Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Körperwelten – eine Ausstellung, die ein Millionenpublikum fasziniert

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Körperwelten – eine Ausstellung, die ein Millionenpublikum fasziniert"—  Präsentation transkript:

1 Körperwelten – eine Ausstellung, die ein Millionenpublikum fasziniert
Stefanie Kamionka 05. März 2004

2 Eigenschaften der Präparate Gründe für und gegen die Plastination
Gliederung Gunther von Hagens Plastination Eigenschaften der Präparate Gründe für und gegen die Plastination Ausstellungsziel Ausstellungsstück Momentaner Ausstellungstermin

3 Gunther von Hagens (I) 10.1.1945 Gunther Gerhard Liebchen geboren in
Alt-Skalden Medizinstudium in Jena, DDR Medizinstudium in Lübeck Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität in Heidelberg Erfindung und Entwicklung der Plastination Gründung der BIODUR®-Firma in Heidelberg

4 Gunther von Hagens (II)
1994 Gründung des Institutes der Plastination 1996 Gastprofessor an der Medizinischen Universität Dalian in China 1997 Direktor in Bischkek am Plastinations zentrum 1999 Titel des Ehrenprofessors in China 2003 Gründung des Plastinationslabor in China

5 Ganzkörperplastination
Plastination (I) Ganzkörperplastination Gewebswasser und Gewebsfett durch Lösungsmittel ersetzen Einlegen in Kunststofflösung Im Vakuum zum Sieden bringen  ins Gewebe fließt Kunststoff Härtung mit Hilfe von Gas, Licht oder Wärme

6 Plastination (II) Scheibenplastination Präparat wird tiefgefrohren
Scheiben zersägt Scheiben zwischen Folien aushärten oder zusätzlich mit Kunststoff umgießen

7 Eigenschaften der Präparate
Lebensnah und dauerhaft Mechanisch (flexibel oder hart) Optisch (transparent oder opak) Trocken und geruchsfrei

8 Gründe für und gegen die Plastination
Verbesserung der medizinischen Ausbildung Im mikroskopischen Bereich identisch mit ihrem Zustand vor der Konservierung Gründe gegen: Häufige Berührung  Kunststoff wird porös Zeitaufwendige und kostspielige Präparate

9 Ausstellungsziel Aufklären medizinischer Laien
Mischung aus Erziehung und Unterhaltung Vermittlung von Gesundheitsbewusstsein Verletzlichkeit und zeitliche Begrenztheit des Körpers

10 Oberarm-/ Oberschenkel-knochen
Ausstellungstück „Scheuendes Pferd mit Reiter“ Vergleich des anatomischen Aufbaus: Mensch Pferd Muskel- apparat kümmerlich groß Großhirn/ Intelligenz höher geringer Hand-/Fuß- knochen kurz lang Oberarm-/ Oberschenkel-knochen verhältnismäßig kurz

11 Momentaner Ausstellungstermin
in Frankfurt-Fechenheim Öffnungszeiten: Täglich (auch an Sonn- und Feiertagen) Freitag & Samstag Uhr Sonntag - Donnerstag Uhr

12 Stefanie.Kamionka@rrze.uni-erlangen.de Quellen / Kontakt
Informationsmaterial von Körperwelten

13 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Danke! Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Körperwelten – eine Ausstellung, die ein Millionenpublikum fasziniert"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen