Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Beratungsnetzwerk zur EU-Forschungsförderung Hilfe vor Ort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Technologie-Transfer-Zentrum Martina Hagen Forschungsreferentin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Beratungsnetzwerk zur EU-Forschungsförderung Hilfe vor Ort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Technologie-Transfer-Zentrum Martina Hagen Forschungsreferentin."—  Präsentation transkript:

1 Das Beratungsnetzwerk zur EU-Forschungsförderung Hilfe vor Ort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Technologie-Transfer-Zentrum Martina Hagen Forschungsreferentin Gebäude 18, Raum 515 Tel / , Magdeburg, 30. September 2008

2 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen [1] Informationen der Europäischen Union [2] Informationen und Beratung durch den Bund und die KoWi [3]Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken [4] Weitere wichtige Hinweise und Ansprechpartner Überblick

3 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Das Beratungsangebot der Europäische Kommission Informationen der Europäischen Union [1]Gesamtes Forschungsrahmenprogramm: [2] Anfragen an die Kommission per support Schutzrechte von wissenschaftlichen Arbeiten, IntellectuaI Property Rights – (IPR) Helpdesk: Financial HelpDesk: [3]Pre-Proposal Check, siehe Adresse im Guide for Applicants des Aufrufs [4] Persönliche Beratung: Kontaktaufnahme mit dem Officer

4 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen EU-Programme [1]Programm Lebenslanges Lernen: Education, Audiovisual & Culture Execution Agency (EACEA) [2] Aktionsprogramm Gesundheit: Executive Agency for Health and Consumer (EAHC) [3] INTERREG IVB (Mitteleuropa): Central Contact Point Dresden: INTERREG IVC (EU27, NOR, S): Information Point North Rostock [4]COST: COST-Secretariat Das Beratungsangebot der Europäische Kommission Informationen der Europäischen Union

5 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Beratung durch den Bund Informationen und Beratung durch den Bund und die Kowi NKS des BMBF NKS KMU NKS EU Büro -Nationale Kontaktstellen (NKS) des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bilden ein Netzwerk -KMU - Maßnahmen -fungiert als Anlaufstelle für allgemeine Informationen und Fragestellungen -stellt umfangreiches Informationsangebot zur Antragsvorbereitung und -stellung, Evaluierung von Projekten, zum Projektmanagement und Vertragsrecht online zur Verfügung Mehr Informationen unter:

6 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Beratung durch die KoWi Informationen und Beratung durch den Bund und die KoWi KoWi–die Koordinierungsstelle Europäische Gemeinschaft der Wissenschaftsorganisationen KoWi - bietet u.a. Weiterbildungsmöglichkeiten zur EU-Förderung – stellt umfangreiches Informationsangebot online zur Verfügung Träger der KoWi: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Weitere Förderer: Arbeitsgemeinschaft industrieller Förderer (AiF), Alexander-von-Humboldt Stiftung (AvH), Fraunhofer-Gesellschaft (FhG), Helmholtz-Gemeinschaft (HGF), Max-Planck Gesellschaft, Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, Wissenschaftsgemeinschaft Gott- fried Willhelm Leibniz (WGL) und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Mehr Informationen unter:

7 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Anlaufstellen Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken Hochschulen, (Forschungseinrichtungen)Unternehmen –Enterprise European Network (EEN) Sachsen-Anhalt als Erstanlaufstelle –Investitionsbank Sachsen-Anhalt: Förderservice GmbH (nur ESF) –EU-Referenten als Erstanlaufstelle FP7: Nationale Kontaktstelle Andere EU-Programme: Agenturen, EU (siehe Programmseiten im Internet)

8 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Lokale Anlaufstellen für Hochschulen Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken – Information über Ausschreibungen – Calls zu bestimmten Themen mit Fristen und langfristige Förderprogramme –Vorabprüfung der Eignung des Forschungsvorhabens unter bestimmten Kriterien –Hilfe bei der Aufstellung der Kosten, Haushaltsfragen, Ausfüllen der Formulare, Musterverträgen, Beachtung der Kriterien der Begutachtung, Hilfe bei Berichten –Vermittlung von Kontakten und Ansprechpartnern –Vorbereitung der Vertragsverhandlungen - Projektmanagement Aufgaben der Beratungsstellen

9 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen EU-Referenten – Mitglieder des Landesarbeitskreises Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Mitglied des Bundesarbeitskreises Dr. Sigrid Köhne, Tel.: 03 45/ Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Technologie-Transfer-Zentrum Martina Hagen | Tel.: 03 91/ Veronika Kauert | Tel.: 03 91/ Hochschule Anhalt (FH) Forschungs- und Technologietransferzentrum Dr. Wilfried Hänisch | Tel.: / Hochschule Harz (FH) Forschung und Wissenstransfer Doris Wüstenhagen | Tel.: / Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) Prof. Dr. Heribert Münch | Tel.: 03 91/ Prorektor für Angewandte Forschung, Entwicklung und Technologietransfer Technologie- und Wissenstransferzentrum Beatrice Manske | Tel.: 03 91/ Hochschule Merseburg (FH) Prorektor für Forschung Prof. Dr.-Ing. Jörg Kirbs| Tel.: / Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle Koordination Forschungsförderung Karstin Kirchner | Tel.: 03 45/

10 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Ansprechpartner in der OvGU Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken Verwaltung der Universität | Abteilung Finanzen | Ingrid Anders Medizinische Fakultät | Dekanat, Referat Forschung | Sigmar Beust Universitätsbibl./Patentinformationszentrum | Wolfgang Weigler, Dr. Klaus Hundt Akademisches Auslandsamt | Dr. Uwe Genetzke, Frau Meyer Rechtsstelle | ORRin Susanne Schwotzer Rechtsstelle Medizinische Fakultät | Leiterin Ute Klanten Technologie-Transfer-Zentrum EU-Projektmanagement | Veronika Kauert und Forschungsreferentin | Martina Hagen

11 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Anlaufstellen Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken Hochschulen, (Forschungseinrichtungen)Unternehmen –Enterprise European Network (EEN) Sachsen-Anhalt als Erstanlaufstelle –Investitionsbank Sachsen-Anhalt: Förderservice GmbH (nur ESF) –EU-Referenten als Erstanlaufstelle - FP7: Nationale Kontaktstelle - Andere EU-Programme: Agenturen, EU (siehe Programmseiten im Internet)

12 Seite | Technologie-Transfer-Zentrum | Martina Hagen Weitere Links und Ansprechpartner Zu den lokalen Experten und regionalen Netzwerken Otto-von-Guericke-Universität unter Forschungsportal Sachsen-Anhalt unter Ansprechpartner der Landesregierung Sachsen-Anhalts: Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt Referat 48 – Forschung und Technologietransfer Thomas Reitmann, Thomas Gerke | Tel.: 03 91/ | Fax: 03 91/ Verbindungsbüro des Landes Sachsen-Anhalt in Brüssel Bildung, Kultur, Forschung Susanne Lüders | Tel.: | Fax:


Herunterladen ppt "Das Beratungsnetzwerk zur EU-Forschungsförderung Hilfe vor Ort Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Technologie-Transfer-Zentrum Martina Hagen Forschungsreferentin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen