Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2014 IBM Corporation ERFI: Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung mit IBM Cognos TM1 Referent: Dr. Jan-Philipp Menke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2014 IBM Corporation ERFI: Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung mit IBM Cognos TM1 Referent: Dr. Jan-Philipp Menke."—  Präsentation transkript:

1 © 2014 IBM Corporation ERFI: Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung mit IBM Cognos TM1 Referent: Dr. Jan-Philipp Menke

2 Agenda IBM Performance Management am Beispiel integrierter Planung Demo-Skript: IBM Cognos TM1 für Integrierte Planung Fazit – Mehrwerte mit IBM 2

3 Wo CFOs investieren wollen... Performance Management!!

4 4 Alltag und Grenzen einer historisch gewachsenen Landschaft Übliche Arbeitszeitverteilung Hoch Gering Berichte & Planung Daten- Transformation Daten- Sammlung Wert Aktivität Vergraben im Tagesgeschäft Im Arbeitsalltag kaum Zeit für tiefgehende strategische Analysen und Simulationen („Was-wäre-wenn“) Übliche Symptome Spät fertig / nicht ad hoc verfügbar Wenig Zeit, sich wirklich mit den Inhalten auseinander zu setzen; operative ad-hoc-Bedarfe und Planungszwischenstände kaum möglich Copy & Paste und Abtippen Hoher, fehleranfälliger Aufwand, um Daten, Formeln anzupassen oder gar Berichtsstrukturen zu ändern Dauernd hinter den Daten herlaufen Enorm hoher manueller Aufwand für oft umständlich in Mails bereitgestellte Daten, dazu meist in schlechter Qualität Analysen & Simulation

5 5 Gering Berichte & Planung Daten- Transformation Daten- Sammlung Grundidee: Mit IBM Cognos Freiräume und Mehrwerte schaffen Best Practices und Zeit für das Wesentliche Hoch Wert Aktivität Mehr Einblick + Mehr Effizienz Vorteile Excel bleibt erhalten / Web-fähig Weitgehend automatisierte, interaktive Standard-Berichte und Planungen, die bequem zentral erstell- und anpassbar sind; Planungszwischenstände sichtbar Automatisiertes ETL Extraktion, Transformation in das passende Format und Laden in sich ändernde Strukturen weitgehend automatisierbar Schnittstellen und Workflows Automatisierte Schnittstellen für Daten aus Vorsystemen und einfach erstellte Masken und Workflows für effizientes Einsammeln von Nutzer-Eingaben Freiraum und Strategisches Denken Zeit, um die Eignung der Berichte zu optimieren, tiefergehend zu analysieren und auch ad-hoc selbst aktiv zu werden Analysen & Simulation

6 Integrierte Planung? Mit welchem Ansatz? 6 Integration der (Firmen- und Abteilungs-)Teilpläne braucht  Integrierte Prozessunterstützung  Integrierte Datenhaltung  Mitarbeiterintegration

7 Business Intelligence Predictive Analytics Performance Management Risk Analytics IBM Performance Management Solution Intern und extern mit Vertrauen kommunizieren Erfolgsorientierten Vertrieb mit den Zielen verbinden Abgestimmte Planungen und Betrieb koordinieren Strategie & Ziele mit Chancen und Ressourcen verknüpfen 7

8 Geführte Geschäftsprozesse Personalisierte Startseite mit Aufgaben, Status und direkter Kommunikation 8 Lösungen, die sich an ihr Unternehmen anpassen! Zusammenarbeit im Mittelpunkt Entscheidungen und Handlungen basieren auf dem schnellen Austausch von Informationen Auf Wunsch auch Cloud & Mobile Einfache Bereitstellung und Aktualisierung sowie mobiles und effizientes Arbeiten

9 IBM Concert als individueller Startbildschirm Persönliche Aktivitäten und Aufgaben mit Fälligkeit Individuell durch Mitarbeiter definierbare Top-KPI Dokumente, weitere persönliche Links und Kommunikation Meldungen und abgeschlossene Aktivitäten

10 Operative und Finanzplanung als ein Prozess Teilschritte einer Aufgabe als Teil eines Workflows Arbeitsschrittbezogene Kommunikation Inhaltsbereich, hier als Beispiel ein TM1 Websheet

11 TM1 Office IBM Cognos für Planung und Steuerung Concert, BI & Desktop IBM Cognos TM1 In-Memory-OLAP-DBGeschäftslogik & Berechtigungen Prognose, Analyse, Simulation & Planungzentrale Pflege und Verwaltung (lesend, schreibend)(zentraler und verteilter Zugriff) Präsentations- und Analyseschicht Integrations- und Ladeschicht (Strukturen und Daten) TM1 WebTM1 Applications & Mobile ERP DWH DB

12 Mögliche Einsatzbereiche von Cognos TM1 in der Fachabteilung  Strategische, operative und Finanzplanung  Budgetierung und (Rolling) Forecast  Liquiditätsmanagement, Cash-flow-Analysen  Working Capital Management  Ergebnis-/Marktsegment-Rechnung  Szenario-Planung & Risiko-Management  Produktivitäts- und Rentabilitätsanalysen  (Konzern-)Deckungsbeitragsrechnung  Personalkosten- und Einsatzplanung  Qualitäts- und Zielkosten-Management  Benchmarking & Marktanalysen  Grenzplan- & Prozesskostenrechnung  Supply-Chain-Management  Maßnahmen-/ Projekt-Steuerung  Auftragsverrechnung  Steuer- und Abgaben-Analyse  Intercompany Matching ... + = Mehr Einblick Mehr Effizienz Business Analytics 12

13 Agenda IBM Performance Management am Beispiel integrierter Planung Live-Demo IBM Cognos TM1 für Integrierte Planung Fazit – Mehrwerte mit IBM 13

14 IBM – Demo Skript ►Integration von Teilplänen  TM1 Web zur Prozessunterstützung  Excel-Integration als Beispiel integrierter Datenhaltung ►(Ad-hoc-Arbeiten mit TM1)

15 Beispiel integrierte Ergebnis- und Finanzplanung IBM Confidential - For internal and business partner use only Fachlicher, zentraler Überblick einer integrierten Planung, als ein Beispiel, wie eine individuell an das Unternehmen angepasste Umgebung aussehen könnte. Einstieg in die Masken für Mitarbeiter natürlich direkt mit minimaler Navigation im Workflow Fachlicher, zentraler Überblick einer integrierten Planung, als ein Beispiel, wie eine individuell an das Unternehmen angepasste Umgebung aussehen könnte. Einstieg in die Masken für Mitarbeiter natürlich direkt mit minimaler Navigation im Workflow

16 Startpunkt Strategische Planung 16 Ist-Daten und FC-Daten des laufenden Geschäftsjahrs und beliebig viele Szenarien zur Wahl Treiberbasierte Planung, z.B. Umsatz als erwarte Marktgröße und Vorgabe des Marktanteils Kommentierung und Grafiken zur Erläuterung der Zahlen

17 Unternehmensspezifische Anpassung und individuelle Funktionen 17 Ansicht nach Szenarien samt z.B. Kopierfunktionen etc. Hierarchische Aggregationen zum Aufklappen (drill)

18 Erstellung und Nutzung in Excel als vertrauter Umgebung 18 Übernahme des Feel & Looks aus Excel in die Websheets Integrierte Datenhaltung und Geschäftslogik ermöglicht einheitliche Entscheidungsgrundlage, ob Excel, Web oder Mobile Allgemein: Nutzung von Excel als Frontend für Auswertungen & Analysen sowie zur IT-unabhängigen Erstellung und Pflege von Berichten, Analysen, Planungen, Forecasts etc.

19 Top-Down-Jahresplanung samt Toleranzbereich und Beispiel graphischer Möglichkeiten 19 Anpassung alternativer Top- Down-Szenarien zur Wahl einer finalen Version Definition eines Best-Case- und Worst-Case- Bereichs Initiales Herunterbrechen der Plan-Szenariowerte anhand der Ist- oder FC-Verteilung Finale Version mit Toleranz-Bereich

20 Integrierte Bottom-up-Planung am Beispiel Absatzplanung 20 Verteilungs- funktionen, z.B. nach Saison, historischen Daten etc. Planen von Produkten, auch auf Ebene von Produktgruppen Nutzung individueller Verteilungen

21 Gewinn- und Verlustrechnung als erstes Planergebnis der Teilpläne 21 Drill-Funktionen auf jederzeit automatisch berechneten Aggregaten Automatisch und jederzeit Umrechnung lokaler Werte in Konzern-Währung Filteroptionen, z.B. nach IC-Firmen

22 Exemplarischer Abgleich zwischen Top-Down und Bottom-up 22 Abgleich der Differenz, Bewertung anhand des Toleranzbereichs aus Best- und Worst-Case-Szenarien Kommentierung z.B. einer bewußt akzeptierten Differenz Individuelle Funktionen, wie z.B. automatische Niveau-Anpassung der Bottom-up-Absatzzahlen, so dass der Umsatz der Top-Down-Vorgabe entspricht

23 Agenda IBM Performance Management am Beispiel integrierter Planung Live-Demo IBM Cognos TM1 für Integrierte Planung Fazit – Mehrwerte mit IBM 23

24 IBM – Performance Management Ansatz für integrierte Planung 24 Integration der (Firmen- und Abteilungs-)Teilpläne mittels  Integrierter Prozessunterstützung  Integrierter Datenhaltung (auch mit Excel)  Mitarbeiterintegration (Know-how, Anpassungen) bedeutet ►Effizientere Prozesse ►Einheitlichere Steuerungsinformationen ►Mehr Kooperation

25 Fazit – Lösungen mit IBM Business Analytics Investitionssicherheit mit IBM  Umfangreichstes, integriertes Analytics Portfolio  Strategischer Kern der „IBM Smarter Analytics“-Initiative  Stetige Weiterentwicklung & Verbesserung (Workflow, Disclosure,...) Integrierte Lösung für Business Analytics  Aus fachlicher Sicht und im IT-Betrieb  Flexible Metadaten-Ebene und Endanwender-Arbeitsbereich  Schnelle Anbindung unterschiedlichster Datenquellen Niedrige TCO & schneller ROI  Konsistente, unternehmensweite Plattform mit reduzierter Komplexität  Niedriger administrativer Aufwand und Systempflegeaufwand 25

26 Nächste Schritte  Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!  Vereinbaren Sie ein Telefonat oder direkt einen indiviudellen Termin mit uns!  Ihr IBM Kontakt 26

27 Important Disclaimer  THE INFORMATION CONTAINED IN THIS PRESENTATION IS PROVIDED FOR INFORMATIONAL PURPOSES ONLY.  WHILE EFFORTS WERE MADE TO VERIFY THE COMPLETENESS AND ACCURACY OF THE INFORMATION CONTAINED IN THIS PRESENTATION, IT IS PROVIDED “AS IS”, WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND, EXPRESS OR IMPLIED.  IN ADDITION, THIS INFORMATION IS BASED ON IBM’S CURRENT PRODUCT PLANS AND STRATEGY, WHICH ARE SUBJECT TO CHANGE BY IBM WITHOUT NOTICE.  IBM SHALL NOT BE RESPONSIBLE FOR ANY DAMAGES ARISING OUT OF THE USE OF, OR OTHERWISE RELATED TO, THIS PRESENTATION OR ANY OTHER DOCUMENTATION.  NOTHING CONTAINED IN THIS PRESENTATION IS INTENDED TO, OR SHALL HAVE THE EFFECT OF: –CREATING ANY WARRANTY OR REPRESENTATION FROM IBM (OR ITS AFFILIATES OR ITS OR THEIR SUPPLIERS AND/OR LICENSORS); OR –ALTERING THE TERMS AND CONDITIONS OF THE APPLICABLE LICENSE AGREEMENT GOVERNING THE USE OF IBM SOFTWARE. 27

28 Weitere Themen und Vertiefungen 28 Backup

29 Grafik-Beispiel TM1 im Excel-Add-in

30 TM1 Web (Upload der Excel-Datei)

31 Workflows & Austausch am Beispiel Konsolidierung

32 IBM IBM Referenz-Architektur für SmarterAnalytics 32 IBM Cognos BI 10 Meta- daten Schicht IBM Cognos BI 10 Meta- daten Schicht IBM Cognos BI 10 IBM DB2 BLU IBM DB2 BLU IBM Cognos TM1 IBM Cognos 10 Data Manager SAP DBs  Vollständige End-to-End-Lösung aus einer Hand d.h. Software, Hardware, fachliche Beratung und technische Umsetzung  Ein anwenderfreundliches BI-Frontend für alle Reporting-Anforderungen  In-Memory-Analytics mit DB2 BLU und In-Memory-Planung mit Cognos TM1  Predictive Analytics mit SPSS für strukturierte und unstruktrierte Daten  Anbindung und Verarbeitung beliebiger Datenquellen inklusive SAP  Niedrigere Betriebsaufwendungen und geringerer Systempflegeaufwand IBM SPSS

33 Naheliegende Ergänzungen und Optionen im IBM Portfolio 33  IBM Cognos Controller: Legale & Management-Konsolidierung  Abbildung von Ist- und Plankonsolidierungen  IBM Cognos Disclosure Management: Textorientiertes Berichtswesen  z.B.Geschäfts-, Risiko-, Nachhaltigkeits- & Headcount-Berichte  IBM Sales Performance Management: Vertriebssteuerung & -provisionierung  z.B. Bonuslogiken, Gebietsaufteilung  IBM ILOG: Simplex-Optimierungen für alle Fachbereiche  z.B. Optimaler Maschinen-Belegungsplan, Lageroptimierung IBM IBM Cognos BI 10 Meta- daten Schicht IBM Cognos BI 10 Meta- daten Schicht IBM Cognos BI 10 IBM DB2 BLU IBM DB2 BLU IBM Cognos TM1 IBM Cognos 10 Data Manager SAP DBs IBM x x x


Herunterladen ppt "© 2014 IBM Corporation ERFI: Integrierte Erfolgs- und Finanzplanung mit IBM Cognos TM1 Referent: Dr. Jan-Philipp Menke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen