Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

M.Johannsmann Wertschöpfungsorientierte Organisation V & S Lager.Feuer Ludwigsburg 21. September 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "M.Johannsmann Wertschöpfungsorientierte Organisation V & S Lager.Feuer Ludwigsburg 21. September 2012."—  Präsentation transkript:

1 M.Johannsmann Wertschöpfungsorientierte Organisation V & S Lager.Feuer Ludwigsburg 21. September 2012

2 M. Johannsmann Seite 1 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungs-orientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8.Stand 9/2012- Zusammenfassung

3 M. Johannsmann Seite 2 Blohm + Voss Industries GmbH (BVI) – das Unternehmen Gründung: Wurzeln als Maschinenbau-Abteilung der der deutschen Werft HH und HDW-Hamburg, 1987 zur Blohm + Voss AG, dort Ausgliederung zum z.Zt. Star Capital Partners, erwarteter Verkauf im Oktober 2012 Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Martin Johannsmann Umsatz: ~ 88 Mio. im GJ 2010/2011 Mitarbeiter: ca. 405, davon 334 in HH Betriebsgelände: ca m² Tochtergeselllschaften in:Kunden: Korea, China, Singapur, Japan, UKWerften, Reedereien, Über 60 Auslandsvertretungen weltweit Systemlieferanten

4 M. Johannsmann Seite 3 Blohm + Voss Industries GmbH (BVI) – das Unternehmen WellenkomponentenFlossen-StabilisatorenBilgenwasserentöler

5 M. Johannsmann Seite 4 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungsorientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8.Stand 9/2012- Zusammenfassung

6 M. Johannsmann Seite 5 Leadership Ownership Teamwork Internal/Interfaces Ausrichtung Workflow/ Datenorganisation Kunden- orientierung Schnelligkeit Flexibilität Lean/ Effizienz Management – Selbstverständnis und Ziele

7 M. Johannsmann Seite 6 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungsorientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8. Stand 9/2012- Zusammenfassung

8 M. Johannsmann Seite 7 Stärken: 1. Hohe Motivation der Belegschaft 2. Ausgeprägte Kollegialität, sofern in Kontakt 3. MA an der Kundenfront hoch kompetent 4. Hohe Markenpräsenz Blohm + Voss Schwächen: 1. Abteilungen arbeiten als Inseln 2. Polarisierung zwischen Führung und BR 3. Akzeptanz der Führung ? 4. Wirtschaftliche Stärke steht Veränderungen im Weg 5. Technologie-orientierung 5. Sehr ausgeprägte Hierarchie 6. Hohe interne Reibungsverluste 6. Interne Karrieren führen zu hoher Vernetzung Handlungsfelder – Organisation, Mitarbeiter und Führung

9 M. Johannsmann Seite 8 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungs-orientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8. Stand 9/2012- Zusammenfassung

10 M. Johannsmann Seite 9 Strategie – vom Projekt zur Orientierung

11 M. Johannsmann Seite 10 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungsorientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8. Stand 9/2012- Zusammenfassung

12 M. Johannsmann Seite 11 Organisation – konsequent wertschöpfungs-orientiert Geschäftsführung M - Dr. Aly P - Hütten F - Dr. Raphael K - Rottsieper MS Schiffstechnik Lohmann MS10 Vertrieb + Projekte Mielke MS20 Entw./Konstr./Abwickl. Wellenkomp./Entöler von Bergen MS30 Service/Ersatzteile Wortmann MS40 Entw./Konstr./Abwickl. Stabilisatoren/Ruderanl. Zollenkopf MT Dampfturbinen Seidel MT10 Vertrieb + Projekte Fr. Dr. Abel-Günther MT20 Abwicklung Bernot MT30 Konstruktion Dr. Zellermann MT60 E/MSR, Dokumentation Falta MT50 Berechnung/Entwicklung Steinhoff MT40 Montage/Service Dampfturbinen/Motoren Stahl MW Wehrtechnik Siekmann MW10 Projekte/Controlling Milk MW20 Konstruktion Novitzki MRÖ Recht/Öffentlichkeitsarbeit Fr.Dr.Grunwaldt/Fr.Schirmbeck Sicherheits- bevollmächtigter Tödter Betriebsrat Fr. Zboralski FAS Arbeitssicherheit Ranft MQ Qualitätsmanagement Gress KE Einkauf Levens KI Informationstechnik Juen KP Personalwesen Fr. Grundig KR Rechnungswesen Christiansen-Lenger KR10 Operatives Controlling Heitbrink KR20/40 Geschäftsbuchhaltung Fr. Schultz KR30 Zentrales Controlling Fr. Lüders FB Betrieb Koch FB40 Zentr.Mech.Fertigung Becker FB50 Wehrtechnik Bazelak FB60 Schiffstechn./Dampfturb. Friesen FB10 Versand/Zoll Paulke FB30 Industrial Engineering/ Instandhaltung Frieds FB20 Logistik/Gebäudemanag. Elies

13 M. Johannsmann Seite 12 Geschäftsführung Vertrieb / Projekte BVI Vertrieb Team Hamburg Lokaler Partner/Agen t Organisation – konsequent wertschöpfungs-orientiert Produktio n Fertigung Montage Logistik Fertigung s- hilfsbetrie b Service Ersatzteile WK Ersatzteile OWS Service/ET Stabi Personal Rechnungswese n IT/Kommunikatio n Einkauf Technisches Büro Konstr. WK Auftr.abw. WK Entw. WK Auftr.abw. Stabi Konstr. Stabi OWS Stäbe 1 Stäbe 2 …

14 M. Johannsmann Seite 13 Organisation – konsequent wertschöpfungs-orientiert Aufbau-Organisation folgt der Ablauf-Organisation (form follows function) = Vertrieb bleibt zentral = Schnittstelle zum Markt/Kunden = Wertschöpfungsketten (Produktbereiche) = Profit-Center = Aufteilung der Administration in Operational und General Services = Definition interner Kunden-/Lieferanten-Beziehung = Führen über Ziele mit Zahlen (Transparenz KPI) =

15 M. Johannsmann Seite 14 Blohm + Voss Industries GmbH Sales and Projects BVI Sales Team Hamburg Local Partner/Agen t 15 Technical Departments Shaft Components Design Order Processing Production Service Spare-Parts R & D 131 Stabilizer Steering G. Design Order Processing Production Service Spare-Parts R & D 63 Oily Water Separator Design Order Processing Production Service Spare-Parts R & D 11 Operational Services Quality Management Production Services Procurement General Management (incl. Ass. Funct.) 8 General Services Human Resources Finance IT Apprentices 20 Total 334 Organisation – konsequent wertschöpfungs-orientiert

16 M. Johannsmann Seite 15 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungs-orientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8.Stand 9/2012- Zusammenfassung

17 M. Johannsmann Seite 16 Kundenbefragung – Erfahrung und Lernen

18 M. Johannsmann Seite 17 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungs-orientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 8.Stand 9/2012- Zusammenfassung

19 M. Johannsmann Seite 18 Mitarbeiter-Beteiligung, Zukunftswerkstatt und Lernwerkstatt

20 M. Johannsmann Seite 19 Mitarbeiter-Beteiligung, Zukunftswerkstatt und Lernwerkstatt

21 M. Johannsmann Seite 20 Mitarbeiter-Beteiligung, Zukunftswerkstatt und Lernwerkstatt World Café 5-6 Arbeitstische, jeder Arbeitstisch hat einen Gastgeber, jeder Tisch hat ein Arbeitsthema Gastgeber übernimmt die Moderations- funktion und stellt die Aufgabenstellung dar, TN diskutieren und schreiben ihre Erkenntnisse direkt auf die Tischdecke. Nach 20 min wechseln die TN die Tische, Gastgeber arbeitet mit der nächsten Gruppe. Dieser Wechsel wird im 20 min Rhythmus durchgeführt, bis alle TN an allen Tischen gearbeitet haben. Tischdecken werden anschließend ausgestellt, jeder Gastgeber fasst die Ergebnisse/ Erkenntnisse für seinen Tisch zusammen.

22 M. Johannsmann Seite 21 Wertschöpfungs-orientierte Organisation 1. BVI- das Unternehmen 2. Management - Selbstverständnis und Ziele 3. Handlungsfelder- Organisation, Mitarbeiter und Führung 4. Strategie- Vom Projekt zur Orientierung 5. Organisation - konsequent wertschöpfungs-orientiert 6. Kundenbefragung- Erfahrung und Lernen 7. Mitarbeiter-Beteiligung- Zukunftswerkstatt (2008) / Lernwerkstatt (2011) 9. Stand 9/2012- Zusammenfassung

23 M. Johannsmann Seite 22 Aktuelle Bewertung – wo stehen wir heute ? Abbau der Hürden an den früheren Schnittstellen der Wertschöpfung = Kunden- und Marktorientierung über Wertschöpfungskette = Handlungsrahmen Mitarbeiter und Identifikation = Effizienter Workflow (SAP-basiert, durchgehend) Wertschöpfungskette = Effizienter Workflow (SAP-basiert, durchgehend) Administration = Schnelligkeit/Flexibilität in der Gesamtorganisation = Dynamik =

24 M. Johannsmann Seite 23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "M.Johannsmann Wertschöpfungsorientierte Organisation V & S Lager.Feuer Ludwigsburg 21. September 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen