Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zwei Musterlösung Regionale Lehrerfortbildung Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei 1 Autor: Ulrich Frei Softwareinstallation MSI Stand: Mai 2009 Novell Musterlösung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zwei Musterlösung Regionale Lehrerfortbildung Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei 1 Autor: Ulrich Frei Softwareinstallation MSI Stand: Mai 2009 Novell Musterlösung."—  Präsentation transkript:

1 zwei Musterlösung Regionale Lehrerfortbildung Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei 1 Autor: Ulrich Frei Softwareinstallation MSI Stand: Mai 2009 Novell Musterlösung zwei und paedML Novell 3.x

2 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 2 Inhaltsübersicht Vorspann: Einrichten der Schulungsumgebung Definition: Was bedeutet MSI ? Überblick: Ordnerstruktur und Directory in ML3 Arbeiten mit MSI-Dateien 1.Einbinden fertiger MSI-/MST-Dateien 2.Eigene MSI erzeugen - ein Beispiel für lokale Installation - ein Beispiel für netzwerkbasierte Installation 3.MSI modifizieren mit MST 4.Verwenden einer Hersteller-MSI – Response Transform Ü bungsziele: –Überblick über und Umgang mit der MSI-Technologie –Einführung in den Umgang mit Adminstudio (Repackager und Tuner) Nicht behandelt werden: –Spezielle Installationstricks für widerborstige Programme Übungsdateien liegen im Tausch- oder Projektverzeichnis des Standortservers, Referentenhinweise beachten! Anhang: Hinweise für den Referenten zu Literatur, Dateien usw...

3 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 3 Einrichten der Schulungsumgebung (ML3-PC4) Die virtuelle Maschine ML3-PC4 (AdminStudio) öffnen, aber noch nicht starten. Einen Snapshot VOR Installation AdminStudio erstellen, Datum angeben. Maschine starten, Anmeldung lokal als Adam, Installation von AdminStudio per Setup-Datei auf dem Desktop starten, alle Einstellungen übernehmen. Evtl. will sich AdminStudio auf der Homepage registrieren, falls Internetverbindung vorhanden, registrieren lassen, falls nicht, eben nicht registrieren. Fahren Sie die VM herunter und erstellen Sie einen Snapshot VOR Programminstallation - zu diesem Snapshot sollten Sie zurück, wenn Sie ein weiteres Programm installieren und neu paketieren wollen. Für die Erstellung eines serverbasierten Installationspakets (K:\ProgrammName): Als PgmAdmin-LFB anmelden (evtl. muss der Kontext ausgewählt werden:.Schulen.LFB.Benutzer.Verwalter.PgmAdmins) Für die Erstellung eines lokalen Installationspakets (C:\Programme\ProgrammName): Lokal anmelden als Adam; man kann die erzeugte MSI-Datei später ins Netz übernehmen. Das AdminStudio findet man im Windows-Startmenü unter... Macrovision / AdminStudio Tools. Benötigt werden meist Repackager und Tuner.

4 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 4 Was bedeutet MSI Die MSI-Technologie gilt allgemein als Standardverfahren zur Installation von Programmen in Microsoft-Umgebungen Zum Erstellen und Bearbeiten gibt es ein Fülle von Programmen Wir verwenden Adminstudio ZEN-Edition (Bezug und Installation siehe MSI-Paketierung.doc von Stefan Falk) Anwendung der MSI-Pakete: Aufruf mit msiexec (siehe unten) In Novell-Musterlösung Einbinden in ZENWorks-Anwendungsobjekt Quelle: Wikipedia msiexec /i F:\_lfb\msi\programme\msi\ldapbrowser26.msi /t F:\_lfb\msi\programme\msi\ldapbrowser26.mst /quiet

5 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 5 Ordnerstruktur für die Programminstallation Unter pgm werden Programme installiert. Der Ordner trägt den Programmnamen (ohne Leerstellen und Punkt) In _pack werden eigene msi-Dateien bzw. mst-Dateien abgelegt, oder eventuell auch fil-Dateien, falls noch Snapshot verwendet wird. Der Ordner PgmPacks entfällt in ML3 In _cdrom werden gespiegelte CDs dauerhaft abgelegt. (Früher N:\cdroms. Dieser Ordner ist nur noch zum Zugriff durch PgmAdmin vorgesehen.) Pgminst ist der temporäre Arbeitsordner des PgmAdmin. In _Download werden herunter- geladene Dateien abgelegt, z.B. SON- Pakete. In Packages (oder auch in temp) werden die Arbeitsdateien des Repackager abgelegt. Nach der Fertigstellung wird pgminst wieder aufgeräumt! ( Verwalter-Ordner)

6 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 6 eDirectory-Struktur (ML3) Für die Rechtevergabe an ein Anwendungsobjekt (Allgemein/Dateirechte) navigiert man unter Server.DIENSTE.ml3 zum Volume gserver03_DATA und vergibt für den Programmordner Rechte zum Lesen und zur Dateiabfrage Anwendungsobjekte werden unterhalb von Anwendungen in der jeweiligen Schule angelegt. Die OU Anwendungen wird durch weitere OUs sinnvoll untergliedert. Unter Anwendungen findet man auch das Folder-Objekt, bei dem NAL-Ordner eingerichtet werden können. Standard-Benutzer in der Testumgebung: PgmAdmin-LFB, Schuladmin-LFB Lehrer SpechtB-LFBSchueler GrossA-LFB Passwort jeweils: 12345

7 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 7 1. Einbinden fertiger MSI-/MST-Dateien (1) Mit ZENWorks lassen sich auch Anwendungsobjekte erstellen, die auf msi-, mst- Dateien basieren. Für die Übung wird in 02_fertige_msi eine fertige msi- und eine mst-Datei für Stellarium, ein freies Planetarium-Programm bereitgestellt. Melden Sie sich als PgmAdmin-LFB an. Kopieren Sie den Ordner Stellarium aus dem Tauschverzeichnis-Ordner Programme\02_fertige_msi nach K:\. (Ziehen Sie zunächst im Explorer diesen Ordner auf den Desktop von PC04 und verschieben Sie ihn dann nach K:\ Erstellen Sie mit ConsoleOne unterhalb von Anwendungen die OU Astronomie. Öffnen Sie die Eigenschaften von Startmenue.Anwendungen.LFB.SCHULEN.ml3. Fügen Sie den NAL-Ordner Astronomie hinzu. Erstellen Sie in Astronomie.Anwendungen… ein neues Anwendungsobjekt. - Aktivieren Sie die Option Eine Anwendung, die eine.MSI-Datei besitzt - Tragen Sie K:\Stellarium\_pack\Stellarium_lokal.msi bei Pfad zur MSI-Datei ein. - Objektname: Stellarium - Fügen Sie Windows 2000/XP bei den Regeln hinzu - Fügen Sie bei Benutzerverknüpfung Gaeste. Lehrer und Schüler hinzu. - Weiter. Fertigstellen. Bearbeiten Sie die Eigenschaften des neuen Objekts - Wählen Sie bei Identifkation/Ordner Hinzufügen, Verbundenen Ordner den Ordner Astronomie aus. - Fügen Sie bei Allgemein/Dateirechte gserver03_DATA\LFB\pgm\Stellarium mit Lesen und Dateiabfrage ein.

8 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 8 Einbinden fertiger MSI-/MST-Dateien (2) Aktivieren Sie unter Ausführungsoptionen/Anwendung die Option Pfad zur Datei und tragen Sie C:\Programme\Stellarium\stellarium.exe ein. Tragen Sie bei Arbeitsverzeichnis C:\Programme\Stellarium ein. Wählen Sie bei Identifikation/Symbol mit Bearbeiten das bereitgestellte Anwendungssymbol in K:\Stellarium\_pack aus. (Anmerkung: In stellarium.exe ist kein Symbol enthalten) Fügen Sie die Stellarium_lokal_Novell.mst unter MSI/Transformation hinzu. (Entfernen sie dabei die Pfadangabe K:\Stellarium\_pack\. Da die MST-Datei im selben Pfad ist wie die MSI-Datei, ist diese Angabe nicht erforderlich. Bei ZENWorks 4 in ML2.7 führt die Angabe zu einem Fehlverhalten.) Damit ist die Installation abgeschlossen. Testen Sie die Anwendung als SpechtB-LFB am PC01. Löschen Sie an PC01 die Datei C:\Programme\Stellarium\Stellarium.exe Starten Sie das Programm erneut im NAL. Das MSI-System erkennt den defekt und beginnt mit der Selbstheilung. Beobachten Sie diesen Vorgang. Bei den folgenden Übungen werden diese immer auszuführenden Schritte nicht mehr beschrieben.

9 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 9 2. Eigene MSI erzeugen (1) – Installation beobachten Mit dem Repackaging-Wizard von Adminstudio kann man eine Installation beobachten (vergleichbar mit Snapshot). Dieser Vorgang wird am Beispiel der lokalen Installation von Free Commander beschrieben. Ziehen Sie im Explorer aus dem Tauschverzeichnis-Ordner Programme\03_sonstiges den Ordner Free Commander auf den Desktop von PC4 und verschieben ihn dann nach N:\PgmInst\_Download. Starten Sie den Repackager und wählen Sie Capture an Installation Using Repackaging Wizard. Der folgende Dialog erscheint. Aktivieren Sie die Option Installation Monitoring. Diese Option liefert meist sauberere MSI-Dateien mit weniger irrelevanten Daten. Der Repackager beobachtet die vom Setup ausgeführten Aktionen. Im Gegensatz dazu führt der Snapshot einen Vorher- Nachher-Vergleich der Festplatte aus und übernimmt dabei oft auch unerwünschte Einträge.

10 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 10 Eigene MSI erzeugen (2) - Repackaging-Wizard Tragen Sie bei Program File die Setup-Datei von Free Commander ein. Füllen Sie die Felder für Produkt Information aus. Weiter Wählen Sie als Ort für die Ablage der Arbeitsdateien des Repackagers N:\pgminst\Packages\FreeCom mander Anmerkung: C:\Packages ist sinnvoll, wenn Repackager ohne Netzwerkanmeldung verwendet wird, z.B als Benutzer Adam Weiter mit Start: Der Hersteller-Setup wird gestartet.

11 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 11 Eigene MSI erzeugen (3) - Repackaging-Wizard Der Hersteller-Setup von Free Commander beginnt. Wählen Sie Setup-Sprache Deutsch Akzeptieren sie die Lizenzbedingungen Übernehmen Sie den Pfad C:\Programme\FreeCommander Übernehmen Sie die Einstellungen im Dialog Startmenü-Ordner (Für Übung erforderlich) Entfernen Sie alle Haken im Dialog Zusätzliche Aufgaben auswählen Entfernen Sie den Haken bei ReadMe anzeigen. Fertigstellen – Free Commander wird gestartet. Nehmen Sie in Free Commander eventuell gewünschte Einstellungen vor und schließen Sie Free Commander danach. (Mit dem Starten von Free Commander direkt aus dem Setup werden die Änderungen ins Paket übernommen - Monitoring) Klicken Sie im Dialog des Repackagers auf Process Die erfassten Installationsschritte werden nun im Adminstudio-eigenen Format in N:\PgmInst\Packages\FreeCommander abgelegt. Im nächsten Schritt muss nun die MSI-Datei erzeugt werden.

12 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 12 Eigene MSI erzeugen (4) - Repackager Starten Sie den Repackager Klicken Sie Open a Repackager Project Wählen Sie die Datei Free Commander 2007.irp Im Repackager können nun noch Nacharbeiten ausgeführt werden. z.B. bei den Shortcuts Schließen Sie mit rechte Maustaste / Exclude die Shortcuts FreeCommander on the Web und Uninstall FreeCommander aus. Belassen Sie zum Übungszweck den Shortcut FreeCommander Öffnen Sie Registry Entries Hier können (je nach Kenntnis) unerwünschte Registry-Einträge ausgeschlossen werden. Schließen Sie den Eintrag HKEY_LOCAL_MACHINE/Software/Novell aus.

13 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 13 Eigene MSI erzeugen (5) - Repackager Wählen Sie in der Menüleiste den Menüpunkt Build/ Build. Die MSI-datei mit Ihren Einstellungen wird erzeugt. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern – bitte Geduld. Im unteren Fenster können Sie den Vorgang beobachten. Der Vorgang ist abgeschlossen, wenn die Meldung Conversion completed erscheint. Die Warnung ist unkritisch. Erstellen Sie nun in K:\ den Ordner FreeCommander mit dem Unterordner _pack. Kopieren Sie N:\pgminst\Packages\FreeCommander\Free Commander 2007.msi in den Unterordner _pack. Legen Sie nun mit ConsoleOne in Tools.Anwendungen… ein Anwendungsobjekt an und nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen vor wie unter 1. Einbinden fertiger MSI-/MST-Dateien beschrieben. Ausführungsoptionen/Anwendung/Pfad zur Datei: C:\Programme\FreeCommander\FreeCommander.exe Bei MSI/Transformation kein Eintrag, da keine MST-Datei vorhanden. Testen Sie an PC01 als Schueler

14 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 14 Netzwerkbasierte Installation (1) Paintshop Pro 4 soll netzwerkbasiert installiert werden. Die lokalen Änderungen (in C:) sollen in eine MSI-Datei gepackt werden. Übernehmen Sie den Ordner psp412 aus dem Tausch-Ordner Programme\03_sonstiges nach N:\pgminst\_download Starten Sie den Repackaging Wizard Gehen Sie vor wie bei der Installation von FreeCommander. - Program File: N:\pgminst\_download\psp412\setup.exe - Project path to store Files: N.\pgminst\packages\psp412 Führen Sie das Setup von PSP4 durch Installation nach K:\PSP4 Add Items to Startmenu: yes (wegen Übung) Schließen Sie den Monitoring-Vorgang ab mit Process Starten sie den Repackager Belassen Sie die Shortcuts (wegen folgender Übung) Schließen Sie bei Registry Settings wieder HKLM/Software/Novell aus Wichtig: Das Monitoring hat alle vom setup ausgehenden Aktivitäten erfasst. So auch das Kopieren von Dateien nach K:\. Diese Dateien wollen wir nicht in der MSI-Datei haben und müssen sie deshalb unbedingt ausschließen. - Öffnen Sie Files and Folders - rechte Maustaste auf K: Exclude All Lassen Sie mit Build die MSI-Datei erstellen. Ignorieren Sie die Warnungen.

15 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 15 Netzwerkbasierte Installation (2) Erstellen Sie in K:\PSP4 den Unterordner _pack Kopieren Sie Paintshop Pro.msi von N:\pgminst\Packages\psp4 nach K:\PSP4\_pack Erstellen Sie mit ConsoleOne ein neues Anwendungsobjekt auf Basis dieser MSI-Datei. OU Grafik.Anwendungen… NAL-Ordner Grafik (Sie können für die Übung einfach auch in Tools installieren.) Nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen vor wie unter 1. Einbinden fertiger MSI-/MST-Dateien beschrieben. - Pfad zur Datei: K:\PSP4\Psp.exe - Arbeitsverzeichnis: K:\PSP4 Bei MSI/Transformation kein Eintrag, da keine MST-Datei vorhanden. Testen Sie an PC01 als Schueler Im Windows-Startmenü sollten Shortcuts für PSP vorhanden sein. Starten Sie Paintshop Pro auch darüber. Anmerkung: -Bei früher auf Basis von mit Snapshot erzeugten Fil-Dateien erstellten Anwendungsobjekten waren die Shortcuts im Startmenü absolut unerwünscht, da die Reparatur einer Anwendung nur beim Start aus dem NAL heraus möglich war. +Bei Installationen mit Hilfe einer MSI-Datei greift die Selbstreparatur auch dann, wenn die Anwendung aus dem Windows-Startmenü heraus gestartet wird. Voraussetzung ist einzig, dass der Pfad zur MSI-Datei erreichbar ist.

16 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei MSI modifizieren mit MST (1) MSI-Dateien enthalten die Installationsdaten in Form von Tabellen, entsprechend einer Datenbank. Es gibt eine Vielzahl von Programmen, mit denen man den Inhalt von MSI-Dateien ändern kann. Von einer direkten Änderung der MSI-Dateien wird aber allgemein abgeraten. Besser ist es, eine MST-Datei (Transformdatei) zu erstellen, in der die gewünschten Änderungen abgelegt werden. Bei der Installation gibt man dann neben der MSI-Datei auch die MST-Datei an. Die darin enthaltenen Änderungen werden dann vom Microsoft Installer während der Installation angewendet. Zur Übung wollen wir eine MST-Datei erstellen, mit deren Hilfe bei Paintshop Pro im Startmenü keine Shortcuts erstellt werden. Starten Sie den Tuner von Adminstudio Wählen Sie Create a new Transform Wählen Sie bei Select an MSI file die MSI-Datei in K:\PSP4\_pack Create

17 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 17 MSI modifizieren mit MST (2) Im Tuner öffnet sich nun ein explorerartiges Fenster, in dem unter anderem die Systemkonfiguration aufgelistet ist. Öffnen Sie Shortcuts. Im mittleren Fenster werden nun die Shortcuts aufgelistet. Rechtsklick auf den Ordner Paintshop Pro unter ProgramMenuFolder. Delete. Es könnten nun weiter Änderungen vorgenommen werden, auch Hinzufügungen sind hier möglich. Lassen Sie mit File / Save die MST- Datei erzeugen Bearbeiten Sie nun mit ConsoleOne die Eigenschaften des Anwendungsobjekts von Paintshop Pro. Fügen Sie unter MSI/Transformationen die MST-Datei Paintshop Pro.mst aus K:\PSP4\_pack hinzu (Pfadangaben entfernen). Erhöhen Sie unter Verteilungsoptionen/Optionen die Versionsnummer. Warum ? Testen Sie nun an PC02 als Schueler. Kontrollieren Sie, dass im Windows-Startmenü keine Shortcuts für Paintshop Pro installiert wurden.

18 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei Verwenden einer Hersteller-MSI Oft wird vom Hersteller zur Installation eine MSI-Datei geliefert. Diese soll die Installation auf einem System erleichtern und führt meist im Dialog durch die Installation. Allgemein wird geraten, eine Installation, die mittels MSI-Datei erfolgt nicht zu Repaketieren Weiter wird davon abgeraten, die Hersteller-MSI direkt zu verändern. Eine Alternative bietet der Tuner von Adminstudio. Mit seiner Hilfe kann man die Antworten der Dialoge in eine MST- Datei packen und dann zusammen mit der unveränderten Hersteller-MSI im Anwendungsobjekt zur Verteilung bereitstellen. Im Tuner können auch weitere Änderungswünsche umgesetzt und in die MST-Datei aufgenommen werden, wie z.B. die Entfernung von Shortcuts. Im Folgenden wird die Installation des Softera LDAPBrowser nach dieser Methode gezeigt. Sie finden die Datei in: Programme\05_hersteller_msi\ldapbrowser26

19 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 19 Verwendung einer Hersteller-MSI Der Hersteller stellt die MSI-Datei ldapbrowser26.msi bereit. Diese wird in K:\LDAPBrowser26 abgelegt. Starten Sie den Tuner von Adminstudio Wählen Sie Create a new transform. Öffnen Sie mit dem Browse- Knopf die MSI-Datei K:\LDAPBrowser26\ldapbrowser26.msi Aktivieren Sie die Option Response Transform. Starten Sie den Vorgang mit Create. Es wird nun die Installation von ldapbrowser26.msi simuliert und die Dialogeingaben werden erfasst.

20 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 20 Durchführung des Hersteller-Setup Hersteller-Setup beginnt. Bestätigen Sie das Enduser License Agreement Die Installation soll lokal erfolgen. Ändern sie die Pfadangabe wie nebenstehend abgebildet. ( Leerstellen und Punkt in der Pfadangabe unerwünscht) Wählen Sie bei Select Installation Type die Option Custom Aktivieren Sie bei Custom Setup die nebenstehend abgebildeten Einstellungen. Wählen Sie bei Language Pack die Sprache German Es wird nun das Setup simuliert und die Einstellungen in den Dialogen werden in die MST-Datei übernommen. Anschließend wird die MST-Datei im Tuner zur weiteren Bearbeitung geöffnet.

21 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 21 Bearbeiten der MST-Datei im Tuner Hersteller-Setup installiert Shortcuts im Startmenü und auf dem Desktop. Die Shortcuts sind in der Novell-Musterlösung normalerweise unerwünscht, da der Programmstart über den NAL erfolgt. In der Übung soll aber nur der Shortcut auf dem Desktop entfernt werden. Klicken Sie im linken Fenster auf Shortcuts. Rechte Maustaste auf den Shortcut Softera LDAP Browser 2.6 unter Desktopfolder Klicken Sie Delete Speichern sie die geänderte MST-Datei mit File | Save

22 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 22 Anwendungsobjekt erstellen Erstellen Sie mit ConsoleOne ein neues Anwendungsobjekt mit dem Namen LDAPBrowser26 in Tools.Anwendungen.LFB.Schulen.ml3 Verknüpfen Sie die Benutzer Gaeste, Lehrer, Schueler, Verwalter. Bearbeiten Sie die Eigenschaften: Identifikation/Ordner (empfohlen: Tools) Allgemein/Dateirechte (Lesen und Dateiabfrage) Belassen Sie die Auführungsoptionen/Anwendung zunächst auf Nur installieren …. Fügen Sie die LDAPBrowser26.mst unter MSI/Transformation hinzu. (Entfernen sie die Pfadangabe K:\LDAPBrowser26\. Da die MST-Datei im selben Pfad ist wie die MSI-Datei, ist diese Angabe nicht erforderlich. Bei ZENWorks 4 in ML27 führt die Angabe zu einem Fehlverhalten.) Testen Sie die Installation an PC01 als Schüler im NAL. Kontrollieren Sie, ob die Installation korrekt in C:\Programme\Softera\LDAPBrowser26 erfolgt ist. Es sollte kein Shortcut auf dem Desktop angelegt werden. Starten Sie das Programm aus dem Windows-Startmenü. Tragen Sie nun noch in ConsoleOne beim Anwendungsobjekt bei Ausführungsoptionen/Anwendung bei Pfad zur Datei C:\Programme\Softera\LDAPBrowser26\ldapbrowser.exe ein. Fügen Sie unter Identifikation\Symbol das Anwendungssymbol ein. Testen Sie die Anwendung an PC01 als Schüler

23 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 23 Zusammenfassung Die MSI-Technik ist die momentan am meisten verwendete Installationstechnik MSI-Anwendungen sind selbstheilend Die Anwendungen können lokal oder serverbasiert installiert werden Man kann fertige MSI-Dateien verwenden oder MSI-Dateien selbst erzeugen Fertige MSI-Dateien können mit einer MST-Datei getunt werden d.h. in ihren Eigenschaften verändert werden Dabei wird an der MSI selbst nichts geändert Zum Erstellen von MSI- und MST-Dateien steht das AdminStudio ZenWorks-Edition zur Verfügung Ordnerstruktur für die Schulungsdateien: –\doku –\Programme\02_fertige_msi –\Programme\03_sonstiges –\Programme\05_hersteller_msi –\Programme\06_weitere_msi Ende

24 Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei zwei Musterlösung zwei 24 Hinweise für den Referenten Die benötigten Dateien stellen Sie am besten im Tausch-Verzeichnis in einem Ordner LFB-MSI für die Teilnehmer zur Verfügung. Der komplette Ordner liegt als LFB-MSI.zip auf BSCW! Dokumente im Ordner doku: – ML3_Software_MSI.ppt (diese Präsentation) – ML3_Adminstudio_Install.pdf (Installation unter VMWare) – ML3_AdminStudio9.pdf (Hinweise für Version 9) – LMZ.msi-adminstudio.html (Anleitung vom LMZ) Notwendige Dateien im Ordner Programme


Herunterladen ppt "Zwei Musterlösung Regionale Lehrerfortbildung Mai 2009LFB-MSI.pptUlrich Frei 1 Autor: Ulrich Frei Softwareinstallation MSI Stand: Mai 2009 Novell Musterlösung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen