Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F EUER UND R AUCH SIND GEFÄHRLICHE G ESELLEN. Vor einem Mord schrecken sie nicht zurück!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F EUER UND R AUCH SIND GEFÄHRLICHE G ESELLEN. Vor einem Mord schrecken sie nicht zurück!"—  Präsentation transkript:

1 F EUER UND R AUCH SIND GEFÄHRLICHE G ESELLEN. Vor einem Mord schrecken sie nicht zurück!

2 R AUCH WARN MELDER - E IN KURZER S TREIFZUG IN DAS …  Wieso überhaupt?  Warum ich?  Was eigentlich?  Wie umsetzen?  Ziel !

3 R AUCH IST DER V ORBOTE DES F EUERS ! … treten immer gemeinsam auf! Feuer und Rauch …,

4 Feuer strahlt Hitze ab, die wir spüren! Der gefährlichere Teil des Duos ist der Rauch; er kann schnell todbringend sein, ohne dass Sie etwas merken! Rauch nimmt den Atem, löst Hustenreiz aus und brennt in den Augen!

5 Gefahr besteht … im Freien, denn Feuer kann sich ausdehnen! … aber auch im Wohnbereich! Merke: Der Rauch ist schneller als das Feuer!

6 Beispiel: Wenn der Kühlschrank brennt, werden rd. 2 m³ Rauch je Sekunde freigesetzt! Folge: In weniger als 3 Minuten ist eine 3-4 Zimmer Wohnung, die ein Volumen von ca. 220 m³ hat, ohne Atemschutz nicht mehr zu betreten! Wer noch in der Wohnung ist, ist in Lebensgefahr! SCHNELL FÜLLT SICH DER R AUM MIT R AUCH ! D ER K ÜHLSCHRANK B RENNT !

7 Die Gefahr ist groß und schon lange bekannt! Brandversuche für den Bereich des Krankenhauses, weisen erschreckend Zeitvorgaben aus!

8 Interpretation von Brandversuchsergebnissen von J.Reintsema + Hartung Datenquelle: Wikom-Verlag „Brandschutz im Krankenhaus“ 2002 Brand im Krankenzimmer - 3 Fakten: Querschnitt durch ein Zweibettzimmer Betten Rauchgrenze Nach 70 Sekunden erreicht Kohlenmonoxid mit 40 ppm die Atemorgane Eile ist geboten – Patienten raus, Türe zu ! Rauchgrenze Nach 120 Sekunden hat die den Kopf des Patienten erreicht! ! 2004/ Zimmerbrand: ppm nach knapp 3 Minuten überschritten. Tod nach 5 Minuten! Quelle: (2010 FVLR) Dipl.-Ing. J. Kunkelmann, Forschungsstelle für Brandschutztechnik an der Universität Karlsruhe (TH)

9 Die Rauchmelder einer Brandmeldeanlage (z.B. Kaufhaus, Theater, Krankenhaus, Altenheim) melden direkt zur Feuerwehr! Foto: Internet „BMA“ Dunkelberg! Wichtig zu wissen:

10 Die Rauch warn melder warnen, wecken, verhelfen hierdurch zur Handlungsfähigkeit, aber melden nicht zur Feuerwehr! Die Feuerwehr muss man selber rufen!

11 J EDES J AHR : B RÄNDE, V ERLETZTE, 600 B RANDTOTE, 6 M ILLIARDEN B RANDSCHADEN … und die Reihenfolge ist fast immer gleich: „Erst ersticken – dann verbrennen!“ 600 B RANDTOTE … ( NICHT IRGENDWO, SONDERN BEI UNS IN D EUTSCHLAND !) E S SIND ZU VIELE ! Als Nahziel sind 50 % weniger Tote zu erreichen! Schweden hat es schon geschafft!

12 Wie war das in Backnang? :30 Uhr 1 Mutter 7 Kinder getötet! Für die Einführung der Einbau-Verpflichtung in Baden-Württemberg war Backnang vermutlich das Startsignal!

13 E S MUSS SICH ETWAS ÄNDERN … … es ändern sich die Voraussetzungen!

14 Baden-Württemberg hat als 13. Bundesland die Pflicht zum Einbau beschlossen ( ). Nur 3 Bundesländer stehen noch aus (Berlin; Brandenburg; Sachsen). Die Politik hat entschieden, was lange schon notwendig war: „ Rauch (warn) melder müssen eingebaut werden!“ Die Übergangsfrist ist kurz, sie endet am !

15 G EFAHR BESTEHT : O B GEMÜTLICH AM O STERTISCH …

16 … ODER IN FRIEDLICHER R UHE IM B ETT …

17 G EFAHR BESTEHT, BESONDERS WENN WIR SCHLAFEN !

18 sehen riechen hören fühlen schmecken Wir haben unsere 5 Sinne beisammen. Wir kennen die Gefahr. Trotzdem: Wir merken es im Schlaf nicht, wenn uns Rauch und Feuer mit dem Tod bedrohen!

19 Z UM A UFWACHEN BRAUCHT MAN L ÄRM ODER MUSS GESCHÜTTELT WERDEN ! WIE + WOHER ? Den Wecker stellen? Das Radio nutzen!? Die Glocken läuten? Die Nachbarn rufen? Der Hund bellt? Der Anstoß wird gebraucht! Blitz und Donner? Wachrütteln!

20 ES BLEIBEN I HNEN 3 M INUTEN …

21 Sie müssen sich selbst in Sicherheit bringen! Aber erst müssen Sie wach sein!

22 Ein kleiner Computer kann die Aufgabe erledigen… … dazu wird Strom benötigt! Z UM A UFPASSEN UND W ECKEN WIRD EIN G ERÄT B ENÖTIGT !

23 Die Funktion ist einfach, nur drei Teile werden gebraucht… … Luft, ist in jedem Zimmer! … Schwebstoffe, sind da, wenn es raucht! … Strom, kommt aus der Batterie, über die auch die Einsatzzeit bestimmt wird; nämlich Jahre!

24 EINE F OTOZELLE PASST AUF ! Batterie (1 bis 10 Jahre) Leuchtdiode Merke: Licht wird erst reflektiert, wenn Rauchpartikel eingetreten sind! Rauch Fotozelle Rauch Messkammer Lufteintritt Luft

25 Rußpartikel Foto: Frauenhofer Brandrauch ist immer giftig… … und er enthält Schwebstoffe!

26 In den Brandgasen (organische und anorganische, je nach Brandgut) sind auch enthalten: Kohlenmonoxid > blockiert O² Transport im Blut!.. beim Verschwelen organischer Produkte! Kohlendioxid > verdrängt den Sauerstoff! … beim offenen Brand! Blausäure > Blut und Nervengift! … bei der Verbrennung von Kunststoffen! Ammoniak > Reiz- und Ätzwirkung! … beim Verschwelen von Kunststofffasern!

27 Rückseite: VdS Nummer Prüfzeichen Herstellungsdatum Hersteller Batterie Aufkleber mit Datum (selbst anbringen!) Rauchwarnmelder

28 R AUCH WARN MELDER V ERPFLICHTUNGEN Wer muss einbauen? Eigentumswohnung Inhaber des Sondereigentums. Mietwohnung Eigentümer (Vermieter) der Mietwohnung Wer muss prüfen? Eigentumswohnung Nutzer des Sondereigentums Mietwohnung Nutzer der Mietwohnung. Prüfnachweis führen!

29 Langzeitmelder (Einsatzdauer Jahre) können zusätzlich ein „Q“ als Prüfzeichen tragen! Qualitätsmelder sollen zuverlässiger sein und die möglichen Fehlalarme auf ein Minimum reduzieren! Langzeitmelder (Einsatzdauer Jahre) können zusätzlich ein „Q“ als Prüfzeichen tragen! Qualitätsmelder sollen zuverlässiger sein und die möglichen Fehlalarme auf ein Minimum reduzieren! R AUCH WARN MELDER B ESCHAFFUNG Auf Prüfzeichen achten: CE EN VdS / Kriwan (u.a. Prüfstellen – Vergabe Qualitätszeichen Q für Langzeitmelder möglich!) DIN EN (Produktnorm) DIN (Anwendungsnorm) Garantie: Siehe Betriebsanleitung und/oder Verpackung!

30 R AUCH WARN MELDER E INSATZDAUER /B ATTERIE Funktionsdauer je nach Batterie Nach Jahre steht ein kompletter Austausch des Gerätes an. Auf Herstellerangaben achten! Lithium-Akku (auch fest eingebaut!) Akaline-Akku (austauschbar) Art der Batterie 1 – 2 Jahre Jahr

31 R AUCH WARN MELDER E INBAU UND M ONTAGE Nach Vorgabe! (Mindestausstattung)  Einbau in Räume, die als Schlafräume genutzt werden!  Einbau in Flur der zum Ausgang führt! Selbstmontage oder durch Fachbetrieb! Montage  horizontal an der Decke!  in der Mitte des Raumes! (Überall gleich weit entfernt vom Melder!)  im Bereich der Türe! ( Totraum und Aufschlagrichtung der Türe beachten! Befestigung: Geklebt (bequem) oder geschraubt (besser)?

32 W O EINBAUEN ? Rauchwarnmelderpflicht nach Vorgabe des Landes in:  alle Neubauten (seit )!  alle Bestandsbauten (bis )! Rauchwarnmelder Einbau nach Vorgabe des Landes in:  alle Schlafräume  Flure (zum Wohnungsausgang) = Beispiel für verpflichtenden Einbau: Einbau immer horizontal an der Decke, in Raummitte oder im Bereich der Türe! (Totraum beachten!)

33 … z.B. im Flur, beim Ausgang! … im Schlafzimmer, bei der Türe! Anbringung: Horizontal an der Decke, in der Mitte des Raumes oder bei der Türe, aber außerhalb des „Totraumes“ in der Ecke! R AUCH WARN MELDER E INBAUORT (P FLICHT ) Pflicht!

34 W O NOCH EINBAUEN ? Rauchwarnmelder Einbau nach Empfehlung:  Wohnräume mit besonderer Brandgefahr! z.B. Wohnzimmer mit Medienausstattung  Arbeitsräume in Wohnungen! z.B. mit DV-Ausstattung!  Kellerräume mit hoher Brandlast (Vernetzung der Melder wird für erforderlich gehalten!) = Beispiel für empfohlenen Einbau! In der Küche als „Wärmemelder“ möglich! Arbeitsraum ?

35 … in der Küche, als Wärmemelder! ( Thermodifferentialmelder) … im Wohnzimmer! R AUCH WARN MELDER E INBAUORT (E RMESSEN ) Eigenes Ermessen!

36 Abstand zur Seitenwand ca. 60 cm. Abstand zur Ecke mindestens ca. 30 cm. R AUCH WARN MELDER E INBAUORT „T OTRAUM “ BEACHTEN ! „Totraum“ *) *) Die angestaute Luft im „Totraum“ verhindert einen raschen Eintritt von Rauchpartikel in die Messkammer des Rauchwarnmelders!

37 Es ist (fast) alles bekannt, also auf zur Tat!  Einbauorte festlegen! Schlafräume und Flur zwingend, die übrigen Räume nach Empfehlung. Wie viele Rauchwarnmelder werden gebraucht?  Für Laufzeit entscheiden! Jedes Jahr eine Batterie (Datum auf Batterie!) oder Austausch nach 10 Jahren?  Auftrag erteilen oder selbst kaufen! Auf Prüfzeichen achten!  Montieren lassen, oder selbst montieren! Immer horizontal mittig an der Decke, im Bereich der Türe, geschraubt oder geklebt! Montageanleitung und „Totraum“ beachten!  Prüfen, meistens selbst und alle Jahre wieder Prüfknopf drücken. Ergebnis notieren. Prüfliste führen. Alle Jahre wieder!

38 Produktnorm DIN EN (August 2008) gibt es in Hülle und Fülle! Beim Kauf auf die Prüfzeichen achten! R AUCH WARN MELDER FÜR DEN W OHNBEREICH !

39 Beim Fachmann, z.B. im Elektrofachgeschäft, der auch den Einbau vornehmen kann:... kann weiterhelfen! Stichwort: Brandschutz Das Telefonbuch,

40 Beim örtlichen Handel! Media-Markt Bauhaus (Hinweis: Beispiele ohne Anspruch auf Vollständigkeit!) Im Internet Shop: Im Elektrofachgeschäft! Beratung durch „Fachkraft für Rauchwarnmelder“ fragen! „Die Feuerwehr hilft!“

41 R AUCH WARN MELDER F UNKTIONSPRÜFUNG Merke: Auf austauschbare Batterien vor dem Einsetzen immer das Datum draufschreiben! Das Gerät Knopf drücken, bis Signal ertönt! Wenn Störung erkennbar, beheben! Batteriewechsel (auf Eignung achten!) Mindestens einmal pro Jahr! Das Umfeld  Raumnutzung  Sauberkeit  Anordnung Hinweis:  Keine Wartung erforderlich.  Wenn Melder staubig, lediglich Öffnungen ausblasen!

42 o Stromzufuhr unterbrechen! Hierzu: Rauchwarnmelder von der Decke abnehmen! o Batterie herausnehmen! Danach Gerät wieder funktionsfähig machen: Zuluftöffnungen ausblasen! Ladezustand der Batterie prüfen (wenn möglich). Batterie wieder einsetzen! o Stromzufuhr unterbrechen! Hierzu: Rauchwarnmelder von der Decke abnehmen! o Batterie herausnehmen! Danach Gerät wieder funktionsfähig machen: Zuluftöffnungen ausblasen! Ladezustand der Batterie prüfen (wenn möglich). Batterie wieder einsetzen! R AUCH WARN MELDER S TÖRUNG BEHEBEN ! Das Umfeld prüfen: Raum kontrollieren! Brennt es tatsächlich? (Wenn Ja, Raum verlassen und Feuerwehr über Notruf 112 alarmieren!) Ursache erkennbar und zu beseitigen? Wenn Fehlalarm eindeutig … Alarmsignal hat ausgelöst! … Signalton abschalten: Das Warnsignal für den Ladezustand der Batterie ist ein kurzer, sich wiederholender Signalton!

43 SCHLAFEN S IE GUT – EINER WACHT, DEIN F REUND DER R AUCH WARN MELDER ! Bei Gefahr werden alle geweckt, unsanft aber sicher!

44 Danke für Ihre Geduld und Ihr aufmerksames Zuhören!


Herunterladen ppt "F EUER UND R AUCH SIND GEFÄHRLICHE G ESELLEN. Vor einem Mord schrecken sie nicht zurück!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen