merkmalen, die nicht im Melderegister enthalten sind, z. B. Bildung oder Migration Demografie

5 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 5 VÖT 1 o Hochrechnung aus der Stichprobe o Unterdrückung bei zu hohem relativem Standardfehler o 10er Rundung als Hinweis auf eine Schätzung VÖT 2 o Auszählung aus korrigierten erwerbsstatistischen Registern + Hochrechnung aus der Stichprobe (Baukasten) o Daten veränderndes Geheimhaltungsverfahren (SAFE) in Bezug auf die erwerbsstatischen Register + Fehlerrechnung für den Stichprobenteil  Klammerung bzw. Unterdrückung von Angaben aus beiden Gründen möglich Erwerbstätigkeit

6 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 6 VÖT 1 o Hochrechnung aus der Stichprobe o Unterdrückung bei zu hohem relativem Standardfehler o 10er Rundung als Hinweis auf eine Schätzung VÖT 2 o Veränderte Hochrechnung (Kalibrierung an statistisch korrigierte Melderegister) o Unterdrückung bei zu hohem relativem Standardfehler o 10er Rundung als Hinweis auf eine Schätzung Weitere Merkmale zur Person

7 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 7 Neu zu VÖT 2 o Ergebnis der Haushaltegenerierung o Auszählung der generierten Haushalte und Familien o Daten veränderndes Geheimhaltungsverfahren (SAFE) – abgestimmt mit Gebäuden und Wohnungen Haushalte und Familien

8 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 8 VÖT 1 o Unmittelbares Ergebnis der Gebäude- und Wohnungszählung o Daten veränderndes Geheimhaltungsverfahren (SAFE) in Bezug auf Gebäude und Wohnungen VÖT 2 o Nutzung der Erkenntnisse aus der Haushaltegenerierung, u. a.  Zusammenlegung von Wohnungen des gleichen Haushalts  Aufnahme von Wohnungen für „wohnungsfreie“ Haushalte  Löschen bei der GWZ imputierter Gebäude und Wohnungen ohne gemeldete Bewohner, da GWZ-Befund hierbei unsicher  Neu: Bewohnte Wohnungen ohne aktuelle Bewohner o Daten veränderndes Geheimhaltungsverfahren (SAFE) unter Einbeziehung der Haushalte Gebäude und Wohnungen

9 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 9 Anders als bei den früheren Volkszählungen gibt es beim Zensus 2011 zum jeweils gleichen Tatbestand unterschiedliche Ergebnisse aus unterschiedlichen Datenquellen und anderen Berechnungsverfahren. Ausnahme: Einwohnerzahl Ursachen: Haushaltegenerierung inkl. Korrekturverfahren ermöglicht Auszählungen statistisch korrigierter Registerdaten erst zu VÖT 2. Angaben in Registern und Fragebogen können sich unterscheiden. Hochrechnungen und Auszählungen führen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Das Geheimhaltungsverfahren SAFE ermöglicht flexible Datenquader, vermeidet Zellsperrungen zur Aufrechterhaltung der Geheimhaltung, verändert aber die Daten. Unterschiedliche Ergebnisse

10 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 10 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Region Geschlecht männlichweiblich VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland39 153, , , ,8 Nordrhein-Westfalen8 521,28 517,99 017,09 020,3 Kreis Mettmann 229,3229,2248,5 Hilden, Stadt26,1 28,3

11 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 11 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Region Alter unter und älter VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , , , , , ,1 Nordrhein- Westfalen 2 984, , , , , , , , , ,0 Kreis Mettmann 78,478,256,456,5133,4 99,6 100,0 110,0109,6 Hilden, Stadt 8,0 6,6 6,715,5 11,311,612,912,7

12 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 12 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Region Familienstand ledigverheiratet/ Lebenspartnerschaft verwitwet/ Lebenspartner/-in verstorben geschieden/ Lebenspartnerschaft aufgehoben ohne Angabe VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , , , ,216,524,6 Nordrhein- Westfalen 6 946, , , , , , , ,8 0,5 2,7 Kreis Mettmann 172,7170,5233,9236,636,835,534,435,2. 0,0 Hilden, Stadt19,519,225,926,3 4,5 4,3 4,4 4,6..

13 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 13 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Region Staatsangehörigkeit deutschnicht deutsch VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland74 050, ,76 169,46 180,0 Nordrhein- Westfalen , ,01 607,11 606,2 Kreis Mettmann 436,2435,941,641,8 Hilden, Stadt49,849,74,64,7

14 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 14 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Region Religion Römisch-katholische Kirche (öffentlich-rechtlich) Evangelische Kirche (öffentlich-rechtlich) sonstige, keine, ohne Angabe VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , ,8 Nordrhein- Westfalen 7 431, , , , , ,1 Kreis Mettmann 170,2158,6151,4141,8156,2177,4 Hilden, Stadt19,418,216,9 16,018,120,2

15 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 15 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Erwerbsstatus Region ErwerbspersonenNichterwerbspersonen VÖT 1VÖT 2VÖT 1VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland , , , ,4 Nordrhein-Westfalen 8 912, , , ,0 Kreis Mettmann 246,4 251,8 228,9 223,6 Hilden, Stadt 30,5 30,2 23,5 23,7

16 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 16 Vergleich VÖT 1 zu VÖT 2 Gebäude und Wohnungen Region GebäudeWohnungen VÖT 1VÖT 2VÖT 1 inkl. Diplomaten od. ausl. Streitkr. ohne Diplomaten od. ausl. Streitkr. VÖT 2 Anzahl in 1000 Deutschland , , , , ,3 Nordrhein-Westfalen 3 902, , , , ,9 Kreis Mettmann 97,8 97,3 245,7 240,3 240,2 Hilden, Stadt 9,5 9,4 28,8 28,2

17 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 17 Demografie o Für sich allein: Auszählung aus korrigierten Melderegistern o In Kombination mit weiteren Merkmalen: Hochrechnung aus der Stichprobe  Bewohner einiger Sonderbereiche (bundesweit ca. 0,7 %) sind aus der Hochrechnung ausgenommen. Religion o Nur katholisch und evangelisch sind für alle Gemeinden aus den Melderegistern auszählbar. o In vollständiger Gliederung kann Frage 7 (Zugehörigkeit zu einer (öffentlich-rechtlichen) Religionsgesellschaft) daher nur aus der Stichprobe hochrechnet werden. o Folge: Systematische Unterschiede aufgrund unterschiedlicher Angaben in Melderegister und Fragebogen. Differenzen innerhalb von VÖT 2

18 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 18 Auszählung vs. Hochrechnung Region Geschlecht männlichweiblich AuszählungHochrechnungAuszählungHochrechnung Anzahl in 1000 Deutschland , , , ,3 Nordrhein- Westfalen 8 517, , , ,6 Kreis Mettmann 229,2227,9248,5247,4 Hilden, Stadt26,125,828,328,1

19 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 19 Auszählung vs. Hochrechnung Region Alter unter und älter Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , , , , , ,3 Nordrhein- Westfalen 2 985, , , , , , , , , ,5 Kreis Mettmann 78,277,856,556,2133,4132,9100,099,5109,6108,9 Hilden, Stadt 8,0 7,8 6,7 15,515,411,611,312,7

20 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 20 Auszählung vs. Hochrechnung Region Familienstand ledig verheiratet / eingetr. Lebenspartnerschaft verwitwet / eingetr. Lebenspartner/-in verstorben geschieden / eingetr. Lebenspartnerschaft aufgehoben ohne Angabe Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Aus- zählung Hoch- rechnung Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , , , ,624,6. Nordrhein- Westfalen 6 884, , , , , , , ,9 2,7. Kreis Mettmann 170,5171,2236,6233,335,536,235,234,5 0,0. Hilden, Stadt19,219,326,325,8 4,3 4,4 4,6 4,5..

21 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 21 Auszählung vs. Hochrechnung Region Staatsangehörigkeit deutschnicht deutsch AuszählungHochrechnungAuszählungHochrechnung Anzahl in 1000 Deutschland74 039, ,56 180,06 080,8 Nordrhein- Westfalen , ,61 606,21 582,4 Kreis Mettmann 435,9434,541,840,8 Hilden, Stadt49,749,54,74,5

22 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 22 Auszählung vs. Hochrechnung Region Religion Römisch-katholische Kirche (öffentlich-rechtlich) Evangelische Kirche (öffentlich-rechtlich) sonstige, keine, ohne Angabe AuszählungHochrechnungAuszählungHochrechnungAuszählungHochrechnung Anzahl in 1000 Deutschland , , , , , ,9 Nordrhein- Westfalen 7 165, , , , , ,2 Kreis Mettmann 158,6169,9141,8150,9177,4154,5 Hilden, Stadt18,219,516,016,820,217,8

23 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 23 Verfahrensbedingte Abweichungen zwischen VÖT 1 und VÖT 2 bzw. Auszählung und Hochrechnung existieren, sind aber insgesamt gering. Ausnahmen: Gebäude und Wohnungen o Verringerung des Bestands durch Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der Haushaltegenerierung  Unterschied zwischen Angebots- und Nachfragesicht? Familienstand o „Ledig“ und insbesondere „verwitwet“ sind in der Befragung häufiger als im Melderegister  Wird bei verstorbenem geschiedenem Ex-Partner „verwitwet“ angegeben?  Verspätete oder unterbliebene Änderungen auf „verwitwet“ im Melderegister? Offene Fragen

24 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 24 Religion o Römisch-katholisch und evangelisch sind in der Befragung häufiger als im Melderegister  Bleibt man nach dem Kirchenaustritt gefühlt noch katholisch bzw. evangelisch?  Ist das Religionsmerkmal im Melderegister unvollständig befüllt? Erwerbstätigkeit o Berücksichtigung der Erwerbsregister erhöht die Zahl der Erwerbspersonen  Übererfassung der Erwerbsregister?  Untererfassung in der Befragung?  Im Erwerbsregister geführt oder Angabe in der Befragung – gemäß Baukasten ist man im Zweifel erwerbstätig. Offene Fragen

25 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 25 Weitere Fragen ?

26 Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Josef Schäfer Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Projekt: Zensus 2011


Herunterladen ppt "Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik 1 Zensus 2011- Erklärung der Ergebnisdifferenzen zwischen Veröffentlichungsterminen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen