Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Bayerische Avifaunistische Archiv (BAA) Entwicklungen und Ziele in der Avifaunistik in Bayern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Bayerische Avifaunistische Archiv (BAA) Entwicklungen und Ziele in der Avifaunistik in Bayern."—  Präsentation transkript:

1 Das Bayerische Avifaunistische Archiv (BAA) Entwicklungen und Ziele in der Avifaunistik in Bayern

2 Ziel Belastbare und valide bayernweite Daten in einheitlichem Format für Wissenschaft und Naturschutz Maßnahmen 1.Standardisierung lokaler Datensammlungen 2.Zusammenführung lokaler Datensammlungen in einer Datenbank (BAA) 3.Schaffung zentraler Auswertmöglichkeiten

3 Aktuell in Bayern verwendete Systeme zur Dateneingabe in lokalen Datensammlungen MiniAvi Ornitho.de Naturgucker.de diverse Selfmade - Formate Aufgabe: Vereinheitlichung der Datenstruktur und Zusammenführung der Daten unterschiedlicher Quellen zur optimalen bayernweiten Auswertbarkeit

4 Die Systeme zur Dateneingabe MiniAvi: - sehr gute und komplexe Auswertungsfunktionen - Dateneingabe relativ komfortabel - einfacher Datenaustausch möglich Ornitho.de: - einheitliches Standardformat (europaweit) - komfortable und standardisierte Dateneingabe - vollständige Datenvalidierung durch lokale und regionale Spezialisten sowie BAK & DAK - rudimentäre Auswertungsmöglichkeiten Naturgucker.de : - mäßig komfortable Dateneingabe - keine / kaum Datenvalidierung - rudimentäre Auswertungsmöglichkeiten Sonstige: - nicht standardisiert - Auswertungen nur mit hohem Aufwand möglich

5 Dateneingabe mit MiniAvi Datensätze werden als Karteikarten in die Datenfelder eingetragen und gespeichert

6 Dateneingabe mit MiniAvi Inhalt jedes einzelnen Feldes kann optional für neue Datensätze beibehalten werden -> komfortable schnelle Dateneingabe Ortsangaben könne in der individuellen Ortsliste gespeichert und mit den zugehörigen Koordinaten wieder verwendet werden -> nur einmaliger Aufwand zur Georefenrenzierung MiniAvi kommuniziert mit TOP50-Karten auf DVD, FinWeb, GoogleMaps und vielen anderen Systemen zur direkten Koordinatenermittlung Unkomplizierter direkter Datenaustausch und Datenzusammenführung zwischen verschiedenen Installationen Fazit: Wer regelmäßig in immer gleichen Gebieten unterwegs ist hat hier den geringsten Aufwand zur Dateneingabe und Datenhaltung

7 Das System ornitho.de Hauptvorteil: Weil ornitho.de webbasiert ist, kann von jeder beliebigen Internetverbindung weltweit immer mit dem eigenen Account auf die eigenen Daten zugegriffen werden. Voraussetzung: Anlage eines persönlichen passwortgeschützten Accounts Mit diesem Account sind Ihre persönlichen Standardeinstellungen fest verknüpft. Z. B. können Sie selber einstellen, welche Informationen und Daten aus welchen Regionen Sie auf Ihrer Startseite angezeigt bekommen wollen. Alle Einstellungen werden nur einmal beim Erstellen des Accounts vorgenommen und bleiben dann erhalten. Gleichzeitig ermöglicht der Account Ihnen den ständigen persönlichen Zugriff auf Ihre Daten und das jederzeitige herunterladen der Daten in Dateiform (z. B. Exceltabelle). Andere Nutzer können die Daten nur ansehen und auch das nur, wenn Sie die entsprechende Option gewählt haben – sie könne die Daten aber nicht herunterladen und so in anderen Systemen / Programmen weiterverwenden. Ferner werden alle eingehenden Daten auf ornitho.de automatisch von einem Expertenteam fachlich validiert und ggf. hinterfragt und ggf. mit einem entsprechenden Vermerk kommentiert. So ist höchste Qualität der Daten auf ornitho.de gewährleistet.

8 Ornitho.de Startseite

9 Daten melden auf ornitho.de Ein Klick auf den Schalter Beobachtungen melden führt zum nächsten Bildschirm für die Dateneingabe. Er enthält einen Kartenausschnitt (standardmäßig auf die Region Ihres Wohnortes eingestellt) in den hinein- und herausgezoomt werden kann, um einen Beobachtungsort auf der Karte zu finden. (Regelmäßig besuchte Orte merkt sich das System und die können bei späteren Eingaben direkt erneut angewählt werden. )

10 Kartenbildschirm bei ornitho.de

11 Kartenbildschirm - eingezoomt

12 Dateneingabe - Einzelarten

13 Dateneingabe Tagesliste

14

15 BAA (MiniAvi-Format) Landesweite Datenauswertungen Lokale Datensammlungen mit MiniAvi (z. B. Chiemsee, Ismaning, Schwaben) direkter Datenfluss Ornitho.de / Naturgucker.de automatisierte Schnittstellen Sonstige Formate Umformatierung bzw. Datenneueingabe

16 Datenzugriff BAA Das Urheberrecht für Daten im BAA bleibt immer beim Erfasser der Daten. Daten des BAA stehen grundsätzlich auf Anfrage jedem nicht kommerziellen avifaunistischen Zweck zur Verfügung. Kommerzielle Anfragen (z. B. von Planungsbüros) werden nicht bedient. Stattdessen wird Kontakt zwischen dem Inhaber der Urheberrechte und dem Anfragenden hergestellt.

17 Auswertungsmöglichkeiten im BAA Das im BAA verwendete System MiniAvi bietet verschiedene integrierte und automatisierte Möglichkeiten der Datenauswertung. Die Erstellung von z. B. Phänologiediagrammen oder Verbreitungskarten ist mit wenigen Mausklicks möglich.

18 Beispiel Phänologiediagramm

19 Auswahl der Parameter

20 Ergebins: Diagramm

21 Fehlerquellen Fehlbestimmungen Fehler bei Dateneingabe Falsche Phänologien Maßnahmen: Plausibilitätskontrolle (lokale und regionale Spezialisten) ggf. Abgleich mit ursprünglicher Datenquelle methodische Erfassung bzw. komplette Tageslisten

22 Fehler falsche Phänologie Bei vielen Arten werden mit Begeisterung und die Erst- und Letztbeobachtungen erfasst und exakt vermerkt. Dazwischen liegende Beobachtungen hingegen werden bei v.a. häufigeren Arten oft nicht festgehalten. Ergebnis ist ein fehlerhafter phänologischer Eindruck, denn nicht die Arthäufigkeit nimmt im Frühjahrsverlauf ab, sondern nur die Zahl der Meldungen

23 Beispiel falsche Phänologie


Herunterladen ppt "Das Bayerische Avifaunistische Archiv (BAA) Entwicklungen und Ziele in der Avifaunistik in Bayern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen