Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

»Ein Vorschlag zur Güte«. Vorbereitung Geschichte der documenta vermittlunge- genwartskunst.de gegenwartskunst- unterrichten.de/docume nta/ Konzeptuelle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "»Ein Vorschlag zur Güte«. Vorbereitung Geschichte der documenta vermittlunge- genwartskunst.de gegenwartskunst- unterrichten.de/docume nta/ Konzeptuelle."—  Präsentation transkript:

1 »Ein Vorschlag zur Güte«

2 Vorbereitung Geschichte der documenta vermittlunge- genwartskunst.de gegenwartskunst- unterrichten.de/docume nta/ Konzeptuelle Hinweise dOCUMENTA (13) kompakt: gegenwartskunst- unterrichten.de/docum enta/ deduktiv: vermittlunge- genwartskunst.de

3 Im Kontext der Lerngruppe dOCUMENTA (13) als kulturelles Statement der Kuratorin in einem hoch differenzierten Kunstsystem mit über 150 Statisten aus der Kunst und einer dem Mythos verfallenen Kunstkritik dOCUMENTA (13) als Ort und Chance der individuellen Entdeckung für Jugendliche in konzentrierter Werkrezeption

4 Konzeptuelle Themenbereiche Zerstörung und Wiederaufbau Zeit und Wirklichkeit Übersetzung und Unübersetzbarkeit Eingrenzung und Ausgrenzung Welt und Kunstwelt Menschen und Tiere Altes und neues Wissen Quelle: gegenwartskunst-unterrichten.de/documenta/

5 Vorschlag zu einem Gang über die dOCUMENTA (13) vom Kulturbahnhof in den Auepark

6 Gretchenfrage: gelenkte oder offene Rezeption Schülerinnen und Schüler erhalten Plan mit Stationen und Beobachtungsauftrag. Sie notieren und fotografieren; sie versuchen eine Kontextualisierung zu den Themenbereichen; sie besuchen selbstverständlich weitere Standorte auf (Karte der dOCUMENTA (13); sie notieren Medien und Materialien der Werke der dOCUMENTA (13) ; sie bestimmen ihr Lieblingswerk nach dem Besuch; sie beobachten andere Besucher und machen Notizen zum Rezeptionsverhalten; sie schreiben später eine Kritik; sie bewerten die Kritiken aus ihrer Erfahrung; sie suchen nach »besseren Werken« als die Auswahl des Parcours, auch zu den Themenbereichen und begründen ihre Wahl. Zu bestimmten Zeiten trifft sich die Lerngruppe, z.B. auf dem Friedrichsplatz; im Park vor der Orangerie.

7

8 William Kentrdige: The Refusal of Time, 2012; 5-Kanal-Projektion mit Megafonen und einer Atmungsmaschine (Elefant); ca. 24 Min. Courtsey der Künstler

9

10 Haegue Yang: Approaching: Choreography Engineerded in Never- Past Tense, 2012

11 István Csákány: Ghost Keeping, 2012; versch. Materialien, Maße variabel Courtesy: der Künstler

12 István Csákány: Ghost Keeping, 2012; versch. Materialien, Maße variabel Courtesy: der Künstler

13 Lara Favaretto: Momentary Monument IV (Kassel), 2012 Courtesy: die Künstlerin; Galleria Franco Noero, Turin

14 Janet Cardiff und George Bures Miller, Hauptbahnhof, Kassel.

15

16 Linker Flügel im Erdgeschoss des Fridericianums mit Vitrine; dort Absagebrief des Künstlers Kai Althoff, warum er nicht an der dOCUMENTA (13) teilnehmen kann.

17 Julio González: Homme gothic, 1937, Bronze (li); Tête plate, 1930, Eisen (re) Foto rechts: Installationsansicht bei der documenta II 1959

18 The Brain, Rotunde Fridericianum

19 Michael Rakowitz: What Dust Will Rise?, 2012; 33 zerstörte Manuskripte in Travertin aus Bamiyan gemeißelt und andere Relikte der Zerstörung rekonstruiert

20 Hannah Ryggen: Drommedod (Death of Dreams / Tod der Träume), 1936

21 Charlotte Salomon: Leben? Oder Theater? Ein Singspiel, Gouache © Charlotte Salomon Foundation

22 Anna Boghiguian: Unfinished Symphony, , versch. Materialien

23

24 Kader Attia. The Repair ; Installationsansicht, 2012

25 Goshka Macuga: Of what is, that is; of what is not, that is not 1, 2012, Wandteppicch 5,2 x 17,4m

26 Installationsans icht zu Ida Applebroog; Erster Stock Fridericianum

27 Ida Applebroog: I SEE BY YOUR FINGERNAILS THAT YOU ARE MY BROTHER

28

29 Yan Lei, Limited Art Project, 2011–12, 360 Gemälde, Öl und Acryl auf Leinwand, Maße variabel Courtesy Galleria Continua, San Gimignano - Beijing - Le Moulin;

30 Etel Adnan Untitled, , 38 Gemälde, (Detail) Öl auf Leinwand, Maße variabel. In Auftrag gegeben von der dOCUMENTA (13), mit Unterstützung der Sfeir-Semler Gallery, Beirut-Hamburg. Zur Verfügung gestellt von Etel Adnan; Sfeir-Semler Gallery, Beirut- Hamburg. Foto: Anders Sune Berg.

31 Etel Adnan Untitled, , 38 Gemälde, (Detail) Öl auf Leinwand, Maße variabel. In Auftrag gegeben von der dOCUMENTA (13), mit Unterstützung der Sfeir-Semler Gallery, Beirut- Hamburg. Zur Verfügung gestellt von Etel Adnan; Sfeir-Semler Gallery, Beirut-Hamburg.

32 Nalini Malani, In Search of Vanished Blood, 2012, 6-Kanal-Video- Schattenspiel,

33 Nalini Malani: In Search of Vanished Blood, 2012, 6-Kanal-Video/Schattenspiel

34

35 Mika Tannila: The Most Electrified Town in Finland; 3 -Kanal Videoinstallation, ca. 15 Min. Courtsey der Künstler; Kinotar Oy

36 Einzel- oder Partnerarbeit: Werke in der Karlsaue erkunden

37 Anna Maria Maiolino: HERE&THERE, 2012, Installation aus 2000kg Ton, Pflanzen; Courtesy: die Künstlerin

38 Sam Durant, Scaffold, 2012

39 Hugenottenhaus: Zuerst zu Seghal, links im Hof, dann ins Haus von Gates, dort die Objekte »besetzen«

40 Tino Seghal; Nebengebäude des Hugenottenhauses

41 Theaster Gates: 12 Ballads for the Huguenot House, 2012 Ausgebaute Balken und Baumaterial aus 6901 South Dorchester, Chicago

42 Theaster Gates: 12 Ballads for the Huguenot House, 2012 Ausgebaute Balken und Baumaterial aus 6901 South Dorchester, Chicago

43 Mediterana in der Kurfürstengalerie: All you.., 4,90 neben dem Hadaco, das auch…..


Herunterladen ppt "»Ein Vorschlag zur Güte«. Vorbereitung Geschichte der documenta vermittlunge- genwartskunst.de gegenwartskunst- unterrichten.de/docume nta/ Konzeptuelle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen