Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

«Was sagen mir schon die biblischen Geschichten?» fragen Sie sich vielleicht. Eine ganze Menge, wenn Sie die alten Geschichten in Ihr Leben verlegen, sie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "«Was sagen mir schon die biblischen Geschichten?» fragen Sie sich vielleicht. Eine ganze Menge, wenn Sie die alten Geschichten in Ihr Leben verlegen, sie."—  Präsentation transkript:

1 «Was sagen mir schon die biblischen Geschichten?» fragen Sie sich vielleicht. Eine ganze Menge, wenn Sie die alten Geschichten in Ihr Leben verlegen, sie mit Ihrem Leben verbinden und sie auf diese Art und Weise neu erfahren. Aber wie geht das??? In diesem Workshop beginnen wir am Anfang: mit dem ersten Schöpfungsbericht «Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde». Was bedeutet diese Geschichte für uns? Welche Rolle spiele ich in dieser Geschichte? Wir übernehmen einzelne Rollen und spielen die Geschichte. Dabei machen wir ganz neue Erfahrungen, mit uns und mit unseren Mitspielern. So bekommt die alte biblische Geschichte eine ganz neue Bedeutung… Die Bibel spielend erfahren Samstag, 22.11. 9.00-17.00 Uhr Workshop 2014 Vincent van Gogh, 1853-1890

2 Anmeldung «Die Bibel spielend erfahren» (per Mail: info@leuenberg.ch(per Mail: info@leuenberg.ch) Samstag, 22.11.2014, Tagungsbeitrag CHF 95,-- Incl. Mittagessen Anmeldetalon schicken an: Leuenberg, Tagungsort der Reformierten Kirche Baselland, Leuenbergstr. 20, 4434 Hölstein Information: 061 956 12 12 www.leuenberg.ch Name:……………………………. Vorname:………………………. Strasse:………………………….. Ort:………………………………… Tel:..................................... EMail:…………………………….. Datum:…………………………… Unterschrift……………………. Beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmer auf max. 16 beschränkt ist! Melden Sie sich also frühzeitig an. Programm 09.00 UhrBegrüssung und Einführung in die Thematik 09.30 UhrSpielerische Zugänge zur Schöpfungsgeschichte 10.30 UhrPause 10.45 UhrSpielerische Zugänge zur Schöpfungsgeschichte 12.30 UhrMittagessen 13.30 Uhr«Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde». Spielerische Auseinandersetzung mit meiner Gottebenbildlichkeit 15.30 Uhr«Am siebten Tage ruhte Gott». Wer oder was ist die Krone der Schöpfung? 17.00 UhrSchluss der Veranstaltung «Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde … und siehe, es war gut!» Spielerische Zugänge zum Schöpfungsbericht der Bibel. Oder: In der Schöpfungsgeschichte der Bibel eine Rolle spielen. «Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.» So fängt die Bibel an. Sie beginnt die Schöpfungsgeschichte, die ein Lied ist: Jeder Tag stellt eine Strophe dar mit dem Refrain:»Gott sah, dass es gut war.» Der Schöpfungsbericht ist ein Ur-Text unserer Kultur. Seit Jahrtausenden beflügelt er die menschliche Phantasie. Er prägt unser Bild vom Menschen, der Natur und ihrer Beziehung zueinander. Bis heute. Mit all den hellen und dunklen Seiten Wir wollen uns dieser Ur-Geschichte auf spielerische Weise annähern. Wir laden Sie ein, Ihre Rolle in der Geschichte zu suchen, zu finden und zu spielen. Dabei werden wir vor allem aus dem Methodenfundus von Bibliodrama und Bibliolog schöpfen. Das Schöpfungslied der Bibel öffnet weite Räume für Lebens- und Glaubensfragen: Ist wirklich alles «sehr gut» in der Schöpfung? Was bedeutet «Macht euch die Erde untertan?» Sind wir Menschen «Ebenbilder Gottes»? Bzw. was heisst es, «Ebenbild Gottes» zur sein? Und was folgt daraus? Nehmen Sie sich Zeit und Raum für sich und für die Schöpfung. Spielen Sie mit! Wir freuen uns auf Sie! Peter Zürn, Theologe Bibliodrama- und Bibliolog-Leiter Renate Bühler Theologin Studienleiterin Leuenberg


Herunterladen ppt "«Was sagen mir schon die biblischen Geschichten?» fragen Sie sich vielleicht. Eine ganze Menge, wenn Sie die alten Geschichten in Ihr Leben verlegen, sie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen