Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PROJEKTTITEL: WE ARE IN. WE ARE IN FOR AN UNHINDERED ACCESSION TO THE EUROPEAN UNION Leading Partner des Projektes: BNB CONS, Ankara Türkei Partner des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PROJEKTTITEL: WE ARE IN. WE ARE IN FOR AN UNHINDERED ACCESSION TO THE EUROPEAN UNION Leading Partner des Projektes: BNB CONS, Ankara Türkei Partner des."—  Präsentation transkript:

1 PROJEKTTITEL: WE ARE IN. WE ARE IN FOR AN UNHINDERED ACCESSION TO THE EUROPEAN UNION Leading Partner des Projektes: BNB CONS, Ankara Türkei Partner des Projektes: RUE – Risorse Umane Europa, Non- Profit Organisation mit Sitz in Udine

2 WE ARE IN Bezugsrahmen: in dem Bereich der Dialogverstärkung der Zivilgesellschaft in Türkei, bezüglich der Genehmigungsverhandlung zur UE wurde dieses Projekt als Tätigkeit der aktiven Teilnahme der Jugendlichen entwickelt. Beginnstermin: 20 August 2008 Endetermin: November 2009 Ort: Ankara –Türkei Finanzielle Quelle: Ausschreibung PROMOTION OF THE CIVIL SOCIETY DIALOGUE BETWEEN EUROPEAN UNION AND TURKEY: YOUTH INITIATIVES FOR DIALOGUE., Türkei (www.csdproject.net)

3 WE ARE IN Thematische Prioritäten: Entwicklung des Dialogs der Zivilgesellschaft zwischen der Europäische Union und der Türkei Schaffung von einem Dialog zwischen EU-Ländern und der Türkei und Teilen der gemachten Erfahrungen; Stütze der Tätigkeiten, um die Kenntnisse über die europäischen Themen (Geschickte, Kultur, negativen und positiven Aspekte bezüglich der europäischen Erweiterung, Werte, Struktur, EU- Politik) zu verbessern.

4 WE ARE IN Spezifische Zielen des Projektes: Soziale Integration der jungen Behinderten (indem europäischen Muster und Strategien der Integration von Behinderten und die Verbreitung von dieser Strategie in der Gesellschaft verwenden); Sensibilisierung für europäische Bürgerschaft; Schaffung eines nationalstrategischen Projektes; Stütze des Vergleichungsprogramms, des Sozialmodels von Behinderten, um gleiche Rechte für jemanden zu garantieren; Stütze der Annährungsweise der europäischen Commission;

5 WE ARE IN Andere Ziele des Projektes: Die Zusammenarbeit zwischen den europäischen und den türkischen Organisationen (Pfadfinder einschließlich) fördern und die Entwicklung von ihren Strategien stützen; Das Bekenntnis und die Überlegung über die Kultur- und die Werteunterschieden stimulieren in der Perspektive des EU- Beitritt der Türkei, um die zukünftige Integration zu erleichtern; Über die Rechte der Behinderte und ihren Schutz informieren, um eine stärkere Gesellschaft ohne Barriere zu schaffen; Das Bewusstsein des Sozialmusters der Behinderten (mittels der Zusammenarbeit der Pfadfinder) und die Verbreitung dieses Musters an die ganze Gesellschaft sowie interessierten Organisationen verstärken; Die Entwicklung der Rechte von Behinderte und der möglichen Lösungen, um die Barriere in jedem Bereich des Lebens zu übersteigen; Das Thema von Integration der behinderten Menschen in aller politischen Tätigkeiten, indem zur Perspektive der wirksamen Integration der Behinderte bringen.

6 WE ARE IN Implementierungsmodalitäten des Projektes in der Türkei: Der Koordinator Volkan Dogan hat das Projekt mittels der Treffen mit den Jugendlichen von verschiedenen Organisationen und Vereinen darauf konzentriert: Verstärkung der Kontakte und der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Organisationen der Zivilgesellschaft und nationalen Organisationen, die eine aktiven Rolle im Jugendbereich haben; Schaffung der Kontaktnetz unter diesen Organisationen und eines Musters von wirksamen Betrieb. Durch dieses Musters wurden die Bereiche herausgefunden, wo die jugendlichen Tätigkeiten verstärkt werden sollte. Verstärkung der Erfahrungen und erhaltenen Informationen und folgenden Entwicklung der Berufsfähigkeiten der Angestellten des Jugendzentrums Yenimhalle di Ankara, der sich um behinderte Jugendlichen kümmert; Gründliche Untersuchung und Vergleich der Richtlinien bezüglich des Spezialerziehungsprogramm in Europa und in der Türkei, um zu entscheiden, in welchem Bereich das türkische System nach den Bedingungen und den Bedürfnissen verändert werden sollte;

7 WE ARE IN Sensibilisierung der Jugendlichen und der jungen Behinderten für die Politik der Länder und der UE, Erleichterung des Zugangs zur nötigen Dokumentation dieser Thematik, Schaffung einer Diskussionsplattform, Entwicklung von Erziehungstätigkeiten; Bestimmung der Schwierigkeiten der Behinderten in der Sozialtätigkeiten, um das Zentrum Yenimhalle von Ankara in eines wirksameren Gebiet zu verwandeln; Identifizierung der Probleme und der Bedürfnisse der Menschen mit Behinderung in der aktiven Teilnahme an das alltägliche Leben, Entwicklung und Analyse der möglichen Lösungen (zu diesem Ziel eine Umfrage, die Analyse und die Verbreitung der Ergebnisse unter die NRO und nationalen Organisationen); Sensibilisierung der Jugendliche und der Familien mit behinderten Kindern für die wesentlichen Rechte, systematische Treffen mit diesen Familien und Schaffung der nötigen Strukturen von Unterstützung und Strukturen, die die Zugänglichkeit erleichtern; Organisation von Ausbildungslehrgängen für Jugendlichen und junge Behinderten über die aktive Mitteilung und Mitteilungswissenschaften; Schaffung von Zusammenlebensmöglichkeiten zwischen Jugendlichen und jungen Behinderten im Politik-, Kultur- und Sozialbereich (mit der Methodologie der Pfadfinder Baris des Zentrums Yenimhalle, um ihre Teilnahme in der Sozialtätigkeiten zu verstärken).

8 WE ARE IN Tätigkeit : Schaffung einer Pfadfindereinheit mit dreizehn behinderten Jugendlichen durch der Verwicklung eines Pfadfinderbetreuers und eines Teams, die Erziehungsexperte ist, und durch wöchentliche Treffen; Entwicklung einer Forschung/Umfrage, die die Bestimmung von Gelegenheiten für behinderten Menschen einer aktiven Teilnahme zum täglichen Leben durch die Verwicklung von zwei Akademiker, ein Statistikexperte, ein Spezialerziehungsexperte der Universität Ankaras als Ziel hat; Außerdem, eine wissenschaftliche Studie vorbereiten, die auf die Implementierung von 250 Erhebungen mit den behinderten Jugendlichen, 100 mit ihren Familien und 100 mit den Aktivisten/Freiwilligen mit der Hilfe des türkischen Teams und der Pfadfinder in Ankara konzentriert ist; Veröffentlichung eines Dokumentes oder einer Projekterfahrung und der Umfrageergebnisse;

9 WE ARE IN Tätigkeit : Planung und Realisierung einer Mission von RUE – Risorse Umane Europa und von einem Sozialrehabilitationsexpertenteam in Ankara vom 20. bis 26. Mai Das Ziel: Teilen der zwei Arbeitskontexte, der Sanitärsysteme und der Gelegenheiten für behinderten Jugendlichen; Bildungstraining: aktive Mitteilung, Privaterziehung, Gruppendynamik, Geschichte und Funktionieren der europäischen Union, Jugendpolitik der europäischen Union; Sozialintegration; Vorbereitung einer türkischen Mission in Italien; Planung und Realisierung einer Mission der Leiterpartner und der türkischen Sozialrehabilitationsexperten in der Region Friaul -Julisch Venetien, um beide Arbeitskontexten und Sanitärsystemen zu teilen und Gelegenheiten für jungen Behinderten zu geben. Die Reise ist für nächsten Juli vorgesehen.

10 WE ARE IN Im Marz 2009 nimmt der Präsident von RUE - Risorse Umane Europa Kontakt mit der Region Friaul-Julisch Venetien auf -regionales Referat für Gesundheit, das von Herrn Dr. Roberto Brancati vertretet ist - und mit dem Dienst der Entwicklungsarbeit, der von Frau Dr. Paola Tabor vertretet ist. In beiderseitigem Einvernehmen wird eine Expertenliste bestimmt, die zusammen mit zwei Mitarbeitern von RUE – Herr Dr. Alessandro Giardina und Frau Dr. Weronika Grelow – an den Projekt in Ankara vom 26.Mai teilnehmen werden: - Herr Dr. Giulio Borgnolo - Herr Dr. Stefano Schierano - Frau Dr. Gabriella Tavoschi Der türkische Koordinator Volkan Dogan auf Antrag der Region bestätigt, dass er hilfsbereite ist, Treffen zwischen den türkischen und den italienischen Spezialisten zu organisieren. In Bezug auf: Behinderung /Gesundheit und der Begriff von Sozialeinschluss von dem ICF-Sichtpunkt Status der Gesetzgebung und der medizinischen und sozialen Dienste; Arbeitsstatus hinsichtlich der spezifischen Themen bei dem türkischen Erziehungsministerium, dem türkischen Verein der Behinderten und einigen wichtigen NRO.

11 WE ARE IN AUBILDUNG IN ANKARA, 23. UND 24. MAI 2009 Zielen: Treffen mit NRO- Freiwilligen, Spezialisten und Interessierten; Diskussion über die Themen: Mitteilung, Zivilgesellschaft, europäische Union, Integration, Jugendpolitik; Austausch von spezialisierten Erfahrungen/Überlegungen über die Begriffe Europa und europäische Union; Neue Projekten und zukünftige Zusammenarbeiten fördern. Empfänger: 25 Jugendlichen mit einem Alter zwischen 19 und 30 Jahren

12 WE ARE IN Das Kurs war auf vier Modulen nachgedacht: Mitteilungsmodul: wirksame Mitteilung der Gruppendynamik, Problem-Solving, Cooperative- Learning, Kampfleitung; Sozialmodul: interkulturelle Mitteilung, Sozial- und Kulturintegration, Einbeziehung; Europäische Union – Modul: Geschichte der EU, europäische Parlament, europäische Jugendpolitik, Erweiterung der EU, europäische Erziehungssystem; Integrationsmodul und Einbeziehung: heutige Europa.

13 WE ARE IN SCHLUSSÜBERLEGUNGEN Diese erste Forschungsmission in Ankara Mai 2009 hat sich in einer günstigen und herzlichen Klima gelaufen; alle getroffene Personen erklärten sich für eventuellen Zusammenarbeite oder Kooperationsprojekten mit der Region und mit RUE als hilfsbereit. Das Projekt, dessen diese Mission eine Phase war, sieht einen Besuch zu unserer Region eines türkischen Teams nächsten Juli vor. Das ist eine wichtige Gelegenheit für Erlernung und Zusammenarbeite. Diese Mission erlaubt die Punkte zu bestimmen, die vertieften werden muss, um zukünftige Teilnahmeprojekte im Sozialsanitär- und Rehabilitationsbereich, menschliche Rechte und Zivilgesellschaft zu schaffen. In diesem Sinn erscheint die Erklärung von Hilfsbereitschaft zum Dialog, dessen schriftliche Mitteilung in wenigen Zeit erwartet ist, zwischen dem Außenbeziehungsminister der Eu und Herr Dr. Sermet Barasan, Verwaltungsdirektor der Behinderten in Ankara. Die Organisation der besuchten Abteilungen und die Qualität der Physiotherapieleistungen ist auf eine gute Ebene resultiert. In den besichtigten Krankenhäusern sind die Unterscheidungen der Dienste von Pädiatrie wenig entwickelt. Sie sind in den Diensten der Erwachsener eingeschlossen. Trotzdem ist die Anwesenheit der Eltern während der Behandlungen eine Stärke der Organisation. Die Auskünfte, die während der Mission gesammelt wurde, betonten, dass es eine große Zentralisation der Dienste und der Rehabilitationsbehandlungen in der wichtigsten Städte des Landes gibt. Strukturen, Facharzte, Allgemeinmedizinarzte und Pädiater fehlen auch für Primärbehandlungen in der Außenregionen und in der bäuerlichen Gebieten.

14 WE ARE IN Aufgrund von den oben genannten Punkten müssen diese Personen jedenfalls die Kenntnis über die Realität außerhalb der Stadtgrenze im Bereich der Dienste vorsehen, die sich zu den Behinderten gewendet sind. ICF (International Classification of Functioning) ist anerkennt und wird in seinen Grundsätzen von dem Nationalgesetzt auf die Behinderung angewendet; die strategische ausführende Pläne sehen Folgendes vor: innerhalb von 2010 wird ein ausgereichtes Klassifizierungssystem angewendet, das mit der internationalen Klassifizierung vereinbart ist. in wird die Forschung über die Behinderte in der Türkei durch geeignete Mitteln realisiert. innerhalb 2008 wird ein Database über die Behinderung in der Türkei realisiert. Durch: Vertiefung der Kenntnisse der verschieden Klassifikationssystemen der Behinderung in anderen Länder. Im Notfall von nationalen und internationalen Zusammenarbeiten Förderung der Verwendung der Klassifikationssystem Implementierung der ICF Schütze der Zusammenarbeit und der Kooperation zwischen NRO und den Experten über die Gesundheit, die Sozialwissenschaft, sowie die Statistik mit dem Ziel, Messungs- und Statistikmitteln über die Behinderung zu entwickeln. Verbreitung der Daten unten den Sozialbediener Im Notfall, Kauf von den nötigen Diensten

15 WE ARE IN Diese Punkte bieten verschiedene Zusammenarbeitsmöglichkeiten für die regionale Gesundheitsagentur als WHO-Zusammenarbeitszentrum, indem besonders die lange Erfahrung in der Verbreitung der ICF- Grundsätze und der Inhalte der UN-Konvention der Rechte der Personen mit Behinderung in Betracht ziehen, nicht nur in der Ausbildung des Sanitätspersonals sondern auch in der Volkgesundheit. Man muss auch die Verfügbarkeit des Krankenhaus Gervasutta (Udine), eventuelle Berufsaustausche mit den Fachleuten der besichtigten Abteilungen besonders was die Rehabilitation in dem pädiatrischen Alter betrifft. Auch RUE sieht mit Interesse die Implementierungsmöglichkeit des Projektes WE ARE IN, mittels Teilen der von der Türkei koordinierten Projektidee The new Europe meets Turkey, deren die Region FVG Partnerin in der Fassung 2007 für die Ausschreibung Dialog der Zivilgesellschaft ist. Besonders relevant ist die spezifische Funktion von Frau Dr. Weronika Grelow, die während des Besuches in Ankara eine wichtige Rolle als Übersetzerin/Dolmetscherin und als Vermittlerin zwischen zwei verschiedene Kulturen hatte. Als sie in Italien zurückgekommen ist, hat sie von türkisch auf italienisch die Dokumente und die Nachrichte übergesetzt, die wichtig war, um die Verhältnisse fortzusetzen. Auch ihre Anwesenheit während des Besuches des Leading-Partner in Italien nächste Juli wichtig werden sein.

16 Risorse Umane Europa – R.U.E. 1.Via G. Giusti, Udine Tel/fax or Web-Seiten: ; 2.San Donà di Piave (VE), ITIS V. Volterra Via Milano, 9 Tel Fax Web-Seiten:


Herunterladen ppt "PROJEKTTITEL: WE ARE IN. WE ARE IN FOR AN UNHINDERED ACCESSION TO THE EUROPEAN UNION Leading Partner des Projektes: BNB CONS, Ankara Türkei Partner des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen