Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Anforderungen Produktionsvolumen Der Fokus aller Branchen liegt in der Erhöhung des Produktionsvolumens. Zu diesem Zweck muss auch der Prozess nach.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Anforderungen Produktionsvolumen Der Fokus aller Branchen liegt in der Erhöhung des Produktionsvolumens. Zu diesem Zweck muss auch der Prozess nach."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Anforderungen Produktionsvolumen Der Fokus aller Branchen liegt in der Erhöhung des Produktionsvolumens. Zu diesem Zweck muss auch der Prozess nach dem Erhitzen des Teiges kontrolliert werden. Dies kann zum Beispiel mittels eines speziellen Luftsystems und der in kürzester Zeit sinkenden Kerntemperatur umgesetzt werden.  Das Produktionsvolumen wird maßgeblich durch den Abkühlprozess und die dabei eingesetzte Luftführung beeinflusst

3 Die Anforderungen Produktionseffizienz Außerdem sind die Branchen stets auf die Verbesserung der Produktionseffizienz fokussiert. Die Schneid- und Gewichtsverluste während der Kühlung, sollten also vermieden werden. Aus diesem Grund muss die Tempe- ratur und Feuchtigkeit der kühlenden Luft unabhängig von den klimatischen Bedingungen steuerbar sein.  Die Konditionierung der zum Abkühlen verwendeten Luft ist entscheidend für die Produktionseffizienz

4 Die Anforderungen Qualität / MHD Die Branchen sind interessiert an höheren Produktqualitäten und damit verbundenen verlängerten Mindesthaltbarkeitsdaten. Daher sollte die verwendete Luft keine mikrobiologische Kontami- nation aufweisen. In diesem Zusammenhang werden Filter und ggf. der keimabtötende Effekt des UV-Lichtes genutzt.  Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abhängig von der mikrobiologischen Qualität der zur Kühlung eingesetzten Luft

5 Die technische Lösung Funktion des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems

6 Die technische Lösung Funktion des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems Die kühlende Luft wird über Textilschläuche in den Raum geleitet, welche unter der Decke montiert sind. Die Schläuche sind perforiert, sodass die darin geführte Luft über das Brot geleitet wird. Es wird Luft mit gesteuerter Feuchtigkeit und Temperatur verwendet. Die Luft wird mit regulierter, konstanter Geschwindigkeit über das Produkt geführt. Die Luft kann mit UV-Licht behandelt werden.  Die Luft wird mit eine Feuchte von 75-90% und einer Temperatur von ca. 20°C geführt

7 Der Unterschied VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystem
Vergleich zu anderen Methoden VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystem Regulierte Luftgeschwin-digkeit, -temperatur und –feuchtigkeit. Optimale, gleichmäßige Luftbewegung. Herkömmliche Methoden (Ventilatoren vor den Stikkenwagen) Unregelmäßige Luftgeschwindigkeit, hohe Luftfeuchtigkeit und –temperatur. Ungleichmäßige Luftbewegung.  Im Gegensatz zu anderen Methode schafft der CLIMAMAT® konstante, regulierte Luftverhältnisse für die Kühlung des Brotes

8 Referenz Kronenbrot KG Würselen, Deutschland Methode der Brotkühlung vor der Installation des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems Beladene Stikkenwagen in einem Raum mit geöffneten Fenstern.

9 Referenz Kronenbrot KG Würselen, Deutschland Methode der Brotkühlung nach der Installation des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems: Beladene Wagen in einem Raum ausgestattet mit Textilschläuchen. Luftfilter behandeln die Luft am Einlass. Die Maschine reduziert Feuchtigkeit; die richtige Raumtemperatur wird geschaffen in Abhängigkeit von Einstellungen und Steuerungslogik.

10 Referenz Haverland GmbH & Co. KG Soest, Deutschland Methode der Brotkühlung vor der Installation des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems: Ventilatoren vor den Stikkenwagen. Stikkenwagen auf den Fluren.

11 Referenz Haverland GmbH & Co. KG Soest, Deutschland Methode der Brotkühlung nach Installation des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems: Stikkenwagen in einem separaten Raum, ausgestattet mit Textilschläuchen.

12 Referenz 4 Stunden 30 Minuten Haverland GmbH & Co. KG
Nr. 1 Weizenmischbrot Gewicht [kg] Zeit [hh:mm]  Gewichtsverlust: 2,54% Zeit [hh:mm] Kerntemperatur [°C] 4 Stunden 30 Minuten Änderung der Kerntemperatur: ∆T 70°C in 4Stunden 30Minuten Herkömmliche Methode  CLIMAMAT® LAGER COOL ca. 1/5 der Zeit (h) Herkömmliche Methode  CLIMAMAT® LAGER COOL ca. 1/3 geringere Gewichtsverluste (%)

13 Referenz 4 Stunden 30 Minuten Haverland GmbH & Co. KG
Nr. 2 Weizenmischbrot Zeit [hh:mm] Kerntemperatur [°C] Änderung der Kerntemperatur: ∆T 70°C in 4Stunden 30Minuten Gewicht [kg]  Gewichtsverlust: 3,78% 4 Stunden 30 Minuten Herkömmliche Methode  CLIMAMAT® LAGER COOL ca. 1/5 der Zeit (h) Herkömmliche Methode  CLIMAMAT® LAGER COOL ca. 1/3 geringere Gewichtsverluste (%)

14 Referenz Haverland GmbH & Co. KG Soest, Deutschland Vor der Inbetriebnahme des VEMAG CLIMAMAT® Schlauchsystems wird nach undefinierten Zeiten geschnitten. Ist das Brot zu trocken, verschieben sich die Stapel beim Schneiden. Es entsteht Produkt, welches nicht verpackt werden kann – Rework.

15 Referenz Vor der Inbetriebnahme Nach der Inbetriebnahme
Haverland GmbH & Co. KG Soest, Deutschland Vor der Inbetriebnahme Nach der Inbetriebnahme Tagesschnitt-menge Rework Anteil [%] 10000 kg 4860 kg 48.6 Tagesschnitt-menge Rework Anteil [%] 10000 kg 2700 kg 27 Nach Inbetriebnahme müssen verwendete Messer seltener geschliffen werden.

16 Unser Know-How Brotkühlung Die Erstellung von Systemlösungen für die thermische Behandlung von Lebensmitteln über viele Jahre. Die Konstruktion von Anlagen unter Beachtung der Anforderungen des Produktes, der Prozessparameter und baulichen Gegebenheiten. Die individuelle Regulation der Feuchte und Temperatur der zur Kühlung verwendeten Luft.

17


Herunterladen ppt "Die Anforderungen Produktionsvolumen Der Fokus aller Branchen liegt in der Erhöhung des Produktionsvolumens. Zu diesem Zweck muss auch der Prozess nach."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen