Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Ehrenamt neu denken und gestalten Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Landessportbund NRW – Dirk Engelhard.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Ehrenamt neu denken und gestalten Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Landessportbund NRW – Dirk Engelhard."—  Präsentation transkript:

1 1 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Ehrenamt neu denken und gestalten Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Landessportbund NRW – Dirk Engelhard Version 1.2 Seniorenbeirat Düsseldorf

2 2 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Zahlen – Daten – Fakten Sportentwicklungsbericht und Freiwilligensurvey bieten konkrete Zahlen, Daten und Fakten: In NRW engagieren sich Menschen in ehrenamtlichen Positionen/Funktionen: fast als Trainer, ÜL, … annähend auf der Vorstandsebene (siehe Sportentwicklungsbericht des DOSB 2009/2010 für NRW) insgesamt sind ca Menschen freiwillig im Sport tätig: über als zusätzliche Helfer ohne Amt/Funktion Orientierung: 10% aller Vereinsmitglieder im Sport engagieren sich ehrenamtlich (mit Funktion) oder freiwillig!

3 3 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Zahlen – Daten – Fakten Sportentwicklungsbericht und Freiwilligensurvey bieten konkrete Zahlen, Daten und Fakten: fast 11% der Bevölkerung arbeiten freiwillig im organisierten Sport; Sportvereine stellen damit den größten Bereich freiwilligen Engagements, der Sport ist Motor der Bürgergesellschaft (Freiwilligensurvey der Bundesregierung) => Widerspruch zum Sportentwicklungsbericht! 4,5 Millionen Menschen leisten pro Jahr bis zu 700 Millionen Stunden ehrenamtliche/freiwillige Arbeit in Sportvereinen und Verbänden. Das entspricht einer sozialen und gesellschaftlichen Wertschöpfung von weit mehr als 10 Milliarden Euro, die niemand bezahlen muss und kann.

4 4 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Qualität Das Engagement der Mitglieder ist die wichtigste Ressource für den Sport: Ohne das Engagement könnten die vielfältigen Angebote und Leistungen des Sports nicht erbracht werden – oder wären erheblich teurer! Eine besondere Qualität der Arbeit wird durch fachliche Kompetenzen und geringeren Zeitdruck erreicht. Die Eigenleistungen prägen das Image des Sports: Ohne ehrenamtliches Engagement funktioniert kein Verein!

5 5 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Engagement und Ehrenamt in NRW Zahlen – Daten – Fakten Sportentwicklungsbericht und Freiwilligensurvey bieten konkrete Zahlen, Daten und Fakten: etwa ein Drittel der Bevölkerung arbeitet freiwillig in gemeinwohlorientierten Organisationen – das sind in NRW fast 6 Mill. Menschen; das Ehrenamt ist der Kitt der Gesellschaft (Freiwilligensurvey der Bundesregierung) über 5 Mill. Menschen in NRW (1/3 der Bevölkerung) wären bereit sich zu engagieren und ehrenamtliche/freiwillige Arbeit zu leisten; aber - immer weniger in Ehrenämtern (gewählt, langfristig) - zunehmend befristet und auf konkrete Aufgaben bezogen (Projekte) - um anderen zu helfen (altruistisch) - mit eigenen Interessen (Kontakte, Spaß, Lernen, …)

6 6 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Rückblick (1993 – 2009) Rückblick 1.Jahr des Ehrenamtes 1993 umfangreiche Aktivitäten Handlungsprogramm Ehrenamt wird mit dem Land NRW vereinbart mit klaren Handlungsschwerpunkten und dem Ziel einer langfristigen Zusammenarbeit

7 7 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Handlungsprogramm Ehrenamt im Sport in NRW ( ) Motto: Wir bringen Menschen in Bewegung Handlungsschwerpunkte (gemeinsame Ziele des Landessportbundes NRW und des Ministeriums zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements): Vereins- Informations- Beratungs- und Schulungssystem VIBSS KURZ UND GUT – Seminare Soziale Talente gewinnen – fördern – halten Qualifizierung der Mitarbeiter/innen im Sport Rückblick

8 8 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligenarbeit und Ehrenamt im Sport ( ) Rückblick Weiterentwickeltes Handlungsprogramm mit Impulsen aus dem Bericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages und mit Programmen und Projekten zu den Themenbereichen: 1. Kompetenzentwicklung (zum Bürgerschaftlichen Engagement, u.a. für besondere Zielgruppen: Jüngere, Arbeitssuchende, Ältere, Menschen mit Migrationshintergrund, Unternehmen) 2. Entbürokratisierungen und Vereinfachungen (u.a. Aktion Hemmnisse und Ärgernisse)

9 9 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligenarbeit und Ehrenamt im Sport ( ) Rückblick 3. Ehrungen und andere Anerkennungen (u.a. Landesnachweis Ehrenamtliches Engagement im Sport, Impuls Anerkennungskultur) 4. Qualifizierung von Einsteigern (u.a. Gruppenhelfer) 5. VIBSS 6. Wochen des bürgerschaftlichen Engagements

10 10 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Handlungsfelder Entwicklungsprojekte: Neue Themen, Inhalte und Angebote entwickeln Maßnahmen zur Förderung des Engagements im Sport Junges Ehrenamt: Kompetenzentwicklung Jugendlicher Aktionen und Veranstaltungen Qualifizierung und VIBSS: Information, Beratung, Schulung und Hilfe zur Selbsthilfe Engagement und Ehrenamt im Sport – heute Handlungsprogramm 2010

11 11 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Entwicklungsprojekte (Beispiele – mit Projektnummern) Kompetenzen für spezifische Handlungsfelder & Zielgruppen entwickeln Ehrenamt gestaltet Sport und Gesellschaft: gute Beispiele (1211) Führungskräfte: Seniores gewinnen (1212) Engagement von Unternehmen (1213) Infobrief zum BE mit Monitoring aktueller Entwicklungen in Kooperation mit DOSB und FA (1215) Europäisches Jahr des Freiwilligentätigkeit 2011 (1216) Integration/Inklusion von Menschen mit Migrationshintergrund (1217) Monitoring: aktuelle Entwicklungen zum BE, in der EU, zu Neue Arbeit, Arbeitsmarkt Sport und nach Bedarf weiteren Themen Handlungsprogramm 2011

12 12 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Entwicklungsprojekte Zur Anregungs- und Beteiligungskultur mit dem Ziel transparenter und wirksamer Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse ein LSB-Beschwerdeportal: Hemmnisse benennen und beseitigen (1221) und Verbesserungsprojekte zum BE verwirklichen (1222) Zur Anerkennungskultur mit dem Ziel zeitgemäße Anerkennungsformen zu entwickeln und zu verbessern die Ehrenamtskarte (1233 ) Handlungsprogramm 2011

13 13 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Qualifizierung und VIBSS: Information, Beratung, Schulung und Hilfe zur Selbsthilfe Systemförderung für dezentrale Veranstaltungen Förderung der Vereinsberatungen (Ausschreibung) VIBSS vor Ort – Hilfe zur Selbsthilfe (Ausschreibung) Handlungsprogramm 2011

14 14 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Weitere Zahlen, Daten, Fakten Vereinsmitgliedschaften in NRW Vereine Ehrenamtlich Engagierte im Sport (lt. Sportentwicklungsbericht) Bürgerschaftlich Engagierte im Sport (lt. Freiwilligensurvey) 21,1Stunden spendet durchschnittlich jede/r EA pro Monat 253,2Stunden pro Jahr Stunden leisten alle EA in NRW im Sport pro Monat Stunden pro Jahr

15 15 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Förderung des Ehrenamtes durch das Land NRW: 45,41 pro Verein und Jahr 2,46 pro Ehrenamtlichem und Jahr, 0,60 pro Engagiertem 0,18 pro Vereinsmitglied und Jahr 0,01 pro ehrenamtlich geleisteter Stunde! Weitere Zahlen, Daten, Fakten

16 16 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Perspektiven 1. Selbstverständnis der Kooperationspartner aus Politik und Sport enge, partnerschaftliche Kooperation (Augenhöhe, Vertrauen, …) Eigenständigkeit und Subsidiarität staatliche Förderung, aber keine staatliche/kommunale Steuerung Neue Engagementpolitik

17 17 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Die Neue Engagementpolitik – Chance oder Mogelpackung für den Sport? Neue Engagementpolitik Wir brauchen eine wirksame Engagementpolitik, die orientiert ist an den Engagementwilligen, deren Motive und Bindungen orientiert ist an der Gesellschaft und subsidiär umgesetzt wird – gemeinsam mit den gemeinwohlorientierten Organisationen und nicht als Kompensation staatlicher Aufgaben und mitgestaltet wird durch den Sport – als größten Bereich des Engagements!

18 18 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Befürchtungen, Sorgen und Fragen 1. Engagementförderung ist nicht neu, aber jetzt wird sie auf viele weitere politisch gewollte Handlungsfelder übertragen: Schule, Kultur, Pflege, … Auf dem Engagementmarkt wird mehr Nachfrage stimuliert als Angebote hinzukommen. Wird sich das nicht sehr negativ auf das Engagement im Sport und in anderen gemeinwohlorientierten Organisationen auswirken? 2. Wird Bürgerschaftliches Engagement missbraucht um staatliche Aufgaben zu kompensieren? (Weil der Staat und die Kommunen pleite sind.) Neue Engagementpolitik

19 19 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Befürchtungen, Sorgen und Fragen 3. Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt werden jetzt von oben gesteuert (verstaatlicht); verlieren dadurch die wesentlichen Merkmale Freiwilligkeit und (persönliche) Sinngebung nicht an Wert – und die Engagierten an intrinsischer Motivation? 4. Sport und andere gemeinwohlorientierte Organisationen binden ihre Mitglieder (ideell, sinnvoll) und stabilisieren das Engagement (durch die eigene Organisation). Werden Bindung, Motivation und Stabilität durch die neue Engagementpolitik geschwächt? Neue Engagementpolitik

20 20 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Wir möchten im Gespräch bleiben … … Ansprechpartner zum Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW: Dirk Engelhard, Fachreferent Landessportbund Nordrhein-Westfalen Friedrich-Alfred-Str. 25, Duisburg Tel , … weitere Informationen im Internet: … diese Präsentation darf weiter verwendet werden und steht im Internet: 29.ppt Neue Engagementpolitik

21 21 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Vielen Dank - gute Diskussion!


Herunterladen ppt "1 | Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW 2011 Ehrenamt neu denken und gestalten Engagement und Ehrenamt im Sport in NRW Landessportbund NRW – Dirk Engelhard."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen