Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutsch 1 G Stunde. Donnerstag, der 23. Mai 2013 Deutsch 1, G StundeHeute ist ein C Tag Unit: Mode (Fashion) Goal: talk about clothes, state opinion,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutsch 1 G Stunde. Donnerstag, der 23. Mai 2013 Deutsch 1, G StundeHeute ist ein C Tag Unit: Mode (Fashion) Goal: talk about clothes, state opinion,"—  Präsentation transkript:

1 Deutsch 1 G Stunde

2 Donnerstag, der 23. Mai 2013 Deutsch 1, G StundeHeute ist ein C Tag Unit: Mode (Fashion) Goal: talk about clothes, state opinion, buying clothes Key Question: Wie gefallen dir meine Klamotten? Daily Objectives: reading comprehension talking about clothes – expressing opinion reading comprehension – conversation about what to wear Unterricht: Fragen zum Abschluss Examen? Beantworte die Fragen an der Tafel - besprechen Hausaufgaben eintragen & besprechen (Seite: 129 # 20, Seite 137 # 6) Einkaufen für die Fete: zusammen lesen Seite 118/119 Hausaufgaben: >>Seite 120 # 5 schreibe den Absatz und übersetze

3 Hausaufgaben-Homework page 120 write and complete the conversation, translate into English go to our website – German 1 second semester, scroll down to German 1 Schule Ein Gespräch. Record your answers and submit them for grading.http://rhsgerman.weebly.com Portfolio: due at the end of second semester (see last slide: content will be adjusted throughout the semester up to the due date) General Info about homework: It is always expected that you study your notes from the day and all previous vocabulary and concepts If you have any question, need help or for tutoring: please see me second lunch or after school! If you were absent or to hand in late work: see me second lunch or after school! Questions: see our website:

4 verb, subject, direct object (accusative) 1.Ich suche eine Hose. 2.Die Hose ist leider zu teuer. (leider = unfortunately (adverb)) 3.Brauchst du eine Shorts für den Sommer? 4.Nein. Ich habe schon Zwei. 1.Peter möchte neue Turnschuhe kaufen. 2.Der Schuhladen hat seine Größe nicht. (Schuhladen – shoestore; die Größe – the size) 3.Wie findest du meinen Rock? 4.Den finde ich total hübsch. 5.Wie gefällt dir meine Jacke? for gefallen use the translation: to appeal, to please when asking questions for subject and direct object 1.Deine Jacke gefällt mir prima!

5 finding the subject & direct object: 3 steps you should take Was kostet der Gürtel? Er kostet 20 Euro. Ich möchte den Pulli. So einen Pulli möchte ich auch. Das T-Shirt kostet 10 Euro. Das T-Shirt ist billig. Die Boutique hat die Bluse in Blau. Die Bluse hat Gabi auch. 1. verb: hat (has) 2. Who/What has? = subject = die Boutique 3. The boutique has what? = direct object = die Bluse (the blouse) 1. identify the verb 2. use the verb to find the subject – ask: Who/What verb? for example: who or what costs…. answer: the belt therefore “the belt” is the subject for example: who or what would like… answer: I therefore “I” is the subject 3. find the direct object by using the subject and the verb in a question combined with what. Ask: Subject verb what? for example: I would like what? …answer: den Pulli therefore “der Pulli” is the direct object

6 subject & direct object: 3 questions you should ask Was kostet der Gürtel? Er kostet 20 Euro. Ich möchte den Pulli. So einen Pulli möchte ich auch. Das T-Shirt kostet 10 Euro. Das T-Shirt ist billig. Die Boutique hat die Bluse in Blau. Die Bluse hat Gabi auch. 1. verb: hat (has) 2. Who/What has? = subject = die Boutique 3. The boutique has what? = direct object = die Bluse (the blouse) 1. identify the verb 2. use the verb to find the subject – ask: Who/What verb? for example: who or what costs…. answer: the belt therefore “the belt” is the subject for example: who or what would like… answer: I therefore “I” is the subject 3. find the direct object by using the subject and the verb in a question combined with what. Ask: Subject verb what? for example: I would like what? …answer: den Pulli therefore “der Pulli” is the direct object

7 Klamotten – deine Meinung Wie findest du mein T-Shirt? (What do you think of my T- Shirt?) Wie sieht mein T-Shirt aus? (How does my T-Shirt look?) Wie gefällt dir mein T-Shirt? (How is my T-Shirt pleasing/appealing to you?) Gefällt dir mein T-Shirt? (Is my T-Shirt pleasing/appealing to you?) gefallen – to please, to appeal to Ich finde es prima. Ich finde es furchtbar. Es sieht schick aus. Es sieht nicht gut aus. Es gefällt mir. Es gefällt mir nicht Ja. Es gefällt mir gut. Nein. Es gefällt mir nicht so gut. Ich weiß nicht. Ich bin nicht sicher.

8 Präsentation – Teil 1 (in front of the store) A:Hallo Guten Tag B:Wie geht es dir ? Wie geht’s? A: Gut. Mir geht es gut. B: Wie heisst deine Schule? A: Meine Schule heisst …….. Und deine Schule? B: Meine Schule heisst ….. Welche Fächer hast du? A: Ich habe Deutsch, Kunst und Mathe. Und du? Welche Fächer hast du? B: Ich habe auch Mathe und Erdkunde und Geschichte. Wann hast du Mathe? A: Ich habe Mathe von acht Uhr dreißig bis neun Uhr dreißig. (um acht Uhr) Und du? Wann hast du Geschichte? B: Ich habe Geschichte von neun Uhr dreißig bis zehn Uhr zwanzig. A: Welche Fächer hast du gern? Was ist dein Lieblingsfach? B: Mein Lieblingsfach ist Kunst. Und dein Lieblingsfach? A: Mein Lieblingsfach ist Englisch. Welche Fächer hast du nicht so gern? B: Englisch. (Ich habe Englisch nicht gern. Ich mag Englisch nicht (gern).) A: Sind deine Noten gut? (Wie sind deine Noten? Was hast du in Bio?) B: Ich eine Drei in Biologie. A: Das ist gut. (Das ist okay. Das ist nicht schlecht.)

9 Präsentation Teil 2 (in the store) A: Hallo! Oh! Wie geht es dir? C: Hallo! mir geht es gut. Und dir? A: Geht so. (= I’m ok) (gut) B: Das ist gut. Wie heisst deine Schule? C: Meine Schule heisst ….. Und wie heisst deine Schule? B: Meine Schule heisst …. Welche Fächer hast du? C: Ich habe Mathe, Englisch und Deutsch. Welche Fächer hast du gern? Was ist dein Lieblingsfach? A: Meine Lieblingsfächer sind Kunst und Englisch. Und du? C: Meine Lieblingsfächer sind Biologie und Mathe. Welche Fächer hast du nicht gern? B: Ich habe Geschichte nicht gern. Welche Note hast du in Mathe? C:Meine Note ist eine Eins. B: Das ist sehr gut!

10 Präsentation Teil 3 – in the store asking for supplies A: Wo sind die Taschenrechner? C: Dort drüben. (Die Taschenrechner sind da hinten.) B: Was kosten die Taschenrechner? (Was kostet der Taschenrechner?) C: Sie kosten 113 Euro. A: Das ist teuer! (sehr teuer) B: Was kostet das Heft? C: Es kostet 3 Euro (-.99 cent). B: Das ist billig. (Das ist preiswert) A: Wo sind die Kulis? C: Die Kulis (Sie) sind hier vorn. (da vorn) B: Was kosten die Kulis? C: Die Kulis kosten 3 Euro. (Sie kosten 5 für 5 Euro). A: Das ist billig. (Das ist preiswert) A & B: Danke schön Auf Wiedersehen/Tschüs/Tschau….

11 Participation points Dateweek 30/ Participation points Dateweek 30/

12 üben – schreibe in Deutsch 6.Which subjects do you like? dislike? What is your favorite? How do you ask your friend for that information? 7.How would you respond if Ahmet, an exchange student at your school, told you: a) Ich habe eine Eins in Bio. b) Ich habe eine Vier in Latein. c) Ich habe eine Zwei in Englisch. 8.How would you ask a salesperson how much these items cost: calculators, notebooks, erasers, pencils, pens, school-bags, backpacks and dictionaries? 9.How do you tell your friend what each of the items cost? How might your friend comment on the price? a) Wörterbuch = 18 Euro b) Kuli = 3,20 Euro c) Schultasche = 24 Euro 10.Write a conversation in which your friend asks you where several things are located in a store. You point them out and give a general location. The tell him or her how much they cost.

13 ein Gespräch im Schreibwarenladen A: Entschuldigung! Wo sind die Schultaschen? Clerk: Die Schultaschen sind dort drüben. A: Was kosten die Schultaschen? Clerk: Die Schultaschen kosten 14 Euro. A: Okay. Danke. Das ist preiswert! Clerk: Bitte! (your welcome) A: Wo finde ich die Taschenrechner? Clerk: Da hinten. A: Danke. Und wo sind die Kulis? Cerk: Dort drüben. A: Danke. Tschüss. Clerk: Bitte. Auf Wiedersehen

14 üben – schreibe in Deutsch 1.How would you say in German: 1.Ulrike has German on Wednesday and Friday. 2.Monika and Klaus have history on Tuesday and Thursday. 3.Richard has no class on Saturday. 2.How would you ask a friend what classes he or she has on Monday? 3.How might he/she respond 4.How would you ask two friends? 5.How might they respond if both have the same schedule? 6.Say when these people have these classes. 1.a) Martin8:30Math 2.b) Claudia & Ingrid9:45Latein 3.c) Heiko10:20 – 11:05Musik 7.How would you tell a classmate the sequence of your classes on Monday?

15 Korrekturen Mein Tag ist gut. Mein Tag heute ist gut. Heute habe ich Kunst. Heute ist es kalt. Zuletzt habe ich Deutsch. ich – not capitalized in a sentence verb position Mein Lieblingsfach ist Kunst. Es macht Spaß.

16 Übersetze ins Deutsche, dann antworte 1)Which subjects do you have? 2)What do you have on Monday? 3)What does Ken have today? 4)Sonja and Lars, which subjects do you have after the break? 5)When do you have Math? 6)What do you have after the lunch-break? 7)What do you have from two twenty until three fifteen? 8)Describe your school-day using sequencing words. 9)conjugate the verb: haben 10)translate the words: class schedule, grade-level, geography, history, art 11)write the weekdays in German, include the weekend

17 Seite 112 # 2 & # 3 Wie heißt Claudias Schule? Wie kommt Claudia zur Schule? Sind Claudias Noten gut? Welche Note hat sie in Bio? Wann hat sie Mathe? Schreibe fünf Sätze über Claudia.

18

19 ein Interview 21. März Schreibe eine Liste mit Fragen über die Schule und den Studenplan. Frage auch nach der Meinung (opinion) Interviewe einen anderen Schüler. Schreibe seine/ihre Antworten auf. Mache dir Notizen. Tauscht die Rollen! (change roles!) Schreibe einen Bericht (report) über den Schüler in deinem Interview. Gebe deinen Bericht ab (hand in). Namen nicht vergessen (forget)!

20 Deine Meinung: Wie findest du Tanzen? Das finde ich auch. Tanzen ist prima. Das finde ich nicht. Ich finde Tanzen blöd. Wie findest du Tanzen? Stimmt! (Das stimmt.) True / that’s true. Stimmt nicht! (Das stimmt nicht!) Ich finde Tanzen super! Here you can also you the reply: me too – Ich auch! or: I don’t – Ich nicht! Tanzen ist super! Here you can not use the above replies!

21 Vokabeln 15. Feb. die Schule – the school der Schüler – the student in school (male) die Schülerin – the student in school (female) die Schüler – the students in school (plural) kosten – to cost Eislaufen – Ice-Skating faulenzen – to be lazy Tischtennis - table tennis 1 Euro ~ 1.25 Dollar 1 Dollar ~ 0.75 Euro

22 Neue Vokabeln 7. Februar mit dem Hund spazieren gehen – to walk the dog telefonieren – to talk on the phone simsen – to text schlafen – to sleep Fallschirmspringen - to do sky diving – Ich mache im Sommer gern Fallschirmspringen. Einkaufen gehen - to go shopping Ich gehe gern Einkaufen Skateboarding – Ich mache gern Skateboarding. Ich gehe gern Skateboarding. ins Kino (Theater) gehen – to go to the movies (theatre) – Ich gehe gern ins Kino (Theater). Go-Kart fahren – Ich fahre gern Go-Kart.

23 Fragen und Antworten für den Bilder-Kreis Was machst du in deiner Freizeit? Was machst du gern? Was machst du nicht gern? Was machst du nach der Schule? Was machst du gern im Sommer? Was machst du gern im Winter? Tanzt du gern? Machst du gern Hausaufgaben? Schaust du gern Fernsehen? Wann machst du gern Hausaufgaben? Ich besuche Freunde. Ich bastel gern. Ich wandere nicht gern. Ich fahre nicht gern Rad. Nach der Schule gehe ich gern ins Kino. Im Winter laufe ich Ski. Ja. Ich tanze gern. Nein. Ich mache nicht gern Hausaufgaben.

24 Fragen: Vokabeln: Was machst du gern? Was machst du nicht (so) gern? Hast du andere Interessen? Spielst du ein Instrument? Was machst du in deiner Freizeit? Machst du Sport? Schwimmst du gern? Spielst du Fussball? Was machst du nach der Schule? Was machst du im Sommer laufen – to run schlafen – to sleep Wie gut bist du in Basketball? Nichts! – nothing am Morgen (in the morning) am Vormittag (~ 10-11am) am Mittag (at noon) am Nachmittag (in the afternoon) am Abend (in the evening) in der Nacht (in the night) Mitternacht (midnight)

25 Sentence structure 1.place subject or time express 2 nd place – conjugated verb Ichschwimmegern. Peterspieltnicht so gernSchach. Nach der Schule schwimmeichgern. Ichschwimmenach der Schulegern. Im SommerwandertMariagern. Rule: Verb & subject are always next to each other – with the conjugated verb being in second place

26 1.place subject or time express 2. place conjugated verb adverb or subject or time express IchinterviewePeter.Present tense IchhabePeterinterviewt. Present perfect (“past”) SiemachtSport. ErschautgernFernsehen. SiespieltkeinInstrument. Sieläuft nach der Schule gern laufen – to run Nach der Schule schläftergern. schlafen – to sleep

27 1.place subject or time express 2. place conjugated verb adverb or subject or time express Erzeichnet in seiner Freizeit gern Siespielt in ihrer FreizeitgernTennis In ihrer Freizeit spieltsiegernTennis. Nach der Schule spieltsiegernVideospiele. Ichgehegerneinkaufen. I like to go shopping Ichmachenicht gernHausaufgaben

28 1.place subject or time express 2. place conjugated verb adverb or subject or time express

29 1.place subject or time express 2. place conjugated verb adverb or subject or time express

30 Bilder Kreis Objective: basic questions about freetime, likes and dislikes ; adverb: gern, sehr gern, nicht gern, nicht so gern, 3 rd person conjugation – talking about someone Maria: Peter, was macht Max in seiner Freizeit? (looking at the student holding the picture with soccer, Peter). Peter: Er spielt Fussball. Peter (now looking at the student holding the picture for listening to music, Eva): Eva, was macht Max gern? Eva: Er hört gern Musik. Eva ( now looking at the student holding the picture of hiking, Klaus): Klaus, was macht er nicht so gern? Klaus: Er wandert nicht so gern. Klaus (now looking at the student holding the picture of watching TV, Sven): Sven, Was macht Max sehr gern? Sven: Er schaut sehr gern Fernsehen. Sven (…..

31 Bilder Kreis Objective: yes /no questions ; Freizeit ; adverb: gern, sehr gern, nicht gern, nicht so gern first person conjugation – talking about yourself and 2 nd person conjugation – asking questions Maria: Peter, spielst du gern Fußball? (looking at the student holding the picture with soccer, Peter). Peter: Nein, ich schwimme gern. Peter (now looking at the student holding the picture for listening to music, Eva): Eva, hörst du gern Musik? Eva: Ja. Ich höre gern Musik. Eva ( now looking at the student holding the picture of hiking, Klaus): Klaus, wanderst du gern? Klaus: Nein. Ich wandere nicht so gern. Klaus (now looking at the student holding the picture of watching TV, Sven): Sven, schaust du gern Fernsehen? Sven: Ja, ich schaue sehr gern Fernsehen. Sven (…..

32 Participation points Date2/25 Mo 2/26 Tue class3.5 3work bookuex 0 6work3.5 7done3.5 8& 9runnuex 0 10ing5 11reco4 12rds Participation points Date2/26 Tue

33 Participation points Date2/12 Tue 2/13 /We 2/14 Thu 2/15 Fr week 22/ uex uex 0? Participation points Date2/12 Tue 2/13 We 2/14 Thu 2/15 Fr week 22/

34 Participation points Date2/4 Mo 2/5 Tue 2/6 Wed 2/7 Thur week 21/3 20 1uex Participation points Date2/4 Mo 2/5 Tue 2/6 Wed 2/7 Thur week 21/ uex

35 Participation points Date1/29 tue 1/30 sub 1/31 out 2/1week 21/ uex Participation points Date1/29 tue 1/30 sub 1/31 out 2/1week 21/

36 Sentences structure & Pronouns Die Couch ist klein. Die Couch ist bequem. Die Couch ist klein aber bequem. Die Couch ist klein, aber die Couch ist bequem. Die Couch ist klein, aber ________ ist bequem. Ist die Couch klein? Ja. Sie ist klein, aber sie ist (auch) bequem. Der Stuhl ist neu. Der Stuhl ist kaputt. Der Stuhl ist neu aber kaputt. Der Stuhl ist neu, aber der Stuhl ist kaputt. Der Stuhl ist neu, aber _______ ist kaputt. Ist der Stuhl…….? Ja. ……… Das Bett ist schön. Das Bett ist zu klein. Das Bett ist schön aber zu klein. Das Bett ist schön, aber das Bett ist zu klein. Das Bett ist schön, aber ______ ist zu klein. …….. Write sentences describing five of your furniture on the back of your floor plan. Use complex sentences, und/ aber & pronouns 10 Minuten. Hand in. If you don’t have a floor plan as needed – then draw some furniture and label them. Then write your sentences.

37 Mein Bericht über …. (Phil) Das ist Phil. Er ist 15 Jahre alt. Er kommt aus Michigan und wohnt in Detroit. Seine Lieblingsfarbe ist blau. Phil kommt mit dem Bus zur Schule. Phil hat ein Haustier. Er hat eine Katze. Phil ist lustig. Phils Familie: Er hat einen Bruder. Sein Bruder heißt John. Er ist 18 Jahre alt. Er hat eine Schwester. Sie heißt Isa. Sie ist 12 Jahre alt. Isa hat ein braune kurze Haare und sie hat eine Brille. Negations: Phil hat kein Haustier. Phil hat keinen Bruder. Phil hat keine Schwester. Phil hat keine Geschwister.

38 Beschreibe die Familienmitglieder Das ist die Familie von Tom und Anja. Tom und Anja sind Geschwister. Wer ist das? Wie sieht Toms ….. aus? Wie sieht sein(e) ….. aus? Wie ist sein(e) …. ? (trait) Wie sieht Anjas …. aus? Wie sieht ihr(e) …. aus? Wie ist ihr(e) …. ? (trait) Wie sehen ihre (plural – their) Eltern aus? Wie sehen ihre Großeltern aus? die Mutter, der Vater die Schwester, der Bruder die Tante, der Onkel die Großmutter, der Großvater die Cousine, der Cousin die Eltern die Großeltern die Geschwister die Frau, der Mann die Haustiere die Katze, der Hund die Nichte, der Neffe die Zwillinge die Enkelin, der Enkel die Freundin, der Freund

39 haben – to have singularplural 1.ich habewir haben 2.du hastihr habt 3.er, sie, es hatsie haben 2. FSie haben

40 Meine Familie This is what you can show in your presentation 1. Bruder 2. Helmut Deutschland 5. Bochum 6. grün 7. blonde Haare, blaue Augen sehr kurze Haare keine Brille 8. mutig, klug

41 Meine Familie This is what I would like to hear (for a male family member) 1. Das ist mein Bruder. 2. Er heißt Helmut. 3. Er ist 56 Jahre alt. 4. Er kommt aus Deutschland. 5. Er wohnt in Bochum. 6. Seine Lieblingsfarbe ist grün. 7. Er hat blonde, kurze Haare und blaue Augen. Er hat keine Brille. 8. Er ist sehr mutig und klug.

42 Meine Familie – your turn

43 Meine Familie – your turn

44 Beschreibe die Person: 1.Wer ist das? 2.Wie heißt das Mädchen? (der Junge, der Mann, die Frau) 3.Wie alt ist sie? (er) 4.Woher kommt sie? (er) 5.Wo wohnt sie? (er) 6.Was ist ihre (her) Lieblingsfarbe? (seine (his) Lieblingsfarbe) 7.Was ist ihre Haarfarbe und ihre Augenfarbe? (seine) Sie hat …..e Haare und ….e Augen. (Er) Sie/Er hat lange/kurze Haare. Er/Sie hat eine Brille. (die Brille – glasses) 8.Wie ist das Mädchen? (der Junge, der Mann, die Frau) (answer by stating two traits)

45 Log-in information for Netbook Username: student ID Password: First letter of your first name – capitalized First letter of your last name – lower case Numbers for your birth-month – two digits Numbers for your birth-year – last two digits Male – add 01 or female – add 02

46 Vokabeln Texte Seite 25 lieb – nice in der Nähe von uns – close by us arbeiten – to work gern – like noch gern – still likes waren – were sie spricht – she speaks mit uns – with us die Verwandten – relatives keine – no der Besuch – the visit bringen – to bring toll – great das Geschenk – the present aber – but sie meint – she thinks, she is of the opinion

47 Participation points Date Participation points Date

48 Participation points Date Participation points Date

49 Participation points Date Participation points Date

50 Beschreibe Wie sieht der Stuhl aus? (appearance) Er ist Klein. Er ist braun. Er ist kaputt. … neu … alt … groß Wie findest du den Stuhl? (What do you think of …) (opinion) Ich finde den Stuhl schön. (I find the chair pretty.) Ich finde den Stuhl häßlich. …. bequem ….unbequem … gut … nicht gut

51 3 Gruppen: 1.Chris, Nate, Crystal, Justin, Cameron, Sydney, Shelbi, Markis, Melaney, Mark, Daijah 1.Rayquael, Casean, Dimitri, Victoria, Ameer, Shakeya, Remy, Shantysia, Juwan, Kamryn 2.Keith, Tiera, Malik, Demorea, Akia, Devonte, Bryan, Jessica R., Jessica P., Jamee

52 Portfolio (first page) cover page content page running grade records unit reflections all quizzes with corrections on the back all unit assessments – handouts, notes etc. Kapitel 2 Test your choice of work – that shows your growth in German worksheets – with corrections ch.2 (2/4) report about a classmate, free-time activities: first draft with teachers corrections and rewrite (2/4) signed progress report (2/25/2013 & 3/ ) report about classmate, school schedule: first draft with teachers correction and rewrite (3/26)

53 Portfolio (continue) report about classmate, likes and dislikes of classes, favorite classes and other favorite things - first draft (due 3/28) with teachers correction and rewrite (still to come) German Report card (4/18) with notes and “grades”


Herunterladen ppt "Deutsch 1 G Stunde. Donnerstag, der 23. Mai 2013 Deutsch 1, G StundeHeute ist ein C Tag Unit: Mode (Fashion) Goal: talk about clothes, state opinion,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen