Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zum Einstieg, zur Wiederholung und zur Vertiefung: Datengewinnung Datenanreicherung Datenverarbeitung …mit XML und XSLT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zum Einstieg, zur Wiederholung und zur Vertiefung: Datengewinnung Datenanreicherung Datenverarbeitung …mit XML und XSLT."—  Präsentation transkript:

1 Zum Einstieg, zur Wiederholung und zur Vertiefung: Datengewinnung Datenanreicherung Datenverarbeitung …mit XML und XSLT

2 Der Plan Wo das XML herkommt Wie das XML schöner wird
Regex XSLT Was hinten rauskommt document() Variablen xsl:for-each-group Visualisierung

3 … wo das XML herkommt XML aus Word Word ist schon XML
Übersetzung Typographie in Markup Übergabe an OpenOffice XML aus OpenOffice TEI OpenOffice Package

4

5 … wo das XML herkommt XML aus XML-Editoren XML aus Word
Word ist schon XML Übersetzung Typographie in Markup Übergabe an OpenOffice XML aus OpenOffice TEI OpenOffice Package Pro und Kontra XML aus XML-Editoren Author Mode

6

7 … wo das XML herkommt XML aus XML-Editoren XML aus Word
Word ist schon XML Übersetzung Typographie in Markup Übergabe an OpenOffice XML aus OpenOffice TEI OpenOffice Package Pro und Kontra XML aus XML-Editoren Author Mode Die Welt der spitzen Klammern

8 XML-Daten verbessern Ziel: Handarbeit vermeiden!
Einfaches Suchen&Ersetzen Word-(OpenOffice)-Macros Regular Expressions regex in XSLT Datenanreicherung mit XSLT

9 Regular Expressions (in Oxygen)
Ausgangslage Verschiedene Dialekte Maßgeblich: perlre Umfang der Implementierung? oXygen vs. XML-Schema vs. XSLT Syntax

10 Regular Expressions (in Oxygen)
Syntax (nur das allerwichtigste) . Beliebiges Zeichen [] Zeichenklasse [0-9], [a-z] beliebige Ziffer bzw. Buchstabe () Gruppierung … kann später angesprochen werden | oder [r | v] der Buchstabe r oder v \ Maskierung \. tatsächlich ein Punkt und nicht beliebieges Zeichen * Beliebige Häufigkeit .* beliebige Menge beliebiger Zeichen + Ein oder mehrmals [0-9]+ eine Zahl mit mindestens einer Stelle ? Ein oder kein Mal [0-9]? eine Ziffer oder nichts

11 Regular Expressions (in Oxygen)
Syntax (schon nicht mehr so wichtig) \d Ziffer \w Buchstabe oder Ziffer \s Whitespace-Zeichen ^ Anfang einer neuen Zeile $ Zeilenende \n Zeilenumbruch ? Greediness ausschalten ([0-9].*\])*? [in Oxygen10 nicht implementiert] … und weitere, siehe z.B.

12 Regular Expressions (in Oxygen)
Ausgangslage (perlre) Syntax Das wichtigste: Gruppierte Muster bilden Variablen auf die man beim Ersetzen zugreifen kann Obacht: Zeilenorientierung, greediness Beispiel 1 (einfache Seitenumbrüche) Beispiel 2 (Ilg-Apparat)

13 Regular Expressions (in Oxygen)
Beispiel 1 text [1ra] text [1rb] text [1va] text [1vb] text [2ra] text [2rb] text [2va] Beispiel 2 <app n="1"></app><app n="X_*">Versus C. R., et ed. R. absunt ab omnibus… <app n="2"></app><app n="X_1">animaeque, V.</app><app n="X_2">vacationem… <app n="3"></app><app n="X_1">hylariV,.</app><app n="X_2">evangelici C. …

14 Regular Expressions (in Oxygen)
Ausgangslage (perlre) Syntax Das wichtigste: Gruppierte Muster bilden Variablen auf die man beim Ersetzen zugreifen kann Obacht: Zeilenorientierung, greediness Beispiel 1 (einfache Seitenumbrüche) Beispiel 2 (Ilg-Apparat) Erweiterung: regex plus XPath Möglichkeiten und Grenzen

15 regex in XSLT xsl:analyze-string XPath-Funktionen
xsl:matching-substring, xsl:non-matching-substring XPath-Funktionen matches() replace() tokenize()

16 Datenanreicherung per XSLT: copy-all-but …
Ausgangslage Grundtemplate

17 Datenanreicherung per XSLT: copy-all-but …
Grundtemplate <xsl:template match="node() | processing-instruction() | comment()"> <xsl:copy> <xsl:apply-templates select="node() | processing-instruction() | comment()"/> </xsl:copy> </xsl:template> - Was ist der Trick dahinter?

18 Datenanreicherung per XSLT: copy-all-but …
Ausgangslage Grundtemplate Beispiel 1 (falsche Seitenumbrüche, copy-all-Beispiel1.xml) … mit copy-all.xsl Beispiel 2 (mehrfache Apparate) Lösung: multiple_apps.xl

19 Datenanreicherung per XSLT: die document()-Funktion
Anwendungsszenarien Die document()-Funktion ( … und doc-available() ) Mögliche Fehlerquellen (String vs. Pfad; Namensräume) Beispiel1 (Images hinzuziehen, regex-Beispiel1, images.xml, copy-all.xsl) Beispiel2 (Geokoordinaten, locations.xml) Zum Verständnis: … was mit einem Google-Service geht, geht mit jeder wohlgeformten XHTML-Seite! (Beispiel geo-coord aus wp; Schriftsteller aus wp)

20 Auch ein Single Source Prinzip: die result-document()-Funktion
Anwendungsszenarien (siehe z.B. sdoe) <xsl:result-document href="Pfad/Dateiname"> … viele weitere Schalter … Die Mächtigkeit von result-document <xsl:for-each select="div"> <xsl:result-document … alle weiteren Anweisungen </xsl:result-document> </xsl:for-each>

21 Schwach, stark, nützlich: Variablen
Variablen in XML können nichts keine Veränderung nur lokal gültig (Übergabe als Parameter) Variablen in XML können vieles Ständige Überschreibung in Schleifen Komplexe Inhalte durch Aufruf weiterer Templates Variablen in XML sind anders Variablen können Kontextinformationen speichern Variablen können temporäre Knotenbäume enthalten … Variablen können beliebige Bäume enthalten

22 Wie ging es eigentlich jemals ohne? xsl:for-each-group
Einsatzzwecke Der xsl:for-each-group-Befehl current-group(), current-grouping-key() Beispiel1 (Fischer-Frage) Refs rausziehen; mit copy-all-but + document zurückspielen Beispiel2 (Schriftsteller (herleiten!), Geburtskohorten) geb-kohorten.xsl schreiben

23 Visualisierung? Visualisierung wozu? Fake-Grafiken (?) mit HTML
Fake-Grafiken (?) mit HTML Beispiel (Geburtskohorten) Eigene Grafiken mit SVG Torten und anderes Eye Candy Beispiel (Verteilung der Hss. auf Sprachen) Google-Maps Beispiel (Handschriftenlokalisierung)

24

25 XSLT- produziert

26

27

28 Visualisierung? Visualisierung wozu? Fake-Grafiken (?) mit HTML
Beispiel (Geburtskohorten) Eigene Grafiken mit SVG Torten und anderes Eye Candy

29

30 Visualisierung? Visualisierung wozu? Fake-Grafiken (?) mit HTML
Beispiel (Geburtskohorten) Eigene Grafiken mit SVG Torten und anderes Eye Candy Beispiel (Verteilung der Hss. auf Sprachen)

31 Simple Pie Chart … <img src= "http://chart.apis.google.com/chart? chs=450x & cht=p & chd=t:{$ProzArab},{$ProzHeb},{$ProzLat} & chl=arabic|hebrew|latin & chdl={$ProzArab}%|{$ProzHeb}%|{$ProzLat}% " />

32 "Google-o-Meter" <img src="http://chart.apis.google.com/chart? chs=225x & cht=gom & chd=t:{$VollstaendigkeitFol} & chl=Seitenangaben({$VollstaendigkeitFol}%) "/>

33 Visualisierung? Visualisierung wozu? Fake-Grafiken (?) mit HTML
Beispiel (Geburtskohorten) Eigene Grafiken mit SVG Torten und anderes Eye Candy Beispiel (Verteilung der Hss. auf Sprachen) Google-Maps Beispiel (Handschriftenlokalisierung)

34 Google Maps per XSLT

35 Google Maps per XSLT Drei Zutaten HTML-Container Externe Javascripte
Lokale Einstellungen (Javascript) Key Karte: Mittelpunkt, Zoomfaktor, Funktionalitäten Marker: Position, Info-Fenster (HTML)

36 Drei Zutaten … <script src="http://maps.google.com/maps?file=api&v=2&sensor=false&key=ABQIAAAA6wyLPpbDp03tNqBX6NzZyRT2yXp_ZAY8_ufC3CFXhHIE1NvwkxRNs-JV0rqHP75bygTkcn_guLR8zg" type="text/javascript"></script> <div id="map" style="width: 950px; height: 350px"></div>

", "width": "800" }

37 Drei Zutaten … <script type="text/javascript"> //<![CDATA[ if (GBrowserIsCompatible()) { function createMarker(point,html) { var marker = new GMarker(point); GEvent.addListener(marker, "click", function() { marker.openInfoWindowHtml(html); }); return marker; } // Display the map, with some controls and set the initial location var map = new GMap2(document.getElementById("map")); map.addControl(new GLargeMapControl()); map.addControl(new GMapTypeControl()); map.setCenter(new GLatLng(48,-7),3); …

38 Drei Zutaten … // Set up markers with info windows <xsl:for-each-group select="//location" group-by="."> <xsl:variable name="longlat" select="document('locations_geo.xml')// <xsl:variable name="breite" select="substring-before($longlat,' ')"/> <xsl:variable name="laenge" select="substring-after($longlat,' ')"/> <xsl:variable name="infotext" select="'//institution'"></xsl:variable> var point = new GLatLng(<xsl:value-of select="$breite"/>, <xsl:value-of select="$laenge"/>); var marker = createMarker(point,'<a href="#{current-group()[1]/../text()}"> <xsl:value-of select="current-grouping-key()"/></a>:<br/> <xsl:for-each-group select="current-group()" group-by="../../institution"> <xsl:value-of select="current-grouping-key()"/> <br/> </xsl:for-each-group>'); map.addOverlay(marker); </xsl:for-each-group> } //]]> </script> ", "width": "800" }

39 … jetzt noch einmal grundsätzlich: zwei Basisstrategien in XSLT
"pull-Ansatz" ein template erledigt so viel wie möglich, indem es nacheinander Teilaufgaben abarbeitet und sich dazu die benötigten Inhalte selbst holt zunächst übersichtlich, einfach zu entwickeln, unabhängig von der Reihenfolge der Elemente im xml, nicht modular, wird bei komplexen Dokumenten unübersichtlich "push-Ansatz" templates betreffen möglichst immer nur bestimmte Elemente und verweisen für deren Inhalte auf andere templates (xsl:apply-templates) für Anfänger unübersichtlicher, abhängig von der Reihenfolge der Elemente im xml, modularsierte templates werden in verschiedenen Kontexten verwendet, bei komplexen Dokumenten letztlich leichter wartbar in der Praxis häufig Mischung beider Strategien

40 Basisstrategien in XSLT …
<!-- Pull --> <xsl:template match="/"> <xsl:for-each select="div"> <h1><xsl:value-of select="head"/></h1> <xsl:for-each select="p"> <p><xsl:value-of select="."></xsl:value-of></p> </xsl:for-each> </xsl:for-each> </xsl:template> Es gibt Situationen, die sich mit einem pull-Ansatz nicht lösen lassen! <p> enthalte <persName> …

41 Basisstrategien in XSLT …
<!-- Push --> <xsl:template match="/"> <xsl:apply-templates/> </xsl:template> <xsl:template match="div"> <xsl:apply-templates/> </xsl:template> <xsl:template match="head"> <h1><xsl:value-of select="."/></h1> </xsl:template> <xsl:template match="p"> <p><xsl:value-of select="."/></p> </xsl:template>

42 Basisstrategien in XSLT …
<!-- Pull und Push --> <xsl:template match="/"> <h1>Inhalte</h1> <ul> <xsl:for-each select="div"> <li><a select="head"/></a></li> </xsl:for-each> </ul> <xsl:apply-templates/> <xsl:template match="div"> <a <xsl:apply-templates/> </xsl:template> <xsl:template match="head"> <h1><xsl:value-of select="."/></h1> </xsl:template> <xsl:template match="p"> <p><xsl:value-of select="."/></p> </xsl:template> </xsl:template>

43 Templates können sich auch wie Funktionen verhalten
<!– am Anfang muss der namespace kml deklariert sein --> <xsl:call-template name="fetchGeo"> <xsl:with-param name="suche" select="Berlin"/> </xsl:call-template> <xsl:template name="fetchGeo"> <xsl:param name="suche"/> <xsl:variable name="key" select="'ABQIAAAA6wyLPpbDp03tNqBX6NzZyRT2yXp_ZAY8_ufC3CFXhHIE1NvwkxRNs-JV0rqHP75bygTkcn_guLR8zg'"/> <xsl:variable name="URL" select="http://maps.google.com/maps/geo? q={$suche}&output=xml&sensor=false&key={$key}"/> <xsl:value-of select="document($URL)//kml:coordinates"/> </xsl:template>


Herunterladen ppt "Zum Einstieg, zur Wiederholung und zur Vertiefung: Datengewinnung Datenanreicherung Datenverarbeitung …mit XML und XSLT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen