Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Postenmedikamente.  Was für Erfahrungen hast Du bisher mit Medikamenten im Postendienst gemacht?  Wie stellst Du dich grundsätzlich zu der Frage der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Postenmedikamente.  Was für Erfahrungen hast Du bisher mit Medikamenten im Postendienst gemacht?  Wie stellst Du dich grundsätzlich zu der Frage der."—  Präsentation transkript:

1 Postenmedikamente

2  Was für Erfahrungen hast Du bisher mit Medikamenten im Postendienst gemacht?  Wie stellst Du dich grundsätzlich zu der Frage der Medikamentenabgabe?  Was interessiert Dich besonders im Zusammenhang mit Medikamenten?  Hast Du eine Hausapotheke?  Was ist darin? FRAGEN, NICHTS ALS FRAGEN…

3  Grundsätzlich kommen Medikamente der Kategorie E, D, und C als Postenmedikamente in Frage  Medikamentenabgabe nur an wachen und adäquat reagierenden Patienten  IMMER nach Allergien und Unverträglichkeiten fragen, im Zweifelsfalle KEINE Medikamentenabgabe  Der Vereinsarzt ist für die Medikamentenabgabe eines Vereins verantwortlich  Die KVBS-Medikamentenliste ist ein Hilfsmittel für den Verein und den Vereinsarzt und ersetzt keine Schulung oder Absprache mit dem Vereinsarzt  Bei der Einnahme der persönlichen Medikamente darf immer geholfen werden PRAKTISCHES

4 MEDIKAMENTE Medikamentenliste KVBS

5 Algifor Dolo Junior 100mg/5ml Wirkstoff: Ibuprofen Indikation/Anwendungsmöglichkeit: Leichte bis mässige Schmerzen, Fieber. Anwendung eignet sich besonders bei Kindern oder bei Erwachsenen mit Tabletten- Schluckschwierigkeiten. Nebenwirkung: Betreffen am häufigsten den Verdauungstrakt (Verdauungsbeschwerden, Magenschmerzen). Vorsicht:  Generell nicht empfohlen in Schwangerschaft  Nicht einnehmen bei schweren Nierenerkrankungen.  Nicht einnehmen bei bekanntem Magengeschwür oder bekannten Blutungen im Magen-Darm-Trakt.  Nicht empfohlen bei Patienten, die Aspirin einnehmen  Nicht empfohlen bei Bauchschmerzen

6 Alter des Kindes Körper-gewicht in kg Max. täglich Dosis 6-8 Monate 5-63x 2.5 ml = 150 mg Ibuprofen 9-12 Monate x 2.5 ml = mg Ibuprofen 1-3 Jahre10-154x 2.5 ml – 3 x 5 ml = mg Ibuprofen 4-6 Jahre x 5 ml – 3x 7.5 ml = mg Ibuprofen 7-9 Jahre x 7.5 ml – 3x 10 ml = mg Ibuprofen 3x 10 ml – 3x 12.5 ml = mg Ibuprofen Jahre x 12.5 ml – 3x 15 ml = mg Ibuprofen 3x 15 ml-3x 17.5 ml = mg Ibuprofen

7 Ventolin Dosieraerosol Wirkstoff: Salbutamol Indikation/Anwendungsmöglichkeit: Asthmaanfall, Bronchitis Vorsicht: Bei Schwangerschaft nicht empfohlen. Nicht empfohlen bei Einnahme von B- Blockern. Vorsicht bei Schilddrüsenüberfunktion und koronarer Herzkrankheit. Nicht verabreichen bei Patienten mit Angina pectoris Nebenwirkungen: Zittern, Herzrasen, Hyperaktivität, Schlaflosigkeit Dosierung: Je nach Bedarf. Falls nicht unbedingt nötig sollte die Dosierung auf 2 Hübe beschränkt werden. Anwendung : Hübe inhalieren MEDIKAMENT BEI ASTHMA

8 Nitroglycerin Kapseln 0.8 mg Wirkstoff:Glycerol trinitrat Indikation/Anwendungsmöglichkeit: Angina pectoris Vorsicht: Nicht anwenden, falls der systolische Blutdruck tiefer als 100 mmHg ist Nebenwirkungen: Blutdruckabfall, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen Dosierung: Maximal 2 Kapseln Anwendung: Kapsel zerbeissen MEDIKAMENT BEI ANGINA PECTORIS ‚BRUSTSCHMERZEN’

9 Bei leichter allergischer Reaktion ohne Blutdruckabfall, Atemnot, Schwindel/Kollaps: Gewicht < 50 Kg: 1 Tablette Tavegyl à 1 mg Gewicht > 50 Kg: 2 Tabletten Tavegyl à 1 mg Bei allergischer Reaktion mit einem der folgenden Symptome: Blutdruckabfall, Atemnot, Schwindel/Kollaps, Durchfall: Gewicht < 50 Kg: 1 Tablette Tavegyl à 1 mg Gewicht > 50 Kg: 2 Tabletten Tavegyl à 1 mg zusätzlich: Gewicht < 50 Kg: 1 Tablette Spiricort 50 mg Gewicht > 50 Kg: 2 Tabletten Spiricort 50 mg MEDIKAMENTE BEI ALLERGISCHER REAKTION

10 Visine Classic Augentropfen Monodosen Wirkstoff:Tetryzolin hydrochlorid Indikation/Anwendungsmöglichkeit: lokale Behandlung von Augenreizungen, (z.B. Rauch, Staub, UV-Licht, Heuschnupfen, Pollen) Vorsicht: Kontaktlinsen vor der Behandlung entfernen, bei Fremdkörpern oder Verletzungen immer ärztliche Behandlung Nebenwirkungen: gelegentlich Kopfschmerzen, Herzklopfen, Blutdruckanstieg Dosierung: 1-2 Tropfen pro Auge, max. 3xtgl. Anwendung: Unterlid herunterziehen und im entstehenden Spalt von der Nase her 1-2 Trp. geben MEDIKAMENT BEI AUGENREIZUNG

11 SOS Globuli Blütenessenzen nach Dr. Bach Wirkstoff:Saccharose Kügelchen mit Bachblütenessenzen Indikation/Anwendungsmöglichkeit: Behandlung bei Angst, Panik, Stress, Schmerz Vorsicht: keine Nebenwirkungen: keine bekannten Dosierung: ca.10 Kügelchen pro Anwendung, darf mehrmals wiederholt werden Anwendung: Kügelchen im Mund zergehen lassen MEDIKAMENT BEI ANGST, ALLGEMEINER STRESSREAKTION, PANIK

12 Ialugen Plus Wirkstoff:Natriumhyaluronat, Sulfadiazin Silber Indikation/Anwendungsmöglichkeit: lokale Behandlung/Desinfektion von Verbrennungen, Blasen und oberflächlichen Wunden Vorsicht: Verbrennungen zuerst mit Wasser kühlen, intakte Blasen nicht aufstechen Nebenwirkungen: keine Anwendung: Salbe(nverband) direkt auf gereinigte Wunde oder Verbrennung LOKALE WUNDBEHANDLUNG

13 Sauerstoffabgabe KVBS SAUERSTOFF

14


Herunterladen ppt "Postenmedikamente.  Was für Erfahrungen hast Du bisher mit Medikamenten im Postendienst gemacht?  Wie stellst Du dich grundsätzlich zu der Frage der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen