Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe August Stich Missionsärztliche Klinik Würzburg Tropenmedizinische Abteilung Salvatorstraße 7 97074 Würzburg Tel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe August Stich Missionsärztliche Klinik Würzburg Tropenmedizinische Abteilung Salvatorstraße 7 97074 Würzburg Tel."—  Präsentation transkript:

1 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe August Stich Missionsärztliche Klinik Würzburg Tropenmedizinische Abteilung Salvatorstraße Würzburg Tel /

2 Schutz bei Fernreisen Allgemeine Verhaltens- maßregeln ImpfungenMalaria- Prophylaxe

3 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Reiseberatung Malaria ist eines der wesentlichen Gesundheitsprobleme der Bevölkerung in den Tropen; Im Reisegebiet besteht die Möglichkeit einer Malaria- übertragung durch Moskitos und Bluttransfusionen; Malaria kann bedrohlich und potentiell tödlich verlaufen; Beim Auftreten von Fieber und anderen unklaren Krankheitssymptome muss unverzüglich ärztlicher Rat gesucht werden; Eine Malaria kann noch Monate, selten sogar Jahre nach der Reise ausbrechen; Malaria ist diagnostizierbar und heilbar; Vor Malaria kann man sich schützen.

4 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Expositionsprophylaxe lange, helle Kleidung mückensichere Räume Insektengitter Klimaanlage Räucherspiralen Repellentien DEET Bayrepel ® ätherische Öle mehrfach tägliche Anwendung auch Füße und Knöchel erst ab 6 Monaten Lebensalter

5 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Expositionsprophylaxe lange, helle Kleidung mückensichere Räume Insektengitter Klimaanlage Räucherspiralen Repellentien Moskitonetz möglichst Insektizid-imprägniert

6 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin Dosierung zur Chemoprophylaxe: 300 mg (2 Tabl.) pro Woche bei > 75 kg KG 450 mg (2 + 1 Tabl.)

7 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin + Proguanil Dosierung zur Chemoprophylaxe: Chloroquin:300 mg (2 Tabl.) pro Woche bei > 75 kg KG 450 mg (2 + 1 Tabl.) Proguanil:200 mg (2 Tabl.) pro Tag

8 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin + Proguanil Mefloquin Dosierung zur Chemoprophylaxe: 250 mg (1 Tabl.) pro Woche bei Frauen ev. Reduktion auf ½ Tbl. ab 6. Einnahmewoche

9 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin + Proguanil Mefloquin Bei Verordnung von Mefloquin: gezielte Anamnese und Aufklärung über mögliche NW Einnahmebeginn bereits ca. 3 Wo. vor Eintritt in das Malariagebiet Mitführen eines englischsprachigen Schreibens, dass Mefloquin eingenommen wird.

10 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin + Proguanil Mefloquin Atovaquone + Proguanil Dosierung zur Chemoprophylaxe: mg (1 Tabl.) pro Tag Im Kindesalter (11-40 kg): Malarone junior ® Atovaquon 62,5 mg + Proguanil 25 mg

11 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe Chloroquin + Proguanil Mefloquin Atovaquone + Proguanil Doxycyclin Dosierung zur Chemoprophylaxe: 100 mg (1 Tabl.) Doxycyclin-Monohydrat pro Tag

12 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe In Deutschland nicht verwendet: Pyrimethamine + Dapsone (Maloprim ® ) Chlorproguanil + Dapsone (Lapdap ® ) Primaquine Amodiaquine (Camoquine ®) Azithromycin

13 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Medikamente zur Malariaprophylaxe keinen Platz in der Prophylaxe haben: Sulfadoxin / Pyrimethamin (Fansidar ® ) Halofantrin (Halfan ® ) Chinin Artemisinin-Derivate und deren Kombinationen homöopathische Präparate

14 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Chemoprophylaxe - Dauer der Einnahme C+P Mef A+P Doxy 1 Wo. 3 Wo. 1-2 Tage < 5 J. ~ 1 J. 28 Tage ? max. 4 Wo. 1 Wo. 4 Wo.

15 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Nebenwirkungen der Chemoprophylaxe mäßigschwerAbbruchsrate Ch + P45 %12 %5 % Mef42 %11 %4 % At + P32 %7 %2 % Dox33 %6 %3 % Schlagenhauf et al. BMJ 2003; 327: 1078

16 positivnegativ Chloroquin + Proguanil langjährige Erfahrungen Sicherheitsgrad bei Schwangeren und Kleinkindern hohe Zahl an (milden) Nebenwirkungen besorgniserregende Zunahme an Resistenzen Mefloquin einfache Einnahme hoch wirksam langjähriger Erfahrungsschatz relativ hohe Rate an zentralnervösen Nebenwirkungen „schlechte Presse“ Atovaquone + Proguanil gutes Nebenwirkunsgprofil kurze Einnahmedauer Preis Zunahme von Einzelfallmeldungen zu Resistenzen Doxycyclin billig und leicht verfügbar günstiger Nebeneffekt auf Inzidenz der Reisediarrhoe Fototoxizität kontraindiziert bei Schwangeren und Kindern < 8 Jahren Vaginalsoor Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe

17 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Notfallmäßige Selbsttherapie Chloroquin Dosierung zur Malariatherapie: initial 4 Tabl. à 150 mg Chloroquinbase, 6 h danach 2 Tabl., Tag 2 und 3 je 2 Tabl.

18 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Notfallmäßige Selbsttherapie Mefloquin Dosierung zur Malariatherapie: initial 3 Tabl. à 250 mg, 8 h danach 2 Tabl., 8 h danach 1 Tabl. (bei > 60 kg)

19 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Notfallmäßige Selbsttherapie Atovaquone + Proguanil Dosierung zur Malariatherapie: 4 Tabl. à 250/100 mg pro Tag an drei aufeinanderfolgenden Tagen mit fettreicher Mahlzeit

20 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Notfallmäßige Selbsttherapie Artemether + Lumefantrin Dosierung zur Malariatherapie: initial 4 Tabl. à 20 / 120 mg, 8 h danach 4 Tabl., dann zweimal täglich 4 Tabl. an jedem der beiden folgenden Tage

21 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Qualitätsprobleme lokal erhältlicher Medikamente Fazit: Der Reisende darf sich nicht darauf verlassen, dass Medikamente, die er im Gastland erwirbt, nach den internationalen GPP-Kriterien hergestellt, korrekt gelagert und in ihrer Qualität überwacht sind.

22 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Weitere Informationen Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. Info-Service Postfach München

23 Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe Weitere Informationen natürlich auch bei uns: Missionsärztliche Klinik Tropenmedizinische Abteilung Tel / (diensthabender Internist)


Herunterladen ppt "Schutz bei Fernreisen Malariaprophylaxe August Stich Missionsärztliche Klinik Würzburg Tropenmedizinische Abteilung Salvatorstraße 7 97074 Würzburg Tel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen