Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovationsspiel ABB Ratingen Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Ratingen, 22. bis 26. Juni 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovationsspiel ABB Ratingen Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Ratingen, 22. bis 26. Juni 2009."—  Präsentation transkript:

1 Innovationsspiel ABB Ratingen Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Ratingen, 22. bis 26. Juni 2009

2 2 Rahmendaten Datum, Ort und Thema -Montag, den 22. Juni 2009, bis Freitag, den 26. Juni In den Räumen der ABB AG in Ratingen -Region: NRW -Themenkreis: Arbeitswelt von morgen -Thema: Arbeitswelt und Arbeitsplatz in der Welt von morgen Teilnehmer -20 Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe des Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg -Unternehmensmentorin: Christina Esser -Betreuende Lehrerin: Eva Sabine von Zedlitz-Neukirch -Moderator: Christian Lorenz (IFOK GmbH)

3 3 Tag 1: Vorstellung des Patenunternehmens Vorstellung des Gastgebers: Was macht die ABB AG in Ratingen und an anderen Standorten? -Branche -Aufgaben -Produkte und Dienstleistungen Der Einstieg: Es geht um Deine Zukunft! -Meine Wünsche für das Jahr 2020 Wie sieht die Zukunft aus? Die Megatrends -Lebenslanges Lernen -Demographischer Wandel -Vernetzte Welt -Migration -Neue Technologien Was bedeuten diese Entwicklungen für einen globalen Konzern wie die ABB und wie geht das Unternehmen damit um?

4 4 Tag 2: Branchentrends Analyse von Branchentrends, zum Beispiel: -Cost Saving -Wissensmanagement - Wenn wir nur wüssten, was wir wissen! -Gesundheitsmanagement -Fachkräftemangel Zukunftswerkstatt – Kritikphase -Was stört mich (als Schüler / zukünftiger Arbeitnehmer) am Thema Arbeitswelt und Arbeitsplatz? Was würde ich gerne ändern? Kreativität ohne Grenzen -Die Jugendlichen entwickeln erste zukunftsweisende Ideen für die Arbeitswelt von morgen Gute Ideen gut kommunizieren! -Die Schülerinnen und Schüler lernen und erproben Präsentations-, Moderations- und Kommunikationstechniken Tipps aus der Expertentrickkiste -Die Jugendlichen erhalten erste Rückmeldungen zu ihren Ideen

5 5 Tag 3: Der Unternehmenstag Die Welt der ABB AG in Ratingen Die Jugendlichen erleben anhand verschiedener Bausteine, wie ein moderner Global Player arbeitet: -Produkte der ABB AG in Ratingen und anderen Standorten -Werksführung und Besichtigung der Kammerfertigung -Diskussion mit Auszubildenden am Standort Ratingen -Arbeiten in der Werkstatt

6 6 Tag 4: Das Planspiel Das Kräfte-"Spiel des Marktes – Planspiel -Die Tochterunternehmen entwickeln neue Ideen für die Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Arbeitswelt von morgen. -Im Rahmen eines Rollenspiels erleben die Jugendlichen, wer heute neben Unternehmen das Geschehen am Markt bestimmt: Presse, Verbraucherschutzorganisation und Forschungsinstitut. Präsentation der Produkte und Dienstleistungen auf der Zukunftsmesse im Jahr Die Jugendlichen präsentieren ihre Ergebnisse vor Vertretern der ABB AG aus Ratingen und setzen sich kritisch mit den Ergebnissen und dem Feedback auseinander.

7 7 Tag 5: Praxis-Check – Die Ergebnispräsentation Die Jugendlichen präsentieren sich und ihre innovativen Ideen -vor Mitarbeitern der ABB AG in Ratingen -vor der Schulleitung und Lehrern -vor geladenen Gästen und Pressevertretern Die Unternehmensvertreter geben Rückmeldung -Diskussion der präsentierten Ergebnisse Wie wars? -Feedback der Jugendlichen zum Innovationsspiel

8 8 Die Ergebnisse – Innovation I Fit 4 Innovation – Gesund durch die Arbeitswelt Unzufriedenheit am Arbeitsplatz, Mobbing, mangelnde Fitness – nicht nur Probleme für die Arbeitnehmer, sondern auch für den Arbeitgeber. Fühlt sich der Angestellte in seinem beruflichen Umfeld nicht wohl, leiden Leistung und Produktivität - Geld, was dem Unternehmen verloren geht. Eine Verbesserung des Arbeitsumfeldes hat sich somit das Beratungsunternehmen Fit 4 Innovation zum Ziel gesetzt. Mit ihrem Projekt Das Sozialprogramm sollen die Probleme angegangen und nachhaltig gelöst werden. Ihr Konzept sieht eine Verbesserung des Arbeitsklimas und der Arbeitsbedingungen durch Seminare, Ausflüge und Rotationsphasen vor. Hinzu kommen eine verstärkte Gesundheitsförderung durch ein Fitness- und Wellnesscenter sowie eine ausgewogene und gesunde Ernährung in der Kantine. Um die Motivation der Arbeitnehmer zu fördern, sich aktiv an den Maßnahmen zu beteiligen, schlägt Fit 4 Innovation die Einrichtung eines Punktekontos vor. Die Punkte, die durch die Teilnahme an Kursen gesammelt werden, können in attraktive Preise umgewandelt werden, was einen zusätzlichen Anreiz schafft.

9 9 Die Ergebnisse – Innovation II PATO Consulting – Nachhaltige Arbeitsplätze für die Zukunft Im Vordergrund des Konzepts Unternehmen der Zukunft des Beratungsunternehmens PATO Consulting steht die Idee eines Arbeitsplatzes in einer nachhaltigen und umweltgerechten Umgebung. Neben einer umfassenden Ausstattung der Gebäudedächer und –fronten mit Solarzellen, welche als Solarkraftwerk unmittelbar auf dem Produktionsgelände des Unternehmens für eigene Zwecke genutzt werden sollen, sieht das Konzept einen unternehmenseigenen Fuhrpark mit Elektrofahrzeugen vor. Mit Hilfe einer Dockingstation werden die Autos mit Strom vor Ort aufgeladen und den Mitarbeitern anschließend für die Fahrt nach Hause und zur Arbeit zur Verfügung gestellt. Hinter der Idee, die Fahrzeuge mit Strom aus der Solaranlage zu speisen, steckt die Einsicht, dass Öl in der unmittelbaren Zukunft zu Neige gehen, sich zumindest extrem verteuern wird. Um das Unternehmen unabhängig von fossilen Brennstoffen zu machen, soll möglichst früh auf regenerative Energien gesetzt werden. Mit dem unternehmenseigenen Fuhrpark sollen gleichzeitig die Anreize verstärkt werden, die Fachkräfte langfristig an das Unternehmen binden. Umweltschonende Firmenwagen können hier der richtige Schritt in die Zukunft sein.

10 10 Die Ergebnisse – Innovation III Work and Future Company Eine Konzeptskizze für den Arbeitsplatz von morgen hat die Work and Future Company (WFC) vorgestellt. Sie verbinden Arbeiten und Wohnen auf sehr angenehme Art und Weise: Künstliche Inseln vor der Küste Afrikas sollen gleichzeitig als Standort für Fabriken und als Wohnort für Angestellte und Arbeiter dienen. Die Idee: Ein angenehmes Umfeld erhöht Leistungsfähigkeit und Produktivität der Arbeitnehmer; Arbeiten eine Zeit lang dort, wo andere Urlaub machen. Im Hinblick auf die Energieversorgung sollen erneuerbare Energien wie Wind-, Sonne-, und Wasserenergie genutzt werden. Dementsprechend plant das Unternehmen bei der Realisierung ihres Projekts beispielsweise Wellen- und Windkraftwerke zu bauen. Zusätzlich soll das Konzept mit einem anderen Megaprojekt in Verbindung gebracht werden – der geplanten Installation von Solaranlagen in der Sahara, die in der Lage sind, ein immenses Volumen an Sonnenenergie aufzufangen. Neben einer nachhaltigen Energieversorgung legt die WFC ebenfalls großen Wert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und auf ein lukratives Arbeitsumfeld: Fitnesscenter, ein McDonalds und diverse andere Einrichtungen sollen den Inselbewohnern zu Gute kommen. Ziel ist es, über den attraktiven Standort Fachkräfte an das Unternehmen zu binden und somit im Wettbewerb bestehen zu können.

11 11 Pressebericht Ratingen, 26. Juni 2009 – Eine Fabrik auf einer ozeanischen Insel, ein umweltschonendes Solarkraftwerk auf dem Produktionsgelände oder ein gesundheitsförderndes Fitness- und Wellnessprogramm am Arbeitsplatz. Eins ist klar – diese Konzepte sollen die Zukunft der Arbeitswelt im Jahr 2020 verändern und verbessern. Die Wirtschaftsinitiative Jugend denkt Zukunft hat für 21 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums am Adam-Josef- Cüppers-Berufskolleg in Ratingen ein innovatives Klima geschaffen. Die ABB AG am Standort Ratingen hat die Patenschaft für die Klasse WGY2a übernommen und die Schülerinnen und Schüler fünf Tage lang auf ihrer Zeitreise in die Zukunft begleitet. Die Schülerinnen und Schüler haben sich in diesem Zeitraum mit Frage auseinander gesetzt, wie z.B.: Was stört sie an einem Arbeitsplatz? Was kann man besser machen? Wie kann ein Unternehmen in Zukunft aussehen? Welche neuen technischen Möglichkeiten kann es geben? Wie kann man die Atmosphäre verbessern? Wie kann man die Arbeitnehmer motivieren? Insgesamt drei Gruppen haben sich mit der Konzeption eines innovativen Konzepts beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler haben ihren schöpferischen Geist eingesetzt und jeweils an einem einfallsreichen Konzept getüftelt, welches jeweils die Zukunft der nachhaltig bestimmen soll. Die Gesellschaft PATO Consulting legt Wert auf umweltfreundliches Arbeiten. Ihr Konzept Unternehmen der Zukunft umfasst ein Glasbau ausgestattet mit Solarzellen, welches als Solarkraftwerk unmittelbar auf dem Produktionsgelände des Unternehmens für eigene Zwecke genutzt werden soll. Mit Hilfe einer Art Dockingstation werden unternehmenseigene Elektrofahrzeuge mit Strom vor Ort aufgeladen. Gruppensprecher der PATO Consulting, Dennis Benninghoven, hat im Interview folgende Problematik zur Schau gestellt: Nachweislich wird Rohöl um das Jahr 2020 zur Neige gehen, welches als ein ernstzunehmendes Problem anzusiedeln ist. Wir gehen dem Prinzip der Nachhaltigkeit nach, das heißt, wir möchten, dass das Unternehmen unabhängig von fossilen Brennstoffen agiert und kein Produkt auf Kosten der Umwelt produziert werden muss. So wird das Unternehmen nicht nur in der Lage sein die Umwelt zu schonen, sondern auch Energie für sich selbst zu sichern. Im Hinblick dessen ist eine Zertifizierung der unternehmerischen Produkte miteingebunden, welches die Produkte als besonders umweltfreundlich kennzeichnen und das Unternehmen dadurch hervorgehoben werden soll. Die WFC (Work and Future Company) hat sich eine ozeanische Insel als Arbeitsplatz der Zukunft vorgestellt, auf der ihrer Vorstellung nach Arbeiten und gleichzeitig Leben zur Realität werden könnte. Das Konzept besteht aus zwei benachbarten Inseln, die über eine Brücke miteinander in Verbindung stehen. Auf der einen Insel befinden sich das Unternehmen sowie ihre Zuliefererfirmen und die Mitarbeiter wohnen auf der zweiten Insel, erläutert Gruppensprecher der WFC, Nikolas Neukirchen, die Besonderheit ihres Konzepts. Im Hinblick auf die Energieversorgung sollen erneuerbare Energien wie Wind-, Sonne-, und Wasserenergie genutzt werden. Dementsprechend sollen Wellen- und Windkraftwerke erbaut werden. Zusätzlich möchte das Unternehmen ihr Konzept mit einem anderen Megaprojekt in Verbindung bringen. Das anvisierte Projekt umfasst die Idee Solarzellen in der Sahara zu installieren, die in der Lage sind, ein immenses Volumen an Sonnenenergie aufzufangen. Unabhängig dieses Kriteriums, was die Energieversorgung anbelangt, legt die WFC ebenfalls einen hohen Stellenwert auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter und auf ein lukratives Arbeitsumfeld: Fitnesscenter, ein McDonalds und diverse andere Einrichtungen sollen den Inselbewohnern zu Gute kommen. Das Unternehmen Fit 4 Innovation mit ihrem Thema Das Sozialprogramm nennt die Unzufriedenheit vonseiten des Arbeitnehmers und des Arbeitgebers als ernstzunehmendes Problem. Ihre Antwort auf dieses Problem sind eine Verbesserung des Arbeitsklimas und der Arbeitsbedingungen, unter anderem durch Seminare, Ausflüge und durch Rotationsphasen, sowie eine verstärkte Gesundheitsförderung durch ein Fitness- und Wellnesscenter in Verbindung mit einem Punktekonto sowie eine ausgewogene und gesunde Ernährung. In Anbetracht dessen setzt das Unternehmen auf eine langfristige Motivationsförderung der Arbeitnehmer.

12 12 Die Arbeit der Bürgerinitiative und der Trendforscher

13 13 Bundesweiter Partner von Jugend denkt Zukunft:


Herunterladen ppt "Innovationsspiel ABB Ratingen Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Ratingen, 22. bis 26. Juni 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen