Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FB 66.1 Stadtumbauprogramm Oststadt; Umbau der Moltkestraße Süd inkl. Goebenstraße Anliegerinformationsveranstaltung am 21.01.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FB 66.1 Stadtumbauprogramm Oststadt; Umbau der Moltkestraße Süd inkl. Goebenstraße Anliegerinformationsveranstaltung am 21.01.2014."—  Präsentation transkript:

1 FB 66.1 Stadtumbauprogramm Oststadt; Umbau der Moltkestraße Süd inkl. Goebenstraße Anliegerinformationsveranstaltung am

2 FB 66.1 Tagesordnung Begrüßung/Tagesordnung/Ansprechpartner Grundsätzliches zum Stadtumbauprogramm bauliche, funktionale und städtebauliche Defizite Rahmenbedingungen der Planung Hierarchie der Straßen im Verkehrsnetz, Verkehrsfunktionen Verkehrsbelastungen, Parkraumsituation technische Entwurfsvorgaben Grundsätzliche beitragsrechtliche Situation Weiteres Vorgehen/Zeitplanung Ihre Anregungen, Vorstellungen, Wünsche

3 FB 66.1 Ansprechpartner Fachbereich Tiefbau und Grün Frau Dipl.-Ing. (FH) Sabine Borgaes (05121/ ) Herr Dipl.-Ing. (FH) Martin Keil (05121/ ) Herr Dipl. Ing. Michael Hoffmann (05121/ ) Fachbereich Stadtplanung und Stadtentwicklung Frau Dipl.-Ing. (FH) Christine Söhlke (05121/ ) Stadtentwässerung Hildesheim (SEHI) Frau Dipl.-Ing. (FH) Anke Güthert (05121/ ) Herr Johannes Abels (05121/ )

4 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt

5 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt © Ackers Partner Städtebau

6 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Städtebauliche Verbesserungen, Attraktivierung des Wohnens Städtebauliche Neuordnung – Mackensen - Kaserne Stabilisierung und Weiterentwicklung des Stadtteils Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Raumes Wohnumfeldverbesserung, Verkehrliche Infrastruktur Verkehrssicherheit, Begrünung, Umgestaltung

7 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Sanierung Moltkestraße mit Goebenstraße

8 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Moltkestraße

9 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Goebenstraße

10 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Fertiggestellt: Einumer Straße Kampstraße Im Bau: Waterloostraße Spichernstraße Goethestraße Ost In Bauvorbereitung: Steingrube Nord Katharinenstraße Planung: Moltkestraße Süd Goebenstraße

11 FB 66.1 Stadtumbaugebiet - Oststadt Kampstraße vorher - nachher Waterloostraße vorher - nachher

12 FB 66.1 Defizite Goebenstraße Unbegrünter, gradliniger Straßenzug Überdimensionierte Fahrbahnbreite Fehlende Aufenthaltsqualität Geflickte und unebene Fahrbahnbefestigung mit erheblicher Verkehrslärmbeeinträchtigung

13 FB 66.1 Defizite Goebenstraße Unebenheiten in den Oberflächen mit Pfützenbildung und Versätzen, Stolperkanten

14 FB 66.1 Defizite Moltkestraße Überbreite Fahrbahn (7,10 m, aber nur 5,70 m nutzbar) => Defizite im Begegnungsverkehr Rissige Asphaltoberflächen teilweise mit Schlaglöchern Unebene Oberflächen mit Pfützenbildung und Versätzen

15 FB 66.1 Defizite Moltkestraße Geringe nutzbare Gehwegbreiten. Von den rd. 2,40 m breiten Gehwegen verbleiben neben den parkenden Fahrzeugen tlw. weniger als ein Meter. Schulweg unzureichend gelöst

16 FB 66.1 Defizite Moltkestraße Widerechtliches Parken

17 FB 66.1 Unfallsituation Nach Auskunft der Polizei unauffällig, lediglich vereinzelt Unfälle mit Bagatellschäden

18 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen

19 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen

20 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen SVHi – Linie 3 Grundschule Elisabethschule

21 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen Goebenstraße Moltkestraße

22 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen Auslastung Uhr

23 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen Auslastung Uhr

24 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen Breitenverfügbarkeit: Goebenstraße: rd. 12,00 m zwischen den Grundstücksgrenzen Moltkestraße : rd. 12,00 m zwischen den Grundstücksgrenzen

25 FB 66.1 Rahmenbedingungen/Entwurfsgrundlagen

26 FB 66.1 Anders als bei der Erneuerung oder Verbesserung von Entwässerungskanälen, deren Finanzierung durch laufende Entwässerungsgebühren der Anlieger erfolgt, sind die Kosten für Erneuerungs-, Erweiterungs-, Verbesserungsmaßnahmen an Straßen, Rad-/Gehwegen, Parkplätzen etc. durch die Anlieger durch Zahlung von Straßenausbaubeiträgen zu refinanzieren. Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Straßenausbaubeiträge ist die vom Rat der Stadt Hildesheim beschlossene Straßenausbaubeitragssatzung auf Basis des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes Straßenausbaubeiträge

27 FB Rechtsgrundlage

28 FB 66.1 Bemessungsmaßstäbe Vorteilsbemessung => Straßenkategorie Prinzip: Je höher der Vorteil für die Anlieger, um so höher der von den Anliegern zu tragende Kostenanteil Je höher der Vorteil für die Allgemeinheit, um so niedriger der von den Anliegern zu tragende Kostenanteil Beispiel für eine Fahrbahn: Straße, die überwiegend dem Anliegerverkehr dient => Bemessungssatz für die Anlieger: 75% Straße, die überwiegend dem Durchgangsverkehr dient => Bemessungssatz für die Anlieger: 30%

29 FB 66.1 Bemessungsmaßstäbe Vorteilsbemessung => Straßenkategorie

30 FB 66.1 Bemessungsmaßstäbe Verteilungsregelung => Grundstücksfläche X Nutzungsfaktor Prinzip: Je größer das Grundstück und je höher die zulässige Grundstücksausnutzung, um so höher ist der umlagefähige Ausbauaufwand. Auszug:

31 FB 66.1 Ihre Vorschläge, Ihre Wünsche, Ihre Prioritäten für den Straßenentwurf Weiteres Vorgehen/Zeitplanung Ortsrat Oststadt/Stadtfeld / Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und verkehr / politischer Arbeitskreis NKAG-Anliegerinformation (Herbst 2014) Ausschreibung, Vergabe bis März 2015 Baudurchführung Frühjahr 2015 bis Spätherbst 2015


Herunterladen ppt "FB 66.1 Stadtumbauprogramm Oststadt; Umbau der Moltkestraße Süd inkl. Goebenstraße Anliegerinformationsveranstaltung am 21.01.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen