Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BAFIP 2015 Budget 2015 Aufgaben und Finanzplan 2016 - 2019 Weiterentwicklung garantiert! Direktion Finanzen und Personelles.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BAFIP 2015 Budget 2015 Aufgaben und Finanzplan 2016 - 2019 Weiterentwicklung garantiert! Direktion Finanzen und Personelles."—  Präsentation transkript:

1 BAFIP 2015 Budget 2015 Aufgaben und Finanzplan Weiterentwicklung garantiert! Direktion Finanzen und Personelles

2 Rahmenbedingungen und Vorgaben Kanton Steuerentwicklung natürliche Personen: 4.5 % Steuerentwicklung juristische Personen: 9.0 % Interpretation / Budgetierung Gemeinde Steuerentwicklung natürliche Personen: 2.0 % Steuerentwicklung juristische Personen: 2.0 % realistisch positive Entwicklung für Emmen Direktion Finanzen und Personelles

3 Budget 2015: Hauptmerkmale - Bevölkerungswachstum sowohl qualitativ als auch quantitativ  Auswirkung auf Steuerkraft + -einnahmen - Wirtschaftliche Lage bleibt weiterhin eine Heraus- forderung  Auswirkung auf Personalentwicklung - Die Marke Emmen wird zusehends positiver wahr genommen  Auswirkung auf Bevölkerung / Firmen Direktion Finanzen und Personelles

4 Budget 2015: Hauptmerkmale - Stellvertretungskosten der Volksschule budgetiert  Lohnkosten gestiegen. (ER-Beschluss November 2011: Stellvertretungskosten bei der Volksschule nicht mehr budgetieren, ER-Beschluss Mai 2014: wieder budgetieren) -Mehrausgaben baulicher Unterhalt & Wasser, Energie und Heizkosten gestiegen - Auflösung des Mietverhältnisses HPS > Mindereinnahmen - Mehrkosten Informatik (neu als Sachkosten dargestellt  GICT) Direktion Finanzen und Personelles

5 Entwicklung Ausgaben im Sozialbereich Direktion Finanzen und Personelles

6 Planzahlen Direktion Finanzen und Personelles

7 Budget 2015: Überblick Direktion Finanzen und Personelles In Mio. CHFEntwicklungBudget 2015 Budget 2014 Aufwand % Ertrag % Stv. Kosten Lehrer Fehlbetrag Defizit

8 Budget 2015: Überblick Positive Entwicklungen - tendenziell höhere Steuereinnahmen - allgemein bessere Ertragslage deshalb tiefere Sozialausgaben budgetiert - erneut höherer Finanzausgleich Direktion Finanzen und Personelles

9 Budget 2015: Überblick Negative Entwicklungen: - Aufwand auf Basis Rechnung 2013 budgetiert - Stellvertretungskosten Volksschule wieder budgetiert - aufgrund gestiegener Leistungsnachfrage Pensenaufstockungen in diversen Bereichen - gestiegener baulicher Unterhalt - Aufhebung Liegenschaftssteuer (Volksentscheid) Direktion Finanzen und Personelles

10 Investitionsrechnung: Überblick Direktion Finanzen und Personelles In Mio. CHFEntwicklung Budget 2015 Budget 2014 Bruttoausgaben % Bruttoeinnahmen % Nettoinvestitionen %

11 Investitionsrechnung: Überblick Direktion Finanzen und Personelles

12 Investitionsrechnung: in Prozenten Direktion Finanzen und Personelles

13 Investitionsrechnung: Überblick Konzept der langfristigen Investitionsrechnung -Fünfjahres-Zyklus: pro Jahr CHF 6 Mio.  CHF 30 Mio. - Aufteilung auf verschiedene Gefässe - Realisierungskriterien gemäss Priorisierungskonzept -Der Einwohnerrat berät die Investitionen jeweils im Juli Direktion Finanzen und Personelles

14 Investitionsrechnung: Überblick Grösste geplante Investitionen Sanierung und Erweiterung Schulanlage Hübeli - Investitionen in zusätzliche Kindergartenlokale - Grundwasserpumpwerk Kirchfeld - Ausbau und Unterhalt Leitungsnetze Wasser und Abwasser Direktion Finanzen und Personelles

15 Aufwand: Artengliederung Direktion Finanzen und Personelles Personalaufwand: Lehrpersonen und Verwaltung Anteil Lehrpersonen: 55 % Anteil Verwaltungspersonal: 45 % Lehrpersonen inkl. Stellvertretungskosten

16 Aufwand: Artengliederung Negative Entwicklungen: - Gemäss Beschluss ER, Stellvertretungskosten Volksschule wieder budgetiert - Mehrausgaben infolge Pensen-Aufstockungen in diversen Bereichen - IT-Kosten neu als Sachkosten dargestellt  GICT - höhere Einlagen in spezialfinanzierte Bereiche möglich Direktion Finanzen und Personelles

17 Stellenplan – und Entwicklung Gemeinde Emmen Direktion Finanzen und Personelles

18 Aufwand: Artengliederung Direktion Finanzen und Personelles In Mio. CHFBudget 2015Budget 2014 … Passivzinsen Abschreibungen Entschädigungen an Gemeinwesen Eigene Beiträge Einlagen Interne Verrechnungen Total Aufwand

19 Aufwand: Artengliederung Positive Entwicklungen: - tiefere Zinsen aufgrund ausgehandelter Konditionen & nachhaltig tiefer Zinsen - weniger Abschreibungen (Auslagerung GICT) - tiefere Kosten bei der sozialen Wohlfahrt / wirtschaftlichen Sozialhilfe Direktion Finanzen und Personelles

20 Aufwand: Direktionen Direktion Finanzen und Personelles

21 Aufwand: Direktionen Direktion Finanzen und Personelles % % % % 5.54 % 2.01 % 1.18 %

22 Kostenentwicklung Bildung 2011 – 2015 Direktion Finanzen und Personelles

23 Aufwand: Direktionen Direktion Finanzen und Personelles % % % % 5.54 % 2.01 % 1.18 %

24 Schülerzahlen Direktion Finanzen und Personelles Total

25 Ertrag: Artengliederung Positive Entwicklungen: - tendenziell höhere Steuereinnahmen aufgrund besserer wirtschaftlicher Lage - erneut deutlich höherer Finanzausgleich Direktion Finanzen und Personelles In Mio. CHFBudget 2015Budget 2014 Steuern Anteile und Beiträge ohne Zweckbindung …. Total Aufwand

26 Ertrag: Artengliederung Negative Entwicklungen: - Mindereinnahmen >z.B. HPS (weniger Mieterträge) - Rückerstattungen mit hohen Schwankungen Direktion Finanzen und Personelles In Mio. CHFBudget 2015Budget 2014 Regalien und Konzessionen Vermögenserträge Entgelte Rückerstattungen von Gemeinwesen Beiträge für eigene Rechnung Entnahmen Interne Verrechnungen Total Aufwand

27 Ertrag: Direktionen Direktion Finanzen und Personelles

28 Ertrag: Direktionen Direktion Finanzen und Personelles % 8.9 % 8.19 % 5.11 % 4.57 % 0.01 % 8.47 %

29 Ertrag: ordentliche Steuern Direktion Finanzen und Personelles

30 Ertrag: Steuern Natürliche Personen Direktion Finanzen und Personelles

31 Ertrag: Steuern Juristische Personen Direktion Finanzen und Personelles Trend eher aufwärts / unterliegt starken Schwankungen > Nachträge inklusive! Gewinnsteuerreduktionen 25% 50%

32 Budget 2015: Aussichten Grundsätzliche Verschlechterung der finanziellen Lage = Kennzahlen ändern sich negativ Handlungsspielraum ist stark eingeschränkt Direktion Finanzen und Personelles

33 Budget 2015: Aussichten Handlungsspielraum sehr stark eingeschränkt Direktion Finanzen und Personelles

34 Finanzplan 2016 – 2019: Aussichten Lage bleibt angespannt, aber stabil. Direktion Finanzen und Personelles


Herunterladen ppt "BAFIP 2015 Budget 2015 Aufgaben und Finanzplan 2016 - 2019 Weiterentwicklung garantiert! Direktion Finanzen und Personelles."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen