Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum ISB-Darlehen Wohneigentum Nachrangiges, grundpfandrechtlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum ISB-Darlehen Wohneigentum Nachrangiges, grundpfandrechtlich."—  Präsentation transkript:

1 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum ISB-Darlehen Wohneigentum Nachrangiges, grundpfandrechtlich gesichertes Darlehen ISB tritt bei LBS-Finanzierungen als Mitfinanzierer auf.

2 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Förderhöhe: Grunddarlehen bis zu 30% der Gesamtkosten ggf. Zusatzdarlehen in Höhe von 5% der Gesamtkosten für soziale und städtebauliche Aspekte (z.B.: Anzahl Kinder, Einkommenshöhe, Schwerbehinderung, Pflegebedürftigkeit, Ersatzneubau) Darlehenshöchstbetrag Euro, in Mainz Euro

3 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Konditionen: 2,45% p.a. Zinsfestschreibung 10 Jahre 3,15% p.a. Zinsfestschreibung 15 Jahre 3,45% p.a. Zinsfestschreibung 20 Jahre Stand 02. April 2013 Anpassung entsprechend der Entwicklung am Kapitalmarkt Aktuelle Zinssätze unter – CRM -> Finanzieren -> Öffentliche Mittel -> ISB Konditionen – –

4 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Konditionen: Zinsfestschreibung: 10, 15 oder 20 Jahre Tilgung wählbar zwischen 1,5% p.a. und 2,5% p.a. Tilgungsersatz: Ansparung eines Bausparvertrags oder einer LV

5 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Förderbedingungen: Eigenkapitalquote 10% der Gesamtkosten Einkommensgrenze § 9 WoFG plus 60% Einhaltung Wohnflächenobergrenze – Neubau: 130 m² bei Haushalten bis 4 Personen – Erwerb: 156 m² bei Haushalten bis 4 Personen – Neubau/Erwerb: jede weitere Person zzgl. 15 m² Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des beantragten Darlehensbetrages

6 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Einkommensgrenzen

7 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung ISB-Darlehen Modernisierung nachrangiges, grundpfandrechtlich gesichertes Darlehen ISB tritt sowohl als Alleinfinanzierer oder als Mitfinanzierer auf.

8 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung Förderhöhe: Darlehen bis zu Euro für Haushalte bis zu 4 Personen ggf. weitere Euro für jede weitere Person im Haushalt Förderung bis zur Höhe der Investitionskosten Darlehenshöchstbetrag für den Ankauf und die Modernisierung zusammen Euro, in Mainz Euro

9 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung Konditionen: 2,45% p.a. Zinsfestschreibung 10 Jahre 3,15% p.a. Zinsfestschreibung 15 Jahre 3,45% p.a. Zinsfestschreibung 20 Jahre Stand 02. April 2013 Anpassung entsprechend der Entwicklung am Kapitalmarkt Aktuelle Zinssätze unter – CRM -> Finanzieren -> Öffentliche Mittel -> ISB Konditionen – –

10 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung Konditionen: Zinsbindung: 10, 15 oder 20 Jahre Tilgung wählbar zwischen 1,5% p.a. und 2,5% p.a. Tilgungsersatz: Ansparung eines Bausparvertrags oder einer LV

11 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung Einkommensgrenzen

12 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Modernisierung Förderbedingungen: keine Eigenkapitalquote Einkommensgrenze § 9 WoFG plus 60% Einhaltung Wohnflächenobergrenze Nachweis der voraussichtlichen Investitionskosten durch fachkundig erstellte Kostenvoranschläge Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des beantragten Darlehensbetrages

13 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Vorteile: Förderbedingungen deutlich vereinfacht Einkommen bis 60 % über der Einkommensgrenze förderfähig Wegfall der Mietenstufen und Kappungsgrenzen Einfache Ermittlung der Förderhöhe

14 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Chancen für die Finanzierung mit der LBS Auch für Haushalte mit höherem Einkommen möglich. Geringe Eigenkapitalanforderungen Häufig keine Deka-Bürgschaft erforderlich. Beleihungsauslauf von 80% wird in der Regel eingehalten Wahlweise Bausparunterlegung oder Tilgung ermöglicht flexible Anpassung der monatlichen Rate an die Liquidität des Kunden. Ausfallrisiko wird von der ISB bzw. dem Land getragen. Notwendigkeit der Einbindung der Sparkasse in die Finanzierung sinkt, daraus folgt die Stärkung der Vergabe von Eigenmitteln.

15 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Ehepaar Lombardi (noch kein Riestersparvertrag) Heirat: Vater Rico * Angestellter Mutter Maria * Hausfrau Sohn Luca* Tochter Lisa* Haushaltseinkommen Mann / z.Zt. Alleinverdiener: Brutto-EK*:65.000,- Netto-EK:42.519,- Netto-EK:3.543,- mtl. Kindergeld:368,- mtl. Finanzierungsbeispiel – Erwerb mit ISB-Darlehen Wohneigentum * Rentenversicherungspflichtiges Einkommen aus dem Vorjahr

16 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Ehepaar Lombardi (noch kein Riestersparvertrag) Heirat: Vater Rico * Angestellter Mutter Maria * Hausfrau Sohn Luca* Tochter Lisa* Haushaltseinkommen Mann / z.Zt. Alleinverdiener: Brutto-EK*:65.000,- Netto-EK:42.519,- Netto-EK:3.543,- mtl. Kindergeld:368,- mtl. Finanzierungsbeispiel – Erwerb mit ISB-Darlehen Wohneigentum * Rentenversicherungspflichtiges Einkommen aus dem Vorjahr Eigenkapital Sparvermögen:40.000,- Finanzierungskosten Kaufpreis: ,- Nebenkosten:31.000,- Summe: ,-

17 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Ehepaar Lombardi (noch kein Riestersparvertrag) Heirat: Vater Rico * Angestellter Mutter Maria * Hausfrau Sohn Luca* Tochter Lisa* Haushaltseinkommen Mann / z.Zt. Alleinverdiener: Brutto-EK*:65.000,- Netto-EK:42.519,- Netto-EK:3.543,- mtl. Kindergeld:368,- mtl. Finanzierungsbeispiel – Erwerb mit ISB-Darlehen Wohneigentum * Rentenversicherungspflichtiges Einkommen aus dem Vorjahr Wohnfläche Nettowohnfläche:170 m² Abzug Treppenhaus 10%:17 m² Summe:153 m²

18 Finanzierungsbeispiel – Erwerb mit ISB-Darlehen Wohneigentum Nom. Zins % mtl. Rate Gesamt mtl. Rate Spar mtl. Rate Zins Beträge Gesamtfinanzierung ,- Eigenkapital 12 % ,- L L Wohn-Riester 15 Jahre fest bis Zuteilung 2 Verträge ,- z.B. 67 T Classic AR und 13 T Classic MR 282,- 3,05 170,- 150,- Zulage – 38,- 112,- 24 % Soziale Wohnraumförderung ISB-Darlehen Wohneigentum 15 Jahre 31 % 488,-3,15263,- 225, ,- z.B. Classic A 1.333,- L-Vorfinanzierungskredit 15 Jahre fest Zuteilung 528,-3,05 280,- 248, ,- z.B. Classic A 33 % 3,2530,-5,- 35,- ISB-Darlehen Wohneigentumsprogramm Fördervoraussetzungen: Familie, 2 Kinder, Haushaltseinkommen liegt im Bereich bis 60 % über der Einkommensgrenze Förderhöhe: Grunddarlehen 30%99.000,- Zusatzdarlehen Kinder 2 x 5% ,- Gesamt: ,- Förderhöchstbetrag: ,-

19 Finanzierungsbeispiel – Erwerb mit ISB-Darlehen Wohneigentum Nom. Zins % mtl. Rate Gesamt mtl. Rate Spar mtl. Rate Zins Beträge Gesamtfinanzierung ,- Eigenkapital 12 % ,- L L Wohn-Riester 15 Jahre fest bis Zuteilung 2 Verträge ,- z.B. 67 T Classic AR und 13 T Classic MR 282,- 3,05 170,- 150,- Zulage – 38,- 112,- 24 % Soziale Wohnraumförderung ISB-Darlehen Wohneigentum 15 Jahre 31 % 488,-3,15263,- 225, ,- z.B. Classic A 1.333,- L-Vorfinanzierungskredit 15 Jahre fest Zuteilung 528,-3,05 280,- 248, ,- z.B. Classic A 33 % 3,2530,-5,- 35,-

20 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Grafischer Zins- und Tilgungsplan - Zinssicherheit 100 % 51020Jahre 1.333, ,- 488,-600, ,- 317, ,- L , ,-660, ,- L 414,-

21 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Beleihungswerte: Gesamtkosten ,- - nachrangiges ISB-Darlehen ,- - Eigenkapital ,- LBS-Finanzierungsanteil ,- Kaufpreis = Verkehrswert , % Sicherheitsabschlag ,- Beleihungswert 100 % ,- Beleihungsgrenze 60 % ,- Beleihungsgrenze 80 % ,-

22 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum Mindestbehalt: 1. Einpersonenhaushalt 700,- 2. Jeder weitere Erwachsene 300,- 3. Je Kind 200,- 400, ,- Verfügbares monatliches Einkommen: Mtl. Einkommen Mann netto 3.543,- + Kindergeld 368,- - anfängl. mtl. Rate 1.333,- - Bewirtschaftungskosten 340, ,-

23 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum 50%-Regel: Verfügbares monatliches Einkommen: Mtl. Einkommen Mann netto 3.543,- + Kindergeld 368, ,- Monatliche Belastung: - anfängl. mtl. Rate 1.333,- - Bewirtschaftungskosten 340, ,- x 2 = 3.346,-

24 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Beantragung Beratung: Die Förderfähigkeit und die Förderhöhe wird im Rahmen der Beratung mit LBS-Future ermittelt. Der Antrag ist derzeit noch manuell auszufüllen. Die automatische Ausfüllung aus dem elKA ist in Vorbereitung.

25 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Beantragung Beantragung Stand Juni 2013: 1.Förderfähigkeit und Förderhöhe über LBS-Future prüfen 1.Antrag der ISB inkl. Anlage 1 bearbeiten. Antragsformular: - CRM Verkaufsunterstützung - LBS-Förderkompass lbs-foerderkompass.de/antrag-isb-darlehen.html 1.Kunde reicht Antrag bei der KV/SV ein 1.Kreditantragstellung für weitere Finanzierungsmittel erfolgt. Nachteil Doppelte Antragstellung Daten im ISB-Antrag nicht für automatische Antragerstellung verwendbar 1.Prüfung durch Finanzierungsinstitute (Sparkasse/LBS) 1.KV/SV prüft den Antrag inkl. Anlage 1 und leitet ihn an die ISB weiter

26 LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Beantragung Beantragung künftig: 1.Förderfähigkeit und Förderhöhe mit LBS-Future prüfen 2.Antragstellung des Gesamtvorhabens mit elKA (sofern Finanzierung mit der LBS) 3.elKA erstellt den ISB-Antrag Daten automatisch als PDF 4.Fehlende Daten werden handschriftlich im Antrag ergänzt. 5.Weitergabe der Anträge an KV/SV und die LBS


Herunterladen ppt "LBS Rheinland-Pfalz, ÖMi-Workshop 2013 Soziale Wohnraumförderung Rlp – ISB-Darlehen Wohneigentum ISB-Darlehen Wohneigentum Nachrangiges, grundpfandrechtlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen