Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbau und Gestaltung regionaler Stoffstrommanagementnetzwerke

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbau und Gestaltung regionaler Stoffstrommanagementnetzwerke"—  Präsentation transkript:

1 Aufbau und Gestaltung regionaler Stoffstrommanagementnetzwerke
Akademie für Natur- und Umweltschutz beim Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg Aktivierung der Wirtschaft in der Lokalen Agenda – Möglichkeiten für Städte und Gemeinden – Stuttgart, Themenkreis 1: Vom runden Tisch zum Konkreten Projekt Aufbau und Gestaltung regionaler Stoffstrommanagementnetzwerke Dr. Thomas Sterr Vorstand am Institut für Umweltwirtschaftsanalysen (IUWA) Heidelberg e.V.; Geschäftsführer der IUWA GmbH und wiss. Angestellter / Projektkoordinator am LS BWL I (Prof. Liesegang) der Universität Heidelberg Kontaktadresse: IUWA Heidelberg e.V. Tiergartenstraße 17, Heidelberg / ;

2 Metropolregion Rhein-Neckar
Q: (Internetbesuch Juni 2005) Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

3 Territorialräumliche Region Rhein-Neckar-Dreieck
Q: (Internetbesuch März 2005) Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

4 Verdichtungsraum Rhein-Neckar
WI F OF MZ Rhein Neckar Main Zentrale Knotenpunkte von Wohnen und Arbeiten Intensität der Pendlerbeziehung Tiefland bewaldete Bergländer weitgehend unbewaldete Bergländer (hpts. agrarisch bestimmt) DA Oden- wald LU MA HD Pfälzer Wald Kraich- gau Q: Sterr (2000) Konzeptionelle Grundlagen für den Umgang mit dem Regionsbegriff vor dem Hintergrund eines regionalen Stoffstrommanagements, S. 22 KA Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

5 Q: www.rhein-neckar-dreieck.de (Internetbesuch März 2005)
Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

6 UKOM – Netzwerkverflechtungen der Vorstandschaft (Auswahl)
Umweltamt der Stadt HD Regionalver-band Rh-N. IUWA Universität Heidelberg IFEU Unterneh-mensberatung E2A Agentur Geschäftsstelle IBL (Böden) LUWOGE eco-buildings IHK Rhein-NEckar ITGA Bauverband Handwerks-kammer Heizungs-bauer Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

7 Stoffkreislaufwirtschaft im akteurssystemischen Raum
Privatwirtschaftliche Akteure Werksgelände Produzent 2 Entsorger Anlage 4 BP Werksgelände Produzent 1 Anlage 2 Anlage 1 Staatliche Institutionen UM-Netzwerk Region Dienstleister Anlage 3 Zwischen-lager Wissenschaftliche Einrichtungen Priv. Wirtschaftssubjekte / gesellschaftl. Interessengruppen Q: Sterr (2003) Industrielle Stoffkreislaufwirtschaftim regionalen Kontext, S. 372 Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

8 UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR
Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Rhein-Neckar-Raum © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

9 UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR
Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Rhein-Neckar-Raum © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

10 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, Heidelberger Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Rhein-Neckar-Raum © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

11 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Rhein-Neckar-Raum Pfaffengrund-Arbeitskreis Projektbezogener Arbeitskreis zum Aufbau rückstandsorientierter Kooperationen im Heidelberger Industriegebiet Pfaffengrund Moderation: Thomas Sterr Gründung: 1996 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

12 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Rhein-Neckar-Raum Pfaffengrund-Arbeitskreis Projektbezogener Arbeitskreis zum Aufbau rückstandsorientierter Kooperationen im Heidelberger Industriegebiet Pfaffengrund Moderation: Thomas Sterr Gründung: 1996 projektbezogene Treffen mehrmals jährlich Arbeitskreis Pfaffengrund der Stadt HD Kommunikationsforum für Betriebe des Industriegebiets HD-Pfaffengrund Moderation: Dr. Klaus Plate, Wirtsch.fö. Stadt HD / Prof. Schulze HWE Gründung 1996 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

13 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Dr. Hans-Joachim Wetzchewald Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich Rhein-Neckar-Raum Pfaffengrund-Arbeitskreis Projektbezogener Arbeitskreis zum Aufbau rückstandsorientierter Kooperationen im Heidelberger Industriegebiet Pfaffengrund Moderation: Thomas Sterr Gründung: 1996  1999 AGUM projektbezogene Treffen mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

14 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Dr. Hans-Joachim Wetzchewald Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Heidelberg e.V. als Kommuikations- und Netzwerkdrehscheibe © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

15 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Dr. Hans-Joachim Wetzchewald Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Heidelberg e.V. als Kommunikations- und Netzwerkdrehscheibe Arbeitskreis Nachhalt. Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

16 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Dr. Hans-Joachim Wetzchewald Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Heidelberg e.V. als Kommunikations- und Netzwerkdrehscheibe Arbeitskreis Nachhaltiges Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Leitung: Prof. Dr. Frank Stehling. Univ. Ulm / Prof. Dr. Helge Majer, Univ. Stuttgart Gründung: 1993 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

17 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Dr. Hans-Joachim Wetzchewald Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich IUWA Arbeitskreis Stoffstrommanagement Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit T-Struktur Moderation: Dr. Thomas Sterr Gründung: 1996 / 2002 Treffen: mehrmals jährlich Rhein-Neckar-Raum Arbeitskreis Nachhaltiges Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Leitung: Prof. Dr. Frank Stehling. Univ. Ulm / Prof. Dr. Helge Majer, Univ. Stuttgart Gründung: 1993 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

18 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Arbeitsgemeinschaft Umweltmanagement (AGUM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstand: Hans Kluthe, Chem. Werke Kluthe Dr. Andreas Budde, ABB Stotz-Kontakt GF: Barbara Neef Gründung: 1999 Treffen: 1-2 x jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Arbeitskreis Stoffstrommanagement Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit T-Struktur Moderation: Dr. Thomas Sterr Gründung: 1996 / 2002 Treffen: mehrmals jährlich Arbeitskreis Nachhaltiges Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Leitung: Prof. Dr. Helge Majer, Univ. Stuttgart Gründung: 1993 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

19 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Umweltkompetenzzentrum Heidelberg Rhein-Neckar (UKOM) Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstandsvorsitzender: Dr. Eckart Würzner, Umweltbürgermeister der Stadt HD Gründung: 2003 Treffen: mehrmals jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Arbeitskreis Stoffstrommanagement Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit T-Struktur Moderation: Dr. Thomas Sterr Gründung: 1996 / 2002 Treffen: mehrmals jährlich Arbeitskreis Nachhaltiges Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Leitung: Prof. Dr. Helge Majer, Univ. Stuttgart Gründung: 1993 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg

20 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Kollegiale Leitung: Prof. Dr. Dietfried G. Liesegang, Universität Heidelberg / Prof. Dr. Peter Kunz, Fachhochschule Mannheim Gründung: 1991 Treffen: 2 x jährlich Umweltarbeitskreis der IHK Forum aus IHK-Mitgliedern mit Roundtable-Struktur GF: Klaus Peter Engel, IHK-Rhein-Neckar Vorsitzender: Jens O. Schäfer, HD Druckmaschinen AG Gründung: 1995 Treffen:5-6 x jährlich Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Umweltkompetenzzentrum Heidelberg Rhein-Neckar (UKOM) e.V. Interorganisationales Netzwerkforum mit Roundtable-Struktur Vorstandsvorsitzender: Dr. Eckart Würzner, Umweltbürgermeister der Stadt HD Gründung: 2003 Treffen: mehrmals jährlich Rhein-Neckar-Raum IUWA Arbeitskreis Stoffstrommanagement Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit T-Struktur Moderation: Dr. Thomas Sterr Gründung: 1996 / 2002 Treffen: mehrmals jährlich Arbeitskreis Nachhaltiges Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Moderation: Dr. Würzner, Stadt HD Gründung: 2001 Treffen: mehrmals jährlich Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Leitung: Prof. Dr. Helge Majer Gründung: 1993 Treffen: mehrmals jährlich © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg, Stand: Mai 2005

21 Expertengruppe Umwelt der IHK
UM-Netzwerke mit Industriebeteiligung im RNR Expertengruppe Umwelt der IHK Arbeitskreis Umwelt und Wirtschaft im Rhein-Neckar-Dreieck informelles Netzwerk Schwerpunkt: Verknüpfung von Wissenschaft und Unternehmenspraxis im Bereich Umwelt Umweltarbeitskreis der IHK Arbeitskreis von und für IHK-Mitglieder Schwerpunkt: aktuelle Umweltfragen aus der Perspektive der Unternehmen Rhein-Neckar-Dreieck e.V. Umweltkompetenzzentrum Heidel-berg Rhein-Neckar (UKOM) e.V. formalisiertes Netzwerk Schwerpunkt: regionaler Kompetenzpool: Wirtschaft - Wissenschaft - Politik&Gesellsch. Rhein-Neckar-Raum IUWA Arbeitskreis Stoffstrommanagement informelles Netzwerk mit Intranet und Umsetzungsbezug Schwerpunkt: nachhaltigkeits- orientiertes SSM in der Industrie Arbeitskreis Nachh. Wirtschaften informeller Arbeitskreis für KMU Schwerpunkt: Ressourcenmanage- ment für KMU/Handwerksbetriebe Ulmer Initiativkreis Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (unw) e.V. interorg. Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen breites Spektrum von Nachhaltigkeitsthemen Intensivierung von Beziehungen zu UM-Netzwerken in and. Regionen / Staaten gegenseitiges Lernen in einem „Europa der Regionen“ © Dr. Thomas Sterr, IUWA HD / AWI der Univ. Heidelberg, Juli 2005

22 Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk
Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

23 Arbeitskreis Stoffstrommanagement
Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

24 Arbeitskreis Stoffstrommanagement
Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim u.a.m. = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

25 Arbeitskreis Stoffstrommanagement
Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Universität Mannheim Dr. Ott, Assistenzprofessor. am LS für Anthropogeographie Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim u.a.m. = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

26 Arbeitskreis Stoffstrommanagement
Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Universität Mannheim Dr. Ott, Assistenzprofessor. am LS für Anthropogeographie Universität Stuttgart Prof. Majer, LS für Umwelt- und Innovationsforschung Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim u.a.m. = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

27 Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext
Universität HD / Projektleitung: Prof. Liesegang, LS für BWL I; Vorstand IUWA e.V. IUWA HD e.V. Projektkoordination: Dr. Sterr, wiss. Ang. am LS BWL I; Vorstand IUWA e.V. Universität Mannheim Dr. Ott, Assistenzprofessor. am LS für Anthropogeographie Universität Stuttgart Prof. Majer, LS für Umwelt- und Innovationsforschung Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar / Region Ulm Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Stehling, Univ. Ulm Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl > 100 Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim u.a.m. = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

28 Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext
Universität Stuttgart Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Region Rhein-Neckar / Region Ulm Universität HD / IUWA HD e.V. Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich u.a.m. ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim Universität Mannheim = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

29 Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext
FUG, Ulm Universität Stuttgart Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Gardena, Ulm Merckle/ratiopharm, Ulm Reintz, Ulm u.a.m. Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Region Rhein-Neckar / Region Ulm Universität HD / IUWA HD e.V. Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich u.a.m. ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim Universität Mannheim = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

30 Stoffstrommanagementnetzwerk RN im Netzwerkkontext
FUG, Ulm Universität Stuttgart Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Gardena, Ulm Merckle/ratiopharm, Ulm Reintz, Ulm u.a.m. Stoffstrommanagementnetzwerk Rhein-Neckar / Ulm  Informationsaustausch, Softwareentwicklung Universität HD / IUWA HD e.V. Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich u.a.m. ABB Stotz-Kontakt, Heidelberg Lincoln, Walldorf WABCO, Mannheim TI Automotive, Heidelberg Wild Werke Eppelheim Universität Mannheim = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

31 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … P1 Pn IUWA – Ak SSM Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

32 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … P1 Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA – Ak SSM Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

33 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm P1 Px Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px unw Netzwerk IUWA – Ak SSM Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

34 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm P1 Px Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px unw Netzwerk IUWA – Ak SSM IUWA Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

35 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm P1 Px Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

36 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

37 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

38 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

39 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

40 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Abfallinformationsdatenbank Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

41 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Abfallinformationsdatenbank Datenbankmodule zu: abfallrelevante Gesetze Entsorgerchecks Logistik Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

42 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Abfallinformationsdatenbank Datenbankmodule zu: abfallrelevante Gesetze Entsorgerchecks Logistik Erfahrungswissen potenzielle Partner und Verfahren qualitative Aspekte zur Fö. von Nachhaltigkeit Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

43 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Abfallinformationsdatenbank Datenbankmodule zu: abfallrelevante Gesetze Entsorgerchecks Logistik Erfahrungswissen potenzielle Partner und Verfahren qualitative Aspekte zur Fö. von Nachhaltigkeit Inter-essierte Spezia-listen Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

44 Intra-/interregionale Beziehungsmuster zum industriellen SSM
Industrieregion Rhein-Neckar … Industrieregion Ulm andere P1 Px IUWA Abfall-manager P1x Abfallmanager Produzent P1a Abf.manager Produzent Pm IUWA Abf.m. Produzent Px Abfall analyser unw Netzwerk IUWA – Ak SSM Internet unw Abfall- analyser IUWA Abfallanalyser Abfall/ Sek.stoffe Abfallinformationspool (IUWA-Intranet) Abfallanalyser Abfallinformationsdatenbank Datenbankmodule zu: abfallrelevante Gesetze Entsorgerchecks Logistik Erfahrungswissen potenzielle Partner und Verfahren qualitative Aspekte zur Fö. von Nachhaltigkeit Inter-essierte Spezia-listen Software tools Actors & networks Flow of information Information filter Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

45 Zentrale Instrumententypen für industrielles SSM in der Region
. Netzwerke  Wechselseitiges Vertrauen  Gemeinsames Interesse  Austausch v. Erfahrungswissen gemeinsam genutzte Informationsbausteine  sachgerechte Intranetoberfläche  sachgerechte Softwareentwicklung Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

46 Die UKOM Netzwerkstruktur
Thematische Breite Engster Vorstand (VV + Stellvertreter) Vorstand Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

47 Die UKOM Netzwerkstruktur
Thematische Breite Engster Vorstand (VV + Stellvertreter) Vorstand Interne Kompetenzen besondere Stärken der Netzwerk-mitglieder Interner Aus-tausch Netzwerk-beziehungen / Vernetzung der Netzwerk-mitglieder Überlegungen über gemeinsame Inter-essen, Strategien, Veranstaltungen, Projekte … mit dem Ziel der Förderung umweltverträgliches Wirtschaftens Tiefe Säulen Q: Sterr (2003) Akteursübergreifender Stoff- und Informations-transfer zur Förderung nachhaltigkeitsorientierter Stoffkreislaufwirtschaft. In: Leisten / Krcal: Nachhaltige Unterneh-mensführung – System-perspektiven. Gabler; S. 396 Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

48 Angewandte Netzwerkarchitektur: T-Struktur
Arbeitsgruppen / thematische Netzwerke Runder Tisch auf der Ebene von GF, Vorständen etc. Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

49 Angewandte Netzwerkarchitektur: T-Struktur
Arbeitsgruppen / thematische Netzwerke Stoffstrommanagement Runder Tisch auf der Ebene von GF, Vorständen etc. thematische Spezialisierung Q: Sterr (2003) Akteursübergreifender Stoff- und Informationstransfer zur Förderung nachhaltigkeitsorientierter Stoffkreislaufwirtschaft. In: Leisten / Krcal: Nachhaltige Unternehmensführung – Systemperspektiven. Gabler; S. 396 Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

50 Zentrale Kooperationsziele regionaler SSM-Netzwerke
Bündelung regionaler Problemlösungskompetenz im Bereich SSM Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

51 Zentrale Kooperationsziele regionaler SSM-Netzwerke
Bündelung regionaler Problemlösungskompetenz im Bereich SSM Aufbau von gegenseitigem Vertrauen zwischen Unternehmensvertretern  wesentl.Voraussetzung für Erfahrungs- und Informationsaustausch Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

52 Zentrale Kooperationsziele regionaler SSM-Netzwerke
Bündelung regionaler Problemlösungskompetenz im Bereich SSM Aufbau von gegenseitigem Vertrauen zwischen Unternehmensvertretern  wesentl.Voraussetzung für Erfahrungs- und Informationsaustausch Identifizierung konkreter Win-Win-Potenziale für regionales SSM innerhalb und zwischen Industriebetrieben im regionalen Raum  Kompatibilität mit der Ökonomie als Voraussetzung für umsetzungs orientiertes Partizipationsinteresse auf der Unternehmerseite  Einstieg mittels operationalisierbarer Stoffstrommanagementziele  Identifizierung weiterer nachhaltigkeitsorientierter Handlungsfelder und Problemlösungsstrategien gemäß Interesse der Netzwerkakteure Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

53 Zentrale Kooperationsziele regionaler SSM-Netzwerke
Bündelung regionaler Problemlösungskompetenz im Bereich SSM Aufbau von gegenseitigem Vertrauen zwischen Unternehmensvertretern  wesentl.Voraussetzung für Erfahrungs- und Informationsaustausch Identifizierung konkreter Win-Win-Potenziale für regionales SSM innerhalb und zwischen Industriebetrieben im regionalen Raum  Kompatibilität mit der Ökonomie als Voraussetzung für umsetzungs orientiertes Partizipationsinteresse auf der Unternehmerseite  Einstieg mittels operationalisierbarer Stoffstrommanagementziele  Identifizierung weiterer nachhaltigkeitsorientierter Handlungsfelder und Problemlösungsstrategien gemäß Interesse der Netzwerkakteure Substitution von Kontrolle durch Vertrauen zur Senkung von Transaktionskosten  Austausch mehr oder weniger sensbiler Informationen innerhalb einer überschaubaren, wechselseitig bekannten Akteursgruppe  Systematisierung / Aktualisierung konkreter Informationsbausteine  Vergrößerung der Umsetzungswahrscheinlichkeit neuer Wege Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

54 Zentrale Kooperationsziele regionaler SSM-Netzwerke
Bündelung regionaler Problemlösungskompetenz im Bereich SSM Aufbau von gegenseitigem Vertrauen zwischen Unternehmensvertretern  wesentl.Voraussetzung für Erfahrungs- und Informationsaustausch Identifizierung konkreter Win-Win-Potenziale für regionales SSM innerhalb und zwischen Industriebetrieben im regionalen Raum  Kompatibilität mit der Ökonomie als Voraussetzung für umsetzungs orientiertes Partizipationsinteresse auf der Unternehmerseite  Einstieg mittels operationalisierbarer Stoffstrommanagementziele  Identifizierung weiterer nachhaltigkeitsorientierter Handlungsfelder und Problemlösungsstrategien gemäß Interesse der Netzwerkakteure Substitution von Kontrolle durch Vertrauen zur Senkung von Transaktionskosten  Austausch mehr oder weniger sensbiler Informationen innerhalb einer überschaubaren, wechselseitig bekannten Akteursgruppe  Systematisierung / Aktualisierung konkreter Informationsbausteine  Vergrößerung der Umsetzungswahrscheinlichkeit neuer Wege Institutionalisierung des Netzwerkforums zur Erhöhung der Verbindlichkeit der zwischenbetrieblichen Kontakte Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

55 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

56 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

57 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

58 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Fehlen / Wegfall eines geeigneten Moderators Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

59 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Fehlen / Wegfall eines geeigneten Moderators Mangel an finanziellen Grundlagen zu Stabilisierung und Ausbau Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

60 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Fehlen / Wegfall eines geeigneten Moderators Mangel an finanziellen Grundlagen zu Stabilisierung und Ausbau Free-rider-Problematik Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

61 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Fehlen / Wegfall eines geeigneten Moderators Mangel an finanziellen Grundlagen zu Stabilisierung und Ausbau Free-rider-Problematik innere Reibungsverluste, die die Koordinationskosten erhöhen Instrumentalisierung des Netzwerks durch interne Machtstrategen zwischenmenschliche Probleme unter den Netzwerkakteuren und andere primär emotional bedingte Faktoren Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

62 Zentrale Gefahrenpotenziale regionaler SSM-Netzwerke
entgegengesetzte Interessen unter den Unternehmensvertretern die Netzwerkakteure passen nicht zur Lösung der Problemstellung die Netzwerkakteure besitzen nicht die notwendige Entscheidungsmacht Wegfall wichtiger Protagonisten oder Fragestellungen Fehlen / Wegfall eines geeigneten Moderators Mangel an finanziellen Grundlagen zu Stabilisierung und Ausbau Free-rider-Problematik innere Reibungsverluste, die die Koordinationskosten erhöhen Instrumentalisierung des Netzwerks durch interne Machtstrategen zwischenmenschliche Probleme unter den Netzwerkakteuren und andere primär emotional bedingte Faktoren Verkrustungsgefahren durch zu frühe Institutionalisierung u.v.a.m. Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

63 Das Stoffverwertungsnetzwerk RN in seinem Netzwerkkontext
Modell Hohenlohe VV: Herr Weissenbach Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen, Gründung 1991 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: > 200 Recyclingnetzwerk Obersteiermark (A) Herr Prof. Strebel Industrielle Symbiose Kalundborg (DK) Herr Brings-Jacobsen Arbeitskreis Umwelt & Wirtschaft im RND Prof. Dr. Liesegang, Univ. HD Prof. Dr. Kunz, FH MA Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 1991 Treffen: 2 x jährlich Mitgliederstamm: Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Region Rhein-Neckar / Region Ulm Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Stehling, Univ. Ulm Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl > 100 Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich Umweltkompetenzzentrum Heidelberg Rhein-Neckar (UKOM) e.V. VV: Dr. Würzner, Umweltbürgermeister HD Insg. 9 Vorstandsmitglieder (Pol,Wirtsch,Wiss) GF: Marc Massoth Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 2003 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: ggw. ca. 35 = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

64 Das Stoffverwertungsnetzwerk RN in seinem Netzwerkkontext
Modell Hohenlohe VV: Herr Weissenbach Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen, Gründung 1991 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: > 200 Recyclingnetzwerk Obersteiermark (A) Herr Prof. Strebel Industrielle Symbiose Kalundborg (DK) Herr Brings-Jacobsen Arbeitskreis Umwelt & Wirtschaft im RND Prof. Dr. Liesegang, Univ. HD Prof. Dr. Kunz, FH MA Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 1991 Treffen: 2 x jährlich Mitgliederstamm: Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Region Rhein-Neckar / Region Ulm Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Stehling, Univ. Ulm Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl > 100 Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich Umweltkompetenzzentrum Heidelberg Rhein-Neckar (UKOM) e.V. VV: Dr. Würzner, Umweltbürgermeister HD Insg. 9 Vorstandsmitglieder (Pol,Wirtsch,Wiss) GF: Marc Massoth Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 2003 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: ggw. ca. 35 = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

65 Das Stoffverwertungsnetzwerk RN in seinem Netzwerkkontext
Modell Hohenlohe VV: Herr Weissenbach Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen, Gründung 1991 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: > 200 Recyclingnetzwerk Obersteiermark (A) Herr Prof. Strebel Industrielle Symbiose Kalundborg (DK) Herr Brings-Jacobsen Arbeitskreis Umwelt & Wirtschaft im RND Prof. Dr. Liesegang, Univ. HD Prof. Dr. Kunz, FH MA Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 1991 Treffen: 2 x jährlich Mitgliederstamm: Regionales Stoffstrommanagementnetzwerk Region Rhein-Neckar / Region Ulm Ulmer Initiativkreis Nachhaltiges Wirtschaften (unw) Prof. Dr. Stehling, Univ. Ulm Prof. Dr. Majer, Univ. Stuttgart Interorganisationales Netzwerkforum mit Facharbeitskreisen Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl > 100 Arbeitskreis Stoffstrommanagement Dr. Sterr, IUWA Heidelberg e.V. Instrumentengestütztes Informations- und Kommunikationsnetzwerk mit taktisch-operativer Ausrichtung Treffen: mehrmals jährlich Umweltkompetenzzentrum Heidelberg Rhein-Neckar (UKOM) e.V. VV: Dr. Würzner, Umweltbürgermeister HD Insg. 9 Vorstandsmitglieder (Pol,Wirtsch,Wiss) GF: Marc Massoth Interorganisationales Netzwerkforum Gründung 2003 Treffen: mehrmals jährlich Mitgliederzahl: ggw. ca. 35 = BMBF-Projekt Landesumweltakademie BaWü: VT Regionale Stoffstrommanagementnetzwerke; Stuttgart, © Dr. Thomas Sterr IUWA / Univ. HD

66 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Akademie für Natur- und Umweltschutz beim Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg Aktivierung der Wirtschaft in der Lokalen Agenda - Möglichkeiten für Städte und Gemeinden - Themenkreis 1: Vom runden Tisch zum Konkreten Projekt Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Dr. Thomas Sterr Vorstand am Institut für Umweltwirtschaftsanalysen (IUWA) Heidelberg e.V.; Geschäftsführer der IUWA GmbH und wiss. Angestellter / Projektkoordinator am LS BWL I (Prof. Liesegang) der Universität Heidelberg Kontaktadresse: IUWA Heidelberg e.V. Tiergartenstraße 17, Heidelberg / ;


Herunterladen ppt "Aufbau und Gestaltung regionaler Stoffstrommanagementnetzwerke"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen