Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. National Office - Global Financial Services.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. National Office - Global Financial Services."—  Präsentation transkript:

1 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. National Office - Global Financial Services Bankbilanzierung Teil III: Bilanzierung von Financial Instruments nach IFES/IAS Teil II (Hedge Accounting) Paul Scharpf

2 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 6. Hedge Accounting

3 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 2 National Office - Global Financial Services Übersicht Grundlagen Sicherungsinstrumente Gesicherte Grundgeschäfte Formen des Hedge Accounting Voraussetzungen für die Anwendung von Hedge Accounting Bilanzierung von Fair Value Hedges Bilanzierung von Cashflow Hedges

4 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Einführung und Grundlagen 3 National Office - Global Financial Services

5 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 4 National Office - Global Financial Services Grundlagen Hedging bedeutet: Zwischen Grund- und Sicherungsgeschäft werden Änderungen des Fair Value bzw. der zurechenbaren Cashflows verrechnet Kompensation von Marktwert- bzw. Cashflow-Änderungen bzw. Fixierung von vorhersehbaren Cashflows durch gegenläufige Sicherungsgeschäfte (negative Korrelation) Synchronisation der Ergebniswirkungen (GuV) von Grund- und Sicherungsgeschäft und damit geringere Ergebnisvolatilität Sicherungsderivate HGB: off balance (evtl. Drohverlustrückstellung) IAS 39: on balance (Full Fair Value)

6 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 5 National Office - Global Financial Services Welche Sicherungsinstrumente sind im Einzelfall einzusetzen (Beispiele) ? Festverzinsliche Forderung Payer Swap (pay fix, receive variable) Festverzinsliche Verbindlichkeit Receiver Swap (receive fix, pay variable) Variabel verzinsliche Forderung Receiver Swap (pay variable, receive fix) Variabel verzinsliche Verbindlichkeit Payer Swap (pay variable, receive fix) Forderung in Fremdwährung USD Long Put (EUR Long Call) USD Devisenterminverkauf Währungsswap, Zins-/Währungsswap

7 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 6 National Office - Global Financial Services Grundlagen – Hedge Accounting Voraussetzung für Hedge Accounting: Bewertung des gesicherten Grundgeschäfts (bei Einzelbetrachtung ) Bewertung des Sicherungsinstruments (bei Einzelbetrachtung) Fortgeführte Anschaffungs- kosten (L&R, HtM) Erfolgsneutral zum Fair Value (AfS) Erfolgswirksam zum Fair Value (Derivat, FX-Posten) GuV-Neutral GuV-wirksam Hedge Accounting

8 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Sicherungsinstrumente 7 National Office - Global Financial Services

9 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 8 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97 Sicherungsinstrumente Derivative Finanzinstrumente Nicht-derivative Finanzinstrumente Futures/ Forwards Nur in Bezug auf eine Absicherung von FX-Risiken OptionenSwaps Geschriebene Optionen * Erworbene Option * nur möglich, falls Sicherungsbeziehung mit erworbener Option oder mit eingebetteter erworbener Option (IAS 39.AG94) oder wenn es sich netto um eine erworbene Options handelt (z.B. bezahlter Collar)

10 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 9 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97 Als Sicherungsinstrumente kommen derivative Finanzinstrumente in Frage, deren Fair Value zuverlässig ermittelt werden kann Das Unternehmen muss den Fair Value des Derivats selbst feststellen Das Sicherungsinstrument muss sich auf ein bestimmtes identifizier- und benennbares Risiko beziehen dieses Risiko muss sich letztlich auf die GuV auswirken und darf sich nicht nur auf allgemeine Geschäftsrisiken beziehen (IAS 39.AG110)

11 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 10 National Office - Global Financial Services Regelfall : Das Sicherungsinstrument wird in seiner Gesamtheit der Komponenten der Sicherungsbeziehung zugeordnet (IAS 39.74) Dynamische Hedge-Strategie (z.B. Delta Hedging) erfordert i.d.R. die Designation der gesamten Option als Sicherungsinstrument (IAS 39.74) Ausnahmen (IAS 39.74) : Trennung von Optionen und Termingeschäften in ihre Wertbestandteile Die Wertänderung des inneren Werts einer Option kann als Sicherungsinstrument designiert werden Trennung von Zinskomponente und Kassabasis bei Termingeschäften und Designation der Wertänderung der Kassabasis als Sicherungsinstrument IAS 39. IG-F.1.12 : Trennung eines Zins-/Währungsswaps in IRS & Curr.-Swap Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97

12 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 11 National Office - Global Financial Services Teil des Volumens eines Sicherungsinstruments Kann als das Sicherungsinstrument designiert werden (IAS 39.75) Beispiel: Beispiel: 50% des Nennwerts des Sicherungsinstruments Der Rest ist Handelsderivat (= Full FV erfolgswirksam) Aber : Designation eines Sicherungsinstruments lediglich für einen Teil seiner Laufzeit ist nicht möglich (Part Time Hedges) Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97

13 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 12 National Office - Global Financial Services bestimmte Zeitspanneder Restlaufzeit Es ist unzulässig, eine Sicherungsbeziehung nur für eine bestimmte Zeitspanne der Restlaufzeit des Sicherungsgeschäfts herzustellen (IAS 39.75) Es ist jedoch zulässig, das Grundgeschäft für einen Teil seiner (Rest) Laufzeit zu sichern, sofern Effektivität nachgewiesen werden kann und auch die übrigen Hedge-Kriterien erfüllt sind (IAS 39.GI.F.2.17) Beispiel: Beispiel: Ein Zinsswap mit 5 Jahren Laufzeit kann nicht für eine Sicherung über 3 Jahre verwendet werden. Ein Grundgeschäft mit 5 Jahren Laufzeit kann jedoch mit einem Zinsswap von 3 Jahren Laufzeit gesichert werden, wenn die Sicherung nur 3 Jahre laufen soll. Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97

14 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 13 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente IAS und IAS 39.AG94-AG97 Sicherungsinstrumente können sein... direkt am Markt für diesen Zweck kontrahierte Derivate bisher dem Handel zugeordnete Derivate Umwidmung von Handel nach Hedging ist möglich. In diesem Fall erfolgswirksame Bewertung zum Fair Value im Zeitpunkt des Übergangs stammen aus einer inzwischen unwirksam gewordenen vorigen Sicherungsbeziehung Nicht als Sicherungsinstrumente geeignet sind eigene Eigenkapitalinstrumente des Bilanzierenden (IAS 39.AG97) grundsätzlich interne Geschäfte, vgl. nachfolgend (IAS 39.73)

15 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 14 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente Interne Geschäfte (1) Interne Geschäfte (IAS 39.73) Interne Geschäfte sind Transaktionen zwischen rechtlich unselbstständigen Einheiten eines Unternehmens (Betrachtungsebene für Einzelabschluss) bzw. auch zwischen rechtlich selbstständigen Unternehmen eines Konzerns (Betrachtungsebene für Konzernabschluss) Intra-Group : zwischen rechtlich selbstständigen Einheiten Intra-Company : zwischen rechtlich unselbstständigen Einheiten

16 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 15 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente Interne Geschäfte (2) Interne Geschäfte sind für die Rechnungslegung nach IAS 39 zu eliminieren können auch beim Einsatz im Risikomanagement keine Sicherungs- instrumente sein (IAS 39.73) Folge: Grundsätzlich sind nur Geschäfte mit externen Kontrahenten als Sicherungsinstrumente anerkannt Für den Einzelabschluss sind Transaktionen zwischen rechtlich selbstständigen Konzernunternehmen (Intra-Group) keine internen Geschäfte Berücksichtigung bei der Segmentberichterstattung (IAS 39.73), wenn eine externe Partei involviert ist

17 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 16 National Office - Global Financial Services Sicherungsinstrumente Interne Geschäfte (3) Ggf. 1:1-Durchleitung unter weiteren strengen Bedingungen denkbar Ggf. 1:1-Durchleitung unter weiteren strengen Bedingungen denkbar Konzern Tochter Mutter Dritter Wird nicht anerkannt (für Konzernabschluss ) Wird anerkannt Dürfte nach allgemeiner Ansicht zulässig sein (IAS 39.GI.F.2.15) 1:1 (evtl. 3:1) Keine Nettobetrachtung

18 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Grundgeschäfte 17 National Office - Global Financial Services

19 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 18 National Office - Global Financial Services Beachte: Besondere Regelungen zum Macro Hedging Gesicherte Grundgeschäfte IAS und IAS 39.AG Die Grundgeschäfte können jeweils einzeln oder in Gruppen risikoähnlicher (gleichartiger) Geschäfte abgesichert werden (IAS 39.78) Grundsätzlich ist eine 1:1-Zuordnung erforderlich Eine Gruppen- (Portfolio-) Bildung ist nur in engen Grenzen möglich Enger gefasst als nach HGB: Bestandteil eines solchen Portfolios können nur Vermögenswerte und Verpflichtungen mit jeweils ähnlichen Risikostrukturen mit proportionaler Reaktion bezüglich des gesicherten Risikos sein (IAS 39.83) Absicherung von DAX- oder Index-Portfolios grundsätzlich nicht möglich (IAS 39.GI.F.2.20) Bei Kreditportfolios müssen die Forderungen annähernd eine gleiche Laufzeit und Risikoklasse aufweisen (IAS 39.AG101) Korrelationsanalyse des Kreditbestandes, um festzustellen, welche Forderungen innerhalb welchen Restlaufzeitenbandes annähernd proportional reagiert haben Problem: Verkürzung der Restlaufzeit Umgliederung

20 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 19 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte IAS und IAS 39.AG Nicht-finanzielle Vermögenswerte (z.B. Vorräte) und nicht- finanzielle Verbindlichkeiten können nur bezüglich ihrer gesamten Risiken als gesichertes Grundgeschäft designiert werden Somit: Es dürfen nicht einzelne Risiken isoliert und gesichert werden Ausnahme: Designation ausschließlich bezüglich des Fremdwährungsrisikos (IAS 39.82) Erhöhung der Effektivität durch Berechnung einer Hedge Ratio, wenn bspw. das Underlying von Grund- und Sicherungsgeschäft unterschiedlich ist (IAS 39.AG100)

21 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 20 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte IAS und IAS 39.AG Im Fall von finanziellen Vermögenswerten und finanziellen Verbind- lichkeiten kann auch ein Risiko abgesichert werden, das nur bezüg- lich eines Teils der Cashflows oder der Fair Values besteht (IAS 39.81) Voraussetzung: Die Effektivität kann gemessen werden Beispiel: Risikoloser Zinssatz (bzw. risikolose Zinsstrukturkurve) oder die Benchmark Zinskomponente (z.B. 6-M-EURIBOR) des gesamten Zinsrisikos eines verzinslichen Finanzinstruments

22 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 21 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte Beispiele für geeignete Grundgeschäfte Währungsforderungen/-verbindlichkeiten, aber... Hedge Accounting ist eigentlich nicht erforderlich, da ohnehin GuV-wirksame Erfassung der Umrechnungsergebnisse (IAS 21) Finanzinstrumente der Kategorie Available-for-Sale (beachte IAS 39.AG83) (Zins- und FX-Risiko) Finanzinstrumente der Kategorie Loans and Receivables (Zins- und FX-Risiko) (FX-Risiko und Adressenausfallrisiko) Finanzinstrumente der Kategorie Held-to-Maturity (FX-Risiko und Adressenausfallrisiko) (FX-Risiko) Verpflichtung (Firm Commitment) zum Erwerb einer Beteiligung (FX-Risiko) (Zins- und FX-Risiko) Übrige Verbindlichkeiten (nicht der Kategorie At Fair Value through Profit or Loss zugeordnet) (Zins- und FX-Risiko) Finanzielle Vermögenswerte können mittels Kreditderivaten auch gegen Adressenausfall- risiken gesichert werden Künftige geplante Transaktionen (Cashflows) FX-Risiko sämtliche Risiken Nicht-finanzielle Vermögenswerte (z.B. Vorräte) entweder nur gegen FX-Risiko oder gegen sämtliche Risiken

23 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 22 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte Beispiele IJaNein Hypothekenbank B emittiert einen Pfandbrief mit fester Verzinsung, der durch Abschluss eines Zinsswap gegen zinsinduzierte Wertveränderungen gesichert werden soll. X Bank C hat eine festverzinsliche Anleihe mit einer Restlaufzeit von 4 Jahren erworben und der Kategorie HtM zugeordnet. Durch einen Zinsswap soll die Anleihe gegen zinsinduzierte Wertänderungen abgesichert werden. X (HtM-Papiere sind für Zinsrisiken als Grundgeschäft unzulässig)

24 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 23 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte Beispiele IIJaNein Bank D bildet ein Portfolio von Krediten mit annähernd gleicher Bonität, Laufzeit und Währung. Durch Abschluss eines Zinsswap soll das Portfolio gegen zinsinduzierte Wertänderungen gesichert werden. X Bank M hat Aktien der Y-AG im Bestand, die der Kategorie HfT zugeordnet sind. Der Kurswert der Aktien wird durch einen Put gesichert. X Hedge Accounting überflüssig, da Wertänderungen ohnehin in der GuV gebucht werden

25 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 24 National Office - Global Financial Services Gesicherte Grundgeschäfte Beispiele IIIJaNein Bank A hat ein Portfolio aus den DAX- Werten nachgebildet, das durch einen Put auf den DAX-Future gesichert werden soll. X (unterschiedliche Reaktion) Bank F besitzt einen Bestand an Aktien der X-AG und verkauft Calls auf diese, die aus dem Geld sind. Die Calls sind als Hedge für das Kursrisiko der gehaltenen Aktien designiert (Covered Call Strategie). X (Geschriebene Option)

26 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Formen des Hedge Accounting 25 National Office - Global Financial Services

27 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 26 National Office - Global Financial Services Hedge Accounting Methoden nach IAS 39 Hedge Accounting-Methoden Fair Value HedgeCashflow Hedge Hedge of a Net Investment in a Foreign Operation Bilanzposten (festverzinslich) Bilanzposten (festverzinslich) Schwebende Geschäfte Schwebende Geschäfte ( Firm Commitments ) ( Firm Commitments ) Bilanzposten (variabel verzinslich) Bilanzposten (variabel verzinslich) Geplante Transaktionen Geplante Transaktionen ( Forecast Transactions ) ( Forecast Transactions ) Absicherung des FX-Risiko bei Firm Commitments Absicherung des FX-Risiko bei Firm Commitments wahlweise als Fair Value Hedge oder Cashflow Hedge wahlweise als Fair Value Hedge oder Cashflow Hedge

28 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 27 National Office - Global Financial Services Hedge Accounting in IAS 39 Hedge Accounting-Methoden II Fair Value Hedge Absicherung gegen Marktpreisänderungen bilanzieller Vermögenswerte oder bilanzieller Verbindlichkeiten oder genau definierter Teile davon... aus unbedingten, nicht bilanzierten festen Verpflichtungen (Firm Commitments)... in Bezug auf ein mit dem Vermögenswert, der Verbindlichkeit oder festen Verpflichtung verbundenes Risiko bezüglich des Fair Value Cashflow Hedge Absicherung gegen Veränderungen in den zukünftigen Cashflows Absicherung variabler Cashflows Künftige variable Zahlungen sollen in Festzahlungen transformiert werden... aus bilanzierten Vermögenswerten oder Verpflichtungen... aus festen Verpflichtungen (Firm Commit- ments), die gegen FX-Risiko abgesichert werden (Wahlrecht)... und aus wahrscheinlichen künftigen Transaktionen (Forecast Transactions, z.B. künftige Umsätze)

29 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Voraussetzungen für Hedge Accounting 28 National Office - Global Financial Services

30 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 29 National Office - Global Financial Services Voraussetzungen Überblick (IAS 39.88) Dokumentation (insbesondere Designation der Sicherungsbeziehung, Risikomanagementziele und -strategien) Zu Beginn und während des Bestehens der Sicherungsbeziehung wird erwartet, dass die Absicherung highly effective ist (prospektive Sicht – auch im Zeitablauf) Während des Bestehens des Hedges muss laufend nachgewiesen werden, dass die Sicherungsbeziehung nach wie vor highly effective ist (retrospektive Sicht) Effektivität (Wirksamkeit) des Hedges muss verlässlich bestimmt werden können Regelmäßige Messung der Wirksamkeit (quartalsweise, mindestens zum Bilanzstichtag) Geplante Transaktion (z.B. künftiger Zins- bzw. FX-Cashflow) muss nachhaltig hoch wahrscheinlich sein 6

31 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 30 National Office - Global Financial Services Voraussetzungen Dokumentation (IAS 39.88(a)) Dokumentation der Sicherungsbeziehung zwischen Grundgeschäft (Hedged Item) und Sicherungsinstrument (Hedging Instrument) bei Abschluss des Geschäfts Die Dokumentation muss enthalten: Beschreibung des abzusichernden Risikos (z.B. FX-Risiko) Beschreibung des Grundgeschäfts (CF-Hedge: Nachweis künftiger Cashflows) Beschreibung des Sicherungsinstruments Zusammengehörigkeit von Grundgeschäft und Sicherungsinstrument Risikomanagementziele und -strategie Beschreibung der Art und Weise, wie die Effektivität der Absicherung beurteilt wird

32 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 31 National Office - Global Financial Services Voraussetzungen Dokumentation (IAS 39.88(a)) allgemeinen Risikopolitik Die Sicherungsstrategie darf der allgemeinen Risikopolitik des Unternehmens nicht entgegenstehen icherung künftiger Transaktionen Bei der Sicherung künftiger Transaktionen (Forecast Transactions) muss das abzusichernde Grundgeschäft hohen Wahrscheinlichkeit... mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zustande kommen ("highly probable") und Risiko schwankender Zahlungs- ströme... das Unternehmen einem Risiko schwankender Zahlungs- ströme aussetzen, das letztlich den Gewinn oder Verlust beeinflussen kann (IAS 39.88(c))

33 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 32 National Office - Global Financial Services Effektivitätstest (IAS 39.88(e)) Hedge Effektivität einer Sicherungsbeziehung: Grad, mit dem Veränderungen des Fair Value oder der Cashflows eines Grundgeschäfts, die auf das abzusichernde Risiko zurückzuführen sind, durch das Sicherungsinstrument kompensiert werden (IAS 39.10)

34 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 33 National Office - Global Financial Services Arten des Effektivitätstests Prospektiver Effektivitätstest... Prospektiver Effektivitätstest bei Beginn der Sicherung sowie... mindestens zu jedem Stichtag Retrospektiver Effektivitätstest Retrospektiver Effektivitätstest (80 %-125 %, vgl. IAS 39.AG 105): mindestens zu jedem Stichtag

35 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 34 National Office - Global Financial Services Besonderheiten des Effektivitätstests beim Cashflow Hedge Quantifizierung des effektiven und des ineffektiven Teils der Wertänderung des Sicherungsinstruments (IAS 39.95) Nur beim Cashflow Hedge Grund: Grund: Beim Cashflow Hedge ist der effektive Teil erfolgsneutral und der ineffektive Teil erfolgswirksam zu erfassen An jedem Stichtag durchzuführen

36 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 35 National Office - Global Financial Services Effektivität (IAS 39.88(b)) Die Absicherungsmaßnahme muss einen zum Grundgeschäft gegenläufigen Effekt haben Effektivität der Absicherung muss zuverlässig feststellbar sein und während des Sicherungs- zeitraums überwacht werden (IAS 39.88(d) und (e)) Wirksamkeit der Absicherung Die Wirksamkeit der Absicherung wird durch Vergleich der eingetretenen Wertänderungen bzw. Cashflow-Änderungen von Grund- und Sicherungsgeschäft überprüft Grundvoraussetzung für Effektivitätstest ist die exakte Zuordnung von Grund- und Sicherungs- geschäft Der retrospektive Effektivitätstest ist bestanden, wenn die Ergebnisse in einer Bandbreite von 80% bis 125% liegen (IAS 39.AG105) Beispiel: Beispiel: Verlust aus Sicherungsgeschäft = 120, Gewinn aus Grundgeschäft = 100. Absicherungseffekt = 120% (120 / 100) bzw. 83% (100 / 120). Ergebnis: Hedge ist effektiv

37 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 36 National Office - Global Financial Services Methoden zur Messung der Effektivität Methode ausdrücklich keine Vorgaben IAS 39 macht hinsichtlich der Methode zur Effektivitätsbeurteilung ausdrücklich keine Vorgaben (IAS 39.AG107) Mathematisch-statistische Verfahren bzw. Dollar-Offset Methode Gewählte Methode hängt von der Risikomanagementstrategie des Unternehmens ab (IAS 39.AG107) Wird das Volumen des Sicherungsgeschäfts regelmäßig angepasst, muss die Sicherungsbeziehung nur bis zur nächsten Anpassung als wirksam prognostiziert werden (IAS 39.AG107)

38 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 37 National Office - Global Financial Services Messung der Effektivität von Hedges Grundsätzlich ist das Sicherungsinstrument in seiner Gesamtheit für die Sicherungsbeziehung zu designieren (IAS 39.74) zulässigen Ausnahmen Nach dem Wortlaut von IAS 39 sind die einzig zulässigen Ausnahmen (Wahlrecht, d.h. kein Zwang): die Designation des inneren Werts von Optionen, d.h. Separierung des Zeitwerts die Designation der Kassabasis im Fall von Termingeschäften, d.h. Separierung der Zinskomponente (IAS 39.74) Achtung: Der Zeitwert bzw. die Zinskomponente beim Termingeschäft kann bei der Effektivitätsmessung außer Betracht bleiben (Wahlrecht), wenn dies so dokumentiert ist (IAS 39.AG107)

39 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. Bilanzierung von Fair Value Hedges 38 National Office - Global Financial Services

40 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 39 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Überblick Fair Value Hedge Bewertungsgewinne sind erfolgswirksam über die Gewinn- und Verlustrechnung zu buchen gesichertes Grundgeschäft (Hedged Item) Bilanzansatz: beizulegender Zeitwert (Fair Value) Anpassung des Buchwerts um die Erfolgsbeiträge, die sich auf das gesicherte Risiko zurückführen lassen Sicherungsinstrument (Hedging Instrument)

41 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 40 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Bilanzierung Geschäftsabschluss Bilanzierung bei Geschäftsabschluss Sowohl das Sicherungsgeschäft als auch das Grundgeschäft werden zu Anschaffungskosten (= Fair Value zu diesem Zeitpunkt) bewertet Bilanzstichtag Bilanzierung am Bilanzstichtag Sicherungsgeschäft (IAS 39.89(a)) Bewertung zum Full Fair Value Swap: Änderung des Clean Price = Hedge Ergebnis (GuV) Swap: Aufgelaufene Zinsen (anteilige Zinsen, Stückzinsen) = Zinsergebnis (GuV) Bilanz: Ausweis der abgegrenzten Zinsen gemeinsam mit dem Clean Price im Konto Sicherungsderivate Grundgeschäft (IAS 39.89(b)) Fortgeführte Anschaffungskosten werden Basis Adjustments angepasst (= Hedge Ergebnis (GuV)) Zinsabgrenzung = Zinsergebnis Abwicklung Bilanzierung bei normaler Abwicklung der Geschäfte Vorgehensweise wie am Bilanzstichtag

42 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 41 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Beendigung des Hedge Accounting Das Hedge Accounting ist gem. IAS prospektiv zu beenden, falls... das Sicherungsinstrument ausläuft oder verkauft, beendet oder ausgeübt wird Eine rollierende Sicherung, d.h. das Ersetzen von Sicherungsinstrumenten durch geeignete andere Sicherungsinstrumente, ist unschädlich, falls dies in Übereinstimmung mit der dokumentierten Sicherungsstrategie des Unternehmens steht die in IAS genannten Voraussetzungen für das Hedge Accounting nicht mehr erfüllt sind das Unternehmen die Designation als Sicherungsbeziehung aufhebt Folge: Amortisation der Basis Adjustments gem. IAS 39.92

43 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 42 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Bilanzierung Aufhebung des Hedge Bilanzierung bei Aufhebung des Hedge (1) Close Out (Terminierung) des Sicherungsinstruments (IAS 39.91(a)) Sicherungsinstrument Bewertung unmittelbar vor Close Out und Buchung der Wertveränderung wie bislang Ausgleichszahlung wird erfolgsneutral gegen den bilanzierten Fair Value des Sicherungsgeschäfts (einschl. aufgelaufene Zinsen) gebucht Grundgeschäft Unmittelbar vor dem Close out ist nochmal ein Basis Adjustment zu buchen Nach dem Close Out werden für das Grundgeschäft keine weiteren Basis Adjustments mehr vorgenommen Das bis zum Close Out aufgelaufene Basis Adjustment wird auf die Restlaufzeit des Grundgeschäfts amortisiert ( Zinsergebnis) (IAS 39.92)

44 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 43 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Bilanzierung Aufhebung des Hedge Bilanzierung bei Aufhebung des Hedge (2) Abgang des Grundgeschäfts Grundgeschäft Unmittelbar vor Abgang nochmals Buchung eines Basis Adjustments Die Rückzahlung aus dem Grundgeschäft wird gegen den Buchwert des Grundgeschäfts gebucht Sicherungsinstrument Unmittelbar vor Auflösung der Hedge-Beziehung nochmal Buchung nach FV-Hedge Accounting- Regeln Bewertung zum Fair Value und Buchung der Wertveränderung wie bisher Sodann Neuklassifizierung Handelsbestand erneut als Sicherungsderivat Künftige Fair Value-Änderungen und Zinsabgrenzungen Handelsergebnis wie bei Sicherungsbeziehung

45 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 44 National Office - Global Financial Services Fair Value Hedge Bilanzierung Aufhebung des Hedge Bilanzierung bei Aufhebung des Hedge (3) Voraussetzungen für das Hedge Accounting sind nicht mehr erfüllt (IAS 39.91(b)) Grundgeschäft Keine weiteren Basis Adjustments Rückfall in die Bewertung zu fortgeführten Anschaffungskosten Der als Basis Adjustment aufgelaufene Betrag wird auf die Restlaufzeit des Grundgeschäfts amortisiert (IAS 39.92) Sicherungsinstrument Bewertung zum relevanten Zeitpunkt und Buchung der Wertveränderung wie bisher Wird sodann als Handelsgeschäft klassifiziert und weiterhin zum Fair Value bewertet Künftige Fair Value-Änderungen werden fortan im Handelsergebnis erfasst Kann erneut als Sicherungsderivat zu einem anderen Grundgesch. designiert werden

46 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 7. Kapitel: Bilanzierung von Cashflow Hedges 45 National Office - Global Financial Services

47 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 46 National Office - Global Financial Services Überblick Wann kommt ein Cashflow Hedge in Betracht? Absicherung geplanter Geldanlagen bzw. Kreditaufnahmen (FX-Risiko, Zinsrisiko) Absicherung von Währungsrisiken bei einer vertraglichen Kauf- oder Verkaufsverpflichtung in Fremdwährung, die noch ein schwebendes Geschäft ist Absicherung künftiger (geplanter) Umsätze in Fremdwährung Absicherung variabel verzinslicher Aktiva bzw. Passiva Absicherung börsennotierter zu beschaffender Werte gegen Preisschwankungen

48 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 47 National Office - Global Financial Services Effektivität und Erfassung der FV-Änderungen beim Cashflow Hedge Bilanzierung von Cashflow Hedges (IAS 39.95f.): Sicherungsinstruments Der Teil des Gewinns/Verlusts des Sicherungsinstruments, der einen effektiven Hedge darstellt, wird erfolgsneutral in die Cashflow Hedge- Rücklage gebucht Sicherungsinstruments Der ineffektive Teil des Gewinns/Verlusts des Sicherungsinstruments ist in die GuV zu buchen Bestimmung mittels Effektivitätstest nicht als Sicherungsgeschäft designiert Wurde der Zeitwert der Option bzw. die Zinskomponente des Termin- geschäfts nicht als Sicherungsgeschäft designiert, ist die Änderung des Fair Value des Zeitwerts bzw. der Zinskomponente des Sicherungsinstruments entsprechend IAS zu bilanzieren, d.h. erfolgswirksam

49 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 48 National Office - Global Financial Services Effektivität und Erfassung der FV-Änderungen beim Cashflow Hedge Praktische Vorgehensweise bei der Bilanzierung? 1. Feststellung, ob es sich um eine effektive Sicherungsbeziehung handelt 2.Ist auf dieser Grundlage die Effektivität (100 %) gegeben : Buchung der gesamten Änderungen des Fair Value des Sicherungsinstruments (Swap, Option, Termingeschäft), soweit er auf das gesicherte Risiko entfällt, in die Cashflow Hedge Rücklage 3.Soweit nicht eine vollständige Effektivität im vorstehenden Sinne ermittelt wurde, Ermittlung des in die Cashflow Hedge-Rücklage zu buchenden Betrags (effektiver Teil) bzw. in die GuV zu buchenden Betrags (ineffektiver Teil) nach dem Schema von IAS 39.96(a) Niederstwerttest der Cashflow Hedge-Rücklage

50 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 49 National Office - Global Financial Services Cashflow Hedge Bilanzierung Wertänderungen des Sicherungsinstruments Hedge nicht effektiv erfolgswirksam in der GuV Soweit der Hedge nicht effektiv ist, werden Änderungen des Fair Value des Sicherungsinstruments erfolgswirksam in der GuV erfasst (IAS 39.96) Es ist ein Niederstwerttest nach IAS 39.96(a) durchzuführen. Die CFH-Rücklage ist erfolgswirksam auf den – absolut gesehen – niedrigeren Wert anzupassen, der sich aus (1)der kumulierten Wertänderung (Barwert) des Sicherungsinstruments seit Beginn der Sicherungsbeziehung und (2)der kumulierten Änderung des Fair Value (des Barwerts) der erwarteten zukünftigen Cashflows aus dem gesicherten Grundgeschäft seit Beginn der Sicherungsbeziehung ergibt Entfällt bei effektiven Hedges

51 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 50 National Office - Global Financial Services Ermittlung der Ineffektivität nach IAS (Dollar Offset) Change in Fair Value Methode Delta Full FV des Sicherungsgeschäfts Kumulierte Änderung des FV (Barwert) der künftigen Cashflows des Grundgeschäfts Hypothetische Derivate Methode Delta Full FV des Sicherungsgeschäfts Delta FV eines hypothetischen Dervats auf Grundlage der Konditionen des Grundgeschäfts Change in Variable Cashflow Methode Delta Full FV der variablen Cashflows des Sicherungsgeschäfts Kumulierte Änderung des FV der künftigen Cashflows des Grundgeschäfts Bei ein und derselben Hedge- Beziehung kann es je nach Methode zu untrschied- lichen Ergebnissen kommen

52 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 51 National Office - Global Financial Services Cashflow Hedge Bilanzierung Bilanzierung bei Beginn der Sicherungsbeziehung Sicherungsinstrument Sicherungsinstrument (Derivat) Erstansatz erfolgt erfolgsneutral zu Anschaffungskosten (Neuerwerb des Derivats) bzw. zum Fair Value (bei Designation eines bereits im Bestand befindlichen Derivats; Achtung: vor der Designation ist ggf. eine erfolgswirksame Neubewertung vorzunehmen) Bilanzposten: Hedging Derivate Grundgeschäft Grundgeschäft Hedged Items sind die Cashflows Bilanzierung nach den allgemeinen Vorschriften

53 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 52 National Office - Global Financial Services Cashflow Hedge Bilanzierung Bilanzierung am Bilanzstichtag Sicherungsinstrument Sicherungsinstrument (Derivat) Bilanzierung zum Fair Value Swap: Abzugrenzende Zinsen Zinsergebnis Veränderung des Clean Prices gesonderte Eigenkapitalposition ( Cashflow Hedge Rücklage ) Ausweis der abgegrenzten Zinsen gemeinsam mit Clean Price Grundgeschäft Grundgeschäft Grundgeschäft ist Cashflow keine bilanzielle Abbildung Liegen den Cashflows bilanzierte Assets bzw. Liabilities zugrunde, werden diese weiterhin nach den allgemeinen Vorschriften bilanziert Alternative: Swap mit Dirty Price ansetzen, Saldo der Zinsabgrenzung von EK in GuV umbuchen

54 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 53 National Office - Global Financial Services Cashflow Hedge Bilanzierung Bilanzierung bei normaler Abwicklung Vgl. Bilanzierung am Bilanzstichtag Bilanzierung bei Aufhebung der Hedge-Beziehung (1) Close Out des Sicherungsgeschäfts Unmittelbar vor Close Out Bewertung des Sicherungsgeschäfts wie zuvor Ausgleichszahlung ist ergebnis un wirksam Buchung gegen Hedging Derivate Cashflow Hedge-Rücklage: Behandlung gem. IAS und IAS 39.98

55 dErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. 54 National Office - Global Financial Services Cashflow Hedge Bilanzierung Bilanzierung bei Aufhebung der Hedge-Beziehung (2) Wegfall antizipierter Cashflows ("Close Out des Grundgeschäfts") Situation: künftige Grundgeschäfte sind nicht mehr wahrscheinlich (Bsp. geplante FX-Inflows aus Umsatzerlösen fallen weg) Sicherungsinstrument kann nicht mehr Hedge-Zwecken dienen Umwidmung in den Handelsbestand Die im Eigenkapital aufgelaufenen Fair Value-Änderungen sind sofort ergebniswirksam umzubuchen


Herunterladen ppt "DErnst & Young. All Rights Reserved. This information is not intended for use without professional advice. National Office - Global Financial Services."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen