Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weiter mit Mausklick Beinahe hätt’ick wat richtig Jutet jetan. Für die Dritte Welt und für den Umweltschutz und für Waisenkinder und sogar die alte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weiter mit Mausklick Beinahe hätt’ick wat richtig Jutet jetan. Für die Dritte Welt und für den Umweltschutz und für Waisenkinder und sogar die alte."—  Präsentation transkript:

1

2 Weiter mit Mausklick

3

4 Beinahe hätt’ick wat richtig Jutet jetan. Für die Dritte Welt und für den Umweltschutz und für Waisenkinder und sogar die alte Orjel in Paules Kirche, die uff'm letzten Loch pfeift, die hätte ick repariern lassen.

5 Wie jesacht, beinahe hätt’ick wat richtig Jutet jetan. Wie det jekomm’ is?

6 Neulich jab’et doch wieda so een Riesen-Jackpot beim Lotto. Üba 35 Millionen Euro konnte man da jewinn’. Neulich jab’et doch wieda so een Riesen-Jackpot beim Lotto. Üba 35 Millionen Euro konnte man da jewinn’. Neulich jab’et doch wieda so een Riesen-Jackpot beim Lotto. Üba 35 Millionen Euro konnte man da jewinn’. Ick habe mir so eene Chance nich entjehen lassen und habe mitjespielt. Neulich jab’et doch wieda so een Riesen-Jackpot beim Lotto. Üba 35 Millionen Euro konnte man da jewinn’. Ick habe mir so eene Chance nich entjehen lassen und habe mitjespielt.

7 Natürlich hab’ick mich dann ooch mit Paule drüber untahalten, det is ja meen fromma Arbeitskolleje. Wat ick denn mit so vielen Millionen machen würde, hatta mich jefracht. Natürlich hab’ick mich dann ooch mit Paule drüber untahalten, det is ja meen fromma Arbeitskolleje. Wat ick denn mit so vielen Millionen machen würde, hatta mich jefracht.

8 Na ja, saje ick, erst mal würd’ick mir een Häuschen koofen mit eem kleen’ Järtchen und een neuet Auto und Frau und Kinder ha’m ja ooch noch een paar Wünsche.

9 Da wäre ja noch nich mal die Hälfte alle, meent Paule. Ob ick mir det übahaupt vorstelln könnte, wie viel Jeld det is.. Da wäre ja noch nich mal die Hälfte alle, meent Paule. Ob ick mir det übahaupt vorstelln könnte, wie viel Jeld det is.. Da wäre ja noch nich mal die Hälfte alle, meent Paule. Ob ick mir det übahaupt vorstelln könnte, wie viel Jeld det is. Als Normalsterblicher müsste man da etwa 600 Jahre arbeeten, um so eene Summe zusammenzukriejen. Da wäre ja noch nich mal die Hälfte alle, meent Paule. Ob ick mir det übahaupt vorstelln könnte, wie viel Jeld det is. Als Normalsterblicher müsste man da etwa 600 Jahre arbeeten, um so eene Summe zusammenzukriejen.

10 Saje ick, na ja, man muss ja ooch nich allet uff eenmal ausjeben. Von dem Jeld kann man ja eene janze Menge anlegen, Immobilien, Aktien und so weita und dann lebe ick von den Zinsen in Saus und Braus. Saje ick, na ja, man muss ja ooch nich allet uff eenmal ausjeben. Von dem Jeld kann man ja eene janze Menge anlegen, Immobilien, Aktien und so weita und dann lebe ick von den Zinsen in Saus und Braus.

11 Ich muss morjens nich mehr uffstehn und uff Arbeit jehn, ick muss mir von kee’m Chef mehr wat sajen lassen und alle wärn schön nett und höflich zu mir. Und außadem würd’ick ja dann ooch janz viel Jutet tun. Ich muss morjens nich mehr uffstehn und uff Arbeit jehn, ick muss mir von kee’m Chef mehr wat sajen lassen und alle wärn schön nett und höflich zu mir. Und außadem würd’ick ja dann ooch janz viel Jutet tun.

12 Ick würde sojar wat für deine Kirche spenden, hab’ick Paule vasprochen. Und Paule meent, wenn ick so viel Jeld hätte, ick würde damit jarnich klarkomm’. Wieso nich, hab’ick jefracht, andre schaffen det ja ooch, musst’dir nur mal eene richtje Illustrierte koofen. Da kann man det allet nachlesen. Ick würde sojar wat für deine Kirche spenden, hab’ick Paule vasprochen. Und Paule meent, wenn ick so viel Jeld hätte, ick würde damit jarnich klarkomm’. Wieso nich, hab’ick jefracht, andre schaffen det ja ooch, musst’dir nur mal eene richtje Illustrierte koofen. Da kann man det allet nachlesen.

13 Na und, wat liest man da vonne Leute mit’m dicken Jeld? Jeht’et denen wirklich bessa? Na und, wat liest man da vonne Leute mit’m dicken Jeld? Jeht’et denen wirklich bessa? Na und, wat liest man da vonne Leute mit’m dicken Jeld? Jeht’et denen wirklich bessa? Nee, viel bessa le’m die ooch nich, aba anjenehma. Na und, wat liest man da vonne Leute mit’m dicken Jeld? Jeht’et denen wirklich bessa? Nee, viel bessa le’m die ooch nich, aba anjenehma.

14 Und det jibt doch ooch einije, die tun mit ihrm vielen Jeld wat Jutet. Die untastützen Hilfsprojekte oder machen irjendwelche Stiftungen für Notleidende. Und det jibt doch ooch einije, die tun mit ihrm vielen Jeld wat Jutet. Die untastützen Hilfsprojekte oder machen irjendwelche Stiftungen für Notleidende. Und det jibt doch ooch einije, die tun mit ihrm vielen Jeld wat Jutet. Die untastützen Hilfsprojekte oder machen irjendwelche Stiftungen für Notleidende. Wenn man Jeld hätte, dann könnte man schon viel Jutet tun. Und det jibt doch ooch einije, die tun mit ihrm vielen Jeld wat Jutet. Die untastützen Hilfsprojekte oder machen irjendwelche Stiftungen für Notleidende. Wenn man Jeld hätte, dann könnte man schon viel Jutet tun.

15 Aber na ja, viele Jedanken muss ick mir darüber nich mehr machen, denn wie jesacht, beinahe hätt’ick wat Jutet tun könn’. Jewonn’ hab’ick nämlich wieda nischt, wie jedet Mal. Aber na ja, viele Jedanken muss ick mir darüber nich mehr machen, denn wie jesacht, beinahe hätt’ick wat Jutet tun könn’. Jewonn’ hab’ick nämlich wieda nischt, wie jedet Mal.

16 Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Dabei isset een Glück, wenn man wat Jutet tut. Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Dabei isset een Glück, wenn man wat Jutet tut. Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Dabei isset een Glück, wenn man wat Jutet tut. Ooch wenn man nich im Lotto jewonn’ hat. Paule meent, das det komisch is: Ick brauche Glück, damit’ick wat Jutet tue. Dabei isset een Glück, wenn man wat Jutet tut. Ooch wenn man nich im Lotto jewonn’ hat.

17 Da hattet mir der Paule so richtig jejebn. Aba det jibt bestimmt ’ne janze Menge Leute, die heute beinahe wat Jutet tun. Da hattet mir der Paule so richtig jejebn. Aba det jibt bestimmt ’ne janze Menge Leute, die heute beinahe wat Jutet tun. Da hattet mir der Paule so richtig jejebn. Aba det jibt bestimmt ’ne janze Menge Leute, die heute beinahe wat Jutet tun. Wenn man nur det richtje Jeld dafür hätte. Da hattet mir der Paule so richtig jejebn. Aba det jibt bestimmt ’ne janze Menge Leute, die heute beinahe wat Jutet tun. Wenn man nur det richtje Jeld dafür hätte. Jeht ihn’ doch ooch so, oda? Jeht ihn’ doch ooch so, oda?

18

19 Ich habe Dir was zu sagen. Sprich mich mal an! - Gott - Ich habe Dir was zu sagen. Sprich mich mal an! - Gott - Präsentation noch einmal starten ENDE


Herunterladen ppt "Weiter mit Mausklick Beinahe hätt’ick wat richtig Jutet jetan. Für die Dritte Welt und für den Umweltschutz und für Waisenkinder und sogar die alte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen