Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Autorin: Karin Thießen Der Sonne warmer Schein entfachte, ein Flämmchen zart und unscheinbar,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Autorin: Karin Thießen Der Sonne warmer Schein entfachte, ein Flämmchen zart und unscheinbar,"—  Präsentation transkript:

1

2 Autorin: Karin Thießen

3 Der Sonne warmer Schein entfachte, ein Flämmchen zart und unscheinbar,

4 der Funke der Liebe in mir erwachte, empfinde das Lodern schon ganz klar.

5 Am Anfang nur ein leichtes Glimmen, vom Feuer war noch nichts zu spür'n,

6 doch in mir regten sich schon Stimmen, ich fühlte, sie wollten mein Herz berühr'n.

7 Himmelhochjauchzend das Gefühl?

8 So flackernd das Feuer scheint?

9 Zu Tode betrübt - nur ein Spiel? Haben das die Stimmen gemeint?

10 Das Herz steht doch in hellen Flammen, durchströmt von Wärme und vom Licht.

11 Das Liebesfeuer bringt uns zusammen,

12 ein Leben in Hoffnung und Zuversicht. -

13 Man könnte ebenso gut Feuer im Schnee entzünden, wie den Versuch machen, das Feuer der Liebe mit Worten zu löschen. (William Shakespeare)

14 Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig.

15 Auch wenn die Freundschaft Feuer hat wie die Liebe,

16 so gibt doch ihr Feuer nur Licht ohne Wärme,

17 wohingegen das Feuer der Liebe brennt und leuchtet.

18 Ausbruch des Eyafjallajökull 2010

19 Drei Feuer sind zu meiden, nicht zu unterhalten: Das Feuer der Lust, das Feuer des Hasses, das Feuer des Wahnes…

20 und drei Feuer sind zu verehren und zum wahren Heile zu üben: Das Feuer der kindlichen Ehrfurcht, das Feuer des guten Hausvaters und das Feuer frommer Spende.

21 Im Unterschied zu einer Frau kann ein Vulkan keinen Ausbruch vortäuschen.

22


Herunterladen ppt "Autorin: Karin Thießen Der Sonne warmer Schein entfachte, ein Flämmchen zart und unscheinbar,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen