Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Von der Theorie zur Praxis – konkrete Schritte für den erfolgreichen Einsatz des SharePoint Portal Servers Mirco Kappe GeschäftsführungGruppeRedmondIntegrators.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Von der Theorie zur Praxis – konkrete Schritte für den erfolgreichen Einsatz des SharePoint Portal Servers Mirco Kappe GeschäftsführungGruppeRedmondIntegrators."—  Präsentation transkript:

1 Von der Theorie zur Praxis – konkrete Schritte für den erfolgreichen Einsatz des SharePoint Portal Servers Mirco Kappe GeschäftsführungGruppeRedmondIntegrators

2 Agenda Vorstellung der RedmondIntegrators Vorstellung der RedmondIntegrators Kurzübersicht Kurzübersicht Verändertes Umfeld Verändertes Umfeld Marktanforderungen Marktanforderungen Projektanforderungen Projektanforderungen Fahrplan von der Theorie zur Praxis Fahrplan von der Theorie zur Praxis Bedarfsentwicklung Bedarfsentwicklung Voraussetzungen Voraussetzungen Optional: Beispiele Optional: Beispiele Allgemeine Beispiele Allgemeine Beispiele Kundenbeispiele Kundenbeispiele

3 RedmondIntegrators Unsere Passion lautet I3: Integration hoch 3" Wir integrieren SharePoint Technologie in Ihre Geschäftsprozesse. Wir integrieren SharePoint Technologie in Ihre Geschäftsprozesse. Wir integrieren SharePoint Technologie in Ihre vorhandenen Applikationen. Wir integrieren SharePoint Technologie in Ihre vorhandenen Applikationen. Wir integrieren SharePoint Technologie in andere Microsoft Produkte. Wir integrieren SharePoint Technologie in andere Microsoft Produkte. Die RedmondIntegrators – ein Team, das sich der SharePoint Technologie verschrieben hat.

4 Alleinstellungsmerkmale Andreas Schulz, BDM ECM & Portale, Microsoft Deutschland: "Wir sind sehr froh darüber, mit einem Partner wie RedmondIntegrators zusammen zu arbeiten. Es ist beeindruckend, welche fachliche Expertise die RedmondIntegrators in zahlreichen Projekten bei Kunden unter Beweis gestellt haben. Andreas Schulz, BDM ECM & Portale, Microsoft Deutschland: "Wir sind sehr froh darüber, mit einem Partner wie RedmondIntegrators zusammen zu arbeiten. Es ist beeindruckend, welche fachliche Expertise die RedmondIntegrators in zahlreichen Projekten bei Kunden unter Beweis gestellt haben. Mit RedmondIntegrators haben wir im Rahmen unserer Enterprise Content Management (ECM) Strategie einen kompetenten, innovativen und äußerst zuverlässigen Partner. Unsere Alleinstellungsmerkmale: Unsere Alleinstellungsmerkmale: Spezialisierung Spezialisierung Unsere Reddies Unsere Reddies Kontakte zu Microsoft Kontakte zu Microsoft

5 Kunden ADAC e.V., ADAC e.V., Airbus Deutschland GmbH, Airbus Deutschland GmbH, Altana Chemie AG, Altana Chemie AG, Anton Schlecker AG, Anton Schlecker AG, Bayerischer Rundfunk, Bayerischer Rundfunk, Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH, Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH, E-Plus Service GmbH & Co. KG, E-Plus Service GmbH & Co. KG, Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Heidelberger Druckmaschinen AG, Heidelberger Druckmaschinen AG, KERPEN GmbH & Co. KG, KERPEN GmbH & Co. KG, Internationales Katholisches Missionswerk e.V., Internationales Katholisches Missionswerk e.V., Microsoft Deutschland GmbH, Microsoft Deutschland GmbH, Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi Electric Europe B.V., Omron Electronics GmbH, Omron Electronics GmbH, Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH, Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH, Pius Hospital, Pius Hospital, RTL Television GmbH, RTL Television GmbH, Schmitz Cargobull AG, Schmitz Cargobull AG, Voss Holding GmbH & Co. KG, Voss Holding GmbH & Co. KG, WEH GmbH, WEH GmbH, WestfaliaSurge Deutschland GmbH WestfaliaSurge Deutschland GmbH

6 Wann und warum aktiv werden SharePoint und die RedmondIntegrators sind die Lösung, wenn auch in Ihrem Unternehmen die nachfolgend beschriebenen Schwierigkeiten auftreten. SharePoint und die RedmondIntegrators sind die Lösung, wenn auch in Ihrem Unternehmen die nachfolgend beschriebenen Schwierigkeiten auftreten. ProblemUrsacheAuswirkung ineffiziente Teamarbeit geografisch verteilte Teams nicht-integrierte Wissensinseln Wissen geht verloren enormer Abstimmungsbedarf DoppelarbeitFrustration fehlende Integration bestehende Systeme können keine Informationen verteilen und managen existierende Tools sind nicht in Standardarbeit integriert redundante Daten intransparente Informationsstrukturen geringe Akzeptanz der Tools Aufbau von Wissensinseln Informationsflut Unmengen unstrukturierter Daten Schwierigkeit, die richtigen Informationen zu erhalten Entscheidungen auf suboptimaler Informationsbasis Informationen werden Holschulden

7 Markt- und Projektanforderungen Lösungen heute Lösungen heute fachabteilungsgetrieben fachabteilungsgetrieben Automatisierung von Prozessen Automatisierung von Prozessen Projekte heute Projekte heute Abrechnung nach Angebot Abrechnung nach Angebot Weg der kleinen Schritte Weg der kleinen Schritte Projekte gestern Projekte gestern Abrechnung nach Aufwand Abrechnung nach Aufwand Big Bang Big Bang Software gestern Software gestern Best of Bread Best of Bread Integrat. als extra Projekt Integrat. als extra Projekt Software als Black Box Software als Black Box Software heute Software heute zukunftssicherer Partner zukunftssicherer Partner Integration vorausgesetzt Integration vorausgesetzt Software zum Anfassen Software zum Anfassen Lösungen gestern Lösungen gestern IT getrieben IT getrieben Automatisierung von Automatisierung von Arbeitsschritten Arbeitsschritten

8 Fahrplan Step 1: Kennenlernen der Möglich- keiten die sich mit SharePoint ergeben. Step 2: Ausprobieren der Software vor eigenen Anforderungen.Erfahrungen sammeln unter realen Bedingungen. Step 3: Eigene Prozesse unterstützen und Probleme lösen.Dienstleistung für die Fach- abteilungen.Anwendungs- beispiele auf- zeigen. Step 4: Selber Wissen aufbauen. Autark eigene Lösungen erstellen können. Das volle Potential der Technologie nutzen. Synergien zu anderen Produkten ausschöpfen. AngebotSharePointErfahrungBedarfs-entwicklung groß mittel gering keine Workshop Prototyp Solutions Coaching

9 Medium farm (bis User): high availibility, 2 Front End Server, 2 DB Server, 1 Index Server > 50k Euro 12 Monate optional: Infopath optional: Workflow optional: DMS Small farm (bis User): 1 Front End Server, 1 DB Server SharePoint Cal SharePoint Server eigene Webparts ca. 50k Euro 3 Monate Voraussetzung Single Server 2 CPU, 1Gig Ram Ram keine keine (außer SQL) 1 Monat ca. 15k Euro HardwareSoftware Geld * Zeit * ohne HW und SW

10 Collaboration Workshops Themenschwerpunkte: Themenschwerpunkte: SharePoint Portal Server SharePoint Portal Server SharePoint Services SharePoint Services Infopath Infopath Office Integration Office Integration Ergebnisse : Notendurchschnitt 1,49 Notendurchschnitt 1,49 Alle Teilnehmer stimmen voll zu, dass sie nach dem WS: Alle Teilnehmer stimmen voll zu, dass sie nach dem WS: einen besseren Einblick in den Nutzen von SPS haben. einen besseren Einblick in den Nutzen von SPS haben. ein besseres Verständnis des Zusammenspiels von Office, ein besseres Verständnis des Zusammenspiels von Office, InfoPath und SPS haben. konkrete Ideen zu möglichen Einsatzbereichen in ihrem Unternehmen haben. konkrete Ideen zu möglichen Einsatzbereichen in ihrem Unternehmen haben.

11 Collaboration Workshops Teilnehmerstatements: Teilnehmerstatements: …ein spannender Tag… …ein spannender Tag…...Erwartungen voll erfüllt…...Erwartungen voll erfüllt… …so gute Informationen sind nur in einem Workshop dieser Art zu vermitteln… …so gute Informationen sind nur in einem Workshop dieser Art zu vermitteln… …gekonnte Mischung zwischen Theorie und Praxis… …gekonnte Mischung zwischen Theorie und Praxis… …jetzt wissen wir, auf was wir ohne …jetzt wissen wir, auf was wir ohne SharePoint leider alles verzichten müssen… 12. Juli 2006München 12. Juli 2006München 29. August 2006Köln 29. August 2006Köln 20. September 2006Frankfurt 20. September 2006Frankfurt 11. Oktober 2006Hamburg 11. Oktober 2006Hamburg 08. November 2006Berlin 08. November 2006Berlin 06. Dezember 2006Köln 06. Dezember 2006Köln Termine: 25. Januar 2006Berlin 14. Februar 2006Köln 21. März 2006Frankfurt 25. April 2006München 16. Mai 2006Hamburg 07. Juni 2006Berlin

12 Rapid Prototyping SharePoint Prototyp SharePoint Prototyp Einrichtung der Software in Ihre Systemumgebung Einrichtung der Software in Ihre Systemumgebung Ermöglichung der Nutzung der Technologie unter realen Bedingungen in Ihrem Tagesgeschäft Ermöglichung der Nutzung der Technologie unter realen Bedingungen in Ihrem Tagesgeschäft Build to order Build to order Auswahl beliebiger Komponenten entsprechend Ihrer Anforderung Auswahl beliebiger Komponenten entsprechend Ihrer Anforderung Definierte Leistung zu einem Festpreis Definierte Leistung zu einem Festpreis Basis- installation Design- modul Formular- modul Teamsite- modul Portal- modul Trainings- modul Individual- modul

13 RI Solution Overview Sales Solutions Sales Solutions Pipeline Manager Pipeline Manager Proposal Manager Proposal Manager Customer Service Customer Service HR Solutions HR Solutions Performance Reviews Performance Reviews Picture Phonebook Picture Phonebook Training Training Travel Expenses Travel Expenses HR Dashboard HR Dashboard IT Solutions IT Solutions Helpdesk Helpdesk Asset Tracking Asset Tracking Internal Projects Internal Projects Change Requests Change Requests IT Dashboard IT Dashboard Marketing Solutions Marketing Solutions Marketing Solutions Marketing Solutions Marketing Campaigns Marketing Campaigns Marketing Campaigns Marketing Campaigns inkl. Dashboard inkl. Dashboard inkl. Dashboard inkl. Dashboard Die Solutions sind gedacht als Einsatzbeispiele von SharePoint für unterschiedliche Fachabteilungen Die Solutions sind gedacht als Einsatzbeispiele von SharePoint für unterschiedliche Fachabteilungen

14 Internal Projects Solution 1

15 Internal Projects Solution 2

16 Internal Projects Solution 3

17 Beispiele allgemein Historische Anforderungen Historische Anforderungen Ablösung von Outlook Formularen durch Infopath Ablösung von Outlook Formularen durch Infopath Übernahme von öffentlichen Ordnern aus Exchange Übernahme von öffentlichen Ordnern aus Exchange Standard Intranet / Erweiterung CMS um Collaboration Standard Intranet / Erweiterung CMS um Collaboration

18 Beispiele allgemein Prozessuale Anforderungen Prozessuale Anforderungen Bestellprozesse, inkl. Dokumenten-, Formular- und Statusverwaltung Bestellprozesse, inkl. Dokumenten-, Formular- und Statusverwaltung Unterstützung eines Teams für Softwareeinführung Unterstützung eines Teams für Softwareeinführung Dokumentation von Servicetätigkeiten Dokumentation von Servicetätigkeiten Verwaltung und Verteilung von Produktinformationen Verwaltung und Verteilung von Produktinformationen

19 Beispiele allgemein Ideen Ideen Produktisierung von Standard-Templates Produktisierung von Standard-Templates Technische Anforderungen Technische Anforderungen Zugriff auf ERP Systeme und Visualisierung von BI Zugriff auf ERP Systeme und Visualisierung von BI Informationen im Dashboard Informationen im Dashboard Erweiterung von MS Project durch Dokumente, Arbeitsbereiche, Termine, Kontakte, Umfragen, Formulare Erweiterung von MS Project durch Dokumente, Arbeitsbereiche, Termine, Kontakte, Umfragen, Formulare

20 Kontakt Nehmen Sie Kontakt zu uns auf Nehmen Sie Kontakt zu uns auf Phone: REDDIES Phone: REDDIES Mail: Mail: Web: Web: Die RedmondIntegrators sind eine eingetragene Marke der TRINEDY GmbH.

21


Herunterladen ppt "Von der Theorie zur Praxis – konkrete Schritte für den erfolgreichen Einsatz des SharePoint Portal Servers Mirco Kappe GeschäftsführungGruppeRedmondIntegrators."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen