Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig 1 5. Oktober 2006 Beobachtung der permanent angeregten Erdeigenschwingungen mit GRSN und GRF D. Kurrle 1, R. Widmer-Schnidrig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig 1 5. Oktober 2006 Beobachtung der permanent angeregten Erdeigenschwingungen mit GRSN und GRF D. Kurrle 1, R. Widmer-Schnidrig."—  Präsentation transkript:

1 D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig 1 5. Oktober 2006 Beobachtung der permanent angeregten Erdeigenschwingungen mit GRSN und GRF D. Kurrle 1, R. Widmer-Schnidrig 1,2 1 Institut für Geophysik, Universität Stuttgart 2 Geowissenschaftliches Gemeinschaftsobservatorium der Universitäten Karlsruhe und Stuttgart (BFO)

2 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig2 New Low Noise Model Meeresmikro- seismik Hintergrundeigenschwingungen (Hum) Frequenz (Hz) psd (dB rel. 1 m 2 /s 4 Hz) J. Peterson, USGS Open File Rep.,1993 lokaler Luftdruck

3 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig3 Seismisches Hintergrundrauschen Anregung der sphäroidalen Fundamentalmoden 0 S l zwischen 2 und 7 mHz Rayleigh-Wellen bei sec Periode Jahreszeitliche Amplitudenschwankungen Mögliche Ursachen: - Atmosphärische Turbulenz - Druckschwankungen am Meeresboden

4 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig4 Hintergrundeigenschwingungen im GRSN Frequenz ( mHz ) 1. Quartil 2000 Spektrale Leistungsdichte (dB)

5 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig5 Array-Analyse Einteilung in Segmente der Länge 3 h Zeitfenster mit minimaler und zeitlich konstanter Signalenergie (ca. 50 %) Beam Power bei vorgegebener Dispersion (PREM): Mittelung über 10 Tage Normierung auf Werte zwischen 0 und 1

6 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig6 Array-Analyse Frequenzband 5-8 mHz: Klare Vorzugsrichtungen Jahreszeitliche Schwankungen Hohe Wiederholungsrate der jahreszeitlichen Muster

7 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig7 Globale Betrachtung

8 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig8 Seismometerabschirmung im GRSN T. Forbriger, 1998

9 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig9 Seismometerabschirmung im GRSN T. Forbriger, 1998

10 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig10 Seismometerabschirmung im GRSN T. Forbriger, 1998

11 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig11 Seismometerabschirmung im GRSN T. Forbriger, 1998

12 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig12 Seismometerabschirmung im GRSN T. Forbriger, 1998

13 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig13 Vergleichsmessungen am Observatorium Schiltach air pressure STS-2 unshielded STS-2 GRSN , 6: ,14:00

14 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig14 air pressure STS-2 shielded STS-2 GRSN Vergleichsmessungen am Observatorium Schiltach , 0: , 8:00

15 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig15 Installation am Observatorium Moxa : Abschirmung installiert

16 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig16 Installation am Observatorium Moxa : Abschirmung installiert : Seismometer ausgetauscht

17 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig17 Umrüstung des GRF-Arrays

18 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig18 Verdichtung des Netzwerkes Neu eingerichtete Stationen: - NRDL, ROTZ, TANN Umgerüstete Stationen: - Gräfenberg-Array - MOX Dichte Sub-Netzwerke in Süd- bzw. Mitteldeutschland ermöglichen Untersuchung des Rauschens bei Perioden von einigen 10 sec

19 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig19 Zusammenfassung Beobachtung der permanent angeregten Eigenschwingungen setzt eine Abschirmung des Seismometers gegen Luftdruck- einflüsse voraus GRSN als STS-2-Netzwerk für Hum-Studien geeignet Quellen des langperiodischen Rayleighwellenuntergrundes sind inhomogen verteilt und unterliegen jahreszeitlichen Schwankungen

20 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig20 Dank an… Seismologisches Zentralobservatorium (SZGRF) GEOFON (GFZ Potsdam) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Sie für Ihre Aufmerksamkeit !

21 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig21

22 5. Oktober 2006D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig22 Seismometerabschirmung im GRSN


Herunterladen ppt "D. Kurrle, R. Widmer-Schnidrig 1 5. Oktober 2006 Beobachtung der permanent angeregten Erdeigenschwingungen mit GRSN und GRF D. Kurrle 1, R. Widmer-Schnidrig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen