Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hocheffizient. Die Brennstoffzelle Wärme und Strom –

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hocheffizient. Die Brennstoffzelle Wärme und Strom –"—  Präsentation transkript:

1 Hocheffizient. Die Brennstoffzelle Wärme und Strom –
Einsatz von Brennstoffzellen- Heizgeräten im Rahmen des Callux-Programms Hocheffizient. Die Brennstoffzelle Wärme und Strom – mit der Energiespar-Heizung im Eigenheim 14. Fachtagung „Erdgas Umwelt Zukunft“ Leipzig, 23. Januar 2013 Dipl. Wirtsch. Ing. Michael Braun 2005 wurden mit fortschreitender positiver Geschäftsentwicklung die Unternehmen Senertec und efc zusammen mit dem Schwesterunternehmen Brötje Heizungstechnik sowie Baxi Niederlande, Dänemark und Schweden in die Baxi-Organisationsstruktur Northern Europe integriert. Auf diese Weise können Synergien speziell zwischen den in Deutschland angesiedelten Unternehmen noch besser genutzt werden. Gegenwärtig beschäftigt die Baxi Northern Europe 590 Mitarbeiter in Deutschland. Der Einstieg in die Brennstoffzellen-Technik erfolgte - noch als Tochter von HGW - mit der Aufstellung, Wartung und dem Umdesign einer 200 kWel PAFC. Darauf folgend wurde im Laufe der so genannten Alpha-Phase eine PEMFC des damaligen amerikanischen Partners Dais-Analytic Corporation mit 10 Funktionstestanlagen in Europa durch efc aufgestellt. Die Erfahrungen aus diesem Funktionstest nutzte efc anschließend, um eine eigene PEMFC zu konstruieren, bei der Einzelkomponenten, Konzept und verfahrens-technisches Design komplett neu entwickelt wurden, um das System an die europäischen Anforderungen und Normen anzupassen. Test- und Prüfstände wurden installiert, um die genauen Eigenschaften der Komponenten zu testen. Eine Auswahl von Komponenten wurde getroffen und die Zulieferer wurden ausgewählt. Verträge mit Zulieferern wurden im Rahmen der laufenden Förderung abgeschlossen, bei denen Möglichkeiten zur Verlängerung bestehen. Die Kernkomponenten wurden vollständig neu überarbeitet und unseren Bedürfnissen angepasst. Der so entstandene „Beta-Prototyp“ entstand und wurde seit Anfang 2005 viermal als Beta-Lab-Unit für die Erprobung im Labortest gebaut. Auf Basis dieser Konstruktion wurden jetzt die ersten Beta 1.5 Feldtestanlagen hergestellt, die durch Energieversorgungsunternehmen beim Endanwender getestet werden.

2 Inhalt Warum Brennstoffzellenheizgeräte?
„Eine Vision nimmt Gestalt an“ Marktvorbereitung mit „Callux“ „Der Praxistest Brennstoffzelle fürs Eigenheim.“ Technologiebewertung mit „ene.field“ „Europaweiter Feldtest zur Bewertung des Potentials“ Zusammenfassung „Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.“ BETA 1.5 Generation „Wo stehen wir und was haben wir erreicht?“ GAMMA Entwicklung „Kleiner Exkurs in die Weiterentwicklung eines BZHs.“ Feldtest „Testen – lernen – optimieren!“ Installation und Betrieb „Richtig eingebunden, erfolgreich betrieben.“ Praxistest Brennstoffzelle für das Eigenheim „Technologie-Nachweis war gestern, jetzt entsteht ein Produkt!“ Fazit 2

3 20-20-20 Ziele und die europäischen Richtlinien
Quelle: BDH EnEV  EEGWärmeG

4 Schlüsseltechnologie KWK
Quelle: BDH Broschüre Effiziente Systeme und erneuerbare Energien

5 Primärenergiebedarf in Deutschland
EU-Klimaziele: 20/20/20 Ambitionierte Klimaziele der Bundesregierung (40% CO2-Reduktion) sind nur mit einer ‚Effizienzoffensive‘ zu erreichen Der Großteil des Energieverbrauchs findet in Bestandsgebäuden statt Das Brennstoffzellenheizgerät ist ideal für diesen Markt geeignet CO2-Einsparung liegen durchschnittlich zwischen 25-35%, können aber auch weit höher ausfallen

6 Inhalt Marktvorbereitung mit „Callux“
Warum Brennstoffzellenheizgeräte? „Eine Vision nimmt Gestalt an“ Marktvorbereitung mit „Callux“ „Der Praxistest Brennstoffzelle fürs Eigenheim.“ Technologiebewertung mit „ene.field“ „Europaweiter Feldtest zur Bewertung des Potentials“ Zusammenfassung „Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.“ BETA 1.5 Generation „Wo stehen wir und was haben wir erreicht?“ GAMMA Entwicklung „Kleiner Exkurs in die Weiterentwicklung eines BZHs.“ Feldtest „Testen – lernen – optimieren!“ Installation und Betrieb „Richtig eingebunden, erfolgreich betrieben.“ Praxistest Brennstoffzelle für das Eigenheim „Technologie-Nachweis war gestern, jetzt entsteht ein Produkt!“ Fazit 6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30 Inhalt Technologiebewertung mit „ene.field“
Warum Brennstoffzellenheizgeräte? „Eine Vision nimmt Gestalt an“ Marktvorbereitung mit „Callux“ „Der Praxistest Brennstoffzelle fürs Eigenheim.“ Technologiebewertung mit „ene.field“ „Europaweiter Feldtest zur Bewertung des Potentials“ Zusammenfassung „Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.“ BETA 1.5 Generation „Wo stehen wir und was haben wir erreicht?“ GAMMA Entwicklung „Kleiner Exkurs in die Weiterentwicklung eines BZHs.“ Feldtest „Testen – lernen – optimieren!“ Installation und Betrieb „Richtig eingebunden, erfolgreich betrieben.“ Praxistest Brennstoffzelle für das Eigenheim „Technologie-Nachweis war gestern, jetzt entsteht ein Produkt!“ Fazit 30

31

32

33

34

35 Inhalt Zusammenfassung Warum Brennstoffzellenheizgeräte?
„Eine Vision nimmt Gestalt an“ Marktvorbereitung mit „callux“ „Der Praxistest Brennstoffzelle fürs Eigenheim.“ Technologiebewertung mit „ene.field“ „Europaweiter Feldtest zur Bewertung des Potentials“ Zusammenfassung „Jede Stunde ist ein Baustein für die Zukunft.“ BETA 1.5 Generation „Wo stehen wir und was haben wir erreicht?“ GAMMA Entwicklung „Kleiner Exkurs in die Weiterentwicklung eines BZHs.“ Feldtest „Testen – lernen – optimieren!“ Installation und Betrieb „Richtig eingebunden, erfolgreich betrieben.“ Praxistest Brennstoffzelle für das Eigenheim „Technologie-Nachweis war gestern, jetzt entsteht ein Produkt!“ Fazit 35

36 Zusammenfassung und Thesen
Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung hat das Potential im Bereich Raum- und Warmwasserbereitung einen wesentlichen Beitrag zur Primärenergieeinsparung zu leisten Heizungsmarkt im Wandel: Energiewende und EU-Klimaziele sind die Vorboten für die anstehenden Veränderungen Callux-Praxistest für Brennstoffzellen-Heizgeräte liefert eine gute Bewertung der Technologie Die Rolle des Erdgasnetzes als Speicher mit der Einspeisung von Wasserstoff , synthetischem Gas und dem Einsatz von KWK wird sich verändern ene.field wird bis das technische Potential von Brennstoffzellen-Heizgeräten europaweit bewerten (vgl. Effizienzrichtlinie 2012/27/EU)

37 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
BAXI INNOTECH GmbH Ausschläger Elbdeich Hamburg


Herunterladen ppt "Hocheffizient. Die Brennstoffzelle Wärme und Strom –"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen