Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Induzierbare Enzyme: Genotypische und phänotypische Charakterisierung der bgaR-Disruptionsmutante Bacillus megaterium MS970 Prof. Dr. F. Meinhardt B-Kurs.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Induzierbare Enzyme: Genotypische und phänotypische Charakterisierung der bgaR-Disruptionsmutante Bacillus megaterium MS970 Prof. Dr. F. Meinhardt B-Kurs."—  Präsentation transkript:

1 Induzierbare Enzyme: Genotypische und phänotypische Charakterisierung der bgaR-Disruptionsmutante Bacillus megaterium MS970 Prof. Dr. F. Meinhardt B-Kurs Mikrobielle Molekularbiologie Institut für Mikrobiologie WWU Münster - Ergebnisse WS 02/03 -

2 1. und 2. Woche: genotypische Charakterisierung - Isolation chromosomaler DNA aus B. megaterium DSM319/MS970 - Restriktion mit HincII - Gelelektrophorese - Transfer auf Nylonmembran (Southern Blot) - Nachweis zweier Restriktionsfragmente mit bgaR-Anteilen

3 Genetische Organisation der bgaR-Disruptionsmutante MS970 im Vergleich zum Wildtyp DSM

4 Der Stamm MS970 ist Glucanase-positiv, der Stamm DSM319 negativ

5 Gelelektrophoretische Überprüfung der isolierten chromosomalen DNA

6 HincII-Restriktion der chromosomalen DNA

7 Hybridisierung der chromosomalen DNA mit einem Digoxygenin-markierten EcoRI-Fragment aus pUCXL

8 Ergebnis des Southern-Blots

9 Quantifizierung der -Galactosidase-Aktivität

10 Ergebnis des -Galactosidase-Enzymtests

11 Der bgaM-Promotor ist von CREs (catabolite responsive elements) überlagert

12 Das bgaR-Genprodukt ist ein positiver Regulator der -Galactosidase-Expression bei B. megaterium

13 Protokollgliederung 1. Zusammenfassung 2. Einleitung - Prinzip Gendisruption - bgaR / Disruptionsvektor pDXyl - Versuchsziel 3. Material und Methoden - Abweichungen vom Skript - Prinzip des Glucanase-Tests erläutern - Prinzip des Southern-Blot / DIG-System erläutern 4. Ergebnisse - Ergebnis des Glucanase-Tests - Ergebnis des Southern-Blot - Ergebnis des Enzymtests 5. Diskussion - Genotypische Charakterisierung erläutern - Welchen Rückschluß auf die Funktion von BgaR erlaubt der Enzymtest ? - Vergleich der Mechanismen zur Katabolitrepression / Substratinduktion bei E. coli / Bacillus, wo positive/negative Kontrolle ? 6. Literatur 7. Anhang - Pipettierschemata - Einzelwerte der photometrischen Messungen


Herunterladen ppt "Induzierbare Enzyme: Genotypische und phänotypische Charakterisierung der bgaR-Disruptionsmutante Bacillus megaterium MS970 Prof. Dr. F. Meinhardt B-Kurs."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen