Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 Michael Schwind EUS-Übung Kombinatorische Auktionen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 Michael Schwind EUS-Übung Kombinatorische Auktionen."—  Präsentation transkript:

1 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 Michael Schwind EUS-Übung Kombinatorische Auktionen

2 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 Klausurrelevanter Stoff Lokale Optimierung, Heuristiken: A*… Agenten: Reputationsmodell entfällt Genetische Algorithmen, Simulated Annealing COSA: entfällt ANT-Optimierung SWARM: entfällt Yield Management, Reinforcement Learning Kombinatorische Auktionen Literatur: Reinforcement Learning zur Lösung multidimensionaler Yield- Management Probleme, (Wendt, Schwind 2002)

3 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Liefernetz Dallas Phoenix Long Beach Omaha Seattle Chicago Atlanta Camden Philadelphia

4 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Logistiker1 Dallas Phoenix Long Beach Omaha Seattle Chicago Atlanta Camden Philadelphia

5 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Logistiker 2 Seattle

6 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Logistiker 3 Dallas Phoenix Long Beach Omaha Seattle Chicago Atlanta Camden Philadelphia

7 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Logistiker, Versender Logistiker RouteRestriktion 1CA A D LB S O CH 5 t 2PHI A D O CH 7 t 3A D LB S PHO 11 t Versender Strecke, Menge 1 (Dallas)(D,S,10) (D,PHO,2) (D,O,5) (D,CH,3) 2 (Camden)(CA,A,2) (CA,LB,5) (CA,O,2) 3 (Philadelphia)(PHI,D,3) (PHI,CH,2) (PHI,S,5)

8 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Gebote Logistiker Gebote Logistiker Bestehende Aufträge 1(A,D, 2) (S,O,1) 2(PHI,D,4) (O,CH,3) 3(A, D,3) (LB,S,5) (S,PHO,4) Für welche Strecken geben die Logistiker sinnvoll Gebote in welcher Quantität ab ?

9 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Unbepreiste Gebote Logistiker Gebote 1 (D,S,5) OR ((D,O,4) XOR (D,CH,3)) AND (CA,A,2) XOR (CA,LB,3) XOR (CA,O,5)… 2 (D,O,5) XOR (D,CH,3) XOR (PHI,D,3) XOR (PHI,CH,2) … 3 (D,S,6) XOR (D,PHO,2) … Logistiker RestriktionBestehende Aufträge 15t(A,D, 2) (S,O,1) 27t(PHI,D,4) (O,CH,3) 311t(A, D,3) (LB,S,5) (S,PHO,4) Sinnvolle Gebote:

10 Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 CA-Aufgabe Bepreiste Gebote Logistiker Gebote 1 (D,S,5,550) OR ((D,O,4,560) XOR (D,CH,3,450)) OR (CA,A,2,70) XOR (CA,LB,3,440) XOR (CA,O,5,1200)… 2 (D,O,5,150) XOR (D,CH,3,210) XOR (PHI,D,3,170) XOR (PHI,CH,2,220) … 3 (D,S,6,600) XOR (D,PHO,2,320) … Beispiel Gebote mit Bepreisung: Notation: (start, ziel, fracht, preis) Berechnen Sie das Winner-Determination-Problem des Logistikauktionators im Auftrag der Versender mit Hilfe des Greedy- Algorithmus unter Verwendung des Preis/ Ladungsverhältnisses.


Herunterladen ppt "Entscheidungsunterstützungssysteme IWI Frankfurt 2004 Michael Schwind EUS-Übung Kombinatorische Auktionen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen