Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

J66 Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung - Überblick SAP AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "J66 Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung - Überblick SAP AG."—  Präsentation transkript:

1 J66 Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung - Überblick SAP AG

2  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Kundeneinzelfertigung (KDE): Angebotsabwicklung Machinery and Equipment Value Chain 4 Baseline I n h a l t s ü b e r s i c h t J66 Kundeneinzelfertigung Angebotsabwicklung - Konfigurierbaren Roboter anhand von Klassifizierungsdaten auswählen - Roboter anhand von Merkmalbewertung konfigurieren - Preisfindung auf Grundlage d. Variantenkonfiguration - Kreditlimitprüfung - Technische und kommerzielle Änderungen des Angebots - Folgeangebot - Kundenauftrag erstellen Angebotsabwicklung

3  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Kundeneinzelfertigung (KDE): Kundenauftragsabwicklung Machinery and Equipment Value Chain 4 Industrial Machinery & Components O v e r v i e w C o n t e n t B Make-to-Order Sales Order Processing Summary Content Machinery and Equipment Value Chain 4 I n h a l t s ü b e r s i c h t J66 Baseline Kundenauftragsabwicklung Kundeneinzelfertigung Kundenauftragsabwicklung - Kundenauftrag erstellen - Materialdisposition (MRP) - Auftragsrückmeldung - Anzahlung - Fertigungsauftragsabwicklung - Lieferungsbearbeitung/Fakturabeleg

4  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Organisationsstruktur SAP Best Practices BP01 Produktions- werk BP01 BU SMB Unternehmen BP01 BP02 Verteil- zentrum BP03 Lagerung 01 Kosten- rechnungskreis Buchungskreis Werk Land Ort Verkaufsorg. Vertriebsweg Sparte Ergebnisbereich BP0X BU SMB Inter C US BP0X IC-Werk BP0X BP02 BP03 BP

5  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) J66 Collaborative Business Map für Szenario – Teil 1 GeschäftsvorteileLieferantKundeGeschäftsvorteile Kreditlimitprüfung: Der Beleg wird gesperrt, wenn das Kreditlimit des Kunden überschritten wurde. Aus Kreditgründen ist der Beleg für die weitere Bearbeitung gesperrt. Unterscheidung zwischen Erst- und Folgeangebot: Kopiersteuerung für das Anlegen eines Folgeangebots mit Bezug auf ein Erstangebot Variantenkonfiguration mit Stücklistenauf- lösung: Ausgewählten Roboter unter Verwendung von Merkmalsbewertung und Beziehungswissen gemäß den Kundenauftragsanforder ungen konfigurieren Preisfindung für Komponenten einschließlich Variantenkonditionen Anfrage Anfrage für technische Änderung Folgeangebot Anfrage für kommerzielle Änderung (Preisnachlass) Neuberechnung und Versenden an Kunden Angebot annehmen Erstes Angebot mit Variantenkonfiguration Kreditlimitprüfung

6  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) GeschäftsvorteileLieferantKundeGeschäftsvorteile Fakturierungsplan mit Anzahlung: - Fakturierungsplan mit Anzahlungsvereinbarung in Verkaufsbelegen anlegen - Anzahlungsanforderung anlegen - Einzahlungen für eine Anzahlungsanforderung buchen - Teil- bzw. Schluss- rechnung mit Anzahlungsverrechnung anlegen J66 Collaborative Business Map für Szenario – Teil 2 Kundenauftrag mit Bezug zum Angebot anlegen Materialdisposition Auftragsbestätigung und Anzahlungsanforderung Anzahlung Fertigungs- auftragsabwicklung LieferungsbearbeitungFakturierung

7  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Komponentensicht: Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung SAP R/3 Der Hersteller druckt das Angebot und sendet es an den Kunden. Kreditlimitprüfung (optional): Die Kreditlimitprüfung wird automatisch ausgeführt, wenn das Angebot gesichert wird. Bei Überschreitung des Kundenkreditlimits wird die weitere Kundenauftragsbearbeitung gesperrt. Preisfindung auf der Grundlage der Variantenkonfiguration. Roboter wird ausschließlich auf der obersten Konfigurationsebene konfiguriert. Konfiguration des ausgewählten Roboters unter Verwendung von Merkmalsbewertung und Beziehungswissen gemäß den Kundenanforderungen in der Anfrage (RFQ) Erstes Angebot: Konfigurierbaren Roboter anhand von Klassifizierungskriterien vorauswählen. Der Hersteller verwendet vorgefertigte Komponenten sowie Komponenten, die auftragsbezogen hergestellt werden. Der Hersteller druckt das Angebot und sendet es an den Kunden. Die gewünschten technischen Änderungen (Elemente löschen, Mengen ändern, alternative Elemente hinzu- fügen, einzelne Materialien hinzufügen, Textpositionen hinzufügen) werden umgesetzt und erneut dem Kunden vorgelegt (Folgeangebot). Das Folgeangebot wird neu berechnet (kommerzielle Änderung – Nachlass auf Positionsebene) und dem Kunden erneut vorgelegt. Der Hersteller druckt das Angebot und sendet es an den Kunden. Kundenauftragserstellung mit Bezug zum Folgeangebot Fortsetzung auf der nächsten Seite Der Kunde wünscht eine technische Änderung am Angebot. Anfrage für kommerzielle Änderung (Preisnachlass) Der Kunde nimmt das Angebot an. Kunde Kunde sendet eine Anfrage (RFQ) für einen Roboter. Lieferant

8  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Komponentensicht: Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung Lieferant Kunde SAP R/3 Anzahlung Bestimmung eines Bestätigungstermins für die Lieferung Auftragsbestätigung und Anzahlungsanforderung anzeigen/drucken und an den Kunden senden. Materialdisposition (Generierung von Planaufträgen; Bestellanforderung) Anzahlungseingang des Kunden buchen Lieferungsbearbeitung (Kommissionierung, Warenausgang) Anlegen eines Fakturabelegs Fertigungsauftragsabwicklung (Materialbereitstellung, Rückmeldung, Produktionskontrolle, Wareneingang)

9  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Materialstammdaten BIMC Industrieroboter mit sechs Achsen B1110 Handgelenk IW 49II B1111 Handgelenk IW 90 II B1112 Vorformhandgelenk B1120 Armtyp 30-K/1 B1121 Armtyp 60-K/1 B1122 Armtyp 60L45-K/1 B1123 Armtyp 60L30-K/1 B1124 Vorformarm B1130 Schwinge 50 B1131 Vorform B1133 Vorrichtung für Zusatzachse B1135 Schwinge 65 B1136 Schwinge 80 B1137 Stromversorgungssystem A1 B1138 Elektronischer Messtaster B1139 Messgerät für Riemenspannung B1140 Gewichtsausgleichsystem 30 B1141 Gewichtsausgleichsystem 45 B1142 Gewichtsausgleichsystem 60 B1150 Schwinge B1160 Grundgestell B1161 Sechskantschraube B1162 Ortungsbehälter

10  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Konfigurierbaren Roboter auswählen J66 BIMC Automobilindustrie Abwicklung 6 Achsen BIMC Metall Schneiden 4 Achsen BIMC Maschinen Schweißen 6 Achsen Schweißen 4 Achsen Metall 2 Achsen Maschinen Schneiden Klassifizierung Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung

11  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Konfiguration des Roboters Handgelenk Handgelenk IW 49 II Handgelenk IW 90 II Bewertung aller Merkmale Zubehör JA NEIN Armtyp Armtyp 30-K/1 Armtyp 60-K/1 Armtyp 60L45-K/1 Zwischenplattentyp Zwischenplatte m. Aufn.-Bolzen Zwischenplatte o. Aufn.-Bolzen Netzgeräte 140 V 230 V 340 V Anz. zu schulender Mitarbeiter J66 Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung

12  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Zulässige Varianten des Roboters J66 Max. Anzahl möglicher Merkmalskombinationen Beziehungswissen ordnet Abhängigkeiten zu Zulässige Merkmalskombinationen Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung

13  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Preisfindung beim Angebot J66 Preisfindung Konfiguration Kunde: Stammkunde Neukunde Mengen Kundenspezifische Rabatte Manuelle Preisänderungen Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung

14  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Preisfindung für Variantenkonditionen J66 Konfiguration Roboter XYZ Merkmalsbewertung Anzahl der zu schulenden Mitarbeiter: 3 Mitarbeiter 5 Mitarbeiter 15 Mitarbeiter SD: Preisfindung Material: IMC-XXXX Variantenkonditionen: VA00 3 Mitarbeiter USD 5 Mitarbeiter USD 15 Mitarbeiter USD Vorgehensweise zur Bestimmung der richtigen Konditionssätze Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung / Auftragsbearbeitung

15  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Kopiersteuerung Erstangebot Folgeangebot Auftrag Folgeangebot Alle Daten werden kopiert J66 Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung

16  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Anzahlungsbearbeitung Hersteller Kunde (1)Hersteller sendet eine Anzahlungsanforderung an den Kunden (nur Forderungen/ keine echten Kosten) (2) Kundenanzahlung Fertigung des gewünschten Roboters nach Eingang der extern beschafften Materialien Lieferung des Fertigprodukts an den Kunden (4) Hersteller sendet Schlussrechnung (mit Anzahlungs- verrechnung) (5) Kundenabschluss- zahlung (3) Einzahlungen für Anzahlungs- anforderung buchen J66 Kundeneinzelanfertigung: Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung

17  SAP AG 2004, Make-to-Order (MTO) – Quotation Processing/Order Processing (J66) Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die von SAP AG oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Softwareprodukte können Softwarekomponenten auch anderer Softwarehersteller enthalten. Microsoft®, WINDOWS®, NT®, EXCEL®, Word®, PowerPoint® und SQL Server® sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. IBM®, DB2®, DB2 Universal Database, OS/2®, Parallel Sysplex®, MVS/ESA, AIX®, S/390®, AS/400®, OS/390®, OS/400®, iSeries, pSeries, xSeries, zSeries, z/OS, AFP, Intelligent Miner, WebSphere®, Netfinity®, Tivoli®, Informix und Informix® Dynamic ServerTM sind Marken der IBM Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. ORACLE® ist eine eingetragene Marke der ORACLE Corporation. UNIX®, X/Open®, OSF/1® und Motif® sind eingetragene Marken der Open Group. Citrix®, das Citrix-Logo, ICA®, Program Neighborhood®, MetaFrame®, WinFrame®, VideoFrame®, MultiWin® und andere hier erwähnte Namen von Citrix-Produkten sind Marken von Citrix Systems, Inc. HTML, DHTML, XML, XHTML sind Marken oder eingetragene Marken des W3C®, World Wide Web Consortium, Massachusetts Institute of Technology. JAVA® ist eine eingetragene Marke der Sun Microsystems, Inc. JAVASCRIPT® ist eine eingetragene Marke der Sun Microsystems, Inc., verwendet unter der Lizenz der von Netscape entwickelten und implementierten Technologie. MarketSet und Enterprise Buyer sind gemeinsame Marken von SAP AG und Commerce One. SAP, SAP Logo, R/2, R/3, mySAP, mySAP.com und weitere im Text erwähnte SAP-Produkte und -Dienst- leistungen sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und anderen Ländern weltweit. Alle anderen Namen von Produkten und Dienstleistungen sind Marken der jeweiligen Firmen. Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten


Herunterladen ppt "J66 Kundeneinzelfertigung (KDE) Angebotsbearbeitung/ Auftragsbearbeitung - Überblick SAP AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen