Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 Struktur eines Mehr-Geschäfts-Unternehmens Aufsichtsrat, Verwaltungsrat Vorstand, Konzernleitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 Struktur eines Mehr-Geschäfts-Unternehmens Aufsichtsrat, Verwaltungsrat Vorstand, Konzernleitung."—  Präsentation transkript:

1 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 Struktur eines Mehr-Geschäfts-Unternehmens Aufsichtsrat, Verwaltungsrat Vorstand, Konzernleitung Corporate Functions Corporate Development, Finanzen etc. Corporate-Ebene Gesamt- unternehmens- strategie („Corporate Strategy“) Geschäfts-Ebene Geschäfts- strategie („Business Strategy“) Die Geschäfte Produkte, Länder etc. Strategische Geschäftseinheiten Agenten der Eigentümer Institutionelle Investoren etc. Agenten des Kapitalmarktes Rating Agenturen, Analysten etc. Shared Services Zentren IT, Rechnungswesen etc. Kompetenzzentren Forschung & Entwicklung etc. Executive Board Corporate Center Non-Executive Board Divisionen Divisions- management andere Anspruchs- gruppen andere Anspruchs- gruppen Corporate Management Eigentümer Abb. 1-1 Müller-Stewens/Brauer 2009

2 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 2 Top5 Europa Top5 Deutsch- land (ohne Top 5 Europa) Top5 Schweiz Unternehmen (Land)/ dominante Branche Anzahl Geschäfte Geschäfte (Umsatz 2007 in Mrd. Euro) (Geschäfte i.S.v. Ausprägungen der Primärorganisation) Umsatzanteil der Nr. 1 Diversifikations- richtung Royal Dutch Shell (NL) Mineralöl & Gas BP (GB) Mineralöl & Gas Total (F) Mineralöl & Gas Volkswagen (D) Automobil Daimler (D) Automobil Siemens Elektro & Technologie BMW Automobil E.ON Energieversorgung Metro Einzelhandel Deutsche Telekom Telekommunikation Nestlé Nahrung & Genuss Roche Holding Pharma Novartis Pharma Adecco Dienstleistung ABB Elektro & Technologie Oil Products (192,1), Chemicals (27,9), Exploration & Production (10,2), Gas & Power (10,9), Oil Sands (0,7) Refining & Marketing (169,6), Gas, Power & Renewables (13,1), Exploration & Production (13,0), weitere Geschäfte (0,7) Downstream (113,9), Chemicals (19,1), Upstream (20,8) Konzernbereich Automobile (98,8), Konzernbereich Finanzdienstleistungen (10,2) Mercedes-Benz Cars (52,4), Daimler Trucks (28,5), Vans, Buses, Other (14,1), Financial Services (8,7) A&D (13,7), IS&S (7,8), SBT (5,0), Osram (4,7), TS (4,4), Power Gen. (12,2), PT&D (7,1) Medical Solutions (9,8), IT & Services (4,0)* Automobiles (53,8), Financial Services (13,9), Motorcycles (1,2) E.ON Energie (32,0), E.ON Rhurgas (22,8), E.ON UK (12,6), E.ON Nordic (3,3), E.ON U.S. (1,8) Metro Cash & Carry (31,7), Media Markt & Saturn (17,1), Real & Extra (11,0), Galeria Kaufhof (3,6), weitere Geschäfte (1,0) Mobilfunk Europa (20,7), Mobilfunk USA (14,1), Breitband/Festnetz (22,7), Geschäftskunden (12,0), Shared Services (3,9) Milchprod. (12,5), Getränke (10,8), Waters (6,3), Nutrition (5,1), Fer- tiggerichte (11,2), Süsswaren (7,4), PetCare (7,3), Pharmazie (4,4) Pharmaceuticals (22,2), Diagnostics (5,6) Pharmaceuticals (16,3), Vaccines and Diagnostics (1,0), Consumer Health (3,7), Sandoz (4,9) France (6,9), USA & Canada (3,2), UK & Ireland (1,9), Japan (1,4), Italy (1,3), Iberia (1,2), Germany (1,3), Andere (4,1) Power Products (6,6), Automation Products (5,9), Process Automation (4,4), Power Systems (4,0), Robotics (1,0) Vertikale Diversifikation Produktdiversifikation/ Markengruppen Produktdiversifikation Produkt- und Marktdiversifikation Produktdiversifikation Produkt- und Marktdiversifikation Produktdiversifikation/ Markengruppen Produktdiversifikation Marktdiversifikation Produktdiversifikation 79% 86% 74% 91% 53% 19% 78% 47% 49% 33% 19% 80% 60% 33% 34% * Abkürzungen: A&D = Automation & Drives; IS = Industrial Solutions; TS = Transportation Systems; PG = Power Generation, PT&D = Power Transmission and Distribution. Abb. 1-2 Müller-Stewens/Brauer 2009

3 © Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 3 Ein Begriffsgerüst für das Corporate Management Die differenzierende Basis der handelnden Einheit,... deren Aktivität,... die dabei gewählte Rolle,... und was damit angestrebt wird. Corporate Management als Institution Business Value Proposition Nachhaltige Corporate Wettbewerbsvorteile Corporate Management als Funktion Umsetzung Potenziale für Mehrwert und Einzigartigkeit Strategische Grundlogik Ressourcenbasis Überdurchschnittliche Performance Abb. 1-3 Müller-Stewens/Brauer 2009


Herunterladen ppt "© Müller-Stewens / Brauer Corporate Strategy & Governance Seite 1 Struktur eines Mehr-Geschäfts-Unternehmens Aufsichtsrat, Verwaltungsrat Vorstand, Konzernleitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen