Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly ASPIRAS Project Consulting in Pharma und Biotech Dr. Martin Bouchon, LL.M. Schalast & Partner Rechtsanwälte Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly ASPIRAS Project Consulting in Pharma und Biotech Dr. Martin Bouchon, LL.M. Schalast & Partner Rechtsanwälte Dr."—  Präsentation transkript:

1 Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly ASPIRAS Project Consulting in Pharma und Biotech Dr. Martin Bouchon, LL.M. Schalast & Partner Rechtsanwälte Dr. Carsten Strohdeicher Strohdeicher Consulting Stand 1. März 2006

2 Innovalis Neuroscience AG Ziel: Schaffung einer börsennotierten fokussierten Life Science- Beteiligungsgesellschaft, an der verschiedene Unternehmen der Wertschöpfungskette beteiligt sind, ohne erheblichen Kapitaleinsatz 1.Einbringungen Unternehmen, die im Bereich Neurosciecne forschen (Alzheimer, Parkinson MS) bringen einen Teil ihrer Anteile in Innovalis Neuroscience AG ein (Einbringung als Sacheinlage) 2.Beteiligung von Dienstleistern Dienstleistern aus der Wertschöpfungskette werden Anteile an Innovalis Neuroscience AG zur Zeichnung angeboten Konzept: Beratung gegen Anteile Dienstleister verpflichten sich, den Life Science Unternehmen ihre Dienstleistung zu Vorzugskonditionen anzubieten

3 Innovalis Neuroscience AG 3. Finanzinvestor erbringt Bridge Finanzierung 4. Börsengang Anteile an Innovalis Neuroscience AG werden öffentlich zur Zeichnung angeboten, Aktien werden im Entry Standard gelistet 5. Investments Innovalis Neuroscience AG investiert die Ressourcen in die Life Science Unternehmen Wertsteigerungen werden über Exits bei den Life Science Unternehmen erzielt

4 Innovalis Neuroscience AG DienstleisterFinanzinvestor(en)Streubesitz Life Science- Beteiligungen Beteiligung + Beratung Forscherteams

5 Innovalis Neuroscience AG Vorteile für Life Science-Unternehmen -Börsengang der Innovalis Neuroscience AG schneller als IPO des eigenen Life Science Unternehmens möglich (Teil Exit) -Konzentration auf Kernkompetenzen - Synergien durch Informations- und Ressourcenaustausch (Netzwerkeffekte) - Life Science Unternehmen können untereinander Dienstleistungen erbringen Vorteile für Finanzinvestor -Risikostreuung durch Diversifizierung -Konzentration auf attraktives Indikationsgebiet -Holding ist Finanz- und Wissenspool und bietet damit Vorteile gegenüber herkömmlichen Beteiligungsgesellschaften -Börsengang der Innovalis Neuroscience AG ermöglicht Exit

6 Innovalis Neuroscience AG Vorteile für Dienstleister -Teilnahme an der Wertsteigerung aufgrund Beteiligung an der Holding -Zugang zu möglichen Kunden innerhalb des Netzwerkes -Vorteile für Anleger -Geringeres Risiko als bei Direktinvestment -Vorzugskonditionen der Dienstleister kommen den Anlegern über Wertsteigerungen der Beteiligungen zu gute -Bündelung von Dienstleistern, Forschern und professionellen Finanzinvestoren bietet Vorteile gegenüber sonstigen Holding-Konzepten

7 Innovalis Neuroscience AG Dr. Martin Bouchon, LL.M. (London) Rechtsanwalt Jahrgang Pünder Volhard Weber & Axster (heute Clifford Chance) 2001 bis 2005 Hölters & Elsing Seit Januar 2006: Schalast & Partner Martin Bouchon ist sehr transaktionserfahren und hauptsächlich in den Bereichen Mergers & Acquisisitions, Gesellschaftsrecht sowie Kapitalmarktrecht (Börsengänge, Kapitalerhöhungen) tätig

8 Innovalis Neuroscience AG Dr. Martin Bouchon, LL.M. (London) (Fortsetzung) Zuständig für: - Rechtliche Beratung der Innovalis Neuroscience AG insbesondere bei: - Gründung - Verhandlungen mit Life Science Unternehmen - Einbringungen - Abschluss von Shareholder Agreements - Begleitung Börsengang - Rechtliche Beratung der Life Science Unternehmen

9 Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly Apothekerin, MBA Jahrgang Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie u.a. bei: Asta Medica, Rhône-Poulenc, Madaus und Schwarz Pharma. Gründerin von ASPIRAS Project Consulting in Pharma and Biotech Pharmazeutische Entwicklung und die Durchführung von internationalen Produktentwicklungs- und Organisationsprojekten zählen ebenso zu ihrem Erfahrungshintergrund wie Geschäftsentwicklungsaktivitäten mit allen relevanten marktgerichteten Instrumentarien.

10 Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly (Fortsetzung) Zuständig für: - F&E-Management der Innovalis Neuroscience AG, insbesondere - Auswahl der Life Science Unternehmen - Portfoliomanagement der Entwicklungsprojekte - Ablauforganisation - Beratung der Life Science Unternehmen in den Bereichen - Projektmanagement - Geschäftsentwicklung

11 Innovalis Neuroscience AG Dr. Carsten Strohdeicher Jahrgang 1961 Studierte Rechtswissenschaft und Betriebswirtschaft Tätigkeiten für Bayerische Vereinsbank und Banque Paribas im Bereich Investmentbanking Gründung einer Private Equity Tochter der Deutschen Bank mit drei Partnern 2002 Verkauf der Anteile an Deutsche Bank AG; Zum Zeitpunkt des Verkaufs waren DM 500 Mio. Investiert worden 2002 gründete er Strohdeicher Consulting mit Schwerpunkt Interims- und Sanierungsmanagement Seit 2003 einer von drei Geschäftsführer für den europäischen Teil eines Immobilienfonds einer amerikanischen Großbank mit einem Net Asset Value von fast 1 Mrd. USD.

12 Innovalis Neuroscience AG Dr. Carsten Strohdeicher (Fortsetzung) Zuständig für: Finanz-Management der Innovalis Neuroscience AG, insbesondere - Bewertung der Life Science Unternehmen - Unterstützung bei Suche nach Finanzinvestoren Beratung der Life Science Unternehmen im Bereich Finanzierung, Controlling und Business Planung

13 Innovalis Neuroscience AG Mögliche Kandidaten für eine Beteiligung von Innovalis Neuroscience AG Es soll zunächst mit Unternehmen begonnen werden, die schwerpunktmäßig im Bereich Alzheimer forschen. Ein Screening der in Deutschland tätigen Unternehmen hat ergeben, dass folgende Unternehmen von Interesse sind: 1)Diagnostika ACGT ProGenomics AG, Halle (Saale); Kontakt hergestellt; es besteht konkretes Interesse BioVisioN AG, Hannover; Kontakt zu Management hergestellt; es besteht konkretes Interesse 2)Therapeutika Galantos Pharma GmbH, Mainz; Kontakt hergestellt, es besteht konkretes Interesse Probiodrug AG, Halle (Saale); Kontakt hergestellt; bislang kein Interesse KeyNeurotek AG, Magdeburg; noch kein Kontakt Axaron Bioscience AG, Heidelberg; Kontakt hergestellt

14 Innovalis Neuroscience AG Zeitplan: QI 2006:Auswahl der Life Science Unternehmen QII 2006: Gründung Innovalis Neuroscience AG Einbringungen Q III 2006: Aufnahme Dienstleister Eintritt Finanzinvestor Q I 2007: Börsengang am Entry Standard

15 Innovalis Neuroscience AG ASPIRAS Telefon: Cathrin Pauly Mobil Am Rosengarten 29 Fax: Mainz Dr. Martin Bouchon, LL.M.Telefon: Schalast & PartnerMobil: Mendelssohnstraße 75-77Fax: Dr. Carsten Strohdeicher Strohdeicher Consulting Mendelssohnstraße 75-77Fax:


Herunterladen ppt "Innovalis Neuroscience AG Cathrin Pauly ASPIRAS Project Consulting in Pharma und Biotech Dr. Martin Bouchon, LL.M. Schalast & Partner Rechtsanwälte Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen