Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© MW-RS-SOB 04/2014 Brauchtümer erfahren. © MW-RS-SOB 04/2014 „Glaubenswelten öffnen“ – unter dieses Motto hat unser Schulträger, das Schulwerk Augsburg,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© MW-RS-SOB 04/2014 Brauchtümer erfahren. © MW-RS-SOB 04/2014 „Glaubenswelten öffnen“ – unter dieses Motto hat unser Schulträger, das Schulwerk Augsburg,"—  Präsentation transkript:

1 © MW-RS-SOB 04/2014 Brauchtümer erfahren

2 © MW-RS-SOB 04/2014 „Glaubenswelten öffnen“ – unter dieses Motto hat unser Schulträger, das Schulwerk Augsburg, dieses Schuljahr gestellt. Wir nahmen dies als Anlass, Glaubenswelten nicht nur in geografischer Entfernung wie z.B. im Kongo zu erschließen, sondern auch in vergangenen Zeiten.

3 © MW-RS-SOB 04/2014

4 Dabei suchten wir für den 2.Februar, dem Fest „Maria Lichtmess“, nach Ursprüngen, alten Traditionen und Bräuchen in unserer Heimat. In vier Szenen spürten wir den verschiedenen Bedeutungen dieses Tages nach und staunten über manch alten Brauch, der leider schon fast in Vergessenheit geraten ist.

5 © MW-RS-SOB 04/2014

6 Jesus wird als männliche Erstgeburt im Tempel Gott geweiht. Maria bringt das Reinigungsopfer nach der Geburt dar. Der greise Simeon erkennt in dem Kind den Retter Israels. Die alte Prophetin Hanna lobt Gott und erzählt allen, dass der Befreier Jerusalems gekommen ist.

7 © MW-RS-SOB 04/2014

8 Die Kerzen für das ganze Jahr werden geweiht. In einer feierlichen Lichterprozession ehrt man Maria. Wir tragen Licht in die Dunkelheit der Welt!

9 © MW-RS-SOB 04/2014

10 Blasius war um 300 n.Chr. Arzt und Bischof in Armenien. Er rettete der Legende nach einen Buben, der beinahe an einer Fischgräte erstickt wäre. Blasius ist der Heilige, der bei Halskrankheiten um Hilfe angerufen wird. Früher buk man kleine Blasiusbrote, die in der Kirche gesegnet wurden. Man schrieb den Blasiussegen auf Papier, das man den Tieren ins Futter mischte, um sie vor Halskrankheiten zu schützen.

11 © MW-RS-SOB 04/2014

12 Am 2.Februar wurden die Dienstboten bezahlt und konnten ihre Stelle wechseln oder bleiben. Meist richtete der Bauer ein Festmahl zu Ehren der guten Dienstboten aus.

13 © MW-RS-SOB 04/2014

14 © Pb


Herunterladen ppt "© MW-RS-SOB 04/2014 Brauchtümer erfahren. © MW-RS-SOB 04/2014 „Glaubenswelten öffnen“ – unter dieses Motto hat unser Schulträger, das Schulwerk Augsburg,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen